Nika von Preuss Die Mondin: Der letzte Tanz des Schmetterlings (LaLuna Edition)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Mondin: Der letzte Tanz des Schmetterlings (LaLuna Edition)“ von Nika von Preuss

Zwei Liebende. Zwei Schauplätze. Zwei Epochen.
Zwei Leben?
Chavi und Heru im alten Ägypten sowie Lara und Halil in Deutschland. Die Paare verbindet weitaus mehr, als nur der gemeinsame Wunsch nach einem Kind und der besonderen Beziehung zu einem Arzt, dessen Hilfe sie suchen.
Gibt es ein Band der Liebe, das über verschiedene Leben hinweg besteht?
Und was, wenn der Arzt geht und nur noch die Mondin den sehnlichsten Wunsch erfüllen kann?
Rosenduft. Schmetterlinge und die Magie der Mondin.
Wird der Schmetterling tanzen und der Arzt oder die Mondin die Beiden retten?
Eine ungewöhnliche und dramatische Fantasy-Novelette, die zum Träumen verführt.
Erzählt aus zwei Perspektiven.

Leseprobe:
Morgenland: Das Wiedersehen
Halt meine Hand
wenn der Himmel verdunkelt
fremde Zeit, fernes Land
wir sehen uns wieder
in anderem Gewand

Deine Augen unter Millionen.
Ein Blick der Fesselt. Zumindest mich.
Schwarz, feurig und unberechenbar. Das erste Mal schaust du mich an, als du im Park, nicht weit von zu Hause, vor mir stehst. Paralysiert bleibe ich stehen, denn ich weiß, du gehörst zu mir. Irgendwie und schon viel zu lange.
Fremd und vertraut.
"Wo warst du so lange?", frage ich, ohne auf meine Worte zu achten.
Doch du lächelst. Das schönste Lächeln, das ich je gesehen habe.
"Ich bin Halil. Und wie ist dein Name?", antwortest du.
Deine Worte tragen einen fremdländischen Akzent und auch dein langes, schwarzes Haar verrät deine abendländische Herkunft. Wie ein Sommerwind, zart und hell, vibriert deine Stimme in meinen Ohren.
"Lara", erwidere ich und du nimmst meine Hand, so als wäre es das Normalste auf der Welt und wir gehen ein Stück, hinüber zum See. Das Gras unter meinen Füßen fühlt sich an wie Zuckerwatte, ich spüre keinen Widerstand mehr. Und die Luft ist bunt, rosa und gelb, viel heller, als jemals zuvor. Wir sitzen für einen Moment am See, als es zu regnen beginnt. Das Gelb des Himmels wird Grau, doch mein Herz tanzt.
Die Regentropfen auf meiner Nasenspitze küsst du weg, ganz sanft, während deine Finger zärtlich durch mein geöffnetes, langes Haar gleiten. Und der Wind weht es davon, so dass meine Augen dich nicht mehr sehen können.
Doch mein Herz hat dich erkannt. Du bist es und ich habe so lange gewartet.
Viel zu lange.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.