Nika S. Daveron Sarg aus Glas

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sarg aus Glas“ von Nika S. Daveron

In den Tiefen der Welt schlummert für alle Zeiten fortgesperrt ein Wesen, das die Menschen Hexe nennen, bewacht von den Ghosts, die einzig dem Zweck dienen, die Menschheit vor seiner Macht zu schützen. Doch als die Kreatur erwacht, steht die Welt Kopf, eine Terroristengruppe setzt ein Kopfgeld auf die Hexe aus und entfesselt damit einen Krieg, der das Ende bedeuten kann. Kaminari Daliance gehört den Elite-Ghosts an, die nur ein Ziel haben: Die Kreatur wieder zu versiegeln. Doch wem kann man noch trauen, wenn ein Kopfgeld von 50 Milliarden Dollar winkt?

Eine Hexe in der modernen Welt

— bk68165

Für dunkle, dunkle Nächte!

— Aika89

Was ich mit 50 Milliarden machen würde? Die Autorin zwingen einen zweiten Teil zu schreiben.

— Jennice
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Hexe in der modernen Welt

    Sarg aus Glas

    bk68165

    09. January 2018 um 12:28

    Irgendwo weit weg von allem da liegt sie in einem Sarg aus Glas, die Hexe, oder besser gesagt ein Wesen, welches die Menschen als Hexe bezeichnen. Die Hexe umgibt eine Macht und die Menschen fürchten sich vor ihr. Deswegen ist sie in dem sogenannten Siegel eingeschlossen. Stets wird alles, was das Wesen tut überwacht und alle sind sich sicher, dass die Hexe schläft. Doch sie erwacht und eine Terroristengruppe setzt ein Kopfgeld aus, 50 Milliarden Dollar. Selbst bei den Ghosts, deren Aufgabe es ist, die Menschen vor der Hexe zu schützen, löst dies gespaltene Gefühle aus. Wem könnte man das bei 50 Milliarden Dollar auch verdenken. Aber zum Glück gibt es Ghosts, die ihre Aufgabe noch ernst nehmen und Neues dazu lernen können. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Die Hexe soll wieder versiegelt werden. Ansonsten könnte dies das Ende der Welt bedeuten. Aber wer ist diese Hexe eigentlich? Fürchtet sich die Menschheit zu Recht vor ihr?Dieses Buch ist ein außergewöhnliches Leseerlebnis und passt in keine Schublade. Einmal in den Bahn der Hexe gezogen, fällt es schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen. Einen klitzekleinen Minuspunkt möchte ich für die Charaktere vergeben. Hier hätte es ruhig ein bisschen mehr Erklärungen zu den einzelnen Darstellern geben dürfen. Meiner Meinung nach sind die Protagonisten etwas zu farblos geblieben. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Ansonsten konnte mich die Geschichte um die Hexe der anderen Art überzeugen und ich bin schon sehr gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird. Von mir gibt es hier 4 Sterne aus Glas!

    Mehr
  • Eine Wundertüte.

    Sarg aus Glas

    Aika89

    09. January 2018 um 09:27

    Man merkt dass ich viel Lesezeit habe, oder? Rezensionen Schlag auf Schlag. Bei Sarg aus Glas gibt es eine ganze Menge, dass ich gar nicht weiß, was ich alles erwähnen soll ohne dass meine Rezension total durcheinander wirkt. Denn es ist nun mal so: Es ist ein futuristisches, aber auch phantastisches Setting. Ohne Magie, aber mit viel Technik. Wobei ... ohne Magie ist auch nicht ganz richtig. Vielleicht ist ist es eine Sci-Fi Military Opera? Nein, auch eher nicht. Es ist einfach eine ganz tolle Mischung aus vielen Dingen und die Welt von Yumzain lädt förmlich dazu ein sie zu erkunden. Sarg aus Glas ist brutal, es ist düster, es ist stellenweise richtig komisch und ein ganz bisschen romantisch war es auch. Wenn auch eher auf eine unangenehme Weise (auch wenn ich mir nicht helfen kann, ich habe den Doktor nämlich stellenweise echt verstanden. Muss an den Schmerzmitteln liegen). Es ist spannend, es ist traurig und es ist bittersüß. Was will man mehr???

    Mehr
  • Wenn eine ganze Welt Kopf steht

    Sarg aus Glas

    Jennice

    08. January 2018 um 08:42

    Und das nur wegen Geld! Was ich mit 50 Milliarden machen würde? Die Autorin zwingen einen zweiten Teil zu schreiben. Ich habe das Buch wie in Trance gelesen und war an einem Wochenende damit fertig. Jetzt bin ich ziemlich traurig weil das Ende mir kein Happy End gebracht hat auch wenn ich das wirklich gehofft hatte.Worum es geht kann ja jeder dem Klappentext entnehmen deswegen wiederhole ich das jetzt auch nicht. Wir lernen also unsere Hauptcharaktere kennen, teilweise Eliteghosts, eine Soldateneinheit die Menschen vor der Hexe beschützen sollen und teilweise andere fraktionen (den Hacker Zemario - mein absoluter Liebling). Viele von ihnen haben einen eigenen Erzählstrang, was es sehr spannend macht dem Buch zu folgen, denn hier passiert an vielen Orten auch vieles zugleich. Aber niemals so dass man verwirrt ist oder nicht will dass die Perspektive wechselt. Auch die Nebencharaktere die keine eigene Erzählung haben sind nicht minder spannend, vor allem Shareta hat es mir angetan. Zwischenzeitlich ist das Buch leicht, dann wieder hammerhart und durchaus auch brutal - die Parts an diesen Seuchenstellen sind schon teilweise richtig blutig damit aber zugleich sehr passend weil es einfah verdeutlicht wie schlimm die Hexe für das Land ist. Die Hexe! Die hätte ich ja fast vergessen. Ich will euch natürlich nichts Spoilern, aber wer das Buch schon gelesen hat weiss ja was ich meine. Ich empfehle wirklich jedem das Buch, der auf solche Moralsachen steht, aber auch auf überraschende Wendungen und einen Hauch von Sci-Fi. Vor allem die Charaktere sind richtig gelungen. Ganz dicke Empfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks