Nika S. Daveron Bedford Hope

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bedford Hope“ von Nika S. Daveron

Als Hadriane nach ihrem Selbstmord in der Hölle erwacht, bleibt ihr nur ein Pakt mit dem Teufel, um der ewigen Verdammnis zu entkommen. Fortan wandelt sie als Dämon auf der Erde, um die Menschen vom rechten Weg abzubringen. Ihr Dasein erscheint aussichtlos, zudem scheint Hadriane die Einzige unter den Dämonen zu sein, die sich nicht an ihr Ableben erinnern kann. Das ändert sich, als sie auf den Engel Amaranth trifft, ihren mysteriösen Retter. Amaranth beschert Hadriane fortan schlaflose Nächte und das, obwohl sie auf unterschiedlichen Seiten stehen. Doch wie viel kann eine Liebe überwinden? Teil 1 der Trilogie. Der nächste Band erscheint im Winter 2017.

Eigentlich kann man Bedford Hope jedem empfehlen, der Lust auf Fantasy (mal anders) hat und ein paar Schmetterlinge im Bauch haben möchte

— DariaDante

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Abgebrochen auf Seite 112. Die Idee war toll aber an der Umsetzung hat es wirklich gemangelt. Der Schreibstil war absolut nicht meins.

Phina_Chan

Die Saat des weißen Drachen: Fantasy-Epos

Tolles und beachtenswertes Urban-Fantasy-Debüt

Mikadolos

Verrottet

Charakterstarke Protagonisten und eine Welt voller Zombies, was will man zum gruseln mehr? :D

Blacksally

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil

Sassenach123

Der Erbe der Schatten

der besteTeil aus dieser Reihe, auch wenn Fittz manchmal nervt

sternchennagel

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Guter Auftakt einer tollen Reihe für alle Büchernerds Eine riesige unterirdische Bibliothek. Ein Traum 😁

KillaBabeno

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Höllenmärchen

    Bedford Hope

    DariaDante

    06. June 2017 um 12:51

    Inhalt:Hadriane erwacht eines Tages im Fegefeuer auch wenn sie sich überhaupt nicht daran erinnern kann, womit sie das verdient hat. Fortan muss sie für den Teufel arbeiten, wenn sie nicht vollends in die Hölle abrutschen will. Aber da gibt es eben auch einige Probleme ... und die haben mit einem Engel zu tun ...Charaktere:Grandios! Hadriane selbst ist jetzt dabei nicht einmal der spannendste Charakter, sondern ihre Mitstreiter. Sehr einzigartig war für mich das Halbkind, halb Mensch, halb Kind, halb Schatten, halb Licht, die immer zwischen kindlich und uralt schwankt und ihre Mitbewohner mal nervt, mal rettet, ganz wie es ihr in den Sinn kommt. Auch die Oberdämonin, die sich im ständigen Streit mit der Torwächterin befindet ist unheimlich amüsant und sehr gut konzipiert.Sowohl Hadrianes Mitstreiter Nicanor und ihr Widersacher Amaranth sind sehr gut gelungen. Ich hoffe vor allem im nächsten Teil darauf, dass noch ein paar der Charaktere stärker beleuchtet werden.Stil:Humorvoll, aber auch mal drastisch. Ich möchte nicht Spoilern, aber da gibt es auch mal härtere Szenen und da wird der Leser nicht mit Samdhandschuhen angefasst.Meinung:Wunderbares Buch für den Frühling. Sehr ansprechend designed fand ich übrigens die Kapitelüberschriften, großes Lob für diese hübsche Idee. Eigentlich kann man Bedford Hope jedem empfehlen, der Lust auf Fantasy (mal anders) hat und ein paar Schmetterlinge im Bauch haben möchte ... eben passend zum Frühling!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks