Niki Segnit Der Geschmacksthesaurus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Geschmacksthesaurus“ von Niki Segnit

Warum schmeckt gerade Apfel und Zimt so gut zusammen, Käse und Weintraube oder auch Schokolade und Chili? Die Antwort darauf liefert Niki Segnit mit ihrem Geschmacksthesaurus: Sie teilt 99 Lebensmittel in verschiedene Kategorien wie senfig, erdig, fruchtig, paart sie miteinander und kommentiert die Ergebnisse in kleinen unterhaltsamen Beiträgen. Da wird Gurke mit Minze kälter als ein Auftragskillerpärchen und Avocado mit Limette zu Lee Hazlewood und Nancy Sinatra, die »Some Velvet Morning« singen, wobei Lee die samtige Avocadonote beisteuert und Nancy den hohen Limettenton, der die Weichheit genau dann durchdringt, wenn es allzu gemütlich wird. Mit literarischen Anekdoten, leckeren Rezepten und persönlichen Präferenzen ist der Thesaurus eine gelungene Mischung aus Aromalexikon, Kochbuch und Reisebericht und eignet sich als unterhaltsame Bettlektüre ebenso wie als ernstzunehmende Rezeptesammlung.

Viele Geschmackskombinationen, aber persönliche Meinung

— leberkaesdaniela
leberkaesdaniela

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Geschmacksthesaurus

    Der Geschmacksthesaurus
    leberkaesdaniela

    leberkaesdaniela

    22. March 2015 um 18:30

    Der Geschmacksthesaurus* interessierte mich von Anfang an wegen des aktuell bekannten Foodpairings. Und ich muss sagen, dass schon lange kein Buch mehr mich so hin und her gerissen hat. Einerseits stehen viele Geschmackskombinationen drinnen, andererseits fehlen viele. Aber seht selbst. Inhalt  Im Geschmacksthesaurus geht es um Foodpairing, also welche zwei Zutaten passen gut zusammen. Dabei betrachtet Niki Segnit 99 Lebensmittel, die sie in die folgenden Kategorien einteilt: Geröstet,  Fleischig,  Käseartig,  Erdig,  Senfartig,  Schweflig,  Maritim,  Lake & Salz,  Grüne & Grasaromen,  Würzig,  Waldig,  Frisch-fruchtig,  Mild-fruchtig,  Zitrusaromen,  Von Strauch & Hecke sowie  Blumig-fruchtig. Zu den Geschmackskombinationen gibt es jeweils eine kleine Beschreibung, die mit literarischen Anekdoten, leckeren Rezepten und persönlichen Präferenzen gespickt ist. Eindruck Als erstes fiel mir der viele Text auf. Die Kombinationen sind alleine als Text beschrieben und zumindest gut voneinander getrennt. Das einzige Bild befindet sich in der Mitte des Buches und beschreibt die Einteilung der Lebensmittel in die Kategorien. Die Beschreibungen selbst fallen je nach Präferenz der Autorin unterschiedlich aus. Teils sind das kleine Beschreibungen, teils lange Erzählungen mit den bereits genannten literarischen Anekdoten, leckeren Rezepten und persönlichen Präferenzen. Insgesamt scheint die Autorin alle möglichen Kombinationen von beispielsweise den folgenden Lebensmitteln betrachtet zu haben: Brunnenkresse Blauschimmelkäse Brokkoli Speck Trüffel Hartkäse Wassermelone Minze Bewertung Aufmachung: 3/5 Beschreibung: 3/5 Struktur: 5/5 Thema: 5/5 Insgesamt: 16/20 Fazit: Einerseits fand ich das Buch genial auf Grund der Fülle an Kombinationen, andererseits fand ich es teils nervig durch die persönlichen Präferenzen der Autorin und den fehlenden Grafiken. So wäre es teilweise praktisch, zusätzliche Grafiken, z.B. als Baumstruktur oder Art Mindmap, zu den möglichen Kombinationen zu haben. Zum Glück gibt es am Schluss ein Register, trotzdem wäre eine visuelle Übersicht hilfreich. An einzelnen Stelle sind mir die Rezepte zu kurz und stark vereinfacht beschrieben. Ferner wäre ein Absatz zwischen Beschreibung der Kombination und dem Rezept praktisch (z.B. auf Seite 21 zur Kombination Schokolade & Kardamom), um auf einen Blick zu verstehen, was was ist. An anderen Stellen nerven mich die persönlichen Präferenzen. Milchschokolade muss nicht unbedingt süß sein, wenn man u.a. die Schweiz betrachtet. Die Autorin kürzt Heidelbeeren stark ab, weil sie geschmackslos sind. Dabei übersieht sie Wildheidelbeeren, die ein stärkeres Aroma haben und zudem auch mit Kardamom, Kirsche (wenn ich an die Kardamom-Heidelbeeren denke), Himbeere (Saft oder Heidelbeer-Himbeer-Marmelade mit Marzipan) oder Thymian und Zwiebeln (Heidelbeer-Thymian-Chutney). Etwas unpassend fand ich beispielsweise die folgende Bemerkung auf Seite 106: "Fliegenpilz und Kürbis: Ein Pärchen wie aus dem Märchen". Vom Aussehen stimmt es, aber essen sollte man das nicht unbedingt. Teilweise regten mich die Erzählungen und Labereien der Autorin auf, insbesondere, wenn sie mit der Kombination wenig zu tun hatten. Es ist nur teilweise fachlich und auf fundierten Forschungen geschrieben. Auf der positiven Seite sind auf jeden Fall die verschiedenen beschriebenen Geschmackskombinationen zu verzeichen.  So habe ich für mich festgestellt, dass ich manche Kombinationen im Ausland normal finde (z.B. Erdnuss und Minze), ich hierzulande aber nicht in die Alltagsküche integriert habe (wenn ich den Besuch der ausländischen Restaurants oder dem Kochen der jeweiligen ausländischen Gerichte außen vor lasse). Da sind sicherlich noch einige interessante Kreationen möglich. Zudem stehen viele Informationen im Buch, die interessant sind. Als Nachschlagewerk ist der Geschmacksthesaurus gut. Beim Kreieren neuer Kompositionen kann man einen Blick in das Buch werfen und vielleicht die ein oder andere Idee für ein Gericht bekommen. Allumfassend ist es jedoch nicht und es hat mich durch die eben beschriebenen Nachteile auch nicht vollends überzeugt. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der Geschmacksthesaurus" von Niki Segnit

    Der Geschmacksthesaurus
    Berlin_Verlag

    Berlin_Verlag

    Wir verlosen heute 10 mal Nikki Segnits GESCHMACKSTHESAURUS für iBooks – und zwar an die ersten 10, die hier mit FROHE WEIHNACHTEN antworten! Das E-Book funktioniert auf iBooks, also auf iPhone, iPad oder auf Macs mit dem neuen Betriebssystem Maverick,  die Codes werden euch morgen früh zugeschickt. www.geschmacksthesaurus.de Wir machen schon mal den Anfang: Euch allen FROHE WEIHNACHTEN! Euer Berlin Verlag

    Mehr
    • 11
  • Buchverlosung zu "Der Geschmacksthesaurus" von Niki Segnit

    Der Geschmacksthesaurus
    Berlin_Verlag

    Berlin_Verlag

    Liebe Lovelybooker, bis zum 24. Dezember verlosen wir täglich ein Exemplar des gerade erschienen interaktiven E-Books (https://itunes.apple.com/de/book/der-geschmacksthesaurus/id768196964?mt=11) von Niki Segnits "Datingbörse für Lebensmittel" (NZZ)! Dazu sind auf den unterschiedlichen Sozialen Netzwerken des Berlin Verlags jeden Tag neue Aufgaben zu erledigen. Und in diesem Thread werden wir pünktlich berichten, sobald eine neue Aufgabe des Tages online ist. 1.Dezember Los geht's mit der bekanntesten aller Social-Media-Praktiken:  Diesen Facebook-Beitrag liken:  https://www.facebook.com/photo.php?fbid=751860854827472&set=a.401277683219126.111988.401242986555929&type=1

    Mehr
    • 5