Niki Glattauer

 3.9 Sterne bei 53 Bewertungen
Autor von Leider hat Lukas schon wieder ..., Best of Schule und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Niki Glattauer

Sortieren:
Buchformat:
Leider hat Lukas schon wieder ...

Leider hat Lukas schon wieder ...

 (20)
Erschienen am 16.01.2017
Best of Schule

Best of Schule

 (20)
Erschienen am 01.09.2016
Mitteilungsheft: Leider hat Lukas ...

Mitteilungsheft: Leider hat Lukas ...

 (10)
Erschienen am 16.03.2015
Flucht

Flucht

 (1)
Erschienen am 01.09.2016
Die PISA-Lüge

Die PISA-Lüge

 (1)
Erschienen am 12.09.2011
Ende der Kreidezeit

Ende der Kreidezeit

 (0)
Erschienen am 05.02.2018
Mitteilungsheft: Leider hat Lukas

Mitteilungsheft: Leider hat Lukas

 (0)
Erschienen am 31.08.2013

Neue Rezensionen zu Niki Glattauer

Neu
W

Rezension zu "Flucht" von Niki Glattauer

Eine bemerkenswerte und preisverdächtige Umsetzung eines auch Kinder bewegenden Themas
WinfriedStanzickvor einem Jahr



Es ist eine Katze namens E.T., die Niki Glattauer in dem von Verena Hochleitner eindrucksvoll illustrierten Bilderbuch die Geschichte der Flucht einer Familie erzählen lässt. Sie darf nämlich mit auf die lange Reise, weil Katzen sieben Leben haben.

Es geht in diesem durchaus für Kindergartenkinder geeigneten Buch um die Frage, warum Eltern gemeinsam mit ihren Kindern ihre angestammte Heimat verlassen. Warum sie sich auf eine gefährliche Reise über das Meer begeben und all ihre Hoffnungen auf eine Zukunft in einem neuen Land richten.

Dass eine Katze erzählt aus ihrem Blickwinkel, ist der eine Kunstgriff. Der andere ist, dass Niki Glattauer die Flucht nicht von Süd nach Nord schildert, sondern umgekehrt. Im reichen Norden gibt es keinen Strom mehr, kein Wasser, kein Internet, keine Schule. Damit spricht er kleine Kinde ran, sodass sie verstehen was es bedeutet, seine Heimat zu verlassen.

Dem Text und den Bildern ist es gelungenen, Kindern keine Angst zu machen. Verlust, Angst, Spannung, Verlorenheit und Verletzlichkeit stehen  gleichberechtigt neben Hoffnung, Erleichterung und Zuversicht.

Eine bemerkenswerte und preisverdächtige Umsetzung eines auch Kinder bewegenden Themas.





Kommentieren0
6
Teilen
coala_bookss avatar

Rezension zu "Best of Schule" von Niki Glattauer

Auf unterhaltsame Weise aufklärend und hoffentlich mit Wirkung
coala_booksvor 2 Jahren


Wer ist heutzutage nicht mehr verwirrt, wenn er an das Schulsystem denkt. Ob nun in Deutschland oder Österreich oder andere Länder – das System ist komplex und nahezu undurschaubar. Der Autor nimmt das bei in seinem Buch das Schulsystem in Österreich unter die Lupe und deckt Missstände auf. Dies geschieht allerdings auf höchst amüsante Weise, die mit jeder Menge Sarkasmus daherkommt – einfach nur herrlich. Die Botschaft kommt in dieser Form meiner Meinung nach noch viel besser an, da das doch etwas anstrengende Thema nicht so trocken daherkommt, sondern locker und unterhaltsam präsentiert und dadurch hoffentlich noch mehr gelesen und überdacht wird. Denn es ist definitiv notwendig.

Der Schreibstil ist locker, leicht und amüsant. Kurze und prägnante Kapitel erleichtern das Lesen und durch die Abwechslung vieler unterschiedlicher Formen wie tollen Schüler-Lehrer-Dialogen, Kolumnen, Essays und Interviews kommt hier definitiv keine Langeweile auf, sodass das Buch wahrlich schneller gelesen wird, als zunächst angenommen. Man merkt, dass trotz der komödiantischen Ausmachung jede Menge Substanz und Recherche in dem Buch steckt. Das Buch schafft es daher nicht nur zu unterhalten, sondern vor allen auch zum Nachdenken anzuregen und hoffentlich auch zur Diskussion und zum Austausch. Denn Missstände erkannt ist nur der erste Schritt zur Lösung. Das Buch berichtet zwar über das Schulsystem Österreichs, vieles kann meiner Meinung nach jedoch auch für andere Schulsysteme gesehen werden, besonders in Deutschland.

Ein wirklich fundiertes und aufklärendes Buch zum österreichischen Schulsystem, welches Missstände aufdeckt und hoffentlich als Denkanstoß genutzt wird. Dabei kommt es jedoch auf höchst unterhaltsame Weise und mit jeder Menge Witz und Charme daher, sodass gute Unterhaltung auch bei diesem Thema sichergestellt ist, denn es sollte jeden etwas angehen, ob nun selbst im Moment betroffen oder nicht.

Kommentieren0
8
Teilen
Keris avatar

Rezension zu "Best of Schule" von Niki Glattauer

Rezension zu dem Buch „Best of Schule“
Kerivor 2 Jahren

Autor: Niki Glattauer

Verlag: Kremayr & Scheriau

Inhalt: Der Bestsellerautor Niki Glattauer schildert in diesem Buch auf humorvolle Weise das nicht immer lustige Leben hinter geschlossenen Klassentüren.

Meine Meinung: Das Cover ist passend zu dem Thema aber es hat mir trotzdem nicht ganz zugesagt. Für manche Wörter im Buch gibt es Erklärungen was positiv ist, aber gleichzeitig ist es negativ das man dafür nach ganz hinten blättern muss. Es ist etwas komplizierter geschrieben und handelt hauptsächlich von ernsteren Themen. Zwischendurch gibt es kleine Geschichten aus der Schule die meist recht witzig sind. Nach einer Zeit fangen die ganzen Abkürzungen und Fachbegriffe an zu nerven und es wird bei manchen Themen sehr weit ausgeholt.

Fazit: Ich denke dieses Buch kann österreichischen Lehrern gut gefallen aber für den „normalen“ Bürger ist es dann vielleicht doch nicht so passend. Man sollte sich für dieses Thema schon sehr interessieren, damit das Buch einen gut gefällt. Insgesamt hat mich dieses Buch nicht besonders mitgenommen.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Verlag_Kremayr-Scheriaus avatar

Worum geht's?


NMS, AHS, Elite-, Gesamt-, Baum- oder gar keine Schule? Alle reden über das, was draufstehen soll, Niki Glattauer sagt, was drin ist. Der Bestsellerautor schildert auf humorvolle Weise das nicht immer lustige Leben hinter geschlossenen Klassentüren. Er bricht eine Lanze für die Lehrerinnen (Männer mitgemeint) und legt den Kreidefinger in die Wunden des Systems.



– Jessica, nimm deine Deutschsachen heraus!

– Das Wörterbuch auch? Ich hab das Wörterbuch nämlich zu Hause vergessen.

– Du hast dein Wörterbuch nach Hause mitgenommen? Das freut mich! Für welche Aufgabe hast du es denn gebraucht?

– Aufgabe?

– Ich meine, wofür hast du es gebraucht?

– Nicht ich. Mein Bruder. Fürs Fliegenklatschen. Er sagt, dafür braucht man

ein Buch. Und selber hat er keines mehr.

– Willst du mir damit sagen, dass dein Bruder keine eigenen Bücher hat?

– Schon, aber es ist ihm aus dem Fenster gefallen. Leider war es dann hin.


Niki Glattauer
lebt als Lehrer und Buchautor in Wien und ist Vater zweier Schulkinder. Seine Bücher stehen regelmäßig monatelang auf den Bestsellerlisten, „Mitteilungsheft: Leider hat Lukas …“ wurde mit dem österreichischen „Buchliebling 2014“ prämiert.

>> Informationen zum Buch


Bewerbung zur Leserunde: 

ACHTUNG: Das Buch ist sehr "österreichisch", daher sind vor allem ÖsterreicherInnen besonders dazu eingeladen, sich zu bewerben!

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Keris avatar
Letzter Beitrag von  Kerivor 2 Jahren
Ja das stimmt. Die Dialoge waren meiner Ansicht das Beste.
Zur Leserunde
Verlag_Kremayr-Scheriaus avatar

Worum geht's?

Lukas ist nach seinem Ski-Unfall zurück in der Schule, und es geht Schlag auf  Schlag: Zuerst wird er aus heiterem Himmel zum Klassensprecher gewählt. „Bine! Unser Sohn! Noch dazu einstimmig!“ – „Super! "– „Bine, das kann nur eine Falle sein.“ Sabine Gruber sieht rot, als sie aufgefordert wird, das Werkstück ihres Sohnes, einen Topflappen, fertig zu nähen. „Siehst du, Walter, das ist Schule: eine Handarbeitslehrerin, die davon ausgeht, dass Mütter Nähmaschinen besitzen.“

Vater Gruber erblasst, als er bei einem Spaziergang im Park in Lukas’ Freund Niko den Kopf

einer Handyräuber-Bande ausmacht …

Und dann findet er in Lukas’ Schultasche auch noch einen heißen Liebesbrief an seinen Sohn,

offensichtlich verfasst von einem Mitschüler!

– Bine, kann es sein, dass Lukas schwul ist?

– Na und? Conchita Wurst ist auch schwul.

– Und?

– Nix und. Wer hat mehr Erfolg – die Wurst oder du?

Und dann tust du als Vater manchmal Sachen, von denen du nie gedacht hättest, dass du sie

je tun würdest. Ich lass mir von meinem bald 14-jährigen Sohn die Schultasche ins  Wohnzimmer bringen und auf dem Tisch ausleeren …

Erscheinungstermin: 28. August 2015


Niki Glattauer

lebt als Lehrer und Buchautor in Wien. Er ist außerdem Kolumnist beim „Kurier“ – und Vater zweier Schulkinder. Seine Bücher stehen regelmäßig monatelang auf den Bestsellerlisten, „Mitteilungsheft: Leider hat Lukas …“ wurde mit dem österreichischen „Buchliebling 2014“ prämiert.

>> Informationen zum Buch

Bewerbung zur Leserunde: 

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann bewerbt euch bis einschließlich 24. August 2015 für eines von 20 Leseexemplaren von "Leider hat Lukas schon wieder ...". Sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. 

Dafür könnt ihr gerne das Unterthema "Bewerbung" verwenden. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Zur Leserunde
Verlag_Kremayr-Scheriaus avatar

Nehmt uns mit & gewinnt ein Buchpaket!

Nehmt uns mit in den Urlaub! Wir verlosen unter den kreativsten Fotoeinsendungen ein Buchpaket im Wert von 120 Euro.

Das Paket enthält folgende Bücher: "Zuhause in Fukushima" von Judith Brandner, "Das Wachstums ABC" von Su Busson, "Mitteilungsheft: Leider hat Lukas (Hörbuch)" von Niki Glattauer, "Das artepuri-Kochbuch" von Alex Witasek /Mathias Gadow & "Die Reisen der Habsburger" von Hannes Etzlstorfer.

Nehmt eines unserer Bücher mit auf eure Reise, macht einen Schnappschuss am Strand, am See, am Berg, in der Wüste, beim Paragleiten, etc. etc. & schickt uns das Foto per Email - die originellste Einsendung gewinnt! Die schönsten Fotos werden wir hier und auf unserer Facebook-Seite posten!

Einsendungen bis inkl. 31. August 2014 an office@kremayr-scheriau.at.

Weitere Infos: Hier
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks