Nicole Steyer

 4,3 Sterne bei 194 Bewertungen
Autorin von Das Pestkind, Die Hexe von Nassau und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nicole Steyer (©)

Lebenslauf

Ich wurde 1978 in Bad Aibling geboren und bin in Rosenheim aufgewachsen. Nach meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation arbeitete ich einige Jahre in der IT-Branche in München. Doch dann zog mich im Jahr 2001 die Liebe nach Idstein im schönen Taunus. Nach der Geburt meiner beiden Kinder begann ich wieder vermehrt zu schreiben. Das Ausdenken von Geschichten begleitet mich seit meiner Kindheit. Bereits im Alter von acht Jahren verkaufte ich meine ersten selbst gebastelten Bücher. Ich begann mit Kindergeschichten, die ich meinen Töchtern vorlas, die aber auch von einem kleinen Verlag veröffentlicht wurden. 2008 machte ich mich als freie Autorin selbstständig. Ich war schon immer ein großer Freund von historischen Romanen. Irgendwann wurde ich auf die Idsteiner Stadtgeschichte aufmerksam und begann zu recherchieren. Besonders die Zeit der Hexenverfolgungen hatte es mir angetan. Nach einigen Recherchearbeiten kam mir die Idee für meinen ersten historischen Roman. Idstein ist meine Heimat geworden und die Gassen der Altstadt verzaubern mich immer wieder neu. Ich lebe mit meiner Familie in einem ruhigen Ortsteil, umgeben von Wald und Feldern.

Alle Bücher von Nicole Steyer

Cover des Buches Das Pestkind (ISBN: 9783426514399)

Das Pestkind

 (61)
Erschienen am 03.03.2014
Cover des Buches Die Hexe von Nassau (ISBN: 9783426511329)

Die Hexe von Nassau

 (46)
Erschienen am 02.11.2012
Cover des Buches Der Fluch der Sommervögel (ISBN: 9783426515846)

Der Fluch der Sommervögel

 (35)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Der Gaukler und die Tänzerin (ISBN: 9783426520000)

Der Gaukler und die Tänzerin

 (23)
Erschienen am 01.06.2017
Cover des Buches Die Kunst des Teufels (ISBN: 9783426517857)

Die Kunst des Teufels

 (19)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Die Hexe von Nassau (ISBN: 9783746640839)

Die Hexe von Nassau

 (9)
Erschienen am 10.10.2023
Cover des Buches DJ Stolen (ISBN: 9783862376520)

DJ Stolen

 (1)
Erschienen am 11.11.2011
Cover des Buches Das Pestkind 1 (ISBN: 9783426432648)

Das Pestkind 1

 (0)
Erschienen am 25.02.2014

Neue Rezensionen zu Nicole Steyer

Cover des Buches Die Hexe von Nassau (ISBN: 9783746640839)
Imke_Brunns avatar

Rezension zu "Die Hexe von Nassau" von Nicole Steyer

spannender Roman zur Hexenverfolgung in Idstein
Imke_Brunnvor 4 Monaten

Idstein 1676: Katharina und ihre Mutter leben bescheiden von Näharbeiten und deren Verkauf auf dem Markt. Katharina hat die Hoffnung ihren Jugendfreund, jetzt Pfarrer, heiraten zu können, als erst ihre Mutter als Hexe verurteilt wird und dann auch Katharina verhaftet wird. Der Henker will sie unbedingt verurteilen und verfolgt sie erbarmungslos.

Die Geschichte basiert auf wahren Fakten (am Idsteiner Hexenturm hängt eine Plakette mit den Namen der Opfer) und ist geschickt mit Fiktion zu den Beziehungen der Protagonisten verwoben. An einiges Stellen wird die Erzählung etwas langatmig, wirklich gestört hat mich das nicht, es wirkte eher wie eine Atempause in der Handlung.

Wer die Gegend rund um Idstein im Taunus kennt wird das Buch doppelt genießen, da man aufgrund der lebendigen Beschreibung alle Orte bildlich vor Augen hat. 

Für Liebhaber von historischen Romanen sehr zu empfehlen.

Cover des Buches Die Hexe von Nassau (ISBN: 9783746640839)
shilos avatar

Rezension zu "Die Hexe von Nassau" von Nicole Steyer

Ein spannender historischer Roman voller Dramatik
shilovor 5 Monaten

Im Jahr 1676 beginnt Graf Johannes in der Grafschaft Nassau mit einer Hexenverfolgung. Katharinas Mutter wird grausam hingerichtet und auch sie selber gerät in das Visier des Henkers Leonhard Busch, der sie unbedingt als Hexe anklagen will.

Dieser Roman basiert auf historisch belegten Begebenheiten und ist mit fiktiven Ereignissen gekonnt verwoben. Es geht um Aberglauben, Verfolgung, Freundschaft und Hoffnung. Die Handlung ist voller Spannung, Dramatik und zum größten Teil nicht vorhersehbar. Die verschiedenen Charaktere sind bildhaft und lebendig dargestellt. Sie kommen nachvollziehbar und authentisch auf den Leser herüber. Der Schreibstil ist einfach gehalten, lässt sich jedoch flüssig und zügig lesen. Einige Längen und Wiederholungen in der Geschichte störten meinen Lesefluss kaum, denn dazu war die Handlung einfach zu fesselnd.

Mein Fazit:

Ein hervorragend penibel recherchierter Roman, den ich sehr gerne weiterempfehle. 4,5 Sterne.




Cover des Buches Die Hexe von Nassau (ISBN: 9783746640839)
Lerchies avatar

Rezension zu "Die Hexe von Nassau" von Nicole Steyer

Sehr gut recherchierter Roman
Lerchievor 7 Monaten

1676 in Idstein leben Katharina und ihre Mutter ein bescheidenes Leben in der Grafschaft Nassau in der Stadt Idstein. Da beginnt Graf Johannes mit einer Hexenverfolgung und beide geraten in höchste Gefahr. Katharina muss zusehen, wie ihre Mutter grausam hingerichtet wird und gerät selbst in den Focus des Henkers. Dieser will sie um jeden Preis ebenfalls als Hexe überführen.

 

Meine Meinung

Das Buch ließ sich sehr gut und flüssig lesen einfach deswegen, weil es keine Unklarheiten im Text gab, die meinen Lesefluss gestört hätten. Da der Höhepunkt der Hexenverfolgung lt. Wikipedia zwischen 1550 und 1650 lag, geschah das im Buch beschriebene sogar an deren ich möchte sagen Auslauf. Aber es gab auch die Hexenverfolgung in Europa sogar bis 1750.  Was dieses Buch betrifft, so geschah dies eigentlich nur in der Grafschaft Nassau, im angrenzenden Frankfurt gab es das nicht. Die Autorin hat in diesem Buch Fiktives mit Wahrem vermischt, wie sie auch im Nachwort noch erklärt. Das einzige Positive war, dass Frauen bis zu vierzig Jahren nicht angeklagt werden durften. (Vorausgesetzt, man kann hier überhaupt noch etwas positiv sehen). Doch der Henker hat sich in Katharinas Fall nicht daran gehalten. Ich habe mit Katharina den Schrecken erlebt, als ihre Mutter abgeholt wurde, und dann auch noch sie selbst. (Ich glaube nicht, dass ich hier spoilere, denn das ist aus dem Klappentext ziemlich ersichtlich.) Dass diesen Hohlköpfen damals nicht klar war, dass jeder bei diesen Folterungen alles gestehen würde, nur um eben diesen Folterungen zu entgehen verstehe ich heute noch nicht. Da hat sich niemand mit Ruhm bekleckert. Die Landesherren nicht, die Kirche nicht und jeder Folterknecht nicht. Mir taten ´die beiden Frauen, Marias, Katharinas Freundin, Mutter und auch Katharinas Mutter von Herzen leid. Dass es dann auch Katharina traf war noch besonders schlimm, denn sie war doch weit unter vierzig! Wie das dann alles weiterging und wie Katharinas Freund, der ein Pfarrer war, reagiert hat, dass alles muss der geneigte Leser selbst lesen. Das Buch ist spannend vom Anfang bis zum Ende. Es hat mir sehr gut gefallen, mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Ich konnte es fast nicht aus der Hand legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht. Von mir bekommt es eine Leseempfehlung und natürlich die volle Bewertungszahl.

Gespräche aus der Community

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch gerne ins 18. Jahrhundert entführen. Genauer gesagt in das Jahr 1737 in die Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, die damals von dem Grafen Ernst-Ludwig regiert wurde. Begleitet mich in die Welt der Zigeuner, wo ihr Suni kennenlernen werdet, die einst Magdalene hieß.  Lernt Mathis, den Schokoladenmohr und die eigentümlichen Bewohner von Lorenz' Wandertheater kennen, in dem Licht und Schatten eng beeinander liegen. Ich würde mich freuen, wenn ich Euch auf die spannende Reise mitnehmen kann und ihr Suni/Magdalene... manchmal heißt sie auch Pusomori, genauso lieben lernt, wie ich sie liebe.... und was ein Pusomori ist, erfahrt ihr aus dem Buch...

Hier der offizielle Klappentext
Ein praller historischer Roman über eine Frau, die sich im Hessen des 18. Jahrhunderts ihren Platz in der Gesellschaft erkämpfen muss, von der Erfolgsautorin Nicole Steyer und ein leidenschaftliches Plädoyer gegen Diskriminierung.

Einst trug die Zigeunerin Suni einen anderen Namen. Einst wohnte sie in einem Schloss und nicht in Zelten. Aber das war in einem anderen Leben, vor jener Nacht, in der der dunkelhäutige Mathis, den man den "Schokoladen-Jungen" nennt, dem kleinen Mädchen das Leben rettete und die Freunde getrennt wurden.
Als Suni Jahre später nach Darmstadt zurückkehrt, weckt die vertraute Umgebung verdrängte Erinnerungen. Damit wird Suni erneut zur Gefahr für die Frau, die ihr schon einmal nach dem Leben trachtete … Wird ihr Lebensretter von einst ihr noch einmal helfen können?

Wer ein Exemplar gewinnt, verpflichtet sich dazu, es innerhalb der nächsten 4 Wochen nach Erhalt zu lesen, sich aktiv in der Leserunde zu beteiligen und das Buch anschließend zu rezensieren. Mindestens hier bei Lovelybooks, gerne aber auch noch woanders.

Um euch zu bewerben, solltet ihr schon mindestens eine aussagekräftige Rezension hier auf Lovelybooks veröffentlicht haben.

310 BeiträgeVerlosung beendet
Querleserins avatar
Letzter Beitrag von  Querleserinvor 7 Jahren
Heute ist mein neuer Roman "Die Kunst des Teufels" erschienen.  In diesem Roman entführe ich Euch in den wunderschönen Bayerischen Wald, genauer gesagt nach Passau und Umgebung. Meine Mutter stammt aus dieser wunderschönen Region Deutschlands und sie bedeutet für mich vor allen Dingen Kindheitserinnerungen. Es hat mir sehr große Freude gemacht, mich mit diesem Roman ein wenig auf die Suche nach meinen Wurzeln zu begeben und die Region von einer ganz neuen Seite kennenzulernen.

Und darum geht es:
"Teufel hilf mir, Leib und Seel‘ geb‘ ich dir."

Ein Spruch auf Zetteln, die im Jahre 1620 unter Landsknechten in der Nähe von Passau kursieren, verspricht Unverwundbarkeit für einen Tag. Stirbt man doch, so gehört die Seele dem Teufel. Auch Rupert, der Bruder der jungen Holzschnitzerin Teresa lässt sich auf den Handel ein und verliert Leben und Seele. Teresa bleibt in tiefer Trauer allein zurück. Ihr Weg führt sie nach Passau, wo sie sich in den Studenten Christian verliebt. Sie ahnt nichts von seiner dunklen Seite …

Ich freue mich auf die Leserunde mit Euch.

Wer ein Exemplar gewinnt, verpflichtet sich dazu, es innerhalb der nächsten 4 Wochen nach Erhalt zu lesen, sich aktiv in der Leserunde zu beteiligen und das Buch anschließend zu rezensieren. Mindestens hier bei Lovelybooks, gerne aber auch noch woanders.

Um euch zu bewerben, solltet ihr schon mindestens eine aussagekräftige Rezension hier auf Lovelybooks veröffentlicht haben.

200 BeiträgeVerlosung beendet
schafswolkes avatar
Letzter Beitrag von  schafswolkevor 8 Jahren
Danke für das tolle Buch. http://www.lovelybooks.de/autor/Nicole-Steyer/Die-Kunst-des-Teufels-1204044205-w/rezension/1250803789/ Meine Rezi kommt die Woche über auch zu amazon.
Hallo Ihr Lovleybooker,

heute möchte ich Euch eine ganz besondere Frau vorstellen, die in Frankfurt am Main geboren ist. Maria Sibylla Merian war eine Malerin, eine Künstlerin, eine Naturforscherin. Sie studierte die Verwandlung (Metamorphose) der Schmetterlinge, die sie liebvoll Somervögel nannte. Sie war eine großartige Persönlichkeit, die trotz aller Widerstände an ihrer Leidenschaft festgehalten hat.

Begleitet mich in eine Zeit, in der es das Wort Schmetterling nicht gab. In eine Zeit, in der die Menschen glaubten, Schmetterlinge wären verzauberte Hexen, die den Rahm stehlen. Als Butter- oder Schmandfliegen wurden sie beschimpft. Daher stammt auch heute noch das englische Wort für Schmetterling. "Butterfly".


Begleitet mich in eine Zeit des Aberglaubens, in der eine Frau keine Naturforscherin sein durfte, in der die Menschen glaubten, Raupen wären Teufelsgeziefer.

Begleitet mich in das Frankfurt des 17. Jahrhunderts. In eine Stadt, fernab von Hochhäusern und Bankentürmen. In die größte zusammenhängende Fachwerkaltstadt Deutschlands, in der Marias Geschichte begann ...

###YOUTUBE-ID=IV72tpIrcUQ###
601 BeiträgeVerlosung beendet
nicole_steyers avatar
Letzter Beitrag von  nicole_steyervor 9 Jahren
Ihr Lieben, am Donnerstag, also am 06.08. bin ich im Hessischen Fernsehen (hr) in der Sendung HalloHessen zu Gast. Vielleicht habt Ihr ja Lust, mal reinzuschauen. Es geht natürlich um Sommervögel, Maria Merian und Alt-Frankfurt... Beginn der Sendung ist um 16.05 Uhr.

Zusätzliche Informationen

Nicole Steyer wurde am 15. Januar 1978 in Deutschland geboren.

Nicole Steyer im Netz:

Community-Statistik

in 282 Bibliotheken

auf 59 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 13 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks