Distraction

von Nicole Stranzl 
4,3 Sterne bei9 Bewertungen
Distraction
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

funny1s avatar

Ein tolles Buch das mich voll und ganz in seinen Bann ziehen konnte.

Meine_Magische_Buchwelts avatar

So fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Distraction"

Wenn aus Hass Liebe wird …

Clays Leben ist geprägt von Einsamkeit, seit er gezwungen wird, für die Verbrecherorganisation „Distraction“ zu arbeiten. Bei einem Einsatz trifft er auf Mario – einen Agenten des österreichischen Geheimdienstes. Entgegen aller Vorsätze, den charmanten jungen Mann nicht an sich heranzulassen, kann Clay die Anziehung nicht leugnen. Bleibt nur die Frage, ob Mario es überhaupt ernst mit ihm meint oder ob Clay lediglich eine Mission ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960891857
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:312 Seiten
Verlag:Dead Soft Verlag
Erscheinungsdatum:15.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Anni81s avatar
    Anni81vor 5 Monaten
    Spannung und viel Gefühl

    Klappentext:
    Wenn aus Hass Liebe wird …
    Clays Leben ist geprägt von Einsamkeit, seit er gezwungen wird, für die Verbrecherorganisation „Distraction“ zu arbeiten. Bei einem Einsatz trifft er auf Mario – einen Agenten des österreichischen Geheimdienstes. Entgegen aller Vorsätze, den charmanten jungen Mann nicht an sich heranzulassen, kann Clay die Anziehung nicht leugnen. Bleibt nur die Frage, ob Mario es überhaupt ernst mit ihm meint oder ob Clay lediglich eine Mission ist.

    Meine Meinung:
    Das Cover war das erste was ich gesehen habe und es hat mich sogleich gebannt.
    Ich wollte unbedingt wissen, was sich dahinter verbirgt.
    Die beiden Hauptcharaktere sind auf ihre Weise faszinierend.
    Clays Leben war und ist nicht einfach und als er Mario trifft, kann er sich nicht sicher sein, ob der es gut mit ihm meint.
    Während der ganzen Geschichte ist man als Leser hin und hergerissen, weiß nicht genau, wem und was man trauen kann, wer wen belügt, betrügt und hintergeht und das zieht sich durch bis zum Schluss. Was aber nicht ausschließlich an Mario und den anderen liegt, sondern auch an Clay.
    Er hat Selbstzweifel, ist Hasserfüllt. Oft fragt man sich, wieso das so ist und nur langsam kommt man dahinter.
    Es ist eine Story, die einen bis zum Schluss mitnimmt.
    Beide Charaktere sind gut beschrieben und man fühlt mit ihnen.

    Ich muss gestehen, das ich eigentlich kein Krimileser bin, doch diese Geschichte hat mich begeistert.

    Eine eindeutige Leseemphelung von mir für diese super Story.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sabrinadam1s avatar
    sabrinadam1vor 6 Monaten
    Ein Thriller mit Romantik!

    Klappentext/Inhaltsangabe: Wenn aus Hass Liebe wird...

    Clays Leben ist geprägt von Einsamkeit, seit er gezwungen wird, für die Verbrecherorganisation "Distraction" zu arbeiten. Bei einem Einsatz trifft er auf Mario- einen Agenten des österreichischen Geheimdienstes. Entgegen aller Vorsätze, den charmanten jungen Mann nicht an sich heranzulassen, kann Clay die Anziehung nicht leugnen. Bleibt nur die Frage, ob Mario es überhaupt ernst mit ihm meint oder ob Clay lediglich eine Mission ist.
    Das Cover hat meine volle Aufmerksamkeit erregt, da es gefährlich und actionreich assieht! Der Klappentext klingt super spannend, interessant und vielversprechend ist! 
    Die Geschchte ist handlungsreich, spannend, interessant und fesselnd! 
    Das Buch ist mein erstes, wo es um zwei Männer geht die sich gegenseitig anziehen! Und ich fand es super toll! Außerdem ist es auch mein erstes Buch, wo es aus einer männlichen Perspektive erzählt wird und es war sehr interessant! Da Männer oberflächlich keine Gefühle zeigen, ist es in der Geschichte ganz anders! Clay ist äußerlich arrogant, aber innerlich brodelt ein Vulkan, natürlich, bei seiner Situation und ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen, bei Mario ebenfalls! Der Schreibstil ist leicht und flüssig, sodass man es schnell durchlesen kann! Nur hat mir gefehlt, dass die wirklich spannenden und actionreichen Stellen nicht so detailliert beschrieben worden sind und schnell vorbei waren. Aber sonst super toll und ich würde es immer wieder lesen! <3

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor 6 Monaten
    Der Zwiespalt zwischen Mission und Gefühlen

    Clays bisheriges Leben ist geprägt von Einsamkeit und Qualen seit er für die Verbrecherorganisation „Distraction“ arbeitet. Bei einem Einsatz trifft er den charmanten Agenten des österreichischen Geheimdienstes und entgegen all seinen Vorsätzen niemanden an sich ran zu lassen  kann er sich Marios Charisma nicht entziehen.Doch was ist echt und was gespielt?

    Kann er Marios Beteuerungen glauben ,das dessen anfänglich vorgespielten Gefühle im Laufe der Zeit  echte Gefühle wurden?.
    So oft wie Clay ge-und enttäuscht wurde kann man verstehen ,das er überaus misstrauisch ist  nicht nur den Gefühlen Marios gegenüber sondern auch sich selbst.
    Die Autorin versteht es wunderbar  Clays Selbstzweifel und Hass sowie die Gefühle für Mario rüber zu bringen  .Und je mehr man erfährt über Clays früheres Leben ,desto mehr  versteht man ihn und man  hofft so sehr das er nicht wieder enttäuscht wird.Auch Marios Gefühlswelt wird eindringlich geschildert und man  fiebert  auch mit ihm mit .Die beiden passen so wunderschön zusammen .

     Der Zwiespalt der beiden Protagonisten zwischen Mission und Gefühlen ist so eindringlich geschildert ,man hat selbst Schwieirgkeiten sich zu entscheiden  und schwankt  zwischen Hoffen und Bangen  bis zum  bitteren Ende.

    Die gesamte Story  nimmt einen von der ersten Zeile an in Beschlag und man kann es nicht mehr  aus der Hand legen.
    Normalerweise bin ich kein Krimifan doch dieser hat mich so gefesselt das ich  das Buch innerhalb eines Tages verschlungen habe.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Odenas avatar
    Odenavor 7 Monaten
    Ein Thriller mit Tiefgang und Abgründen

    Clay trägt eine Maske um seine Gefühle dahinter zu verstecken, denn nur so kann er überleben. Seine einzige Emotionale Stütze sind die Briefe an seinen Bruder, die er nie abschickt und dann tritt Mario in sein Leben. Erst ist nicht klar was Mario für ihn ist, ein Auftrag oder sind doch Gefühle im Spiel. Für sie beide ist ein langer und steiniger Weg bis

    Sie zu sich und Ihren Gefühlen stehen, immer mit der Gefahr verbunden Ihr Leben zu verlieren. Clays Leben bestand bis jetzt nur aus Lügen und Schmerz und er hat schwer daran zu kämpfen die Mauern fallen zu lassen und Gefühle zu entwickeln aber Mario lässt einfach nicht locker und sie finden am Ende einen Weg.  

     

    Die Geschichte ist flüssig geschrieben und mit überraschenden Wendungen gespickt, sie liest sich gut und fast in einem Rutsch aber es spielen sich auch Dramen ab und der Tod kommt nicht zu kurz.  Ein Thriller der einem bis zur letzten Seite fesselt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    funny1s avatar
    funny1vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch das mich voll und ganz in seinen Bann ziehen konnte.
    Gut oder Böse?

    Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen)

    Wenn aus Hass Liebe wird …

    Clays Leben ist geprägt von Einsamkeit, seit er gezwungen wird, für die Verbrecherorganisation „Distraction“ zu arbeiten. Bei einem Einsatz trifft er auf Mario – einen Agenten des österreichischen Geheimdienstes. Entgegen aller Vorsätze, den charmanten jungen Mann nicht an sich heranzulassen, kann Clay die Anziehung nicht leugnen. Bleibt nur die Frage, ob Mario es überhaupt ernst mit ihm meint oder ob Clay lediglich eine Mission ist.

    Meine Meinung:

    Mir gefällt der Schreibstil sehr gut er liest sich leicht und flüssig die Seiten fliegen nur so dahin und die Spannung reißt nicht ab. Clay ist eine tolle Persönlichkeit mit der man mitfiebert und leidet und um so mehr man von ihn erfährt kann man seine Handlungen nachvollziehen. Sehr gelungen finde ich die Gedankengänge und Briefe aus seiner Vergangenheit die in Kursiv gehalten sind, so erfährt man einiges aus seiner Kindheit und warum er so ist wie er ist. Mario hingegen ist eher der Einfühlsammere der beiden er kommt so rüber wie ein guter großer Bruder der aber nicht immer das richtige tut. Die Handlungen sowie die Charaktere konnten mich voll und ganz überezeugen so das es mir echt schwergefallen ist das Buch aus der Hand zu legen. Der Schluss ist gut gelöst es gibt nicht nur ein Happy End und es sind noch einige Fragen offen, die hoffen lassen das es ein zweiter Band geben wird. Ich hoffe es ganz arg. Wirklich eine gelungene Geschichte die einen Aufzeigt wie es ist anders zu sein und nicht so Akzeptiert zu werden wie man ist und das von der eigenen Famielie.

    Fazit:

    Ein tolles Buch das ich wirklich nur Weiterempfhelen kann.

    Kommentieren0
    121
    Teilen
    hyens avatar
    hyenvor 7 Monaten
    Ein absolutes Lesevergnügen

    Also wer hier glaubt, den typisch Guten und Bösen anzutreffen, die irgendwann aufeinandertreffen, sich in die Arme fallen und gemeinsam gegen das Böse kämpfen, hat sich eindeutig getäuscht. Clay beweist von Anfang eine charakterliche Tiefe, die mir echte Gänsehaut bescherte. Beide Agenten sind keine aalglatten James Bond – Sterotypen, sie besitzen Ecken und Kanten und das ist verdammt gut so. Sie fallen auch nicht sofort übereinander her, auch wenn eine gewisse Anziehungskraft von Anfang an da ist. Einige Zweifel bleiben sogar bis zum Schluss bestehen, was ich mehr als nur nachvollziehbar finde.

    Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, waren die Zeitsprünge in der Geschichte. Hier mal ein Jahr, dort 14 Tage oder gar ein Monat. Und auch innerhalb einer Szene, meist wenn diese intimer oder kämpferisch wurde, kam es mir ab und an so vor, als hätte man mit den Fingern geschnipst und schon war alles vorbei, auch wenn‘s vorher richtig heiß oder gefühlvoll abging. Richtig explizit oder blutig wird es jedoch nicht.

    Trotzdem fiebert man von Anfang an mit, leidet und ärgert sich mit den Protagonisten, wobei der fließende Schreibstil der Autorin ihr übriges tut. Keine sinnlosen Wortwiederholungen oder platte Floskeln. Einfach nur wunderbar flüssig und teilweise sogar amüsant geschrieben. Oft geht die Autorin gefühlsmäßig in die Tiefe, doch immer wenn man glaubt, es könnte mal wieder was passieren, geschieht alles auf einmal. Langweilig wird es dadurch auf keinen Fall.

    Der Schluss war so plötzlich da, dass ich wieder ein wenig ins Holpern kam und das nicht nur, weil ich das Buch regelrecht verschlungen habe. 😉 Mal davon abgesehen habe ich so das Gefühl, dass man von den Protagonisten, die „Nebendarsteller“ inbegriffen, nicht das letzte Mal gehört hat. 😉

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    hyens avatar
    hyenvor 7 Monaten
    Ein aufregendes Lesevergnügen

    Also wer hier glaubt, den typisch Guten und Bösen anzutreffen, die irgendwann aufeinandertreffen, sich in die Arme fallen und gemeinsam gegen das Böse kämpfen, hat sich eindeutig getäuscht. Clay beweist von Anfang eine charakterliche Tiefe, die mir echte Gänsehaut bescherte. Beide Agenten sind keine aalglatten James Bond – Sterotypen, sie besitzen Ecken und Kanten und das ist verdammt gut so. Sie fallen auch nicht sofort übereinander her, auch wenn eine gewisse Anziehungskraft von Anfang an da ist. Einige Zweifel bleiben sogar bis zum Schluss bestehen, was ich mehr als nur nachvollziehbar finde.

    Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, waren die Zeitsprünge in der Geschichte. Hier mal ein Jahr, dort 14 Tage oder gar ein Monat. Und auch innerhalb einer Szene, meist wenn diese intimer oder kämpferisch wurde, kam es mir ab und an so vor, als hätte man mit den Fingern geschnipst und schon war alles vorbei, auch wenn‘s vorher richtig heiß oder gefühlvoll abging. Richtig explizit oder blutig wird es jedoch nicht.

    Trotzdem fiebert man von Anfang an mit, leidet und ärgert sich mit den Protagonisten, wobei der fließende Schreibstil der Autorin ihr übriges tut. Keine sinnlosen Wortwiederholungen oder platte Floskeln. Einfach nur wunderbar flüssig und teilweise sogar amüsant geschrieben. Oft geht die Autorin gefühlsmäßig in die Tiefe, doch immer wenn man glaubt, es könnte mal wieder was passieren, geschieht alles auf einmal. Langweilig wird es dadurch auf keinen Fall.

    Der Schluss war so plötzlich da, dass ich wieder ein wenig ins Holpern kam und das nicht nur, weil ich das Buch regelrecht verschlungen habe. 😉 Mal davon abgesehen habe ich so das Gefühl, dass man von den Protagonisten, die „Nebendarsteller“ inbegriffen, nicht das letzte Mal gehört hat. 😉

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: So fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe.
    Ein absolut fesselnder und spannungsgeladener Thriller

    Clays Leben ist geprägt von Einsamkeit, seit er gezwungen wird, für die Verbrecherorganisation „Distraction“ zu arbeiten. Bei einem Einsatz trifft er auf Mario – einen Agenten des österreichischen Geheimdienstes. Entgegen aller Vorsätze, den charmanten jungen Mann nicht an sich heranzulassen, kann Clay die Anziehung nicht leugnen. Bleibt nur die Frage, ob Mario es überhaupt ernst mit ihm meint oder ob Clay lediglich eine Mission ist.

    Meine Meinung:

    Normalerweise lese ich überhaupt keine Thriller, doch der Klappentext hat mich so neugierig gemacht, dass ich an diesem Buch einfach nicht vorbei konnte. 

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Clay, so dass ich mich problemlos in ihn reinversetzen konnte. Durch seine Briefe bekommt man als Leser noch zusätzlich einen sehr guten Einblick in seine Gedanken und Gefühlswelt, wie auch in seine Vergangenheit. Das hat seinem Charakter und der Geschichte umso mehr Tiefe verliehen. Zwischendurch wird die Handlung auch aus Marios Perspektive erzählt, was mir wirklich gefallen hat. Dadurch konnte ich mich auch ein wenig in ihn reinversetzen und ihn besser kennenlernen.

    Clay wirkte nach außen hin eher kühl und emotionslos, doch befand sich hinter seiner Maske soviel mehr. Er ging mir richtig unter die Haut und je mehr ich über ihn und seine Vergangenheit erfuhr, desto mehr habe ich mit ihm mitgefühlt und mitgelitten. Auch Mario ist ein toller Charakter. Zwar erfährt man über ihn nicht ganz soviel, aber dennoch genug, um Nähe zu ihm aufbauen zu können.

    Die Handlung ist absolut fesselnd und enthält jede Menge Spannung, so dass ich das Buch einfach nicht zur Seite legen konnte und in einem Rutsch durchlesen musste. Themen wie Suizid und Familiendrama spielen dabei eine große Rolle. 
    Eine kleine Liebesgeschichte wurde ebenfalls geschickt mit eingeflochten und zusammen mit den Briefen von Clay entstand auch gleichzeitig viel Tiefgang. 
    Überraschende Wendungen gestalteten die Handlung zudem unvorhersehbar, was für zusätzliche Spannung sorgte. 

    Fazit:

    Mit „Distraction“ hat Nicole Stranzl eine tiefgründige und absolut fesselnde Geschichte zu Papier gebracht, die mich sehr berührt und mitgerissen hat. Ein spannender Thriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen konnte. Von mir gibt es daher volle 5 Sterne.

    Kommentieren0
    166
    Teilen
    ClaraOswalds avatar
    ClaraOswaldvor 7 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nicole_94s avatar
    Hallo, ihr Lieben!

    Nach einer etwas längeren Pause melde ich mich zurück - mit meinem neuen Thriller "Distraction" im Gepäck. Erschienen ist er unter dem Dead Soft Verlag, welcher freundlicherweise 8 E-Book-Exemplare für diese Leserunde zur Verfügung stellt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür! :-)

    Was erwartet euch aber, wenn ihr euch entschließt, gemeinsam mit meinen Protas Clay und Mario die Reise anzutreten und in die Geheimdienstwelt einzutauchen?
    Viel Spannung, Familiendrama, schwule Geheimagenten, aber auch ziemlich brisante Themen wie Suizid und der Verlust eines geliebten Menschen.

    Hier der Klappentext:

    Clays Leben ist geprägt von Einsamkeit, seit er gezwungen wird, für die Verbrecherorganisation „Distraction“ zu arbeiten. Bei einem Einsatz trifft er auf Mario – einen Agenten des österreichischen Geheimdienstes. Entgegen aller Vorsätze, den charmanten jungen Mann nicht an sich heranzulassen, kann Clay die Anziehung nicht leugnen. Bleibt nur die Frage, ob Mario es überhaupt ernst mit ihm meint oder ob Clay lediglich eine Mission ist.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr an der Leserunde teilnehmt und anschließend eure Rezis im Netz verbreitet.

    Da sowohl Clay als auch Mario beide mit den Fragen hadern, was richtig und was falsch ist und ob sie nicht besser entgegen ihrer Gefühle und dafür vernünftig handeln sollen, sind hier meine Fragen an euch:
    Habt ihr schon einmal etwas getan, von dem ihr wusstet, es ist falsch bzw. wird Konsequenzen nach sich ziehen, aber ihr konntet einfach nicht anders, als es trotzdem zu tun?
    Oder:
     Was ist besser? Vernünftig handeln und kein Risiko eingehen oder sich von den Gefühlen leiten lassen und vielleicht verletzt werden?

    Ich freue mich auf euch und bin natürlich jederzeit gern bereit, eure Fragen zu beantworten! :)
    Eure Nicole

    Nicole_94s avatar
    Letzter Beitrag von  Nicole_94vor 5 Monaten
    Dankeschön! :-)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks