Nikki Busch , Kerstin Schürmann Dies ist keine Gebrauchsanweisung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dies ist keine Gebrauchsanweisung“ von Nikki Busch

Backen, kleben, kritzeln, basteln – kreatives Do-it-yourself ist momentan schwer angesagt. Dieses Buch ist aber kein langweiliges Bastelbuch mit vorgefertigten Mustern, sondern lässt viel Spielraum für eigene Designideen. Dabei dürfen die beliebten Fragebögen und Listen der „Dies ist keine.”-Reihe natürlich nicht fehlen. Außerdem gibt es ein Extrakapitel für die verschiedenen Festlichkeiten des Jahres – allen voran Weihnachten, aber nicht nur!

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Anfangs etwas schleppend, bessert sich aber stetig und das letzte Drittel tröstet über alles hinweg, pure "episch-ness".. - 5 Sterne

AmiLee

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ein Geheimnis für ein Geheimnis. ...leider muss ich jetzt auf Teil 2 bis Herbst 2018 warten.

shari77

Herz über Klick

Süße Seiten für eine kuschelige Stunde. Nichts Besonderes und auch recht vorhersehbar, aber leicht und locker zu lesen.

Schnabelnde-Lesemaus

Was andere Menschen Liebe nennen

Die ersten 150 Seiten waren süß, aber danach dominiert Fantasy und das enttäuscht. Hatte auf ein zweites 'Solange du da bist' gehofft.

Schnabelnde-Lesemaus

Oblivion - Lichtflimmern

Super Buch genau wie die anderen von dieser Reihe!

Larabello

Spiegel des Bösen

Spannend, aber leider irgendwie vorhersehnbar...

Tigerkatzi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ideen für kreative Köpfe

    Dies ist keine Gebrauchsanweisung
    orangenmaedchen

    orangenmaedchen

    17. February 2014 um 22:24

    Inhalt: Kurz und knapp: In diesem Buch findet man viele kreative do-it-yourself-Ideen, z.B. aus den Bereichen Mode, Styling, Körperpflege, persönliche Geschenke und Wohnungsdekoration. Meinung: Zu Beginn des Buches kann man zunächst auswählen, welche Tätigkeiten man gerne macht (z.B. Backen, Malen oder Nähen) und mit welchen Materialien man gerne arbeitet (z.B. Holz, Perlen oder Papier). Ich habe das als guten Einstieg empfunden, da man davon ausgehend dann gut entscheiden kann, welche Ideen man selber in die Tat umsetzen möchte. Im Bereich Mode wird beispielsweise beschrieben, wie man langweilige Klamotten etwas aufpeppen kann, z.B. mit Textilfarben, Sprüchen und Knöpfen, allerdings waren das für mich persönlich keine wirklich neuen Ideen. Im Bereich Körperpflege werden einige Tipps für Haut und Haare gegeben, vor allem wie man mit einfachen Naturmitteln wie Zitronen oder Tee eine Haarkur herstellen kann. Da waren für mich ein paar interessante Anregungen dabei. Auch der Bereich Wohnungsdekorationen beinhaltet ein paar schöne Ideen, z.B. wie man aus Reispapier eine individuelle Lampe erstellen kann. Am besten gefällt mir der Bereich zu den persönlichen Geschenkideen. Dort werden einige Rezepte aufgelistet, z.B. Teebeutelkekse, die sehr lecker klingen. Außerdem wird erklärt, wie man Badekugeln selber herstellen kann und auch diese Idee gefällt mir sehr gut. Zum Ende des Buches gibt es dann noch viel Platz, um die eigenen künstlerischen Fähigkeiten auszutesten. Man kann z.B. eine Fotocollage basteln, ein Gedicht verfassen oder sich selbst als Comicfigur zeichnen. Fazit: Insgesamt hat mir dieses Buch gut gefallen. Nicht jede Idee ist eine Innovation und ich würde auch nicht alles selber ausprobieren, aber einige Tipps finde ich super, ich werde auf jeden Fall die Teebeutelkekse backen und Badekugeln herstellen. Empfehlen würde ich es kreativen Köpfen, die große Lust auf do-it-yourself-Projekte haben.

    Mehr
  • Super kreative Ideen zum selber ausprobieren!

    Dies ist keine Gebrauchsanweisung
    Tsukiko

    Tsukiko

    26. November 2013 um 09:44

    Bisher kannte ich noch gar kein Buch aus dieser Reihe. Da ich allerdings schon Bücher wie "Mach dieses Buch fertig" besitze, dachte ich für einen kreativen Menschen wie mich dürfte so ein Buch genau das richtige sein. Ich habe "Dies ist keine Gebrauchsanweisung" jetzt nicht von vorne nach hinten durchgelesen, sondern mir nur die Themen angeschaut die mich wirklich interessiert haben. Ich finde das Buch sehr schön aufgebaut. Es ist nach folgenden Themen unterteilt: Einfach selber machen, Trendsetter, Mit Haut und Haaren, Tapetenwechsel, Extra für dich!, Kunst kommt von können und www.Ich.de. Im ersten Kapitel "Einfach selber machen!" kann man heraus finden, was man überhaupt erst mal am besten kann. Hierbei kann man aus verschiedenen Sachen auswählen, die man gerne macht und womit man gerne arbeitet, wie z.B. "Fotografieren, Schminken, Malen..". Man hat dann eine genaue Übersicht über das was man wirklich gut kann und gerne macht. Auch in den anderen Kapiteln finden sich immer wieder Sachen zum ankreuzen, ausfüllen und auch zum kreativen gestalten. Man kann beim Bereich Mode seine eigenen Labels entwerfen, ein Produkt gestalten, eine Uhr designen. Es gibt auch immer wieder wissenswertes zum Thema Haare, Haut und Mode und viele, viele Bastelanregungen, wie zum Beispiel alte Bügelperlen mal wieder raus zu holen.

    Mehr