Nicole Stoye Winterwelt

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 88 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 33 Rezensionen
(34)
(32)
(9)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Winterwelt“ von Nicole Stoye

Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und Du bist mittendrin... Als Arrow mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt wird und er sie auffordert, mit ihm zusammen in den verbotenen Wald zu gehen, hält sie es zunächst für einen schlechten Scherz. Sobald sich jedoch vor ihren Augen der Eingang zum Paradies öffnet, kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn die Geschichten von der anderen Welt und ihren Bewohnern, über die es strengstens untersagt war, zu reden, sind alle wahr. Aufregend ist die neue Umgebung. Doch sehr bald schon muss Arrow lernen, dass es neben der Wärme auch Kälte gibt, und dass der Winter noch unbarmherziger sein kann, wenn man eines Morgens aufwacht und plötzlich nicht mehr weiß, wer man ist. Winterwelt ist eine fantastische Geschichte, die den Leser in eine Welt voller Magie, Abenteuer und mystischer Wesen entführt. Doch neben Elfen, Zwergen und der Suche nach dem verschollenen Vater spielt auch die Liebe eine große Rolle. Es ist der Auftakt einer Trilogie und wird für Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen. Bei diesem Buch handelt es sich um eine, durch eine zusätzliche Passage, erweiterte Version der Ausgabe Winterwelt, ISBN 978-3-00-032134-4. Die Handlung wurde dadurch nicht verändert. Die verringerte Seitenanzahl gegenüber der ersten Auflage ist durch eine Änderung des Schriftbildes zustande gekommen. (Quelle:'Flexibler Einband/18.05.2012')

Eine absolut lesenswerte Triologie!!

— Schnapsprinzessin
Schnapsprinzessin

Der Anfang zog sich etwas hin und war ein wenig verwirrend aber dann entwickelte sich die wunderbare Geschichte der Winterwelt.

— Maro67
Maro67

Ein wunderbarer Beginn einer Trilogie. Am Anfang etwas verwirrend, durch den plötzlichen Szenenwechsel, verfällt man immer mehr der Winterw

— majule
majule
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Winterwelt

    Winterwelt
    SanNit

    SanNit

    20. March 2017 um 19:44

    Guter Einstieg in eine schöne Fantasy Trilogie
    Schöne Schreibweise, so das man schön hintereinander weg lesen kann
    Spannend, einfühlsam, traurig, magisch.
    Macht große Lust auf Teil 2

  • Kompliziert, verzaubernd, gruselig und wunderschön

    Winterwelt
    TiraLi

    TiraLi

    29. July 2016 um 17:05

    Die Geschichte beginnt harmlos und zauberhaft. Während man sich auf diese Welt einlässt und die Charaktere kennenlernt springt man auf einmal in ein unerwartetes Abenteuer welches viele Rätsel mit sich bringt. Die Welt ist sehr detailreich beschrieben mit allen Eigenarten die ihr innewohnen. Man wird immer wieder an Orte entführt die auf ihre ganz eigene Art und Weise traumhaft schön sind. Es geht um Verlust, Trauer, Toleranz, Liebe, Freundschaft, Magie und vieles mehr. Wenn man sich Zeit nimmt und sich auf diese andersartige Welt einlässt wird man mit fantastischen Geschichten belohnt. Ausserdem finden sich in den Büchern allerhand Lebensweisheiten in denen sehr viel Wahrheit steckt. Während ich schon längst ein anderes Buch lese muss ich immernoch an die Winterwelt denken und vermisse die Charaktere die ich dort ins Herz geschlossen habe.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Ein Auftakt, der Lust macht weiter zu lesen!

    Winterwelt
    YvetteH

    YvetteH

    18. September 2015 um 08:58

    Klappentext: Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und Du bist mittendrin... Als Arrow mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt wird und er sie auffordert, mit ihm zusammen in den verbotenen Wald zu gehen, hält sie es zunächst für einen schlechten Scherz. Sobald sich jedoch vor ihren Augen der Eingang zum Paradies öffnet, kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn die Geschichten von der anderen Welt und ihren Bewohnern, über die es strengstens untersagt war, zu reden, sind alle wahr. Aufregend ist die neue Umgebung. Doch sehr bald schon muss Arrow lernen, dass es neben der Wärme auch Kälte gibt, und dass der Winter noch unbarmherziger sein kann, wenn man eines Morgens aufwacht und plötzlich nicht mehr weiß, wer man ist. Winterwelt ist eine fantastische Geschichte, die den Leser in eine Welt voller Magie, Abenteuer und mystischer Wesen entführt. Doch neben Elfen, Zwergen und der Suche nach dem verschollenen Vater spielt auch die Liebe eine große Rolle. Meine Meinung: Nicole Stoye hat hier einen tollen Auftakt für eine Fantasytrilogie geschaffen, die mich in ihren Bann gezogen hat. Mit einem flüssigen Schreibstil zieht sie den Leser schnell mit in die Geschichte und die damit verbundenen Rätsel. Die Protagonisten sind toll ausgearbeitet, bleiben aber trotzdem geheimnisvoll und man kann sie sich gut vorstellen. Die Zutaten der Handlung sind nicht unbedingt neu (Naturgeister, ein Kind, eine Prophezeiung und nur einer kann die magische Welt retten), was aber dem Buch keinen Abbruch tut. Nicole Stoye ist es gelungen, mich zu fesseln und hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht auf die Fortsetzung. Mein Fazit: Ein sehr gelungener Reihenauftakt. Von mir eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • Fantasyroman mit Schwächen

    Winterwelt
    spozal89

    spozal89

    05. April 2015 um 21:47

    Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und du bist mittendrin... Als Arrow mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt wird und er sie auffordert, mit ihm zusammen in den verbotenen Wald zu gehen, hält sie es zunächst für einen schlechten Scherz. Sobald sich jedoch vor ihren Augen der Eingang zum Paradies öffnet, kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn die Geschichten von der anderen Welt und ihren Bewohnern, über die es strengstens untersagt war, zu reden, sind alle wahr. Aufregend ist die neue Umgebung. Doch sehr bald schon muss Arrow lernen, dass es neben der Wärme auch Kälte gibt, und dass der Winter noch unbarmherziger sein kann, wenn man eines Morgens aufwacht und plötzlich nicht mehr weiß, wer man ist. Der erste Teil der Winterwelt-Triologie "Winterwelt" von Nicole Stoye hat mir im Grunde gut gefallen. Es ist ein wirklich bunter Mix verschiedenster Fantasyfiguren die man sich nur vorstellen kann. Leider fand ich den Schreibstil teilweise sehr langatimig und es waren wirklich wahnsinnig viele Rechtschreibfehler enthalten - das erschwert einen das Lesen ein bisschen. Auch fand ich, haben sich die verschieden Ereignisse zu schnell aneinander gereiht und vieles hätte in meinen Augen auch weggelassen werden können, da es die Geschichte nur unnötig in die Länge zog. Ich werde auf jedenfall den zweiten Teil lesen, da mich an sich die Idee des Buches überzeugt hat und ich hoffe die Fehler und die Handlungsstränge besser überarbeitet sind.

    Mehr
  • top Preis-Leistung (kindle)

    Winterwelt
    vio123

    vio123

    07. June 2013 um 10:31

    Also ich muss sagen, dass dieses Buch ein absolutes Schnäppchen ist. Anfangs habe ich wirklich gezweifelt, wie gut wohl die Qualität sein kann, bei einem (sogar für ebook-Format) so günstigen Angebot. Doch diese Zweifel waren unbegründet. Die Geschichte ist fantasievoll, fesselnd und so noch nie dagewesen. Die Charaktere sind, trotz großer Anzahl, authentisch und gut in Szene gesetzt. Der Schreibstil ist zwar nichts besonderes, aber gut verständlich und sehr flüssig zu lesen. Insgesamt war "Winterwelt" ein schönes, märchenhaftes Lesevergnügen und ich kann es mit gutem Gewissen an alle Fans von romantischen Fantasy- Büchern weiterempfehlen.

    Mehr
  • top Preis-Leistung (kindle)

    Winterwelt
    vio123

    vio123

    07. June 2013 um 10:31

    Also ich muss sagen, dass dieses Buch ein absolutes Schnäppchen ist. Anfangs habe ich wirklich gezweifelt, wie gut wohl die Qualität sein kann, bei einem (sogar für ebook-Format) so günstigen Angebot. Doch diese Zweifel waren unbegründet. Die Geschichte ist fantasievoll, fesselnd und so noch nie dagewesen. Die Charaktere sind, trotz großer Anzahl, authentisch und gut in Szene gesetzt. Der Schreibstil ist zwar nichts besonderes, aber gut verständlich und sehr flüssig zu lesen. Insgesamt war "Winterwelt" ein schönes, märchenhaftes Lesevergnügen und ich kann es mit gutem Gewissen an alle Fans von romantischen Fantasy- Büchern weiterempfehlen.

    Mehr
  • Märchen meets Mittelerde und alles einmal durch den Traummixer

    Winterwelt
    Rineth

    Rineth

    13. April 2013 um 23:24

    _Inhaltsangabe lasse ich aus_ Ich bin durch Zufall auf das ebook gestoßen und habe es in wenigen Nächten durch gehabt - es war nämlich meine im-dunkeln-zum-träumen-anregen-Buch;-)  Ich lese ja fast ausschließlich fantastische Geschichten mit vielen ebensolchen Elementen, Winterwelt verlässt aber den Fantasysektor mit einem Bein und stellt jenes im Bereich Märchen ab: kunterbunte, traumhafte, mit Fabelwesen, Gestalten aus Sagen und Legenden, aus Mythen und Überlieferungen, von Bauernweisheiten und alten Religionen beeinflussten Wesen, Landschaften, Zauber und Ereignissen randvoll erzählte Story. Manchmal ist man als Leser durchaus mal verwirrt, überrumpelt oder einfach sprachlos vor apruppten Wendungen oder Handlungen der Figuren, doch im Verlauf und am Ende klärt sich so manches Rätsel auf und man beginnt zu begreifen.  Es ist ein Kunstwerk, wie die Autorin diesen Tanz der Farben und Geschehnisse miteinander verwoben hat!  Dem Leser bleibt nicht selten die Luft weg und ehe man sich versieht, ist man schon wieder bis zu den Ohren im nächsten kleinen Wunder. Die Figuren sind wirklich alle so sympathisch gezeichnet, so liebevoll aufgebaut. Im Menschenreich spielt dies alles etwa im 16-17Jhd. und meist ist die Umgangssprache dem angepasst - aber nicht immer;-) . Arrow trägt ein dickes Gewicht auf ihren Schultern und ich glaube das fast jeder bei dem Abenteuer, welches sie durchmachen musste, anschließend mit Freude in die Geschlossene spaziert wäre. Sie kommt mit ihrem Los jedoch ganz gut zurecht, bis auf den einen oder anderen Anfall akuter Naivität, Egoismus oder Sturheit. Aber da konnte ich bis auf eine Ausnahme gut drüber weg schauen. Ich habe Teil 2 bereits geladen und er wird mich sicher bald wieder begleiten beim einschlafen, doch trotz aller Farbigkeit und Wunder brauche ich auf Grund der vielen vielen Schauplätze, Wendungen und Überraschungen einen Moment Verschnaufpause;-) . Von mir glänzende 4**** Sternchen.

    Mehr
  • Rezension zu "Winterwelt" von Nicole Stoye

    Winterwelt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. February 2013 um 14:46

    Titel: Winterwelt Autor: Nicole Stoye ISBN: 3000379479 Erscheinungsdatum: September 2011 Preis: EUR 0,99 Ebook Cover: Sehr modern. Ich hätte es mir etwas romantischer bzw. märchenhafter gewünscht Kurzbeschreibung laut Buch: Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und du bist mittendrin... Als Arrow mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt wird und er sie auffordert, mit ihm zusammen in den verbotenen Wald zu gehen, hält sie es zunächst für einen schlechten Scherz. Sobald sich jedoch vor ihren Augen der Eingang zum Paradies öffnet, kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn die Geschichten von der anderen Welt und ihren Bewohnern, über die es strengstens untersagt war, zu reden, sind alle wahr. Aufregend ist die neue Umgebung. Doch sehr bald schon muss Arrow lernen, dass es neben der Wärme auch Kälte gibt, und dass der Winter noch unbarmherziger sein kann, wenn man eines Morgens aufwacht und plötzlich nicht mehr weiß, wer man ist. Winterwelt ist eine fantastische Geschichte, die den Leser in eine Welt voller Magie, Abenteuer und mystischer Wesen entführt. Doch neben Elfen, Zwergen und der Suche nach dem verschollenen Vater spielt auch die Liebe eine große Rolle. Es ist der Auftakt einer Trilogie und wird für Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen. Meine Kurzbeschreibung: Es beginnt sehr mysteriös, es kommen vier Personen in einen Stadt mitten in der Nacht und ein zerfallenes Haus, eine Villa, wird wieder zum Leben erweckt. In diesem Haus lebt Arrow bis ihr Vater sie in den verbotenen Wald mitnimmt und ihr eine neue Welt zeigen will. Arrow wächst in der Stadt auf wie ein normales Mädchen. Sie spielt mit den Nachbarskindern und ist glücklich, bis auf bzw. wäre da nicht…….. Ihr Vater und ihr liebster Freund verschwinden immer auf unbestimmte Zeit und sie fehlen ihr sehr. Auch ihre Freunde wundern sich sehr oft über Arrow, sie ist eigenartig und hat manchmal Eigenschaften die einen verwirren. Dann fängt die Geschichte an, Arrow kommt in eine neue Welt, eine Welt die so sonderbar aber auch wunderbar erscheint. Es ist eine Welt voller Freude, Liebe, Magie und Abenteuer. Es kommen dort Wesen vor, die Arrow nur aus den Märchenbüchern ihrer Bibliothek kennt. Doch eines Morgens erwacht sie und all diese schöne Welt ist verschwunden und im Kopf sind nur noch Erinnerungen die einem nicht wirklich erscheinen. Die wunderschöne Welt scheint verloren zu sein ……. JA – Nein ???? dazu mehr … im Buch Schreibstil: Die Autorin versteht es einen mit ihren Worten mitzunehmen. Es sind Worte die einen gefangen nehmen und man kann sich wunderbar jede Person, jede Landschaft und jede Situation vorstellen. Herrlich geschrieben und mitreisend. Fazit: Ein Buch das einen in einen Märchenwelt entführt. Es wird mit Fabelwesen und neuen Wesen gespielt und dass auf eine so leichte Art das man sich nicht erschlagen fühlt von den Informationen. Die Personen und Wesen werden auf eine so schöne Art beschrieben das man sie sich wunderbar vorstellen kann und man regelrecht mitfühlt. Es ist ein Märchen der neuen Art und trotzdem kommen Wesen aus den alten Geschichten vor und das finde ich schön. Ein Buch das Jugendliche, aber auch Erwachsene lesen können. Sterne: *** von 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Winterwelt" von Nicole Stoye

    Winterwelt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. October 2012 um 10:58

    Kurzbeschreibung Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und du bist mittendrin... Als Arrow mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt wird und er sie auffordert, mit ihm zusammen in den verbotenen Wald zu gehen, hält sie es zunächst für einen schlechten Scherz. Sobald sich jedoch vor ihren Augen der Eingang zum Paradies öffnet, kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn die Geschichten von der anderen Welt und ihren Bewohnern, über die es strengstens untersagt war, zu reden, sind alle wahr. Aufregend ist die neue Umgebung. Doch sehr bald schon muss Arrow lernen, dass es neben der Wärme auch Kälte gibt, und dass der Winter noch unbarmherziger sein kann, wenn man eines Morgens aufwacht und plötzlich nicht mehr weiß, wer man ist. Winterwelt ist eine fantastische Geschichte, die den Leser in eine Welt voller Magie, Abenteuer und mystischer Wesen entführt. Doch neben Elfen, Zwergen und der Suche nach dem verschollenen Vater spielt auch die Liebe eine große Rolle. Es ist der Auftakt einer Trilogie und wird für Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen. Der 2.Teil der Trilogie "Frühlingserwachen" wurde am 01.03.2012 veröffentlicht. Über den Autor Nicole Stoye wurde 1982 in Rostock geboren und lebt zusammen mit ihrem wunderbaren Mann in der Nähe von Hamburg. Obwohl sie sich schon im frühen Alter für Mythen, alten Glauben und damit verbundenen Bräuchen begeisterte, wäre ihr nie in den Sinn gekommen, eines Tages eine eigene Geschichte zu Papier zu bringen. Mittlerweile nutzt sie jede freie Minute zum Schreiben. FAZIT: Ich habe mir das Buch gekauft da mir die Kurzanleitung sehr gefallen hat. Ich kann nur eins dazu sagen es ist magisch. Es erscheinen verschiedene Charaktere im Buch und Arrow hat mich, wie auch die Charaktere im Buch, in ihr Bann gezogen. Was mich allerdings traurig gemacht hat, ist das einige Situationen nicht ganz genau beschrieben worden ist und ich nicht auf Anhieb wusste, was da auf einmal passiert ist. Nichts desto trotz finde ich die Schriftstellerin einfach nur toll und freue mich sehr über weitere Bücher. Sage nur toll gemacht. =)

    Mehr
  • Rezension zu "Winterwelt" von Nicole Stoye

    Winterwelt
    Marie1990

    Marie1990

    02. October 2012 um 15:08

    Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und Du bist mittendrin... Als Arrow mitten in der Nacht von ihrem Vater geweckt wird und er sie auffordert, mit ihm zusammen in den verbotenen Wald zu gehen, hält sie es zunächst für einen schlechten Scherz. Sobald sich jedoch vor ihren Augen der Eingang zum Paradies öffnet, kommt sie aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn die Geschichten von der anderen Welt und ihren Bewohnern, über die es strengstens untersagt war, zu reden, sind alle wahr. Aufregend ist die neue Umgebung. Doch sehr bald schon muss Arrow lernen, dass es neben der Wärme auch Kälte gibt, und dass der Winter noch unbarmherziger sein kann, wenn man eines Morgens aufwacht und plötzlich nicht mehr weiß, wer man ist. "Winterwelt" ist der Auftakt zur gleichnamigen Trilogie von Nicole Stoye und eine Geschichte bei der man am Anfang nicht weiß, worauf sie hinausläuft. Doch gerade das macht den besonderen Reiz dieses Romans aus, denn er ist so anders als die anderen Bücher über Feen und andere magische Wesen. "Winterwelt" lenkt den Leser immer wieder in neue Bahnen, denn die Autorin lässt sich für ihre Geschichte immer etwas Neues einfallen, wodurch dieses Buch keinesfalls als stereotyp zu bezeichnen ist. Es besitzt viele unterschiedliche Facetten, die nach und nach zum Tragen kommen und eine einzigartige Geschichte erschaffen. Der Atmosphäre wohnt stets etwas Magisches und Geheimnisvolles inne, das auf jeder Seite spürbar ist und dem Leser ein angenehmes Gefühl vermittelt. Die vielen Handlungsstränge erscheinen auf den ersten Blick nicht gänzlich zusammenhängend, doch am Ende werden sie alle zusammengeführt und ergeben ein komplexes Gesamtkonstrukt, das alle Fragen klärt und einen zufriedenstellenden Schluss beschert. "Winterwelt" mutet wie ein altes Märchen an, das den Charme eines solchen besitzt und daher ein magisches Leseerlebnis beschert und ungemein Lust auf den nächsten Band macht. Ich bin gespannt, was sich die Autorin dann für uns ausgedacht hat. Teilweise hätte ich mir aber detailliertere Beschreibungen der Orte und Personen gewünscht, um noch ein lebendigeres Gefühl für diese magische Welt zu bekommen. Die unterschiedlichen Protagonisten weisen tolle Charakterzeichnungen auf. Sie alle besitzen ihre Ecken und Kanten, die gut herausgearbeitet worden sind und ein authentisches Gesamtbild schaffen. Allesamt passen sie einfach hervorragend in die Geschichte. "Winterwelt" ist relativ flüssig geschrieben, auch wenn der Schreibstil nicht immer ganz rund ist. Dennoch liest sich "Winterwelt" ausgesprochen gut und vermittelt dem Leser eine gewisse Sogwirkung, die über kleinere Schwächen hinwegtäuschen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Winterwelt" von Nicole Stoye

    Winterwelt
    glasperlenraum

    glasperlenraum

    23. October 2011 um 22:02

    Rezension: Winterwelt Nicole Bulgrins Roman „Winterwelt“ lädt seine Leserschaft auf eine Expedition in eine traumhafte Welt ein. Arrow – so lautet der bereits vielversprechende Name der Protagonistin, der wohl auch etwas außergewöhnlich klingen mag. Das jugendliche Mädchen selbst ist im Vergleich mit ihren Freunden ein wenig „anders“, womöglich sogar etwas „sonderbar“. Ein Zauber scheint über ihr und ihrer Familie zu schweben, der sie von den anderen Bewohnern ihres Heimatortes unterscheidet. In Elm Tree - so der Name des Dorfes, in dem sie lebt - hat Arrow Fuß gefasst und ein Zuhause gefunden. Mit der Geschwindigkeit eines Pfeiles dringt sie jedoch in ein neues Leben ein, als ihr Vater sie eines Nachts dazu bringt, genau jenen Wald aufzusuchen, den sie bis dato (ebenso wie andere Kinder und Jugendliche) nicht beschreiten durfte und der den Einwohnern Elm Trees unheimlich ist. Arrows Weg führt sie ferner in eine fantastische Welt, der es an Abenteuern und Wunderlichkeiten nicht mangelt. Doch sie muss auch lernen, dass Licht und Schatten nah beieinander liegen. Welch Zauber ist es, der sie und ihre Familie umgibt? Welche Gefahren und Freuden hält die neue Welt für sie bereit? Und welche Rolle spielt der verbotene Wald? So manches Geheimnis wird im Verlauf der Handlung gelüftet. Die Autorin Nicole Bulgrin lebt zusammen mit ihrem Mann in der Nähe Hamburgs. Fast schon möchte man jedoch meinen, dass sie selbst die Welt beschritten hat, in der Arrow sich bewegt. Detailreich und äußerst anschaulich beschreibt sie eine Vielzahl von Settings und Fantasiewesen und kreiert dabei eine nahezu greifbare Atmosphäre. Besonders bewegt haben mich bei diesem Buch die Einfühlsamkeit, mit der gerade Arrows Innensicht dargestellt wird und die Fähigkeit Nicole Bulgrins, Schauplätze lebendig werden zu lassen. Als etwas irritierend empfand ich jedoch zunächst die Verbindung zwischen der gewählten Zeit, in welcher der Plot spielt, und einigen verwendeten Wörtern, die im Kontrast dazu meines Geschmacks nach etwas zu neumodisch wirkten. Dies ist jedoch ein eher kleinerer Minuspunkt, der den Lesefluss auch nicht sonderlich gestört hat. Ein großer Pluspunkt ergibt sich für mich darin, dass „Winterwelt“ weit mehr bereithält, als einzig die wohl bekanntesten Fantasywesen wie z.B. Zwerge und Elfen. Ich muss sagen, dass es mir wirklich gefallen hat, wie einfallsreich Nicole Bulgrin eine Welt geschaffen hat, die in der Lage dazu ist, immer wieder mit neuen Überraschungen aufzuwarten. Der Plot ließ eine gewisse Spannung aufkommen, die mich als Leser erfasst hat und wies darüber hinaus immer wieder auch Szenen auf, die mich berührten und dazu anregten, mit den handelnden Personen und Wesen mitzufühlen. Es gab zumindest auch eine Szene, an der ich mich ein paar kleine Tränen nicht verkneifen konnte. Welche das ist, werde ich hier jedoch nicht verraten, um die Spannung nicht zu nehmen. Zur Ausstattung des Buches kann ich sagen, dass es auf den ersten Blick recht simpel wirkt. Die Umschlaggestaltung stammt von der Autorin selbst und ist in Blautönen, einem eher violetten Ton und weiß gehalten. Vielmehr ist hier meiner Ansicht nach jedoch auch nicht von Nöten, denn was könnte besser zum Titel „Winterwelt“ passen als ein dominierendes Weiß? Die Besonderheit der Umschlaggestaltung sehe ich gerade darin, dass sie Platz für Interpretationen lässt und ihre Elemente sich miteinander genauso fantasievoll verbinden, wie die Fantasie auch im Plot enthalten ist. Ansonsten lässt sich noch anmerken, dass es sich um ein Buch mit flexiblem Einband handelt, das 496 Seiten umfasst. Gerade für jene LeserInnen, die auf der Suche nach einer schön gestalteten Fantasiewelt sind, dürfte dieses Buch genau das richtige sein. Spannung hält es ebenso parat, wie auch emotionsreiche Geschehnisse – was das Komplettpaket umso besser macht. Hier ist in meinen Augen ein ansehnlicher Auftakt zu einer Trilogie entstanden und ich bin gespannt, wie es im nächsten Teil weitergehen wird.

    Mehr
  • Leserunde zu "Winterwelt" von Nicole Bulgrin

    Winterwelt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo zusammen, mein Name ist Nicole und zusammen mit Lovelybooks suche ich Testleser für die Taschenbuchausgabe meines Fantasy-Romans 'Winterwelt'. Einen kurzen Einblick in die ersten Kapitel gibt es auf www.winterwelt-fantasy.de Für aufregende, gemeinsame Lesestunden werden 25 mutige Kritiker gesucht. Ihr habt Lust euch mit anderen Lesern über das Buch auszutauschen und abschließend eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch unter "Bewerbung & Bekanntabe der Gewinner" für eines der Testleseexemplare. Verratet hierfür, warum Ihr gerade diesen Titel ansprechend findet und was Ihr Euch von 'Winterwelt' erhofft. Zeit dafür ist bis einschließlich 07.08. 2011. Die Leserunde wird von mir begleitet und startet, sobald alle Gewinner ihre Exemplare erhalten haben. Viele Grüße vom Schneeglöckchen

    Mehr
    • 466
  • Rezension zu "Winterwelt" von Nicole Stoye

    Winterwelt
    steffchen3010

    steffchen3010

    28. September 2011 um 16:47

    ~°.."Wenn jene sich von einem fern halten, den sie lieben und spitze Ohren anderen Angst machen, wenn man daheim eine Fremde und die eigene Heimat einem nicht vertraut ist, wenn Schmetterlinge flüstern und Schneeengel zum Tanz auffordern, dann verschwimmen die Grenzen zwischen dieser und jener Welt und Du bist mittendrin."(Zitat, Klappentext)..°~ - Arrow genießt eine wohlbehütete Kindheit in Elm Tree, einem kleinen verschneiten Dorf mitten im Nirgendwo. Bei ihren Freunden Linda, Lizzy, Robert und Adam ist sie für ihre eigene und magische Art bekannt. Schnell haben sie gemerkt, dass auf Arrow und ihrer Familie ein gewisser Zauber liegt, den sie jedoch auf Arrows Wunsch hin, zu keiner Zeit hinterfragen. Ihr geliebter Vater Melchior und ihr Halbbruder Dewayne sind das ganze Jahr über auf Reisen. Wo ihre Reisen sie hinführen, weiß sie nicht. Alles was für sie zählt, ist, dass sie an Weihnachten, dem Fest der Liebe, wieder alle glücklich beieinander sind. -- Anne, die gute Seele des Hauses sorgt sich liebevoll um Arrow. Neben ihren Freunden ist sie Arrows Bezugsperson, quasi ein Teil der Familie. Die monatelange Abwesendheit ihres Vaters und Halbbruders machen Arrow schwer zu schaffen. Irgendwie fühlt sie sich alleine gelassen. Sie nutzt daher jede erdenkliche Minute, die sie im Freien sein kann und Anne duldet es. Gemeinsam mit ihren Freunden tobt Arrow dort ausgelassen durch den Schnee, fängt Schneeflocken ein, tanzt durch die glitzernd weiße Schneelandschaft und kann einfach sie selbst sein - so herrlich normal sein. Bei ihren Erkundungstouren treffen sie auch auf den nicht weit von Elm Tree entfernten Wald, dem geheimen Wald. Er soll magische und düstere Wesen beherbergen und der Zutritt ist ihnen deshalb strengstens verboten. Es heißt, er sei gefährlich. Doch gefährliche Dinge locken. - Nachts stiehlt sich Arrow in die geheime Bibliothek mit den verbotenen Büchern ihres Vaters. Auch sie sind ihr verboten - doch der Verstoß, sie trotzdem zu lesen, scheint ihr weniger schlimm als den geheimen Wald zu betreten. Doch auch durch das Lesen bleiben viele Fragen offen - zu viele?! - Eines Winters bittet ihr Vater Melchior sie, ihn in den geheimen Wald zu begleiten. Arrow ist verwundert und neugierig zugleich. Als sie ihr Haus hinter sich lassen, stürzt es zusammen. Ein letzter Blick zurück lässt Arrow eine Ruine erblicken. Es scheint, als wären sie nie dort gewesen. Ist es real oder träumt sie nur? Als sie realisiert, dass es tatsächlich passiert ist sie geschockt. Was war hier los? Doch für Fragen ist keine Zeit. "Später..", sagt der Vater, "..später wirst du alles verstehen."... - ~°.."Zwischen den dicken Schwaden wurden Umrisse von Bäumen erkennbar und die Luft war gefüllt mit dem süßen Duft von Sommer. Jeder Atemzug schmeckte nach Äpfeln, Orangen und Raps, gemischt mit einer Prise von Moos und Pilzen. (Zitat, Seite 72)..°~ - Nicole Bulgrins Geschichte hat mich vom ersten Augenblick an in seinen Bann gezogen. "Winterwelt" hat mich zugegeben unerwartet vom Hocker gerissen, mich stets aufs Neueste überrascht, mich entzückt, mich geschockt, mich unterhalten. In manchen Momenten hat Bulgrin mich verzaubert. Sie hat mir kalte Schneeflocken ins Gesicht gewirbelt und mir warme sommerliche Düfte um die Nase wehen lassen. Sie ließ magische Wesen an mir vorbeitänzeln und offenbarte mir Blicke auf satte und blühende Wiesen, auf glitzernd weiße Scheneelandschaften oder verschnörkelte Schlösser. Wie ein wahr gewordenes Märchen und doch nicht real?! Plötzlich war alles Schein. Düstere Wesen kamen, kratzten an der Tür, setzten sich mit ihren schaurigen Klängen in meinen Gliedern fest, verbreiteten Angst und Schrecken, machten Alpträume wahr. Eine Hölle auf Erden. Real oder Schein? Plötzlich verschwamm alles. Ich war selbst dort, musste mich orientieren, wandelte mit Arrow verwirrt umher. Wir wurden Weggefährten. - Bulgrin hat mich ihrem Einfallsreichtum geplättet. Sie offenbarte mir eine derartige Fülle an mystischen und zauberhaften Wesen, welche mir gänzlich unbekannt waren, dass mir anfangs der Kopf brummte. Sie orientierte sich an Sagen und Mythen, an Märchen wie Schauergeschichten und entwickelte daraus ihren ganz eigenen Stil. Ihre eigene fantastische Geschichte. Winterwelt. - Arrow, die mir anfangs als junges naives Mädchen begegnete verabschiedete sich am Ende der Geschichte als junge Frau. Bulgrin ließ mich ihre Entwicklung miterleben. Sie wachsen, verzweifeln, weinen, lachen, lieben. All die liebevollen und schaurigen Begegnungen während ihrer Reise haben mich begeistert. Kapitel für Kapitel häuften sich Fragen, Kapitel für Kapitel kamen Antworten. Doch die Entwicklungen und Offenbarungen waren geschickt eingefädelt, ließen mich oft im Ungewissen, machten mich neugierig, ließen die Spannung steigen und Hoffnungen zum Leben erwecken. Die Spannung riss nie ab, zog sich gleichmäßig durchs Buch bis zum Ende. - Ausgenommen das Ende fand ich zu endgültig, zu abgeschlossen, zu wenig Cliffhanger für ein Auftakt einer Trilogie. Irgendwie hätte ich mir mehr offengebliebene Fragen gewünscht, denen sich erst im nächsten Band angenommen wird. Doch vielleicht ist das auch nur Geschmackssache und der Abschluss steht für den Abschluss einer Episode - ein Lebensabschnitt von Arrow. Also durchaus passend und genau richtig! Bulgrins Einfallsreichtum bekommt von mir 4 von 5 zauberhaften Elfenwesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Winterwelt" von Nicole Stoye

    Winterwelt
    Seidenhauch

    Seidenhauch

    26. September 2011 um 15:05

    Das ich dieses Buch gefunden habe, war mehr ein Zufall. Auf Twitter las ich eine Empfehlung zu diesem Buch. Nach dem ich mir den Klappentext durchgelesen hatte, war klar, dass muss ich haben und ich wurde keinesfalls enttäuscht. Winterwelt ist wahrlich eine 'fantastische Geschichte, die den Leser in eine Welt voller Magie, Abenteuer und mystischer Wesen entführt'. Von Anfang an habe ich Arrow in mein Herz geschlossen. Ein junges Mädchen, voller Energie und einem eigenen Kopf. Sie wächst zusammen mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf auf, hat vier wunderbare Freunde und ein angenehmes Leben, bis sie (unwissend) ihr letztes Weihnachten mit ihren Freunden verbringt. Denn in der folgenden Nacht bricht sie gemeinsam mit ihrem Vater auf und verlässt die ihr bekannte Welt... Jetzt beginnt die magische Reise in eine andere Welt. Der Leser taucht in eine atemberaubende Welt mit Elfen, Zwergen, Feen und vielen anderen fantastischen Wesen ein. Spätestens hier vergisst man, dass man ein Buch liest. Der Leser erlebt die Dinge. Er sieht die Welt durch Arrows Augen, berührt sie mit ihren Fingern und nimmt den Duft der anderen Welt durch ihre Nase auf. Die Beschreibungen sind wahnsinnig gut gelungen und man kann nicht aufhören zu schwärmen und zu träumen. Das habe ich bei einem Buch noch nie in diesem Ausmaß erlebt. Da Arrow im 18. Jahrhundert aufwächst und die sprachlichen Mittel eher gegenwartsbezogen sind, ist der Einstieg etwas merkwürdig. Allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass dieses Buch ab 12 Jahren ist. Die Sprache mag zwar einfach sein, dafür aber sehr wirksam. Mit dem 'Kennenlernen' der neuen / anderen Welt verschwindet das Gefühl der Einfachheit. Es ist eine solch komplexe Welt mit vielen Wesen, die nicht schöner beschrieben hätten sein können, und einer unglaublichen Tiefe, die einem alles andere rings um das Buch vergessen lassen. Fazit: Winterwelt ist eine fantastische Welt voller mystischer Fantasie-Wesen, wie es sie noch nie gegeben hat. Ergreifend, berührend, unglaublich fesselnd und mit einer strahlenden Schönheit ausgestattet. Der Beginn einer bezaubernden Trilogie.

    Mehr
  • weitere