Nicole Staudinger Brüste umständehalber abzugeben

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(18)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brüste umständehalber abzugeben“ von Nicole Staudinger

Es ist Nicoles zweiunddreißigster Geburtstag und sie freut sich auf die Feier mit ihren Kindern und ihrem Mann. Unter der Dusche wird sie abrupt aus ihren Gedanken gerissen, als sie einen Knoten in ihrer Brust ertastet. Eine Welt bricht für sie zusammen. Die Ärzte stellen Nicole später die Diagnose, dass in ihrem Körper nicht nur ein aggressiver Tumor wächst, sondern sie außerdem Trägerin des sogenannten Angelina-Jolie-Gens ist, durch das auch ihre Eierstöcke gefährdet sind. Das kann Nicole überhaupt nicht gebrauchen! Um dem Feind ein Gesicht zu geben, tauft sie ihren Krebs kurzerhand Karl Arsch und stellt sich voller Lebenswillen und Optimismus der Diagnose. Sie arbeitet weiter an ihrer Selbstständigkeit und bleibt die starke Mama, denn: Sterben kommt für Nicole Staudinger nicht in Frage! Mitreißend und humorvoll berichtet Nicole Staudinger über ihr Leben zwischen Kindergeburtstagen, Selbstständigkeit und Chemotherapie.

Nicole ist eine bewundernswerte Frau, die dieses Buch so humorvoll und mitreißend erzählt, dass man es am liebsten gar nicht zur Seite legen

— Zwergenzimmerchen

Berührend, mich zum Teil zu Tränen gebracht und direkt danach zum Lachen. Ohne bisher direkt betroffen gewesen zu sein: Schönes Buch.

— once-upon-a-time

Eine klare Leseempfehlung.

— glanzente

WAHNSINN! Alles an Emotionen!

— JuliaRobertsmoechtegern

Erfahrungsbericht einer jungen Mutter zum Thema Brustkrebs, leider etwas zu aufgesetzt, konnt mich nicht überzeugen

— makama

Hilfreich für alle, die auch eine schlimme Diagnose erhalten

— fredhel

Sehr gut geschriebenes Buch.

— Leylascrap

Ein trauriges, mutiges und vor allem bewundernswertes Buch.

— Waffelcore

Eine Frau eine Krankheit, eine lebensbedrohliche Krankheit die von jetzt auf gleich so angtsmachen präsent ist. Dann beginnt der Kampf!

— JasminDeal

Emotionale Geschichte einer starken Frau, die mich zu Tränen gerührt hat

— Benundtimsmama

Stöbern in Sachbuch

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Brüste umständehalber abzugeben - Rezension

    Brüste umständehalber abzugeben

    Zwergenzimmerchen

    26. June 2016 um 19:42

    Nicole ertastet an ihrem 32. Geburtstag einen hoch aggressiven Tumor in ihrer Brust. Die zweifache Mutter, die gerade eine eigene Firma gegründet hat, nennt ihren Tumor Karl Arsch. Sie erhält die furchtbare Diagnose, dass sie genau die selben genetischen Vorbelastungen hat wie Angelina Jolie. Nicole berichtet mit ihrer humorvollen Art über ihr neues Leben mit ihrem ungebetenen Besucher und berichtet über ihre Chemotherapie und das Leben, was natürlich in vollen Zügen (nebenher) weiter läuft.Nicole ist eine bewundernswerte Frau, die dieses Buch so humorvoll und mitreißend erzählt, dass man es am liebsten gar nicht zur Seite legen möchte. Bewundernswert deshalb, weil sie trotz dieser schlimmen Zeit nie ihren Lebensmut verloren hat.Der Einstieg in dieses Buch fällt sehr leicht, denn es ist flüssig geschrieben und man kommt schnell in das Thema hinein. Nicole berichtet über ihre Erlebnisse in dieser schweren Zeit und bringt einen dabei trotzdem zum schmunzeln. Die Autorin berichtet ganz offen über ihre Gefühlswelt und zieht den Leser damit in den Bann. So authentisch wie sie darüber berichtet hat man das Gefühl, ihr ganz nah zu sein und sie verstehen zu können. Diese „Achterbahn der Gefühle“, die Krebspatienten durchmachen müssen, wird einem durch dieses Buch besonders deutlich. So wird auch die stärkste Person diese Zeit nicht ohne Ängste durchstehen können. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Aber dennoch kann ich es euch wirklich empfehlen. Nicole nimmt einen durch ihren humorvollen und mitreißenden Schreibstil mit auf diese wirklich anstrengende Reise, bis hin zum glücklichen Ziel, ihrem „Happy End“. Es wird deutlich wie wichtig die Familie und Freunde auf dieser anstrengenden Reise sind und wie man es schafft, trotzdem den Lebensmut zu behalten.

    Mehr
  • Steh deine Frau

    Brüste umständehalber abzugeben

    eskimo81

    28. December 2015 um 12:43

    Nicole freut sich auf ihren zweiunddreissigsten Geburtstag. Bis sie unter der Dusche steht und ein Knoten entdeckt. Karl Arsch wird sie die nächste Zeit begleiten. Eine gut geschriebene Biographie von Nicole Staudinger über die Entdeckung und Behandlung von Brustkrebs. Sehr bewegend und berührend. Man merkt, dass Nicole Staudinger Erfahrung hat (vor Menschen zu sprechen etc.) - sie trifft mit den Worten den Nerv. Natürlich erlebt jeder eine Krebserkrankung anders, eigen. Aber ich glaube schon, dass sie ein guter Einblick in diese sehr harte Zeit gegeben hat. Die Forschung ist weit, aber noch nicht weit genug... Ihrer Mutter und ihrem Mann gebührt viel Anerkennung und Respekt! Wieso schaut eine Frau bei Brustkrebs nicht weg? Angst? Das Wissen der Vorbelastung? Jede 10te ist betroffen. Jede (auch Männer!) kann es treffen. Frauen, die diesen Weg mit Kraft, Mut und Elan gehen - denen gebührt höchsten Respekt. Weiblichkeit kommt aus dem Inneren und hat mit Äusserlichkeiten oder Organen nichts zu tun (Seite 280) - was für eine wahre Aussage! Fazit: Eine berührende Biographie die auch zeigt, dass Brüste und Haare nicht alles im leben einer Frau sein muss / darf. Der Mensch - die Persönlichkeit zählt!

    Mehr
  • Unfassbar

    Brüste umständehalber abzugeben

    JuliaRobertsmoechtegern

    22. November 2015 um 11:31

    Hallo zusammen, ich habe dieses Buch abends im Bett angefangen und die ganze Nacht durch gelesen. Meine Töchter sind im ähnlichen Alter, wie die der Autorin. Vielleicht kann ich mich deswegen so gut hineinversetzen. Ich bin wohl (scheinbar) gesund - das muss ich dazu sagen. Ich wusste nicht, dass ein Buch soviele Emotionen in mir hoch holt. Ich musste lachen, weinen und wieder lachen und mit fühlen...WAHNSINN! Ich habe die Autorin bei DAS! im NDR gesehen, so bin ich auch auf das Buch gekommen. Sie ist so authentisch und sympathisch. Ich wünsche Ihr, dass Sie für immer gesund bleibt, alleine schon damit sie mehr Bücher schreiben kann! DANKE :-)

    Mehr
  • Leserunde zu "Brüste umständehalber abzugeben" von Nicole Staudinger

    Brüste umständehalber abzugeben

    Nicole_Staudinger

    Ihr lieben Leseratten! Ihr kennt Euch so viel besser aus, als ich - und trotzdem versuche ich es! Mein Name ist Nicole Staudinger und vor zwei Wochen erschien mein Buch "Brüste umständehalber abzugeben". Ich bin letztes Jahr mit nur 32 Jahren und zwei Kindern an Brustkrebs erkrankt und ich berichte in diesem Buch über meinen Weg. Das Buch ist so heiter, wie ein Buch über Krebs halt heiter sein kann. Aber wenn ihr zwischendurch lachen müsst, so ist das durchaus gewollt! Ich würde mich freuen, mit Euch in Kontakt zu kommen und Euch 10 Bücher zur Verfügung zu stellen.  Schreibt mir gerne, wer ihr seid und warum ich mitlesen wollt. Weitere Infos gibt es auf https://www.facebook.com/NicoleStaudingerAutorin?ref=hl und www.nicole-staudinger.net Ich gebe mir Mühe immer schnell auf alles zu antworten, aber bitte habt Nachsicht mit mir. Ich pendele zwischen Pressearbeit und Popo abwischen hin und her. Ich freue mich sehr auf Euch!

    Mehr
    • 224
  • Diagnose Brustkrebs

    Brüste umständehalber abzugeben

    makama

    21. November 2015 um 11:48

    An ihrem 32. Geburtstag entdeckt Nicloe Staudinger einen Knoten in Brust. Schnell stellt sich heraus, das DIng ist bösartig, zudem trägt sie auch das sogenannte Angelina Jolie Gen in sich. Der Kampf gegen den Krebs beginnt für die Mutter zweier kleiner Kinder. Das heißt zunächst Diagnostik und Staging, dann Chemotherapie, radikale Brust OP, entfernung der Eierstöckke und Bestrahlung. Sie hat die volle Unterstützung ihrer Familie und kann sich immer auf ihren Ehemann und ihre Eltern verlassen. Soweit so gut, doch leider konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen. Vieles wirkt zu aufgesetzt, zu fröhlich ( trotz vieler Tränen)  - es kommt nichts an Emotionen rüber. Mir hat da das Buch von Rebecca Seeliger, die mit Mitte 20 an Brustkrebs erkrankte deutlich besser gefallen, es war viel authentischer und ihre Höhen und Tiefen konnte ich gut nachvollziehen. Das hat mir gefehlt. Deshalb nur 3,5 Sterne,  die ich der Form halber auf 4 aufrunde, weil es sich gut und schnell lesen lies.

    Mehr
  • Tolles Buch

    Brüste umständehalber abzugeben

    kratzboesch

    19. November 2015 um 21:53

    Ich habe Nicole Staudinger im Radio gehört und sie hat in so kurzer Zeit so viele Gefühle in mir wach gerüttelt. Das Buch habe ich schon zweimal gelesen und ich bin echt platt! So ein Thema so rüberzubringen, ich finde es grandios!

  • Positiv bleiben

    Brüste umständehalber abzugeben

    fredhel

    15. November 2015 um 18:52

    Nicole Staudinger will nach einer kurzen Kinderauszeit mit einem neuen Berufsziel durchstarten. Alle Weichen sind gestellt mit Schlagfertigkeitsseminaren für Frauen quer durch die Republik zu touren. Mit Worten kann sie wirklich umgehen, das beweist sie mit ihrem autobiographischen Roman "Brüste umständehalber abzugeben". Karl Arsch verhindert alle Pläne und stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Karl Arsch nennt sie den triple negativ Tumor in ihrer Brust, den sie plötzlich beim Duschen ertastet. Der Leser begleitet sie nun durch die langen Wochen der Chemo und den anschließenden OPs. Es ist ein Mutmacher-Buch. Es zeigt, daß man sich nicht unterkriegen lassen soll von einer schlimmen Diagnose und daß man sich sogar unter der Therapie ein lebenswertes Leben erhalten kann. Für mich als Nichtbetroffene liest es sich sogar etwas verharmlosend, aber vielleicht ist es haargenau der richtige Ton, wenn man selbst am Anfang mit der schlimmen Diagnose hadert und von Todesängsten geplagt wird. Nicole Staudinger ist jedenfalls eine sehr taffe, sehr sympathische Frau, die bestimmt vielen Krebspatientinnen etwas die Angst nehmen kann.

    Mehr
  • Etwas zu aufgesetzt

    Brüste umständehalber abzugeben

    aftersunblau

    09. November 2015 um 11:40

    Es ist der Morgen ihres 32. Geburtstages als Nicole beim duschen einen Knoten in ihrer Brust ertastet. Voller Panik geht sie noch am gleichen Tag zum Arzt und setzt damit die ganze Maschinerie von Untersuchungen in Bewegung. Schnell steht fest das sie einen besonders aggressiven Krebs hat, der zuerst einmal mit einer Chemotherapie zum schrumpfen gebracht werden muss. In ihrem Buch beschreibt die Autorin ihre Ängste ob sie es wohl schaffen wird und die Angst ihre beiden Söhne nie aufwachsen zu sehen. Sie erzählt von den einzelnen Untersuchungen und wie sie sich auf sie ausgewirkt haben. Alles in einem lockeren Ton, der für mich aber aufgesetzt wirkte denn so oft wie diese Frau geweint hat, nehme ich ihr die Lockerheit, die sie hier vorgibt, nicht ab. Fast auf jeder Seite hat sie geweint, geheult, geschluchzt, usw. Ich bin selbst zum dritten Mal vom Krebs betroffen, so viele Tränen habe ich in den ganzen Jahren meiner Erkrankung nicht geweint. Bei dem Gejammer wie sie das ziehen ihrer Drainage beschrieben hat musste ich mal mit den Augen rollen. Die Untersuchungen wurden mir zu oberflächlich beschrieben und ich finde auch nicht das sie mit ihrer Erzählweise anderen Frauen Mut vermitteln konnte. Vor etwa einem Jahr habe ich von Rebecca Seeliger "Heute habe ich keine Lust zu sterben" gelesen, in dem es um das gleiche Schicksal ging und das Buch fand ich um Längen besser. Untersuchungen wurden genauer beschrieben, so dass jede Frau eine Vorstellung davon hat was auf sie zu kommt. Obwohl auch sie offen und ehrlich über ihre Ängste geschrieben hat, kam das Buch wesentlich lebensbejahender daher und konnte Frauen Mut machen diesen schweren Weg zu gehen. Ich vergebe 3,5 Sterne

    Mehr
  • Brüste umständehalber abzugeben

    Brüste umständehalber abzugeben

    Leylascrap

    09. November 2015 um 11:13

    Nicole Staudinger berichtet von ihrer Brustkrebs-Zeit. Alle auf und Ab´s verpackt sie auf eine recht humorvolle Art.
    Sie nimmt einen mit in eine sehr intime und schmerzvolle Zeit und zeigt sowohl ihre zerbrechliche Seite als auch ihre große Stärke. 

    Die Kapitel sind nicht unnötig lang und durch ihren Humor lässt sich das Buch hervorragend lesen. 

  • Krebs besiegen – Erfahrungen einer jungen Mutter

    Brüste umständehalber abzugeben

    AngiF

    Die Diagnose Brustkrebs ist sicherlich für jede Frau desaströs, dramatisch und benötigt wohl auch Zeit, sie zu realisieren, kommt noch hinzu, dass die Frau eine junge, zweifache Mutter ist, wird es selbstverständlich um vieles schwieriger, denn frau macht sich zunächst einmal Sorgen um die Kinder, was aus ihnen wird, ob sie deren Großwerden selbst erleben darf. Genauso ist es jedoch Nicole Staudinger, der Autorin von „Brüste umständehalber abzugeben“ ergangen. Wie viele Kräfte sie in sich selbst mobilisiert hat, um diese monströse Krankheit zu bekämpfen, kann man als Außenstehender und Leser des Buches wohl nur erahnen. Trotzdem hat sie es uns, die wir das Buch lesen, so angenehm wie möglich gestaltet, mit ihr diese schlimme Zeit noch einmal Revue passieren zu lassen. Ihr Schreibstil ist schön, flüssig und bei aller Schwere des Themas auch durchaus humorvoll. Die Autorin hat mit ihrem ihr eigenen Humor und ihrer positiven Ausstrahlung die Krankheit bekämpft und letztendlich und glücklicherweise über sie gewonnen. In ihrem Buch lässt uns Nicole Staudinger teilhaben an allen Stationen ihrer Krankheit, die sie mit dem eigenen Ertasten des Knotens in ihrer Brust beginnend, über das Haare lassen, über angenehme und unangenehme Zeitgenossen, die Chemo, immer wieder lange Wartezeiten, bis zum glücklichen Ausgang der Erkrankung, nämlich der Krebsfreiheit, durchlaufen musste. Mir als Leserin wird besonders deutlich, wie viel Kraft sie aus dem Beistand ihrer Familie und Freunde ziehen konnte. Die Autorin berichtet ehrlich und unverfälscht, was bei mir auch das eine oder andere Tränchen kullern ließ. Gerne vergebe ich dem Buch seine verdienten fünf von fünf möglichen Sternen und danke der Autorin, dass sie durch das Schreiben des Buches nun andere Frauen teilhaben lässt an ihrem Schicksal, an ihrem Weg, der alles andere als einfach war, an einem Sieg über die böse Erkrankung Krebs. Ein Buch, dass sich sehr zu lesen lohnt, nicht nur für Betroffene und Angehörige, auch gesunde Frauen, die sich mit dem Thema auseinander setzen und sich ihm stellen wollen.

    Mehr
    • 6

    eskimo81

    27. October 2015 um 11:37
  • Emotionaler Bericht

    Brüste umständehalber abzugeben

    flieder

    25. October 2015 um 21:27

    Nicole Staudinger wollte gerade in ihrem neuen Job so richtig durchstarten. Aber am Tag ihres 32. Geburtstag wurde alles ganz anders. Der morgendliche  Gang zur Dusche schleuderte sie plötzlich in ein Leben voller Angst und Ungewissheit. Sie ertastete in ihrer Brust einen Knoten, der von den Ärzten bei einer genaueren Untersuchung als bösartig deklariert wurde. Kurzerhand wurde der Tumor als Karl Arsch betitelt und ihm wurde ein schonungsloser Kampf angesagt. Nicole Staudinger beschreibt ihren langen Weg in dieser schwierigen Zeit in ihrer ganz eigenen optimistischen Art. Sie lässt den Leser sehr oft schmunzeln, traurig sein und manchmal sogar ein Tränchen verdrücken. Unverblümt erzählt sie ihre Empfindungen und Ängste, nichts wird beschönigt oder gar ausgelassen. Einen starken Rückhalt gab ihr aber auch ihre Familie und Freunde, die stets an ihrer Seite waren und  immer zur Stelle waren wenn Not am Mann war. Für betroffene Frauen ist dieses Buch zwar kein Ratgeber, aber es macht durchaus Mut es schaffen zu können. Nicole Staudinger wünsche ich alles erdenklich Gute und wünsche ihr ein sehr langes, gesundes Leben

    Mehr
  • Emotionale Geschichte einer starken Frau, die mich zu Tränen gerührt hat

    Brüste umständehalber abzugeben

    Benundtimsmama

    Worum geht es? An ihrem 32. Geburtstag ertastet Nicole Staudinger einen Knoten in ihrer Brust. Von diesem Tag an ändert sich ihr Leben schlagartig. Statt sich um ihre Kinder zu kümmern und ihrer neuen Selbstständigkeit nachzugehen, bestimmen nun ständige Arztbesuche und eine Chemotherapie ihren Alltag. Aber eins ist für die junge Mutter sofort klar: Aufgeben ist keine Option - sie will leben! So nimmt sie den Kampf gegen “Karl Arsch”, den so von ihr getauften Tumor, auf und arbeitet nebenbei weiter an ihrer Selbstständigkeit, begleitet ihre Kinder zu Kindergartenfesten und treibt viel Sport. Es ist die ehrliche, authentische und bemerkenswerte Geschichte einer ganz großen Kämpferin. Meine Meinung zum Buch: Auch noch einen Tag nachdem ich das Buch beendet habe, bin ich immer noch ziemlich aufgewühlt und kann meine Gedanken zu dem Gelesenen schwer ordnen. Ich habe sehr lange überlegt, ob ich mich für diese Leserunde bewerben soll und ob ich mich wirklich mit diesem Thema erneut befassen möchte. Ich bin nicht selber betroffen, habe aber meine Kollegin im letzten Jahr während ihrer Brustkrebserkrankung begleitet. Auch die Mutter einer sehr guten Freundin ist vor ein paar Jahren an Brustkrebs erkrankt und konnte leider nicht geheilt werden. Ein Blick ins Internet zeigt, dass Brustkrebs mit Abstand die häufigste Krebserkrankung bei Frauen ist. Längst sind nicht nur ältere Frauen betroffen, sondern es trifft auch die Jüngeren, in diesem Fall Nicole mit ihren gerade mal 32 Jahren. Das Cover zeigt eine hübsche, glücklich aussehende Nicole, deren Gesicht zwar von der Cortison-Aufnahme gezeichnet ist, aber deren Augen strahlen. Es ist ein Strahlen, welches man in nur in besonderen Momenten zu sehen bekommt. Ein sehr schönes Foto, wie ich finde. Der Titel des Buches “Brüste umständehalber abzugeben” finde ich ziemlich gut gewählt. Da erkennt man schon, dass die Autorin mit viel Humor an die Erzählung über ihre Krankheit herangegangen ist. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Nicole Staudinger schreibt es in einem leichten und flüssigen Schreibstil. Mit ihrer humorvollen Art nimmt sie dem Leser den Schrecken vor dieser Krankheit und schaffte es neben den vielen traurigen Momenten auch immer wieder, mich schmunzeln zu lassen. Neben ihrem fürsorglichen Ehemann und ihren beiden kleinen Kindern hat sie in ihrer Mutter eine weitere wertvolle Stütze. Sie stärkt ihr den Rücken und ist bei all ihren Terminen an ihrer Seite. Das finde ich toll, denn es gibt ganz viele Menschen, die durch diese Zeit alleine durchmüssen und die ihre Angehörigen selbst noch aufbauen müssen, obwohl es eigentlich anders herum sein sollte. Das Buch hat mich sehr nachdenklich gemacht und mir vor Augen geführt, wie wenig wir doch das größte Geschenk, das wir haben, zu schätzen wissen: unsere Gesundheit. Wie achtlos wir häufig damit umgehen und wie selbstverständlich wir es annehmen. Ohne Schmerzen, ständige Krankenhausbesuchen, Arzttermine und Chemotherapien. Ich war wirklich erstaunt, wie viele Arzttermine die Betroffenen durchstehen müssen, bevor die eigentliche Behandlung starten kann. Für mich besonders emotional: die Kapitel, in denen die Autorin über ihre kleinen Kinder schreibt. Die haben mich wirklich zu Tränen gerührt und mich immer wieder staunend zurückgelassen. Dass sie so viel Kraft hat, sich nicht ins Schneckenhaus zu verkriechen, sondern “Karl Arsch” entschlossen entgegen zu treten und sich nicht klein kriegen zu lassen, finde ich bemerkenswert. Dieses Buch macht sicher vielen Betroffenen sehr viel Mut und hilft vielleicht auch, wenn die Unterstützung der Familie oder der Freunde fehlt. Ich kann es Euch nur empfehlen. Lest es, auch wenn ihr nicht betroffen seid. Es zeigt Euch, was im Leben wirklich wichtig ist: die Gesundheit und die Zeit, die ihr mit Euren Kindern, Familie oder Freunden habt. Passt auf Euren Körper auf und geht zur Vorsorge! Fazit: Eine sehr emotionale und rührende Geschichte einer starken Frau mit ganz viel Herz. LESENSWERT, nicht nur für Betroffene. Danke, Nicole, dass Du Deine Geschichte für uns aufgeschrieben hast. Fünf von fünf Sternen.    

    Mehr
    • 3

    Benundtimsmama

    25. October 2015 um 07:17
    Leuchtturmwaerterin schreibt Eine ganz tolle Rezension! Ich denke, dieses Buch werde ich auf meine Wunschliste packen.

    Schön, dass sie Dir gefallen hat. Danke ❤️

  • Meine Eindrücke =)

    Brüste umständehalber abzugeben

    Waffelcore

    23. October 2015 um 19:47

    Ich hatte die Gelegenheit, das Buch während der Leserunde zu lesen ( vielen lieben Dank, dass ich mitmachen durfte) und möchte euch meine Eindrücke berichten. Nicole bemerkt an ihrem 32. Geburtstag, dass sie einen Knoten in der Brust hat. Es folgen etliche Arztbesuche, Chemotherapie und Bestrahlung und als Leser bekommt man die Gelegenheit, hautnah dabei zu sein. Bei "Brüste umständehalber abzugeben" handelt es sich meiner Meinung nach um eines der berührendsten und zugleich Mut machendsten Bücher die ich je gelesen habe. Dieses Buch ist nicht nur für Erkrankte geschrieben, sondern richtet sich an die Allgemeinheit und hat mir gezeigt, dass jedes Schicksal angenommen und jeder Kampf erfolgreich geführt werden kann, wenn man nur den Mut hat, sich seiner Situation zu stellen. Der Kampf gegen Karl Arsch wird so erzählt, dass man sich als Leser direkt im Geschehen fühlt, teilweise meint man wirklich, man wäre direkt mit im Krankenhaus und könnte den Verlauf der Erkrankung hautnah miterleben. Nicole Staudinger erzählt ihre Geschichte mit soviel Witz und Charme, dass ich das ein oder andere Mal wirklich schmunzeln musste. Genauso häufig gab es Momente, wo mir die Tränen kamen. Dieses Buch berührt zutiefst und bringt einen dazu, über seine eigenen Ansichten nachzudenken und das ein oder andere doch positiver zu sehen. Liebe Nicole Staudinger, vielen lieben Dank für den Mut, dieses Buch zu schreiben! Es hat mir unendlich viel Mut und Kraft gegeben und ich bin mir sicher, dass das Buch auf viele andere die gleiche Wirkung haben wird.

    Mehr
  • mutiger unterhaltsamer fesselnder Tatsachenroman der mich erschüttert, aufklärt und schmunzeln liess

    Brüste umständehalber abzugeben

    sabrinchen

    19. October 2015 um 22:08

    Brüste umständehalber abzugeben ist ein Buch aus der Reihe Erfahrungen das mich total gut unterhalten und berührt hat. Auf dem Cover ist eine sympathische lebensbejahende Frau zu sehen, das ist die Autorin selbst. Sie gewährt uns einen besonderen Blick in ihr Leben und den Kampf gegen Krebs. Danke Nicole Staudinger das du deine Geschichte mit der Welt teilst. Eine starke Frau mit ebenso starken Menschen an ihrer Seite. MIt diesem Buch hat Nicole einiges aufgearbeitet, so empfinde ich das und kann so Betroffenen Mut spenden. Offen und unverblümt erzählt Sie uns ihre Erfahrungen mit dem Brustkrebs und wir dürfen mit dabeisein. Das Buch lässt sich angenehm und locker lesen und ist gut nachvollziehbar. Mit einer Reife an Erfahrung und einen gewissen schwarzen Humor erzählt sie eine Ernsthafte Story. Diese echte Krankengeschichte ist unterhaltsam, lehrreich und macht Mut. Mich hat es fasziniert ,erschüttert und auch schmunzeln lassen was die Autorin auch glaube ich erreichen wollte. Ein tolles Buch das die Hoffnung weckt und dir zuruft !Gib ja nicht auf! Kurze Kapitel mit teilweise witzigen Überschriften,mutige Aktionen, und ehrliche Worte. Danke für dieses ergreifende ,ehrliche und unterhaltsame Buch. Es macht mir wieder deutlich das grösste Glück ist wenn man selbst und die Lieben gesund sind. Ich möchte dieses Buch jedem ans Herz legen der gesund ist oder selbst mit Krankheit zu kämpfen hat Von mir gibt es die volle Sternzahl von 5.

    Mehr
  • da gibt es die komplette Bandbreite an Emotionen

    Brüste umständehalber abzugeben

    JasminDeal

    19. October 2015 um 13:32

    Ich habe dieses lustige, traurige und bewegende Buch verschlungen. Ich bin nicht betroffen, mich interessiert dieses Thema aufgrund seiner steigenden Präsenz. Ich habe geweint, gelacht und mitgelitten, mal mit Nicole, mal mit allen Menschen in ihrer Umgebung. Gerne würde ich jetzt, zur Feier des Tages, mit einem Piccolo anstoßen, auf Nicole und ihre Gesundheit um die sie so sehr gekämpft hat. Darauf das sie durchgehalten hast, dass sie der Krebs nicht gebrochen hat und sie damit auch anderen Mut macht. Nehmt das Schicksal an, steckt die Kraft in das Kämpfen, nicht in das nicht bringende Hinterfragen. Ich wünsche ihr alles erdenklich Gute, ein langes und gesundes Leben und würde mich freuen, wieder etwas von ihr lesen zu dürfen. Es wäre wirklich schade, wenn es bei diesem einen Buch bleiben würde, ich glaube da steckt noch mehr in ihr drin, woran sie uns teilhaben lassen kann und aus dem wir lernen können.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks