Nika Lubitsch Der 7. Tag

(116)

Lovelybooks Bewertung

  • 122 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 30 Rezensionen
(35)
(39)
(30)
(8)
(4)

Inhaltsangabe zu „Der 7. Tag“ von Nika Lubitsch

Der 7. Tag ist kein klassischer Krimi, sondern ein hinterhältiger Thriller, der den Mord an einem Berliner Rechtsanwalt aus unterschiedlichen Blickwinkeln immer wieder neu ausleuchtet.

Eine tragische Geschichte, die kurz, aber verdammt gut ist.

— Taluzi

Sehr kurzweilig. Der Schreib- und Erzählstil hat mir sehr gut gefallen.

— nonamed_girl

Der etwas andere Krimi - absolut lesenswert.

— Bilie

Geschichte wiederholt sich

— darkangel88

Schuldig oder unschuldig - diese Frage stellt sich der Leser bis fast zum Ende der mitreißenden Story

— MartinaSchein

Ein Mordprozess aus Sicht der Angeklagten und der Boulevardpresse. Gegen Ende eher zu sachlich.

— Hortensia13

Ein Kriminalroman der anderen Art

— kleinwitti

Spannend, kurzweilig, absolut lesenswert!

— DoReenchen306

Interessant und sehr spannend

— MissPommes

Absolute Hochspannung in einem Albtraum vor Gericht

— Buchdaisy

Stöbern in Krimi & Thriller

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

Zorn - Lodernder Hass

wieder mehr Zorn, was mich sehr gefreut hat, auch wenn ich Schröder mag.

harakiri

Niemals

"Niemals" ist sehr detailreich, dass das Buch sehr spannend machen aber auch in die Länge ziehen lässt

LauraLey

Geister der Nacht

fesselnde Geschichte

Linnea_Draconis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • etwas langweilig

    Der 7. Tag

    darkangel88

    16. August 2017 um 15:42

    Das Buch hat mich nicht überzeugt. Die Handlung eher allzu bekannt. Schon auch paar Seiten wusste ich wer der Mörder ist. Gähn…Habe ich leider schon bessere Storys gelesen.

  • tragisch gute Geschichte

    Der 7. Tag

    Taluzi

    11. August 2017 um 17:30

    Sybille ist angeklagt, sie soll ihren Mann umgebracht haben. Ihr bester Freund Ulrich verteidigt sie. Während des Prozesses erinnert sich Sybille an die Zeit mit ihrer großen Liebe Michael. Immer mehr Details aus ihrem gemeinsamen Leben fallen ihr ein. Wie glücklich sie doch waren. Aber auch, dass ihr Mann plötzlich verschwunden war. Und wie die Angst über sein Verschwinden sich in Hass gewandelt hat. Bis hierhin war es sehr spannend und man wollte unbedingt wissen, wie es zu dieser Tat kam und welche Motivation dazugeführt hat. Am 7. Tag gesteht sie ein, „den gewaltsamen Tod ihres Mannes Michael Thalheim geplant und herbeigeführt zu haben.“ Dem Leser werden nun die letzten Tage und Stunden vor Michaels Tod aus der Sicht von Sybille präsentiert. Hier schwächt die Spannung minimal ab. Alles scheint so klar und vorstrukturiert. Aber letztendlich kommt ein überraschendes Ende. Das kleine Büchlein lässt sich gut lesen und ist sehr lebendig geschrieben. Man kann es gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte spielt in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Es ist Wahnsinn was man auf diesen wenigen Seiten alles aus dem Leben der Sybille Thalheim erfährt. Es wird nichts unnötig in die Länge gezogen oder ausgeschmückt. Eine tragische Geschichte, die kurz, aber verdammt gut ist.

    Mehr
  • Der etwas andere Krimi - absolut lesenswert.

    Der 7. Tag

    Bilie

    01. November 2016 um 13:33

    Ein außergewöhnlicher Krimi, der mich wirklich sehr gefesselt hat. Anfangs ist man noch irritiert, weil die gleiche Handlung aus unterschiedlichen Sichtweisen geschildert wird. Das stört allerdings überhaupt nicht, sondern macht eher den Reiz dieser Geschichte aus. Und es bleibt spannend bis zum Schluss. Was mir außerdem besonders gut gefallen hat ist, dass der Roman in Berlin spielt, v.a. in einer Gegend, die ich durch viele Besuche dort gut kenne - so hatte ich manchmal des Gefühl "live" dabei zu sein. 

    Mehr
  • War nicht mein Fall

    Der 7. Tag

    darkangel88

    27. October 2016 um 10:39

    Es war schnell klar wer die Person war die den Ehemann von Sybille Thalheim getötet hat. Ich hatte auch das Gefühl das ich das Buch dreimal gelesen habe, da es alle schon in 2 Bücher aufgeteilt ist und der Anhang mit der Aufklärung noch dazu. Ist zwar schön flüssig geschrieben, aber an manchen Stellen etwas langatmig. Ich würde es persönlich nicht weiterempfehlen. 

  • Schuldig oder unschuldig - diese Frage stellt sich der Leser bis fast zum Ende der mitreißenden Stor

    Der 7. Tag

    MartinaSchein

    25. October 2016 um 17:49

    Der 7. Tag ist einer der Zahlenkrimis von Nika Lubitsch und der erste dieser Reihe, den ich in den Händen gehalten habe. Zunächst war ich etwas zwiegespalten, da mir Bücher, die hauptsächlich aus Erzählungen und wenig Dialogen bestehen, normalerweise nicht gefallen. Je weiter ich gelesen habe, desto mehr änderte sich das jedoch, so dass ich sehr überrascht war, als ich meinen Reader erst um 4:00 Uhr morgens, nachdem ich das Buch ausgelesen hatte, aus der Hand gelegt habe.Die unterschiedlichen Perspektiven aus der Erzählform der Protagonistin, den Zeitungsartikeln der Boulevardpresse und Sybilles Reminiszenzen haben wesentlich zum Spannungsaufbau beigetragen.Relativ schnell war ich mir sicher, wer der wirkliche Täter beziehungsweise Antagonist ist. Doch aus welchen Gründen er es getan hat, blieb lange Zeit im Nebel verborgen.Das eBook ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten dreht sich alles um den Prozess gegen die Protagonistin einschließlich der immer wieder eingeblendeten Reminiszenzen in die Vergangenheit und das Leben mit ihrem Mann. Am siebten Tag erkennt sie den wahren Täter, bekennt sich jedoch zu ihrem eigenen Schutz schuldig.Der zweite Teil ist als Zeitschriftenartikel geschrieben, in der Sybille ihre Geschichte erzählt und im letzten Teil den Täter nennt. Hier kommt durch die Recherchen der Redakteure des Cosmos auch das Leben ihres ermordeten Mannes nach seinem Verschwinden aus Deutschland ans Licht.Die Geschichte ist in meinen Augen sehr rund, gut konstruiert und logisch aufgebaut. Auch bedingt durch die unterschiedlichen Ebenen konnte ich gar nicht anders, als beständig mit Sybille mitzufiebern.Die Schreibweise und der Stil gefallen mir, wie bisher bei allen gelesenen Büchern der Autorin, sehr gut.

    Mehr
  • Schuld oder Unschuld?

    Der 7. Tag

    Hortensia13

    30. July 2016 um 21:33

    Sybille Thalheim steht vor Gericht. Sie wird beschuldigt ihren Ehemann Michael Thalheim mit 18 Stichen ermordet zu haben. Aus Rache, dass er ihr Leben zerstört hat, indem er 9,6 Millionen Mandantengeld veruntreut hat und daraufhin spurlos verschwand. Nur kann sie sich an nichts mehr erinnern. Hat sie ihn wirklich umgebracht? Die Geschichte lebt durch die ungewohnte Perspektiven. Der Mordprozess und dessen Aufklärung wird aus der Sicht der Angeklagten (Ich-Erzählung) und der der unterschiedlichen Boulevardpresse erzählt. Leider flach das Buch gegen Ende ab und wird stellenweise zu sachlich. Trotzdem eine ungewöhnliche Erzählung mit unerwarteten Wendungen.

    Mehr
  • Warum nur ???

    Der 7. Tag

    kleinwitti

    21. February 2016 um 16:25

    Mit Ihrem Roman "Der 7. Tag" hat uns Nika Lubitsch eine spannende Geschichte gezaubert. Das Cover ist eingach nur super gelungen, man muss einfach hinschauen und das Buch in die Hand nehmen. In dem Buch wird die Gecshichte von Sybille Thalmann erzählt. Sie soll ihren Mann Michael brutal mit einem Küchenmesser ermordet haben. Im ersten Teil des Buches lesen wir über den Prozes und ihre Gedankengänge während des Prozesses. Im zwiten Teil erzählt nochmals sybille aus ihrer Sicht und ein Verlag über die Recherchen zu dem Fall. Sybille kommt einem zum Anfgang sehr kühl vor, wie sie bei Gericht auftritt und man ihre Gedankengänge mitliest. Später aber lernt man sie besser kennen. Sie ist vor dem Vorfall äußerst lebenslustig aber auch sehr ehrgeizig in Sachen Karriere. Als ihr Mann dann aber verschwindet sieht man auch das sie Verlustängste hat und auch sehr hilfsbedürftig ist. Sie will alles nicht wahrhaben. Michael, der Mann von Sybille, ist der erfolgreiche Anwalt, der eines Tages verschwindet. Er ist dr ruhige Pol zu Sybille und ein guter Zuhörer. Aber warum er so spurlos verschwindet kann keiner verstehen. Will er seine Familie schützen oder musste er wegen dubiosen Geschäften untertauchen ? Man wird lange imdunkeln gelassen. Ulli und Gabi sind die besten Freunde von Sybille und Michael. Sie sind viel mit den beiden zusammen. Aber ist das immer nur der Freundschaft geschuldet oder steckt da mehr dahinter ? Es gibt noch wenige andere Charaktere die sich wunderbar ins Buch integrieren und auch sehr schön ausgearbeitet sind. Einige sind wichtiger und mehr beschrieben und andere nur kurz beschrieben weil sie auch nur einmal auftauchen. Trotzdem sind alle Figuren im Buch schlüssig. Die Handlungsorte konnte man sich auch sehr gut vorstellen, die wichtigen Orten sind super beschrieben und man hatte immer ein richtiges Bild vor Augen. Die Orte wurden nicht zu doll beschrieben, dass es einem über wurde es zu lesen und es wurde so gut beschrieben das man sich ein genaues Bild machen konnte. Der Schreibstil von Nika Lubitsch ist sehr schön und auch noch sehr frisch dazu. Es kommen auch Worte und Floskeln vor die doch schon modern sind. Auch ist der Aufbau dieses Buches diesesmal anders als gewöhnlich was das ganze mal ein wenig auffrischt. Wir lesen eigentlich die Geschichte aus drei verschiedenen Gesichtspunkten ujnd immer unter anderen Aspekten. Ich finde das ist mal was anderes. Das einzige Manko was ich anzubringen habe ist der schnelle Wechsel zwischen Gerichtsverhandlung und Sybilles Gedanken, da hätte ich mir gerne eine Abgrenzung gewünscht und wenn ihre Gedanken nur kursiv geschrieben gewesen wären. Dadurch bin ich zum Anfang etwas schwer ins Buch gekommen. Schade. Im ganzen bin ich begeistert von dem Buch und kann es nur jedem empfehlen der gerne Kriminalromane liest.

    Mehr
  • Sprichwörtlich die Hölle auf Erden

    Der 7. Tag

    Leuchtturmwaerterin

    Klappentext: "Der 7. Tag" hat monatelang die Kindle-Bestsellerliste angeführt. Auf vielfachen Leserwunsch gibt es den hinterhältigen Kriminalroman mit unerwartetem Ausgang jetzt auch als Taschenbuch. Sybille und Michael sind ein glückliches Paar. Jetzt endlich erwarten sie ein Baby. Da verschwindet Michael spurlos. Sybille befindet sich mitten in einem Albtraum, aus dem es kein Erwachen gibt. Als ihr Mann erstochen aufgefunden wird, gibt es nur eine Verdächtige: seine Ehefrau. Die Anklage lautet auf Mord. Während Sybille vor Gericht den Ausführungen der Zeugen zuhört, zieht ihr gemeinsames Leben an ihr vorbei. Am siebenten Prozesstag erkennt Sybille plötzlich die Wahrheit. Sie muss sie nur noch beweisen. Meine Eindrücke: Bereits der Prolog beginnt mit einem Paukenschlag. Michael Thalheim ist tot. Ermordet durch seine Ehefrau. Wirklich? Warum? Was soll das alles? Zu Beginn fragt man sich, wie das alles sein kann. Warum Sybille Thalheim ihren Mann umgebracht hat und was alles dahinter steckt. Man empfindet eigentlich Sybille als einen sehr unsympathischen Mensch. Sie wirkt während des Prozesses sehr abgeklärt, gefühlskalt und irgendwie abwesend, fast desinteressiert an ihrer ganzen Situation. Im weiteren Verlauf des Prozesses fragt man sich als Leser immer wieder, wie sie so ruhig bleiben kann in dieser ganzen verfahrenen Situation. Hat sie mit ihrem Leben einfach abgeschlossen? Es wird einem bewusst, wie ausgeliefert man in solch einer Situation ist. Die Presse zerreißt einen in der Luft, die Zeugen sagen boshaft falsche Geschichten aus und die Bürger zerreißen sich das Maul über die, auf die sie mit den Fingern zeigen. Und dann beginnt man zu grübeln. War sie es wirklich? Was genau ist geschehen? Warum kam es soweit, dass Michael Thalheim seine schwangere Frau sitzen lässt und sich aus dem Staub macht? Und dann ist es soweit. Die ganze Wahrheit kommt ans Licht und ist um einiges größer, grausamer und gruseliger, als gedacht. Es entsteht eine Wendung durch eine Geschichte hinter der Geschichte. Man erfährt so viel und ist am Ende doch so überrascht. Mein Fazit: Ein mitreißendes, wunderbar geschriebenes Buch. Mit einer tollen Sicht in der ICH-Erzählperspektive, die der ganzen Geschichte Nähe bringt und den Leser mitfühlen lässt. Da kann man nur hoffen, dass man so etwas niemals selbst durchleben muss. Die sprichwörtliche Hölle auf Erden.

    Mehr
    • 3

    buchjunkie

    22. June 2015 um 21:49
  • Der 7. Tag

    Der 7. Tag

    weinlachgummi

    Wegen den vielen guten Amazon Bewertungen, habe ich mir das E-Book gekauft. Dann habe ich ein paar nicht so gute Indie Triller gelesen und hatte erst mal genug davon. Gestern Abend habe ich dann spontan angefangen zu lesen, nachdem ich es schon mal angefangen hatte und den Anfang aber so schlecht fand, dass ich es dann wieder gelassen habe. Der Anfang war immer noch schlecht, erzählt wird von dem Prozess aus der Sicht von Sybille. Der Schreibstil wirkt plump, Wörter wie " Bumsbeziehung" und "poppen" werten das Geschriebene nicht gerade auf. Die stillen Dialoge mir Uli, Sybilles alten Freund und Strafverteidiger, nervten mich ziemlich.  In diesem Abschnitt des Buches wechselt man öfters in der Zeit. Zum einen ist man im Gerichtsgebäude und zum anderen erlebt man die mit Sybille nochmal, wie sie Michael kennen und lieben lernte. Michael ist ihr Ehemann, den sie umgebracht haben soll und wegen dem ihr der Prozess gemacht wird.  Nun nachdem 7 Prozesstag ändert sich aber die Erzählart der Autorin und das Buch wird richtig gut. Es wird richtig spannend und fesselnd und auch Sybille wird mir sympathischer, endlich erfährt man auch etwas über ihr wahres Ich und sie reflektiert. Es gibt einen Höhepunkt der Handlung und ich dachte, nun ist Schluss. Aber es geht noch weiter, diese weitere Erzählung fand ich recht unnötig. An sich war schon alles klar und hätte keiner weitere Ausführungen bedarft, aber dann hätten dem Buch ein paar Seiten gefehlt. Das Ende war dann wieder gut, auch wenn ich einen Teil davon vorhersehend fand. Aber das dazwischen hätte man gut weg lassen können. Deswegen ist dieser Thriller für mich ein Ab and Down, mal gut mal schlecht. Aber definitiv lesenswert, wenn man Thriller mag, die ohne "grausam & brutal" auskommen. Und ich habe es in einem Rutsch ausgelesen.

    Mehr
    • 2
  • Nicht wer, sondern warum...?

    Der 7. Tag

    itwt69

    14. March 2015 um 10:34

    Der 7.Tag besticht nicht so sehr durch unvorhersehbare Wendungen, sondern weil die Frage nach dem Warum erst ganz zum Schluss aufgeklärt wird. Wer hat Notar Thalheim getötet? Alles spricht für seine Ehefrau, die von ihm völlig überraschend und scheinbar ohne Grund, aber mit vielen Millionen in derTasche, verlassen wurde. Dem Täter kommt man recht schnell auf die Spur, was aber wegen des offenen Grundes nicht allzu schlimm ist. Sehr gut, aber nicht spitze.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Lesenswert!

    Der 7. Tag

    Castelmo

    08. October 2014 um 12:11

    Ein ungewöhnlicher Krimi. Man ist sehr schnell in der Geschichte und kann sich die Protagonisten und ihre Handlungen sehr gut vorstellen. Tatsächlich hat mich das Buch gefesselt und ich wollte/ musste weiterlesen. Das spricht für die Spannung, die irgendwie doch vorhanden ist und sicher auch an dem Schreibstil, der sehr flüssig ist. Am Ende hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Erklärungen und die Auflösungen etwas zu sachlich runter geschrieben sind. Dies ergab sich vielleicht auch durch die Aufklärungsarbeit der Journalisten, die einfach ihre Arbeit gemacht haben. Sybille durchlebt Angst, Unsicherheit, Enttäuschung, Hass, Verlust. Die Gefühle, die Sie beschreibt, sind gut nachvollziehbar. Am Ende kann ich mich zwischen 3 und 4 Sternen schwer entscheiden. 3,5 wäre meine Note, denn irgendetwas hat mir doch gefehlt. Aber, ich werde auf jeden Fall noch ein weiteres Buch dieser Autorin lesen.

    Mehr
  • Auch nach dem 7. Tag der Verhandlung bleibt es spannend

    Der 7. Tag

    dk8gh

    08. August 2014 um 00:26

    Nach dem Lesen des Klappentextes interessierte mich dieses Buch zwar. Doch zum Kauf kam es bei einer Interbestellung nur, weil ich diesen "Artikel " dazu buchte, um Versandkosten zu sparen. Im nachhinein freue ich. Der Inhalt ist Spannung pur bis zum 7. Tag der Verhandlung. Und danach ergabt sich noch eine Steigerung. Ich konnte das gar nicht weglegen; ich las es in einem Zuge durch. Und sicher werden ich es demnächst ein zweites Mal lesen. Für Krimifans sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • 5 Sterne in 24 Stunden

    Der 7. Tag

    Ben78

    24. June 2014 um 21:37

    Knapp und bündig, in 24 Stunden weg gelesen. Hat mich gefesselt und wirklich bestens Unterhaltung. Einige schöne Wendungen, für meinen Geschmack eine sehr kurzweilige Erzählkunst und total spannend. 

    Was will man mehr von guter Unterhaltung? In diesem Fall ... 5 Sterne

  • Rezension zu "Der 7. Tag" von Nika Lubitsch

    Der 7. Tag

    marcusjohanus

    Sybille hat ihren Mann umgebracht. Oder nicht? Sie kann sich nicht daran erinnern, aber alles spricht gegen sie. Der Roman erzählt im Prinzip dreimal die gleiche Geschichte, nämlich Sybilles Suche nach der Wahrheit, nur immer wieder aus einer anderen Perspektive und mit neuen Details. Stück für Stück werden Geheimnisse enthüllt und neue Fragen aufgeworfen. Die Handlung steckt voller überraschender Wendungen und interessanter Innenansichten, die das Buch zu einer ungemein spannenden Lektüre machen. Mit dieser positiven Rezension reihe ich mich ja hier in eine Legion aus 5-Sterne-Beurteilungen ein. Ich mache das gerne. Das Buch hat meiner Meinung nach zu Recht jede Lobhudelei verdient. Für diejenigen, denen sich die Faszination von "Der 7. Tag" nicht so ganz erschließt: Ich denke, es ist kein Zufall, dass "Der 7. Tag" ein Kindle-Bestseller geworden ist. Betonung liegt auf Kindle. Ob Nika Lubitsch dies nun beabsichtigt hat oder nicht, der Text passt hervorragend zum Lesegerät. Kurze Sätze und kurze Kapitel erhöhen die Lesegeschwindigkeit, die einfache (nicht simple!) Sprache erhöht die Übersichtlichkeit. Das Element der Wiederholung führt zum Ansteigen der Lesegeschwindigkeit zum Ende hin, so dass ich Textstellen, die mir mehr oder weniger Bekanntes präsentieren, überfliege, um mich hungrig auf die neuen Informationen zu stürzen. Damit hat die Autorin genial das Medium genutzt und wie ich finde verdient einen Bestseller gelandet. Hut ab.

    Mehr
    • 2

    Arun

    05. April 2014 um 00:57
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks