Nicolette Verstege

 4,1 Sterne bei 93 Bewertungen
Autorenbild von Nicolette Verstege (©)

Lebenslauf

Humorvoll mit einem Schuss Romantik und einem garantierten Happy End. Das sind die Bücher von Nicolette Verstege.
 Mit ihrem Debütroman »Küsse niemals deinen besten Freund«, landete sie einen Bestseller in der Kategorie »Romantische Komödie«, bei Amazon.
Sie schreibt hauptberuflich und lebt mit ihrer Familie in NRW, in der Nähe von Düsseldorf. 


Alle Bücher von Nicolette Verstege

Cover des Buches Küsse niemals deinen besten Freund (ISBN: B010VIIAHK)

Küsse niemals deinen besten Freund

 (18)
Erschienen am 02.07.2015
Cover des Buches Marry me, Mr. Millionaire (ISBN: B084VQ8PR7)

Marry me, Mr. Millionaire

 (6)
Erschienen am 28.02.2020
Cover des Buches Sommerstrandküsse (ISBN: B07TFPK2DD)

Sommerstrandküsse

 (5)
Erschienen am 29.06.2019
Cover des Buches Besen vorhanden - Hexe gesucht (ISBN: B07XDB3ZT3)

Besen vorhanden - Hexe gesucht

 (5)
Erschienen am 21.09.2019
Cover des Buches Küsse oder Saures (ISBN: B07HB1P8XL)

Küsse oder Saures

 (4)
Erschienen am 22.09.2018
Cover des Buches Auftrag ins Glück (ISBN: 9781518786433)

Auftrag ins Glück

 (4)
Erschienen am 27.10.2015
Cover des Buches Fake Wedding at Christmas (ISBN: B09GPT2D79)

Fake Wedding at Christmas

 (3)
Erschienen am 01.11.2021
Cover des Buches Umweg Richtung Liebe (ISBN: B01GE9DMH8)

Umweg Richtung Liebe

 (3)
Erschienen am 30.05.2016

Neue Rezensionen zu Nicolette Verstege

Cover des Buches Heiratsdeal mit Hindernissen (ISBN: 9798711405702)
kikiii04s avatar

Rezension zu "Heiratsdeal mit Hindernissen" von Nicolette Verstege

Eine „Liebesgeschichte“ ohne Schmetterlinge im Bauch
kikiii04vor 2 Monaten

Robyn staunt nicht schlecht, als sie ihren besten Freund aus Kindertagen im Fernseher sieht, wo er als einer der reichsten Amerikaner vorgestellt wird. Es scheinen Welten zwischen ihnen zu liegen, denn bei ihr selbst ist das Geld am Ende eines Monats für gewöhnlich knapp. Als Mason dann am nächsten Tag in dem Diner, in dem sie arbeitet, auftaucht, scheint aber keine Zeit vergangen zu sein. Auf Anhieb können sie miteinander scherzen und lachen. Sie fühlt sich wohl bei Mason und als er sie um eine Ehe rein auf dem Papier bittet, spricht wenig dagegen. Aber wie es eben so mit Fake-Ehen ist – meistens kommt es anders …

Ich bin nicht der größte Fan von Geschichten, die in der dritten Person erzählt werden. Der Einstieg in eine Geschichte gestaltet sich oft holprig und man braucht länger, um mit den Figuren warm zu werden. Trotzdem ließ ich mich davon nicht abschrecken, denn die Storyidee finde ich toll. Das Fake-Marriage-Trope kann ich wieder und wieder lesen und freue mich jedes einzelne Mal darauf.

Die Ausgangssituation mochte ich recht gerne und Robyn war mir sympathisch, wie sie einfach lebt und damit voll zufrieden ist. Als dann Mason auf der Bildfläche erschien, wurde die Geschichte aber nach und nach oberflächlicher. Es sind fünfzehn Jahre vergangen, seit die beiden sich zuletzt gesehen haben. Obwohl ich es ihnen abnahm, dass sie im Grunde noch immer gleich ticken, denselben Humor teilen, wurde zu viel nicht thematisiert. Wenn man sich so lange nicht sieht, ist man dann nicht neugierig, was der andere alles erlebt hat, wie es ihm ergangen ist? Versucht man nicht, einander nochmal kennenzulernen?
 Diese Aspekte wurden hier komplett außenvor gelassen. Alles lief reibungslos ab, es gab keine Konflikte, alles war perfekt. Zu perfekt. Besonders Mason war mir als Charakter zu glatt. Er ist immer freundlich, zuvorkommend, liest Robyn jeden Wunsch von den Augen ab. Aber das funktioniert eben nur im Traum, und hat mit einer greifbaren Story wenig zu tun. Bisweilen fand ich auch, dass er Robyn zu viel Kontrolle über ihr Leben abnahm.

Was mich aber mit der Zeit am meisten irritiert hat, war das Fehlen der Liebe in dieser „Lovestory“. Wir erleben Robyn und Mason als beste Freunde, die sich vielleicht mal abchecken, aber eigentlich nur miteinander herumalbern und dabei eher als altes Ehepaar durchgehen und nicht als zwei junge Erwachsene, die sich ineinander verlieben. Die Liebe scheint sich abseits der Geschichte zu entwickeln und als Leser*in bekommt man zwar das Ergebnis und die Folgen präsentiert, aber Gefühle werden nicht vermittelt. Ich lese Liebesromane, um mit den Figuren mitfiebern zu können. Wegen den Schmetterlingen, die sozusagen über die Seiten zu einem flattern und einen ebenfalls „beflügeln“. Meine einzige Gefühlsregung bei dieser Geschichte war das gelegentliche Kichern, weil zumindest der Humor on point ist. Davon abgesehen ist die Story vor allem fade.

Mein Fazit:

Ich finde nicht, dass die Geschichte an sich schlecht ist. Aber sie ist extrem ausbaufähig. Anstatt die Lovestory zu erzählen, die die Geschichte ist, wird über eine schöne Freundschaft, unwichtige Details und schrullige Eltern berichtet. Aber das ist eben nicht, was die Geschichte sein soll und auch nicht, weshalb ich sie lesen wollte. Ich bin ziemlich enttäuscht, weil mich einzig die Hoffnung auf mehr - mehr Gefühl, mehr Spannung - zum Weiterlesen bewegen konnte. Eine Hoffnung, die leider nicht erfüllt wurde. HEIRATSDEAL MIT HINDERNISSEN kann ich daher nicht empfehlen und auch die folgenden Bände werde ich nicht lesen. 2 Sterne für diese fade Story.

Cover des Buches Marry the Boss this Christmas (ISBN: 9798360809302)
Susann82s avatar

Rezension zu "Marry the Boss this Christmas" von Nicolette Verstege

Am Ende wird alles gut
Susann82vor 2 Jahren

Eine wirklich nette Geschichte für zwischen durch. Freue mich schon auf weitere tolle Bücher der Autorin.

Cover des Buches Save me, Mr. Perfect (ISBN: B09PZ5RC4V)
Daniela_Weigels avatar

Rezension zu "Save me, Mr. Perfect" von Nicolette Verstege

Eine Wohlfühlgeschichte
Daniela_Weigelvor 2 Jahren

Josie hat es gerade nicht leicht. Ein Kunde hat seine Bestellung nicht abgeholt, und ihr Chef droht ihr an das sie die Kosten übernehmen muss. Als wäre das nicht schon genug, wird ihr die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt. Wo soll sie mit ihrer 5 jährigen Tochter hin ? Der Wohnungsmarkt gibt nicht viel her und sie ist sehr verzweifelt.

Als sich eine Frau im Laden meldet die die bestellte Ware abholen möchte ist Josie sehr erleichtert. Wenigstens dieses Problem ist gelöst.

Mona ist die Mutter des Auftraggebers Owen, als sie im Gespräch von    Josie´s Not erfährt, bietet sie ihr an bei sich zu wohnen. Allerdings ist es das Haus von Owen, der sich im Moment auf Geschäftsreise befindet. Wie wird er reagieren wenn er zurück ist ?

Nicolette Verstege hat hier wieder eine tolle Geschichte mit Charakteren die mich berührt haben geschrieben. Gerade Blake und Mona haben es mir total angetan. Die beiden haben mich nicht nur einmal zum lachen gebracht.



Die Autorin schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichten dem Alltag entfliehen zu lassen. Der locker leichte Schreibstil und die gut ausgearbeiteten Charaktere machen die Geschichten zu einem Lesegenuss.



Braucht ihr eine Auszeit mit Personen die einem einfach nur ans Herz gehen ? Dann seit ihr bei dieser Geschichte richtig.


Von mir gibt es 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung! 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Nicolette Verstege im Netz:

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

auf 7 Merkzettel

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks