Nika S. Daveron Fine Line - Create your Character

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(12)
(8)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fine Line - Create your Character“ von Nika S. Daveron

Elayne ist ganz besessen von dem Spiel Fine Line, einem eigentlich typischen Onlinespiel. Doch bald stellt sie fest, dass an Fine Line eigentlich gar nichts normal ist, nachdem sie der Spieler-Gilde Xanadu beitritt. Denn die Gilde hat durch eine spezielle Technologie die Möglichkeit, in den Körper ihrer Avatare einzutauchen. Anfangs gefällt Elayne dieses phänomenale Spielgefühl, doch schon bald entbrennt ein Kampf um Leben und Tod, als jemand versucht, diese Technologie zu stehlen.

Gute Idee. Anfangs noch gut umgesetzt, verflacht die Story aber zusehends.

— Feanor

Interessante Idee, die leider unlogisch umgesetzt wurde.

— Katharina_Rambeaud

Eine Geschichte, die einem den Vestand, den Atem und die Nerven raubt - einfach nur super spannend!

— Chrissey22

Ja, als Gamerin hab ich mich teilweise wiedererkannt, aber viele Dinge sind einfach zu unrealistisch...

— Virginy

Lebensnah, spannend, authentisch! Gaming ernst genommen!

— DariaDante

Spannende Geschichte, auch für Nicht-Zocker! ;-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Willkommen in Fine Line, dem MMORPG, das nicht nur Gamern Spaß macht. Eine wirklich unterhaltsame und spannende Geschichte!

— darkchylde

Toll geschriebenes Buch & spannender Plot, leider mit nerviger Protagonistin.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Science-Fiction

Arena

Tolles Buch! Virtuelles Gaming mit einer Brise von Freundschaft, Liebe, Rebellion, sowie den Schattenseiten wie Drogensucht und Manipulation

Arienn

Das Ende der Menschheit

Schade. Hatte mich sehr auf die Fortsetzung von Krieg der Welten gefreut!

Lieblingsleseplatz

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Was wäre wenn? Ein großartiges Buch! Freue mich schon auf die Kinoadaptation.

Lovely90

Brandmal

Der Staub der "Groschenromane" wurde erfolgreich abgeschüttelt!

Astaja

Spiegel

Eine Science Fiction Novelle der allerbesten Sorte.

IrisBuecher

Scythe – Die Hüter des Todes

WOW! Dieses Buch hat das Potential einen neuen Buch-Hype auszulösen! Unglaublich spannend, faszinierend, klug, nachdenklich. Suchtgefahr!!

Smilla507

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Idee gut - Umsetzung na ja

    Fine Line - Create your Character

    Feanor

    16. September 2017 um 18:14

    Die Buchidee - wirklich erlebbars Computerspiel - ist zwar nicht neu, aber in diesem Roman zumindest ansatzweise erfrischend umgesetzt. Letztlich bleibt die Geschichte aber etwas zu oberflächlich. Die Charaktere werden nur teilweise vielschichtiger behandelt. Man fühlt sich ihnen nie wirklich nahe - mitfiebern kommt nur sporadisch auf. Manche Personen sind auch unrealistisch dargestellt (zB. der kindliche Mastermind hinter der beschriebenen Technologie bzw. das Vertrauen der anderen in sein Können). Die Handlung vermag anfangs mitzureißen, wird aber schließlich doch zu absurd um die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Zusammenfassend: eine leichte Lektüre für Zwischendurch, relativ anspruchslos - wird mir vermutlich nicht in Erinnerung bleiben.

    Mehr
  • Absolutes, unwiderrufliches und unabdingbares Suchtpotential garantiert!

    Fine Line - Create your Character

    Chrissey22

    23. May 2017 um 17:46

    Inhalt: Elayne ist ganz besessen von dem Spiel Fine Line, einem eigentlich typischen Onlinespiel. Doch bald stellt sie fest, dass an Fine Line eigentlich gar nichts normal ist, nachdem sie der Spieler-Gilde Xanadu beitritt. Denn die Gilde hat durch eine spezielle Technologie die Möglichkeit, in den Körper ihrer Avatare einzutauchen. Anfangs gefällt Elayne dieses phänomenale Spielgefühl, doch schon bald entbrennt ein Kampf um Leben und Tod, als jemand versucht, diese Technologie zu stehlen .Erster Eindruck: Das Cover von Fine Line fand ich von Anfang an wirklich sehr aufregend. Dieser Spiele-avatar auf dem Cover, mit dem dunklen Hintergrund und der großen Titelschrift haben mich auf Anhieb angesprochen und auf die Geschichte neugierig gemacht. Ich wollte sofort wissen, was es mit dieser Figur auf sich hat und als ich dann noch den Klappentext las, der von einem ominösen Spiel handelte, dass sich so ganz und gar nicht als „normales“ Onlinespiel entpuppt, stand für mich als eingefleischte Konsolenliebhaberin fest: DIESES BUCH MUSS ICH LESEN! Schreibstil: Nika S. Daverons Schreibstil hat mir vom ersten Buchstaben bis zum Letzten einfach großartig gefallen! Die Art und Weise wie sie die Spielelemente mit den „realen“ Elementen der Geschichte verbindet hat mich überaus beeindruckt. Die Schreibübergänge von der einen „Dimension“ in die nächste sind so fließend, aber gleichzeitig so übersichtlich gestaltet, dass man nie den roten Faden der Geschichte verliert und das obwohl die Geschichte oft ihren Mittelpunkt verlagert. Ebenfalls fasziniert und begeistert war ich über die frische und realistische Art und Weise wie die Protagonisten während ihrer „Zocker-Sessions“ miteinander kommunizierten: absolut authentisch, lebensnah und realistisch. Auch für diejenigen unter uns die keinerlei Vorkenntnisse oder eigene Erfahrungen bezüglich Online-Games vorzuweisen haben, erklärt die Autorin verständlich die einzelnen Begriffe und Begebenheiten, ohne in „Lexikon-ähnliche“ Beschreibungsberge zu verfallen. Erzähltechnisch wird das ganze Buch über ausschließlich aus Elaynes Perspektive berichtet, was ich überaus gelungen empfand. Mir persönlich hat zu keinem Zeitpunkt eine „andere Sichtweise“ gefehlt. Ich habe Nika S. Daversons Worte regelrecht inhaliert und konnte wirklich kaum von ihnen loskommen. Der Humor der Protagonistin Elayne hat meinen auf den Punkt genau getroffen, sodass mir ihre Schlagfertigkeit mehr als einmal ein verschmitztes Lächeln aufs Gesicht  gezaubert hat. Protagonisten: Die Autorin zaubert in ihrem Buch einen bunten Pol von verschiedenen Figuren, die allesamt super interessante Charaktere darstellen (sowohl die realen als auch die Spielecharaktere wohlgemerkt!). Auch wenn im Laufe des Romans einige verschiedene Figuren auftauchen,  war ich absolut positiv überrascht, welche Tiefe die Autorin bei jedem einzelnen Charakter an den Tag gelegt hat. Man lernt so gut wie jeden von ihnen näher kennen, bekommt Hintergrundinformationen, die weder unnötig noch überflüssig wirken, sondern vielmehr die perfekte Abrundung für die Geschichte bilden!   1)      Gilgamesh/Elayne Elanye ist die Hauptfigur in Fine Line. Durch ihren Mitbewohner Tobi kommt sie überhaupt erst zu dem Onlinespiel Fine Line und stößt bei ihrem ersten Streifzug durch die Onlinewelt auf ihre spätere Gildenfreundin Jill. Ich fand Elayne als Protagonistin einfach großartig! Nicht nur ihr Charakter war mir von Anfang an sympathisch, sondern auch ihre Art und Weise mit Konflikten umzugehen (Ob jetzt im gildeneigenen Team Speak) oder auch im realen Leben, sie ist und bleibt einfach eine unglaublich sympathische Buchfigur, die man gerne auf ihrem Weg durch die Weiten von „Fine Line“ begleitet. Elayne ist nicht nur rücksichtsvoll, sondern auch eine sehr einfühlsame aber trotzdem selbstbewusste Figur, die sich auch nicht vom fiesen „Antonius“ (aka. Marc) aus der Ruhe bringen lässt. Eine sehr runde und komplexe Protagonistin, die den Leser konsequent auf Trapp hält.   2)      Antonius/Marc Die Figur von Marc fand ich von Anfang an sehr amüsant. Als „nervigstes“ Gildenmitglied von Versus hatte er immer einen bösen Spruch auf den Lippen und provoziert wo er nur kann Streitereien. Trotzdem war er einer der spannendsten Charaktere, vor allem weil man von Anfang an ahnte, dass „Antonius“ irgendwie noch interessant für die Geschichte werden würde, aber man eben noch nicht genau wusste wie genau! Die kleinen Reibereien zwischen Elayne und ihm fand ich ebenfalls sehr amüsant und die kleinen „Liebesmomente“ innerhalb der Geschichte waren absolut perfekt portioniert, sodass sie weder zu „kitisch“, noch zu lieblos wirkten.   3)      Ravell/Jill Wie im wahren Leben so braucht auch die Protagonistin eine beste Freundin. Jill hilft Elayne nicht nur bei ihren ersten Schritten in der Welt von Fine Line, sondern verkörpert auch sonst einfach die perfekte Freundin für sie. Jill hat Elayne es überhaupt auch erst zu verdanken, dass sie letztlich bei der Gilde Versus landet. Sie ist neben Marc auch die einzige Figur im Buch, die Elayne außerhalb von Fine Line mehr als einmal real zu Gesicht bekommt (ihren Mitbewohner Tobi jetzt einmal ausgeklammert). Spannend fand ich hier vor allem die Tatsache, dass die beiden Mädels als Jill zu Besuch kommt auch außerhalb von Fine Line super viel Spaß miteinander haben und ihre Sympathie zueinander  keinesfalls nur auf das Online-Game beschränkt ist. Jill ist für die Geschichte vielleicht nicht eine so tragende Rolle, trotzdem fand ich ihre Figur im Buch super gut beschrieben.   „Spieluniversum“ und die Gilden -Versus und Xanadu: Eins der Highlights des Buches sind definitiv die beiden Gilden Versus und Xanadu. Ich fand die Beschreibungen der Rivalität der verschiedenen Gilden innerhalb von Fine Line wirklich spannend und einfallsreich, ebenfalls die Herausarbeitung der Siege-Times und der „Instanzen“, die jeder Spieler meistern muss, um letztlich die „Harbinger“ spielen zu können. Dieses kleine Spieleuniversum (das bei näherem Hinsehen alles andere als klein ist!), hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich habe ich sogar dabei erwischt, wie ich „Fine Line – Onlinespiel“ in die große Suchmaschine getippt habe! Der Detailreichtum der Beschreibungen (vor allem auf der Sternenwarte) hat mich dann vollends von den  Socken gehauen, sodass ich das Buch (welches ich vorher ohnehin schon nicht weglegen konnte) ab diesem Punkt bis zum Ende durchlesen MUSSTE! Für mich ebenfalls phänomenal war die Tatsache, wie die Autorin den Roman aufgebaut hat, denn die ersten knapp 80 Seiten spielen mehr oder weniger fast ausschließlich in der virtuellen Welt, ohne dass Elayne mit einem der anderen Spiele jemals real in Kontakt tritt. Dieses Stilmittel war nicht nur perfekt eingesetzt, sondern für den Leser absolut spannend zu lesen und hat mir am Buch mit Abstand am besten gefallen! Als Elayne dann noch von der Gilde Versus zu Xanadu wechselt, wurde die Spannung im Buch sooo unerträglich, dass ich beinahe geplatzt wäre vor Neugierde, wie es denn nun im Buch weitergeht! (Wieso,weshalb warum – müsst ihr natürlich selbst herausfinden, alles vorzukauen ist ja auch zu langweilig!) Fazit: Ich kann mich wirklich nicht erinnern jemals ein derartiges Buch, mit derartiger Thematik gelesen zu haben und ich frage mich ernsthaft wieso ich erst jetzt damit begonnen habe. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und selbst jetzt nachdem ich es durchgelesen habe lässt es mich nicht mehr los. Ich hoffe sehr, dass die Autorin den zweiten Teil so schnell wie möglich fertig schreibt, denn ich will unbedingt (verdammt noch einmal!) wissen wie es weitergeht! Absolutes, unwiderrufliches und unabdingbares Suchtpotential ist bei dieser Geschichte garantiert und wer am nächsten morgen früh aufstehen muss dem sei gesagt: Es wird eine verdammt lange Lesenacht, denn wer einmal mit dieser Geschichte beginnt, hört erst auf der letzten Seite auf zu lesen. Versprochen!

    Mehr
  • Ausflug in die Online-Welt

    Fine Line - Create your Character

    Virginy

    20. January 2017 um 00:13

    Elayne ist zum Studium nach Köln in eine WG gezogen, hier kennt sie niemanden und auch ihre beiden WG-Mitbewohner sind ihr ziemlich fremd.Doch dann drückt ihr einer von ihnen eine DVD mit einem Spiel in die Hand und da Elayne eh nichts besseres zu tun hat, siegt natürlich die Neugier und sie legt die DVD ein.Damit beginnt für sie praktisch ein neues Leben in einer abenteuerlichen Online-Welt, in die sie von Ravell, oder Jill, wie die im wirklichen Leben heißt, eingeführt wird.Innerhalb kürzester Zeit lernt Elayne nun alles über Ausrüstung, Klassen, Teamspeak, Gilden, eine kleine Einführung in die Spielerwelt, sozusagen.Und Gilgamesh, wie sich Elayne nennt, fühlt sich wohl in dieser Welt und auch in ihrer Gilde, so sehr, dass sie ihre Mitspieler auch im realen Leben trifft und natürlich ausgerechnet Gefühle für den entwickelt, den sie im Spiel am wenigsten ausstehen kann.Doch dann kommt es online beim Zocken zum Streit, Elayne verläßt ihre Gilde und wird bald darauf von der besten Gilde des Servers umworben.Doch bei denen läuft alles anders als gewöhnlich, den mittels selbstentwickelter Technik "beamt" man sich praktisch selbst ins Spiel, jede Verletzung hat so ihre Auswirkungen.Und als ob das allein nicht schon ausreicht, scheint irgendjemand Wind von der Sache bekommen zu haben und will sie nun für seine Zwecke nutzen...Ja, ich kenne mich mit Online-Spielen aus, deshalb stach mir Nika S. Daverons "Fine Line" sofort ins Auge, ganz glücklich bin ich mit dem Buch allerdings nicht.Erstmal ist da Elayne, die sich zeitweise benimmt wie ein kleines Kind und mir manchmal echt tierisch auf die Nerven ging und dann die Sache mit der Aorta, ich weiß nicht, mri persönlich war das einfach zu viel des guten und so gibts von mir 3 von 5 Sternen...

    Mehr
  • Ich habe jetzt wieder Lust auf WoW :-) Tolles Buch

    Fine Line - Create your Character

    Sandra1978

    06. July 2016 um 12:32

    Inhalt: Elayne ist eine normale Studentin, lebt in einer Dreier-WG und verbringt ihre gesamte Freizeit mit Computerspielen. Ihr Mitbewohner Tobi gibt ihr eines Tages eine CD mit dem Spiel „Fine Line“. Elayne beginnt zu spielen und stellt bald fest, dass es ein Onlinespiel ist, in dem sie mit anderen Menschen interagiert und nicht nur mit programmierten Figuren. Sie ist fasziniert und findet bald eine Clique, eine sogenannte Gilde, mit denen sie die verschiedenen Stationen meistern kann, und freundet sich bald virtuell und auch in echt mit einigen der Teammitglieder an. Doch dann erhält sie eines Tages ein unglaubliches Angebot, Fine Line auf eine andere Art zu spielen: Sie findet sich auf einmal selbst im Spiel wieder. Anfangs ist es einfach unglaublich faszinierend – aber es wird schnell auch beängstigend, als Elayne merkt, dass sie während des Spiels keinerlei Kontrolle über ihren physischen Körper mehr hat. Und dann gerät auf einmal alles aus den Fugen: Elayne und ihre neue Gilde bekommen zunehmend Schwierigkeiten, aus dem Spiel in die Realität zurückzukehren. Aus einem Spiel wird tödlicher Ernst.   Beurteilung: Der Titel des Buchs hat mich sofort angesprochen. Ich liebe Bücher dieser Art, in dem die heute so von Computern und Technik dominierte Welt aus den Fugen gerät. Die Handlung startet recht schnell und lässt einen bis zum letzten Moment nicht mehr los. Die Wendungen sind meistens unvorhersehbar – ich habe daher das Buch bis zum Ende im Rekordtempo durchgelesen und zwischendurch auch mal das Atmen vergessen. Die Charaktere sind wundervoll und realitätsnah gestaltet, die Spielelandschaft wunderbar plastisch beschrieben, so dass man sich zu 100% in die Geschichte reinversetzen kann, vor allem, wenn man selbst schonmal ein ähnliches Onlineadventure, z.B. World of Warcraft, gespielt hat. Ein absolutes Muss für jeden Spielefreak und auch jeden, der sich kritisch mit dem Thema auseinandersetzen kann. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie süchtig diese Spiele tatsächlich machen können: Man vergisst die Zeit, man vergisst seinen Körper – Essen, Schlafen, warm oder kalt, das ist beim Spielen völlilg uninteressant. Und für alle, die mit Computerspielen so gar nicht können, gibt es ja auch noch als Nebenstrang die Beziehung, die sich zwischen Elaine alias Gilgamesh und Marc alias Antonius, einem Mitspieler ihrer „normalen“ Gilde, im echten Leben entwickelt. Toll geschrieben, für jedes Alter geeignet, wahnsinnig spannend, hervorragend ausgearbeitete Protagonisten und rasant von Anfang bis Ende – toll, gerne mehr davon!  

    Mehr
  • Geniale Dialoge, spannende Story!

    Fine Line - Create your Character

    DariaDante

    18. May 2016 um 11:39

    Inhalt:Elayne langweilt sich tödlich, als sie neu nach Köln kommt und niemanden kennt. Zum Glück weiß ihr Mitbewohner Tobi was dagegen hilft: Das Online Spiel Fine Line.Dort wirkt auch alles zunächst normal und Elayne kann neue Freunde finden, doch als sie der Gilde Xanadu beitritt, beginnt das Spiel schlagartig gefährlich zu werden.Charaktere:Liebevoll ausgearbeitete Charaktere mit Tiefe, das ist auf jeden Fall das Markenzeichen dieses Buches. Nicht immer sympathisch, aber stets nachvollziehbar und sehr menschlich. Die Dialoge sind großartig und individuell sehr passend zu den Charakteren. Mir hat es vor allem Jey angetan, das indische Wunderkind, das oftmals einfach nicht weit genug mitdenkt aber in anderen Bereichen erstaunlich reif und verständnisvoll ist. Über den würde ich gerne noch mehr lesen.Stil:Ein schneller, rasanter Stil und Ich-Erzähler passen hier wirklich perfekt zusammen. Fine Line ist so ein Buch, dass man in einem Rutsch durchliest, weil man es kaum zur Seite legen kann. Eher dialoglastig, deswegen aber nicht nicht weniger temporeich als andere Bücher, ist Fine Line ein Buch für ein Wochenende, ich glaube länger kann man leider nicht daran lesen, aber schlimm ist das nicht, denn man ist ja selbst daran schuld, dass man es an einem Stück liest.Meinung: Eine ungewöhnliche Story trifft tolle Charaktere. Man sollte zwar generell schon ein bisschen seine Wurzeln im Videospielzeitalter haben, allerdings wird trotzdem alles auch für Nichtkenner erklärt. Vielleicht hat man dann nicht so viel Spaß mit Fine Line, wie wenn man Vorkenntnisse hat, aber unterhalten tut es einen auf jeden Fall. Ich bin sehr gespannt auf Teil 2, jedenfalls glaub ich, dass es einen gibt, weil die Geschichte gerade erst anfängt. Jedenfalls hat man das Gefühl, dass es so ist.Detailverliebtes Buch, das einen sofort in seinen Bann reisst. Top!

    Mehr
  • Willkommen in der Welt der Online-Rollenspiele!

    Fine Line - Create your Character

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. April 2016 um 09:37

    Inhalt: Elayne ist ganz besessen von dem Spiel Fine Line, einem eigentlich typischen Onlinespiel. Doch bald stellt sie fest, dass an Fine Line eigentlich gar nichts normal ist, nachdem sie der Spieler-Gilde Xanadu beitritt. Denn die Gilde hat durch eine spezielle Technologie die Möglichkeit, in den Körper ihrer Avatare einzutauchen. Anfangs gefällt Elayne dieses phänomenale Spielgefühl, doch schon bald entbrennt ein Kampf um Leben und Tod, als jemand versucht, diese Technologie zu stehlen. Bewertung: Oh, was waren das für Zeiten, als ich noch MMOGs gespielt habe, inklusive nächtelanger Teamspeak-Sessions... :D Einiges an den Verhaltensweisen der nicht immer sympathischen Hauptperson kam mir also bekannt vor. Die Hauptperson, Elayne, ist irgendwie nervig - naiv, vertrauensselig, gleichzeitig aber auch stellenweise extrem unfreundlich, vorurteilsbehaftet und eben einfach nervig... Das stört zum Glück aber nur wenig, da die Handlung spannend ist und das Buch einen einfach in seinen Bann zieht. Ja, die Entwicklung der Handlung ist stellenweise vorhersehbar, aber das Buch macht einfach Spaß - fast, wie selber spielen, nur verliert man kein Leben. Besonders schmunzeln musste ich bei der Spiel-Instanz "Harbinger". Der Name kam mir in einem anderen Buch der Autorin schon unter... ;-) Alles in allem ein spannendes und lesenswertes Buch, auch für Leute, die wenig bis gar nicht selber am Rechner zocken.

    Mehr
  • ein unterhaltsames Spielabenteuer

    Fine Line - Create your Character

    Kendra

    Fine Line von Nika S. Daveron entführt den Leser in die Welt des Online Rollenspiels. Da ich als Gamer mit den speziellen Begriffen, die hier verwendet werden, vertraut bin, war es fast schon so als würde ich selbst vor dem PC sitzen und „Fine Line“ spielen. Doch auch für die Nicht Online Rollenspieler unter den Lesern ist das Buch ein faszinierendes Science Fiction Erlebnis, dass einem in den Bann ziehen kann. Davon kann auch unsere Hauptprotagonistin Elayne ein Liedchen singen, denn als sie von ihrem Mitbewohner das Spiel „Fine Line“ empfohlen bekommt, ist schon sehr bald davon begeistert. Während sie sich in die Welt des MMORPG Games verliert, trifft sie nicht nur auf ihre neuen Online Freunde ihrer Gilde, sondern bekommt auch merkwürdige Nachrichten von einem anderen Spieler zugeflüstert....Dieser versucht sie als neues Mitglied einer ganz speziellen Gruppe anzuwerben. Als Elayne ,nachdem sie sich mit ihren Teamgenossen gestritten hat , auf dieses Angebot eingeht, erlebt sie bald darauf ein ganz spezielles intensives Abenteuer. Denn ein vorwitziger intelligenter Computernerd Junge aus dem fernen Indien , der sich unter dem Deckmantel einer Firma namens: Aorta Industries verbirgt , hat eine neue Technologie erfunden, der das Spiel mehr Realität einhaucht. Bald schon befindet sich Elaynes Seele in der ihrer Spielfigur Gilgamersh, einer Heilerin. Anfangs ist sie noch von der unglaublichen Möglichkeit dieser Wahrnehmungsempfindung beeindruckt und entzückt, doch schon bald bekommt sie es mit der Angst zu tun, nachdem sie am eigenen Leib erfahren muss, dass jeglicher Schaden im Spiel Auswirkungen auf die eigene menschliche Hülle haben kann.... Doch viel zu tief steckt sie bereits mit ihren Kameraden in dieser gefährlichen Welt fest, die sie selbst erschaffen haben, um einfach aussteigen zu können....denn andere Menschen würden alles dafür tun um diese Technologie zu besitzen, und würden vor nichts zurückschrecken.... Ein wirklich unterhaltsames Spielabenteuer, dass die Autorin hier erschaffen hat. Die Überschneidung zwischen Online Welt und Real Life ist ihr dabei sehr gut geglückt. Nicht nur für Nerds und PC Freunde ein Lesespektakel. Dennoch muss ich gestehen, war es mir am Ende etwas zu wirr und abgedreht^^ Hier verlor ich des öfteren den Faden und auch leider das Interesse^^ Hier hätte ich mir ein „normaleres“ Ende gewünscht und vor allem ein abgeschlossenes. Für mich war der Anfang und die Idee der Geschichte immer noch das Beste^^ Zum Ende hin wurde es für mich etwas zu unrealistisch, dennoch ein sehr spezieller und furioser Roman, der den Leser mit einem außergewöhnlichem Setting erfreut! :-)

    Mehr
    • 2
  • Wenn ein Spiel plötzlich so real wie das Leben wird ...

    Fine Line - Create your Character

    Rilana

    11. October 2015 um 18:13

    Die Handlung Elayne zieht zum Studieren nach Köln. Zwar wohnt sie in einer WG, doch sonst hat sie noch nicht viele soziale Kontakte in ihrer neuen Heimat. Als sie sich dementsprechend in den Semesterferien langweilt, bekommt Elayne von ihrem Mitbewohner eine DVD, auf der sich das Spiel Fine Line befindet. Elayne spielt zwar zum ersten Mal ein MMORPG, doch sie findet schnell Anschluss und entwickelt sich, mit Hilfe ihrer Gilde Versus, schnell zum Pro und schließt innerhalb der Gilde sogar Freundschaften, während sie mit den Mitgliedern im Teamspeak rumhängt. Doch plötzlich wendet sich ein Mitglied der elitären Gilde Xanadu an Elayne und von diesem Moment an verändert sich Elaynes Leben - Ingame und im Reallife. Denn auf einmal ist Fine Line realer, als es ein Spiel sein dürfte. Mein Eindruck Der Roman Fine Line wird aus der Perspektive der Protagonistin erzählt. Anfangs ist sie noch eine ganz normale Studentin, die sich weder mit Computern auskennt noch jemals ein Online-Game gespielt hat. So handeln die ersten Kapitel hauptsächlich davon, wie Elayne das erste mal ein MMORPG spielt und wie sie sich zurechtfinden muss. Dazu gehören ihre ersten Ingame-Kontakte, Freundschaften, die zuerst nur übers Teamspeak bestehen, eben all diese Sachen, die einen total faszinieren, wenn man zum ersten Mal ein MMORPG spielt. Für mich, als ehemalige Spielerin eines solchen Online-Games, hatte der Roman so am Anfang schon fast etwas Nostalgisches. Aber es wird eben auch dargestellt, wie schnell man sich in so einer Fantasiewelt verlieren kann, wie man die Zeit vergisst und das Reallife schon mal auf die lange Bank schiebt. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig zu lesen. Insgesamt sehr passend für eine junge Studentin. Zwar werden die wichtigsten Begrifflichkeiten des "Zockerslangs" erklärt, dennoch wäre es wohl nicht schlecht, schon ein bisschen Ahnung von der Materie zu haben, um beim Lesen nicht zu sehr verwirrt zu werden. Nachdem der Leser Elayne besser kennengelernt hat und mit Fine Line vertraut gemacht wurde, tritt dann die berüchtigte Gilde Xanadu auf den Plan. An diesem Punkt setzen die Fantasy-Elemente ein. Dank der Technologie eines hochbegabten Jugendlichen haben die Mitglieder von Xanadu nämlich einige Vorteile im Spiel, die sie zur berüchtigsten und erfolgreichsten Gilde auf dem Server machen. Denn durch eine spezielle Software spielen sie Fine Line nicht mehr am Bildschirm, sondern ihre Seelen werden in das Spiel projiziert, sodass sie sich tatsächlich darin befinden und ihre Charaktere bewegen, wie sonst ihre eigenen Körper. Doch dieser "Hack" von Xanadu bleibt nicht lange ungestraft. Die Probleme beginnen kurz nach Elaynes erstem Test der neuen Technologie und verfolgen sie auch in ihr echtes Leben hinein. So entsteht eine teils surreale und spannende Handlung. Mein Fazit Fine Line - Create your Character ist ein wirklich interessantes und spannendes Buch. Zumindest ein wenig Vorwissen im Bereich MMORPG möchte ich an dieser Stelle einfach mal empfehlen. Ich persönlich habe allerdings vielleicht zu viel davon, sodass mich ein, zwei Ungereimtheiten gestört haben, auch wenn das Buch dem Genre Fantasy zugeordnet ist. Aber insgesamt ist Fine Line eine kurzweilige Lektüre, die für Freunde des MMORPGs auf jeden Fall empfehlenswert ist.

    Mehr
  • Spannung hautnah - nicht nur für Gamer

    Fine Line - Create your Character

    Melanie_Vogltanz

    01. July 2015 um 09:28

    Als "Nicht-Gamerin" war ich nicht ganz sicher, ob "Fine Line" meinen Geschmack treffen würde. Meine Sorge war allerdings unbegründet. Von der ersten Seite an zieht das Buch einen in seinen Sog, auch ganz ohne Gaming-Erfahrung. Man kommt gut mit, die internen Begriffe werden gut erklärt und man bleibt am Ball. Die erste Hälfte des Buches schlägt ein rasantes Tempo an, das einem ein gutes Gefühl davon vermittelt, wie sehr einen ein Spiel wie "Fine Line" in seinen Bann ziehen kann. Schnell hat man beim Lesen alles andere um sich herum vergessen. Zur Mitte hin beginnt sich dann langsam eine kleine Romanze (wenn man es überhaupt so nennen mag) zu entfalten, die jedoch nie wirklich überhand nimmt. Die Protagonisten agieren größtenteils sehr natürlich und nachvollziehbar, und auch wenn man Mark gelegentlich gerne eine verpassen würde, versteht man doch, warum die Ich-Erzählerin nicht richtig von ihm lassen kann. Als die Protagonistin dann tatsächlich Teil des Spiels wird, schlägt die Stimmung im Buch stark um. Die Charaktere wechseln, und das Tempo wird seltsamerweise zäher. Es wurde für mich schwieriger, die Gefühle und Handlungen der Protagonistin nachzuvollziehen. Irgendwie hatte ich mir davon dann doch etwas mehr erwartet. Im Grunde wartet man auf einen großen Knall, der niemals wirklich kommt, und das Ende ist dann sehr abrupt, daher nur vier Sterne.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Fine Line - Create your Character: Abenteuer, Spannung, Action, Fantasy, Science Fiction" von Nika S. Daveron

    Fine Line - Create your Character

    LUZIFER_Verlag

    Lust auf ein spannendes Buch aus deutscher Feder? Die Autorin Nika S. Daveron wird die Leserunde zu ihrem Buch FINE LINE begleiten … Der Verlag möchte 10 Ebooks für diese Leserunde vergeben - jeder Teilnehmer, der anschließend eine Buchbesprechung/Rezension verfasst, bekommt ein E-Book seiner Wahl aus dem Verlagsprogramm geschenkt. Inhalt:  Elayne ist ganz besessen von dem Spiel Fine Line, einem eigentlich typischen Onlinespiel. Doch bald stellt sie fest, dass an Fine Line eigentlich gar nichts normal ist, nachdem sie der Spieler-Gilde Xanadu beitritt. Denn die Gilde hat durch eine spezielle Technologie die Möglichkeit, in den Körper ihrer Avatare einzutauchen. Anfangs gefällt Elayne dieses phänomenale Spielgefühl, doch schon bald entbrennt ein Kampf um Leben und Tod, als jemand versucht, diese Technologie zu stehlen. Die Autorin: Nika S. Daveron stellte bereits im frühen Alter von 8 Jahren fest, dass das Beste am PC die Tastatur war - neben dem väterlichen Gratisvorrat an leeren Blättern.  Geboren 1985 im schönen Köln, lebt sie derzeit in Neuss und ist als Bürokauffrau tätig. Wenn sie sich nicht gerade im Sattel oder auf den deutschen Galopprennbahnen herumtreibt, glüht die Xbox oder die Maus; Computerspiele können auch schon mal den Schlaf kosten.  Krach geht bei ihr durchaus als Musik durch, wenn sie sich auf Industrial-Partys die Nacht um die Ohren schlägt.

    Mehr
    • 225
  • Absolute Lese- Empfehlung von einer Nicht -Gamerin

    Fine Line - Create your Character

    Idefix040410

    18. June 2015 um 18:55

    „Fine Line – Create your Character“ stammt aus der Feder von Niklas S. Daveron und erschien bisher nur als Kindle Edition im Luzifer Verlag. Eine Printausgabe ist wohl ab Ende Juni 2015 erhältlich . Eigentlich ist Fantastic ja nun nicht so mein bevorzugtes Genre, die „Gamesucht“ meines Sohnes im Teenageralter inspirierte mich dann doch dazu, hier mal etwas hinein zu lesen. Man lernt ja bekanntlich nie aus und ich hatte die Hoffnung, das ewige Genörgle des Sohnes, wenn die Eltern rufen und er notgedrungen sein Multiplayer Spiel unterbrechen musste, etwas besser verstehen zu können nach diesem Buch. Außerdem schmeißt die heutige Jugend mit Gamerausdrücken ja nur so um sich, wo Mutter und Vater erst mal einen Duden zur Hand haben möchten. Jetzt bin ich voll im Stoff der Materie……ok, die meisten Begriffe hab ich schon wieder vergessen.  Liebe Niklas, ich frag jetzt auch immer vorher ob ich störe und ob der Sohnemann online „zockt“ – ich habe es verstanden. In dem Buch geht es um die junge Studentin Elayne, die frisch nach Köln gezogen, ein Zimmer in einer WG bezieht. Dort lebt auch Tobi und durch ihn lernt Elayne das MMORPG „Fine Line“ kennen. MMORPG steht für Massen-Mehrspieler-Online-Rollen-Spiel und wird ausschließlich über das Internet mit anderen zusammen in einem Verband gegen Tausende andere Spieler gespielt. Elayne ist fasziniert von dem Spiel und sehr schnell dreht sich ihr Leben fast nur noch um Fine Line und ihre „Gilde“ Versus ( Verband ). Die Mitglieder treffen sich auch privat und Elayne beginnt eine intensive Freundschaft mit Jill, aber auch Antonius, der im Real Life Marc heißt, hat es ihr irgendwie angetan. Durch Zufall hat Elayne dann die Möglichkeit, in eine andere, doch etwas mysteriöse Gilde zu wechseln, die mehr kann, als nur virtuell gegen andere Gilden zu kämpfen. Durch einen USB Stick kann das Bewusstsein von Elayne in das Spiel selbst eintauchen, keine Ahnung, wie das funktioniert. Der Anführer der Gilde „Xanadu“ ist ein 13-jähriger hochintelligenter Junge, der das Spiel weiter programmiert hat – allerdings gegen das Einverständnis der Betreiber des Spiels. Erinnert alles ein wenig an den Film „Avatar“, so muss man es sich jedenfalls vorstellen. Die Gamer sind verletzbar und haben dann auch im Real Life diese Wunden, wenn die Verbindung mit dem Spiel wieder unterbrochen wird. Auf der einen Seite ist es natürlich ein gefährliches Unterfangen, aber Elayne ist dem Spiel schon viel zu sehr verfallen, als das sie aufhören kann. Doch nach und nach verändert sich das Spiel und schon bald schweben die Gamer von „Xanadu“ in einer echten Lebensgefahr. WOW, kann ich nur sagen, so rasant das Spiel bestimmt ist, so rasant ging es auch in dem Buch zu. Schon nach den ersten Seiten konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen…..also eher den Tablet zur Seite legen. Niklas baut einen Spannungsbogen auf, der sich auf hohem Niveau das gesamte Buch hindurch zieht. Dabei gelingt es ihr dennoch hervorragend, die vielen Fragezeichen, die ich am Anfang hatte mit der Gamersprache, aus meinem Kopf zu verbannen, ohne den Lesefluss zu zerstören. In einem Showdown mit teilweise offenem Ausgang endet das Buch. Unbefriedigend und mit offenen Fragen bleibt der Leser dennoch nicht zurück. Die Charaktere, allen voran Elayne sind sehr authentisch dargestellt und ihr Tun und Handeln vollends nachvollziehbar. Man leidet mit ihnen mit und kann trotzdem herzlich lachen über Elayne und die anderen Charaktere. Dabei erfährt man auch einiges über das Privatleben, denn es gibt ja neben dem Spiel trotzdem eine Handlung im realen Leben der Protagonisten. Auch der Schauplatz wurde sehr detailliert beschrieben, es war mir ein leichtes, mich in das Buch und das Spiel hinein zu versetzen , dennoch kam ich nie durcheinander, wo ich mich als Leser denn nun befinde, ob im Spiel oder im Real Life.  Die Kapitel sind übersichtlich und enden öfters mit einem Cliffhanger. Auch die Sprache ist für jeden Nicht-Gamer verständlich und so hatte ich mit diesem Buch spannende Lesestunden, die viel zu schnell vergingen. Auf eine Fortsetzung aufgrund des offenen Endes freue ich mich schon jetzt. Das Buch bekommt von mir verdiente 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Wilkommen in Fine Line...

    Fine Line - Create your Character

    tschulixx

    18. June 2015 um 08:25

    Stellt euch vor in ein Online Computerspiel einzutauchen. Eure Seele schlüpft in euren Avatar, und ihr seid direkt im Spielvergnügen. Alles fühlt sich real an... Jeder Windhauch, jede Person die ihr berührt, und jeder Gegenstand. Klingt fantastisch, oder? Das Negative: ihr könnt auch schreckliche Schmerzen empfinden, sterben oder eure Seele kann Schaden nehmen. Nika S. Daveron zeigt euch ihre neue Online Welt. Ich habe das Buch förmlich verschlungen, da die Geschichte sehr spannend aufgebaut ist. Die Hauptperson ist mir richtig ans Herz gewachsen und fieberte mit ihr mit. Auch super war, dass einem das Buch zum nachdenken anregt, da es die schlechten und guten Seiten von Online- Spielen zeigt. Ich habe gemerkt, wie schnell man süchtig nach einem Spiel werden kann, kenne das ja auch von mir selbst... Das Buch ist auch für Nicht-Gamer geeignet, da die einzelnen Begriffe erklärt werden oder sich aus dem Kontex ergeben. Was mir am Buch nicht so gefallen hat war, dass immer wieder Liedtexte zu lesen waren, oder eine Band oder Song erwähnt wurde. Ich mag das allgemein nicht so gerne, da ich die meisten Lieder nicht kenne, die in den Büchern erwähnt werden und ich nicht viel damit anfangen kann. Dafür gibt es aber natürlich keinen Abzug, da es jedem selbst überlassen ist, ob er sowas mag. Ist ja Geschmackssache :) Jeder SF Fan ist hier gut aufgehoben und wird sich in Fine Line verlieren. Ich konnte mir die verschiedenen Charaktere sehr bildlich vorstellen, genauso wie das Spiel. Für jeden, der eine Menge Fantasy hat, ist dieses Buch noch fantastischer! :) Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und kann das Buch wirklich sehr empfehlen. :D

    Mehr
  • Fine Line

    Fine Line - Create your Character

    werderaner

    14. June 2015 um 16:40

    Die Studentin Elayne fängt aus purer Langeweile das online spiel fine line an zu zocken und verbringt immer mehr zeit damit. Sie lernt neue Freunde kennen und schlagt sich online die Nächte um die Ohren.  Eines Tages findet sie sich real um spiel wieder und kann sich dessen und der möglichen gefahr nicht mehr entziehen.  Die Geschichte ist aus der sicht von Elanye beschrieben und war ich für mich als nicht gamer leicht verständlich geschrieben. Die Autorin vermag immer mehr spannung aufzubauen und hat mich klar in den Bann gezogen.  Klare leseempfehlung!! Ich will mehr davon!!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480

    Lisbeth0412

    13. June 2015 um 20:49
  • Die Welt der Gamer auch für Nicht-Gamer in einem spannenden Abenteuer

    Fine Line - Create your Character

    Lisbeth0412

    13. June 2015 um 15:22

    INHALTSZUSAMMENFASSUNG Das Buch fängt mitten in der Handlung - oder besser - am Ende einer Gamesession an. Noch gibt es nicht viele Erklärungen (was ist "eine Siege"?), aber das wird sich bestimmt noch ändern. Der Ich-Erzähler ist eine Frau und ist Heilerin in einer Gilde. Die Protagonistin wird vorgestellt. Sie ist angehende Lateinstudentin, die eher per Zufall zum Onlinegamen kam. Sie zeigt, dass die Vorstellungen über den typischen Gamer veraltet sind und über Bord geworfen gehören. Wir lernn die Protagonistin näher kennn und erfahren etwas über ihre Mitbewohner. Ihre Mitbewohnerin scheint oberflächlich zu sein. Außerdem scheint ske zu viele Animes gelesen zu haben. Ihr Mitbewohner Tobi scheint das Herzstück der WG zu sein. Er ist derjenige, der sie mit einbeziehen möchte. Er bringt ihr die DVD von Fine Line und bringt sie durch seine wortkarge Art zum spielen. Es erfolgt ein Einblick in Fine Line. Das ganze erinnert mich ein wenig an "Anno 1403", das mein Bruder gespielt hat. Erst scheint es ein gewöhnliches Rollenspiel zu sein, bis Gilgamesh ins Zentrum vordringt. Sie hat das Glück auf Ravell zutreffen, die sie freundlich aufnimmt und in "ihre" Gilde lässt. Auch der Leser bekommt nun eine leise Ahnung, was gamen im Internet bedeutet. Das Spiel wird in groben Zügen erklärt (was machen die verschiedene Charaktere bzw. was können sie darstellen?). Die Gilde wird vorgestellt. Sie wirkt wie eine Familie, in der man sich streitet aber auch wieder versöhnlich miteinander umgehen kann. In der Nacht treffen die WG-Bewohner in der Küche aufeinander. Ariane scheint sich sehr über Fine Line aufzuregen. Wie sich herausstellt hat sie selbst dort mitgespielt und hat damit ua. ihre Beziehung aufs Spiel gesetzt. Tobias ist sehr abweisend ggü. Gilgameshs Gilde. Als wenn er alle Charaktere persönlich kenne würde und alle auf Grund von Arrognz hasst. Warum tritt er so auf? Man bekommt eine Ahnung davon, wie es Gamern gehen muss. Sie verlassen ihre Realität und betreten eine neue. Als wenn sie ihr Leben an der Garderobe bgeben würden, um es später unversehrt zurückzuerhalten. Es werden weitere wichtige Begriffe aus der Gamerszene erklärt. Das Spiel wird nicht mehr als solches wahrgenommen, sondern wird zur eigenn Realität. Wen etwas nicht planmäßig läuft, dann spingen sich die Gildenmitglieder gegenseitig an den Hals. Es braucht Diplomaten, um die Gruppe wegen solcher "Kleinigkeiten" zisammen zu halten. Man schlittert immer tiefer in die Geschichte und würde am Liebsten gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Gilde ist tatsächlich eine Familie und Belmonts das väterliche Oberhaupt. Er hält sie zusammen. Zu Schade, dass er dabei seine eigentliche Realität, sein eigentliches Lebn, zu vergessen scheint bzw. diese seinem Gildenleben unterordnet. Das Gildenleben scheint für einige Personen lediglich ein Phase, ein Lebensabschnitt, zu sein. Gilgamesh und Ravell nähern sich ihrem ersten realen Treffen. Das erste Treffen der beiden jungen Fruen findet statt. Sie finden sich auf anhieb sympathisch. Als ob sie sich schon ewig kennen würden. Wer bereits in Köln war, erknnt die Stadt an der kurzen Beschreibung der Umgebung von Elyane. Jill und Elyane essen und trinken zusammen. Sie leeren eine Flasche Wein und sprechen im Anschluss sturzbetrunken mit ihrer Gilde. Schade,dass sie scheinbar nur mit Alkohol Spaß haben. Wir lernen, dass cheaten verboten ist und dies durch die GMs geahndet wird. Elyane erfährt von dem Gildentreffen, welches in 3 Wochen stattfinden soll. Ob sie wirklich hinfährt? Das Gildenleben wird zur wichtigsten Sache. Elyane und Jill leben nur dafür. Elayne fährt tatsächlich zum Gildentreffen. Der Unbekannte aus Fine Line schreibt ihr eine SMS. Wer ist er und woher hater ihre Nummer? Irgendwie unheimlich. Es wird immer deutlicher, dass Elayne Antonius nicht ausstehen kann. Dieser tut auch alles dafür, dass das so bleibt. Wie kann man nur so überheblich sein? Jill versucht dagegen zu steuern, macht es nur dummerweise noch schlimmer. Auf dem Zeltplatz begegnen sie Belmont und Steffen. Sie scheinen sich sympathisch zu sein. Alle scheinen ihre Avatare an ihren Körper angelehnt zu haben. Es passiert die erste überraschende Wendung: auf Grund von Alkoholeinfluss kommen sich Antonius und Elayne näher. Während Jill sich mit Opus vergnügt sticheln Elayne und Antonius sich gegenseitig. Hier gilt wohl das Motto: "Wa sich neckt das liebt sich." Auch wenn Elayne das nicht waht haben will. Antonius verrät ihr sogar seinen richtigen Namen. Nasrullah taucht wieder auf. Er ruft diesmal an und will Elayne etwas schicken. Woher hat er ihre Nummer? Woher weiß er, das er sie anruft? Ist er ihr vielleicht schon mal begegnet und hat die Nummer von ihrem Mitbewohner Tobias? Elayne bleibt der Uni fern (wer ist Julia? Noch nie von ihr gelesen.). Sie bekommt per Eilbrief eine SD-Karte. Woher weiß Nasrullah wo sie wohnt? (vermutlich durch ihre IP Adresse und google). So langsam eird es unheimlich. Es ist ein wenig wie in Tron. Elayne wechselt in irgendeiner nicht näher definierten Form nach Fine Line, lässt dabei wohl ihren Körper zurück. Nach einem kurzen skurrilen Aufenthalt dort kehrt sie in ihr Zimmer zurück. Im Chat wartet Marc auf sie, der mit ihr im TS sprechen will. Er hat sich Sorgen um sie gemacht. Scheinbar ist er in sie verliebt, will es abr genauso wenig wahrhaben und/oder zugeben wie Elayne. Der zweite Ausflug in die Welt von Fine Line findet statt. Elayne kann sogar dieselben Sachen wie ihr Avatar. Es sind sogar mehr Manöver möglich, die dem gemeinen Spieler verschlossen bleiben. Es erinnert immer mehr an Tron Legacy. Elayne befindet sich in einer Zwickmühle; sowohl gefühlstechnisch als auch in Bezug auf den möglichen Wechsel der Gilde. Wird sie sich für Xanadu entscheiden? (vermutlich schon, denn sonst wäre das Buch beendet. ) Die Situation in Fine Line eskaliert. Xanadu startet einen Angriff auf Verus, verschont dabei allerdings Gilgamesh. Dadurch gerät Elayne in Verdacht gemeinsame Sache mit Xanadu zu machen und verlässt enttäuscht und gekränkt den TS und das Spiel. Das Spiel wird tatsächlich wichtiger als jedes soziale Leben außerhalb des Internets... Elayne ertränkt ihre Probleme im Alkohol. (Warum machen die Leute das? Dadurch wird doch nichts besser.) Ihre "Freunde" aus Fine Line hingegen werden erfinderisch, um zu ihr durchdringen zu können, da sie ihr Handy ignoriert. Jill lässt ihr durch Tobias eine Nachricht übermitteln und Marc steht dank Tobis Hilfe bei ihr auf der Matte. Marc gibt endlich zu, dass er sie sehr gern hat und das Zusammentreffen der beiden endet in einem Kuss. Ich wäre vermutlich genauso sauer auf Elayne gewesen wie Ariane. Ich beschwere mich ja schon über das Geweckt werden durch meine Kinder ;) Probleme in Fine Line werden in Alkohol ertränkt und Probleme im realen Leben mit einer Seelenflucht nach Fine Line beantwortet. Elayne hat nicht einmal überprüft, ob Marc nicht vielleicht doch in der Küche ist. Ich werde das Gefühl nicht los, dass das der Fall ist und sie nachher in Erklärungsnot gerät . Elayne reist wutentbrannt nach Fine Line. Dort erfährt sie, dass der Angriff auf ihre Gilde ein Alibi für Xanadu sein soll, da diese sich in verbotm Terrain befunden haben. Während des Gesprächs wird Elayne unsanft in die Realität zurückgerissen. Marc hat ihre Tür aus den Angeln gehoben und verdächtigt sie nun des Drogenkonsums. Elayne ruft Nasrullah an, um Marc zu zeign, was mit ihr passiert ist. Marc lässt sich auf eine Reise ein, auch wenn er Elayne kein Wort glaubt. Elayne muss sich entscheiden, ob sie ein vollwertiges Mitglied von Xanadu werden will. Die Entscheidung scheint jedoch längst getroffen worden zu sein, da sie mittlerweile zu tief mit drin hängt. Marc soll nun ebenfalls Mitglied werden. Endlich sprechen sich Marc und Elayne aus und endlich gibt sie es vor sich selbst zu, dass sie Marc liebt. Elayne hat Versus verlassen. Sie bereinigt ihren "Streit" mit Jill und sagt Belmont ihre Meinung. Dieser sieht das Spiel als sein Leben und schmeißt sie in Folge dessen vom Server und aus dem TS. Die Zeremonie steht bevor und Elayne kehrt zurück nach Fine Line. Marc legt mit ihr zusammen sein Gelübde ab. Hier wird deutlich, dass Jey noch ein Kind isf, denn er lässt auch völligen Quatsch schwören. Nach der Zeremonie ändert sich die Körperzusammensetzung der Avatare und sie erhalten jeweils ein Armband, welches die bestehende Line symbolisiert. Zur Trennung der Line muss ab nun einfach das Armband zerrissen werden. Außerdem erfährt man etwas mehr über den Aufbau der Sternwarte. So z.B., dass diese auf 7 Servern verteilt gespeichert ist, welche wiederum in Fine Line durch unterschiedliche Gebäude dargestellt werden. Gilgamesh und Antonius kämpfen zum ersten Mal "real" gegen ein Geschöpf aus Fine Line. Alle Empfindungen sind real und der Kampf auf Leben und Tod wird von Xanadu gewonnen. Woher wusste Antonius, wie er seine Untoten rufen kann, wenn Gilgamesh nicht wusste, dass sie zum Heilen den Befehl aussprechen muss? Wir sind am Höhepunkt der Geschichte angelangt. Die Sternwarte rostet, weil sich dort Seelen aufhalten. U.U. hängt das mit einem neuen Update zusammen, womit Jey nicht gerechnet hat. Durch den Einfll von Elayne gelingt die Flucht aus Fine Line. Ob die Aorta gerettet werden kann? Werden Marc und Elayne nach Fine Line zurück kehren? Nach der Rückkehr aus Fine Line fiel Elayne augenblicklich in einen traumlosen Schlaf. Erst am nächsten Mittag erwacht sie und versucht heraus zu finden, wie es Glory geht. Dabei hat sie zunächst nur Kontakt zu Nasrullah, den sie zur Schnecke macht und schließlich Jey. Sie macht klar,dass sie aussteigen will und verlässt wortlos das TS. Ich vermute, dass sie erst Jey respektive die Technologie aufhalten muss, bevor sie endgültig aussteigen kann, damit Nachfolger nicht in dieselbe Falle tappen können. Elayne geht raus, um frische Luft zu schnappen. Wie ich erwartet habe, will soe erst etwas brwirken, bevor sie der Gilde den Rücken kehrt. Nach diesen Gedanken wird es erst recht unheimlich: Elaynes Handy scheint trotz ausgeschaltenen Zustands ein Video abzuspielen, obwohl das Handy selbst gar nicht dazu in der Lage wäre. Außerdem wird sie aus Fine Line verbannt. Elayne streift weiter durch die Gegend und geht irgendwann wieder Heim. Dort wartet Marc auf sie. Dieser erzählt ihr, dass er ebenfalls gebannt wurde. Tobias hat dasselbe Schicksal erreicht. Ebenso dem Rest von Xanadu. Dennoch reist Elayne mit Nasrullahs Hilfe, der den Bann kurzzeitig aufheben kann, zurück nach Fine Line. Jey und Nasrullah arbeiten an Uriel, als Elayne und Marc in Fine Line ankommen. Ein noch unbekannter Dritter nutzt eine Line, um die 4 in eine Instanz zu schicken, bei der sie den Fiedler besiegen müssen. Im Anschluss treffen sie auf den GM Cassini, der Elayne gebannt hat. Er will sie für immer bannen. Bevor etwas passieren kann, verschwinden Jey, Elayne, Marc und Nasrullah. Das war ganz schön knapp. Wer ist der GM und wer hat an der Line rumgespielt? Marc wird die Nacht bei Elayne verbringen. So muss keiner der beiden allein sein. Ich denke, dass sie die nächsten Tage zusammen bleiben sollten. So können sie sich ggs. stützen. Glory meldet sich als Pamela bei Elayne. Allerdings hebt Ariane ab, die erst Stunden später Elayne bescheid gibt. Diese ruft Pam zurück und erfährt, dass ihr nichts passiert ist. Ariane scheint mutwillig nicht bescheid gegeben zu haben. Aber warum? Nasrullah scheint in Schwierigkeiten zu sein und bittet Elayne um Hilfe. Diese ruft panisch Pam an und geht wieder zu Fine line. Ich glaube, dass das eine Falle ist. Nasrullah ist in seiner wahren Gestallt in Fine Line und kommt nicht mehr weg. Die Sternwarte beginnt zu zerfallen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Es kommt wie es kommen muss. Elayne muss mit Nasrullah und Glory gegen Versus kämpfen. Sie gewinnen zwar, allerdings wird Nasrullah dabei getötet. Was passiert nun mit seinem Körper? Überlebt er? Nasrullah hat den Angriff überlebt. Jey ist bei ihm. Er wohnt scheinbar in der Nähe. Elayne muss sich den Anfeindungen von Belmont stellen. Endlich ist Jill wieder da. Sie wird Elayne gut tun. Sie hat Marc für einen Drink eingeladen, damit Elayne und Marc endlich reinen Tisch machen. Marc wollte endlich mit Elayne über ihre Beziehung reden. Allerdings wird er von Jill und Tobi unterbrochen. Zu lang gezögert. Gemeinsames Frühstück am nächsten Morgen. Tobi will Nachrichten hören. Jill verstellt das Radio vollkommen, so dass Tobi den Fernseher einschaltet. Als erstes Bild flackert die Sternwarte drüber, die nur von Marc und Elayne bemerkt wird. Die Situation fängt an zu eskalieren. Elayne bekommt 17 Anrufe, davon einige nur Gestöhne und eine mit Angstschreien. Sie zerlegt den Anrufbeantworter. Hat Ariane etwas damit zu tun, da sie immer erst dann auf Anrufe hinweist, wenn viele Leute da sind oder der Anrufbeantworter voll ist? Endlich sprechen sich Marc und Elayne aus. Allerdings schaffen sie es immer noch nicht dirket miteinander zu reden. Immerhin gibt Marc zu, dass er sie mag und es gern langsam anfangen lassen würde. Hätte ich so nicht erwartet, da das eigentlich so ein Frauenspruch ist und er teilweise wie ein Macho rüberkommt. Elayne ruft Nasrullh = Adam an und bekommt ein paar Antworten. Nun ist es offiziell, die Aorta wurde von einem Virus befallen, den Jey bisher nur isolieren aber nocht zerstören konnte. Hört sich nach einer echten Krankheit an. Zum ersten mal ist Xanadu eine menschliche Gruppe. Der Rest der Gilde hat sich im TS getroffen, um mit Jey seinen 13. Geburtstag zu feiern. Elayne besorgt sich eine neue SIM -Karte und scheint Cassisis Über den Weg zu laufen. Nachdem Marc ihre neue Nummer erhalten hat, macht er ein Date mit ihr aus, welches sie gern annimmt. Marc und Elayne beginnen ihr Date in Elaynes Küche und wie könnte es ander sein? Sie werden von Adam unterbrochen. Diesmal lässt sich Marc nach Fine Line locken und Elayne bleibt zurück. Marc ist über Elaynes Rechner in Fine Line. Elayne selbst passt auf Marcs Körper auf und beobachtet alles aus seinem Blickwinkel. Dabei lernt sie, dass Nekromanten eine Brille tragen sollten. Marc ist über Elaynes Rechner in Fine Line. Elayne selbst passt auf Marcs Körper auf und beobachtet alles aus seinem Blickwinkel. Dabei lernt sie, dass Nekromanten eine Brille tragen sollten. Irgendwann wird das Bild schwarz und Elayne panisch, da sie nichts mehr mitbekommt. Sie sucht Marcs Handy, um mit diesem nach Fine Line zu reisen. Sie kann es wohl einfach nicht lassen und scheint ohne Gefahr nicht leben zu können. Elayne schafft es. Allerdings bekommt sie kaum Luft, da sie mit einer Mute bestraft worden ist. (schade, dass es sowas nicht auch im realen Leben gibt. Wäre im Kindergarten der reinste Segen und die Kinder würden schnell respektvollen Umgang lernen ;) ) Elayne muss zusammen mit ihren Freunden gegen die GMs kämpfen. Ein unbeknnter Protektor ist ebnfalls anwesend. Ist das Ariane? Die Situation eskaliert. Die Sternwarte zerfällt und sie müssen schnellstens fliehen. Nasrullah schickt alle weg und verlässt mit Elayne zusammen die Warte. Vorher küsst er sie. Hat er sich in sie verliebt? Elayne landet in der Harbingrr, einem Raumschiff. Dort trifft sie unerwartet auf Aquitaine, die unbekannte Protektorin. Diese gibt zu, dass sie selbst GM war und mit ihrem GM-Avatar die Aorta genutzt hat. Sie wurde in ihm von den anderen GMs entdeckt, ihres Amtes enthoben und getötet. Diese Szene war auf Elaynes Anrufbeantworter zu hören. Ariane kann nicht der Protektor sein, da diese unverletzt ist. Elayne und Aquitaine treffen auf Nasrullah. Mit ihm zusammen gehen sie auf die Suche nah dem Rest von Xanadu. Aquitaine kann den Chat zwischen den GMs hören und hält sie damit aus der Gefahrenzone raus. Nasrullah aktiviert unbewusst den Selbstzerstörungsmechanismus. Als sie endlich auf den Rest treffen bleiben ihnen nur wenige Sekunden, um mit einer Miniatur-Aorta, welche Jey besitzt, zu fliehen. Aquitaine lassen sie zurück. Was weiß Jey, was der Rest von Xanadu nicht weiß? Der letzte Kampf in Fine Line beginnt. Wir jagen auf das Ende zu. Der Master GM hat eine Kopie der Aorta erstellt und seine eignen Leute eingeschleust. Diese Aorta polt Jey nun um, damit er seine Gilde Heim schicken kann. Ein rasanter Kampf beginnt. Das vemeinsame Abenteuer bringt endlich Marc und Elayne zusammen. Ariane ist eine GM. Das wird in der letzten Szene deutlich. Und sie weiß, dass sie Elayne körperlich in Fine Line erwischt hat. Ein neues Abenteuer kann beginnn. FAZIT Fine Line war ein spanneder ud nervenaufreibender Auftaktsroman, der Stoff für weitere Bände liefert. Elayne, die Hauptperson der Geschichte, ist unglaublich sympathisch. Mit ihr zusammen gelingt der Ausflug in die Welt der Gamer perfekt. Die Autorin schafft es sogar Nicht-Gamer wie mich zu fesseln. Auf der letzten Seite atmet man auf der einen Seite erleichtert auf, dass dieses Abenteuer zu Ende ist, auf der anderen Seite kann man eine Fortsetzung kaum erwarten. Von mir gibt es daher 5 Sterne für diesen einmaligen Sshlafrauber. Bitte mehr davon!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks