Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Paula_100

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe Fans anspruchsvoller Psychothriller,
Nienke Jos hat mit ihrem Roman „Die Einsamkeit der Schuldigen“ ein fulminantes Debüt vorgelegt: ein Buch voller Spannung, ausgereiften Charakteren, einer faszinierenden und zugleich zutiefst erschütternden Geschichte: ein psychologisches Meisterwerk um 7 ahnungslose Menschen und die Zufälligkeit ihrer Begegnung. Ein fast 600 Seiten starkes Buch, das man in einem Zug fesselnd verschlingt.

Ich möchte Euch gerne zu einer Leserunde einladen und verlose (vielen Dank an die Autorin ☺) 15 Exemplare von „die Einsamkeit der Schuldigen“. 

Ihr könnt Euch bewerben, indem Ihr uns in einem Kommentar folgende Frage beantwortet:


Welches Gefühl assoziiert Ihr mit dem Cover? 1 bis 3 Schlagworte genügen.


Zum Buch: Junia fährt als Mountainbike-Guide von einer Saison in die nächste. Ihr Kleiderschrank ist ein Koffer, ihr Rückzugsort ein Hotelzimmer, eine Privatsphäre gibt es nicht. Als ihr Wunsch nach einem echten Zuhause, ihre Sehnsucht nach einem konventionellen Leben übergroß wird, beschließt sie im Allgäu sesshaft zu werden. Ihr neuer Job in einem Sporthotel, die vielversprechende Beziehung mit Thies und endlich eine echte Wohnung: Alles scheint sich in die richtigen Bahnen zu lenken, als plötzlich eine Teilnehmerin nach einer Mountainbike-Tour verschwindet. Vergeblich wird nach Ann Beck gesucht, aber die junge Frau bleibt unauffindbar. Niemand ahnt, dass sich in der Nähe eine abgelegene Hütte im Wald befindet. Versteckt hinter verschneiten Bäumen vergräbt sie ein Geheimnis unter sich, das seinen Weg bis ins entfernte Wiesbaden findet:Dort gerät das Leben des Psychiaters Theodor Stein ins Wanken. Immer wieder begegnet er einer Fremden, die ihn verfolgt und beobachtet. Als er herausfindet, warum sie so verzweifelt seine Hilfe sucht, ist es längst zu spät. Er stößt auf eine ungeheuerliche Wahrheit, und ohne es zu wissen, sind plötzlich alle miteinander verknüpft. 

Zur Autorin: Nienke Jos, 1980 an der niederländischen Grenze geboren und aufgewachsen, befand sich bis 2016 beruflich im Ausland. Der Liebe wegen zog sie vor einem Jahr nach Wiesbaden und schrieb dort innerhalb weniger Monate ihr Debüt.

Autor: Nienke Jos
Bücher: Die Einsamkeit der Schuldigen,... und 1 weiteres Buch

dieschmitt

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das klingt außergewöhnlich.

Das Cover weckt in mir folgende Gedanken
Einsamkeit
Kälte
Nachdenklichkeit

Katrin_Sch

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Einsamkeit und Stille.

Ich würde mich über sehr über ein Buch freuen.

Beiträge danach
59 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

dieschmitt

vor 11 Monaten

Kapitel 51 - 64

Paula_100 schreibt:
Erzählt mir etwas über Ann. Ist sie Opfer oder Täterin?

Gute Frage... irgendwie beides. Ich habe den Eindruck, sie reagiert immer nur auf Situationen, ihr Leben lang, ab und an nimmt sie das Leben dann selbst in die Hand. Wie bei ihrer Flucht aus der Ehe und bei der Befreiung. Ansonsten verharrt sie in Situationen.... auch wenn sie unangenehm für sie sind.

dieschmitt

vor 11 Monaten

Kapitel 65 - 71

Was für eine Geschichte.

Ich muss sagen, sie lässt mich nachdenklich zurück. Sie hatte alles, was ein gutes Buch für mich braucht... interessante Charaktere, auch wenn ich nicht alle mochte, das muss nicht sein.
Die Handlung, in verschiedenen Strängen, die sich zum Ende hin zu einem Großen Ganzen bilden.
Der innere Kampf der Figuren.
Eine schöne Sprache, ein sehr gut lesbarer Schreibstil.

Ganz schön tragisch, Berne muss sich selbst helfen... aber auch gut, sie schafft es. Das gibt Hoffnung.
Alles in Allem lässt mich die Geschichte nachdenklich zurück, aber das finde ich positiv.


Jetzt noch zu den Fragen:
Hätte man die Geschichte wenden können?
Wie wenden? Dass Thies sich am Ende in Therapie begibt? Für mich ist sie so stimmig wie sie ist. Es braucht nicht zwingend ein Happy End.

Auf wen bezieht sich der Titel: Die Einsamkeit der Schuldigen.
Auf alle? Auf einen?
Eigentlich sind in der Geschichte (fast) alle einsam. Jeder kocht sein Süppchen und lässt niemanden daran teilhaben. Alle bis auf Theodor und seine Frau, Theodor bekommt für mich noch die Kurve, da er seiner Frau doch noch erzählt was passiert... hätte er das alles mit sich selbst ausgemacht, hätte er für mich auch dazu gezählt.

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte. Rezi folg.

dieschmitt

vor 11 Monaten

Kapitel 65 - 71

Hier noch meine Rezi. Ein bemerkenswertes Buch.
https://www.lovelybooks.de/autor/Nienke-Jos/Die-Einsamkeit-der-Schuldigen-1440260420-w/rezension/1513964326/

Ich werde diese gleich noch streuen.

anna_m

vor 11 Monaten

Kapitel 65 - 71

@dieschmitt
Mir hat es auch gut gefallen zu sehen wie alle Figuren Schuld auf sich laden, und sei es nur durch ihre Untätigkeit, und wie sie damit doch ganz allein sind. Und Theodor quasi als Gegenmodel. Aber auch ihm fehlt am Ende die Fähigkeit konsequent durchzugreifen.

anna_m

vor 11 Monaten

Kapitel 65 - 71

Ach, ich habe ganz vergessen, meine Rezension hier zu verlinken...

https://www.lovelybooks.de/autor/Nienke-Jos/Die-Einsamkeit-der-Schuldigen-1440260420-w/rezension/1513176214/

Voilà!

anna_m

vor 11 Monaten

Kapitel 65 - 71

@dieschmitt

Deine Rezension hat mir gut gefallen.

Ladybella911

vor 10 Monaten

Kapitel 65 - 71

Hier wäre nun auch meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Nienke-Jos/Die-Einsamkeit-der-Schuldigen-1440260420-w/rezension/1520619928/
https://www.amazon.de/review/R149CWY3TWEQL/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.