Niklas J. Wingender

 4.4 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor von Im Lande Araga, Im Lande Araga und weiteren Büchern.
Autorenbild von Niklas J. Wingender (©privat)

Lebenslauf von Niklas J. Wingender

Niklas Wingender wuchs in Köln-Brück auf. Bereits als Kind entwickelte er mit viel Fantasie eigene Geschichten und Erzählungen. Mit zwölf Jahren beschloss er Autor zu werden und begann mit seinen Arbeiten an der Fantasyreihe „Im Lande Araga“. Mittlerweile hat er mehrere Geschichten und Bücher publiziert und arbeitet an weiteren Werken. Zurzeit studiert er Sport und Deutsch auf Lehramt und steht kurz vor seinem Abschluss.

Alle Bücher von Niklas J. Wingender

Cover des Buches Im Lande Araga9783961730360

Im Lande Araga

 (29)
Erschienen am 01.10.2017
Cover des Buches Im Lande Araga9783961731275

Im Lande Araga

 (7)
Erschienen am 07.12.2018
Cover des Buches In eine bessere WeltB01GARM1Q2

In eine bessere Welt

 (4)
Erschienen am 28.05.2016
Cover des Buches Im Gepäck nur HoffnungB01D549DDM

Im Gepäck nur Hoffnung

 (4)
Erschienen am 17.03.2016

Neue Rezensionen zu Niklas J. Wingender

Neu

Rezension zu "Im Lande Araga" von Niklas J. Wingender

Der Bund der Völker
_jamii_vor 7 Monaten

Die Bedrohung aus dem Norden ist kurz davor, über Araga
hereinzubrechen, alle Magie zu vernichten und die Seele des Landes zu rauben.
Nur das Nordschwert, erschaffen von den sieben Völkern, kann sie noch
aufhalten. Doch die vierzehn Mitstreiter haben andere Sorgen. Ihre Völker sind
zerstritten und uneins.
Die Elfen Spex und Libitor stehen sich als unversöhnliche Feinde gegenüber, Olivia kämpft in der Wüste um ihr Überleben, bei den Zwergen stürzen aus unerfindlichen Gründen Stollen ein und überall im Land herrschen Unruhen. Feh weiß um den Ursprung all dieser Schrecken, doch ist es eine Vergangenheit, die auf immer im Verborgenen bleiben sollte.
Die Erschaffung des Nordschwerts scheint in weiter Ferne zu liegen. Wird sich der Bund der Völker dennoch finden? Können sie überhaupt noch bestehen? Eines ist klar: Es müssen große Opfer gebracht werden!

Der Schreibstil gefällt mir eigentlich gut, es ist definitiv
um einiges lockerer zu lesen, als der erste Teil der Geschichte. Allerdings
stört mich die doch öfters eher abfällige und beleidigende Beschreibung von
Charakteren. Sehr interessant finde ich, dass aus der Sicht von diversen
Charakteren geschrieben wird. 

Obwohl die Geschichten der verschiedenen Charaktere
interessant zu lesen ist, passiert doch lange Zeit nicht wirklich viel, das die
Geschichte vorantreibt. Teilweise laufen die Wesen eher ziellos in der Gegend
rum, wissen selbst nicht genau, was eigentlich los ist. 

Der Teil mit dem Bund der Völker kommt für mich dann eher zu
kurz und etwas überhastet, im Vergleich zum Rest des Buches. Da hätte ich doch
gerne etwas mehr und ausführlicher gelesen und vielleicht einen Teil der
Vorgeschichte weniger. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Im Lande Araga" von Niklas J. Wingender

Araga musst du betreten haben
Natalie2886vor 10 Monaten

Rezension zum Buch Im Lande Araga: Bund der Völker von Niklas J. Wingender Meine Meinung zum Buch: Nachdem mich Band 1 vollkommen überzeugen und begeistern konnte, war ich sehr auf die Fortsetzung gespannt, denn der Autor ließ mich mit einem Chliffhanger zurück der so gar nicht fies war, sondern mörderisch. Die Fortsetzung verknüpft sich hervorragend mit dem ersten Band wodurch es mir äußerst gut gelang, in der Geschichte abzutauchen und von ihr erneut mitgerissen zu werden. Doch wenn ich schon dachte das Band 1 mich begeistert hat, hier und da war es stellenweise etwas lang, dann war ich nicht gefasst auf Band 2. Alles ist gleich viel spannender, fesselnd, rasant, ich wurde fortgetragen wie von einer Welle auf dem Meer bei einem wütenden Sturm. Auch verliebte ich mich wieder einmal aufs neue in den einzigartigen Schreibstil des Autoren in dem so viel tiefe steckt, wie ich es nicht ständig erlebe. So tragen zum Beispiel Reime und Gedichte dazu bei, dass man den Seiten wie einer sanften Klavier Melodie folgt. Die Handlung verläuft wesentlich zügiger, was in meinen Augen aber deutlich besser verlief als an manchen stellen in Band 1. Meine Verbundenheit zu den Charakteren und Araga steigerte sich mit jedem Kapitel mehr, festigte was als Grundstein in Band 1 gelegt wurde, und offenbarte mir Geheimnisse dessen Rätsel ich im Vorgänger nicht entschlüsseln konnte. Araga ist und bleibt eine phantastische, Bildgewaltige Welt, die mich fest in ihren Bann hatte. Eine Welt in der ich verweilen wollte und sie sehnlichst misse, nun da die Seiten des Buches ein Ende haben. Mein Fazit zum Buch: „Im Lande Araga: Bund der Völker“ erzählt die meisterliche und phantastische Geschichte des zweiten Bandes aus der Feder von Niklas J. Wingender. Ein Buch das sowohl facettenreich als auch tiefgründig in seiner Ausdrucksweise ist. Die Protagonisten erzählen ihre Geschichte aus verschiedenen Perspektiven und schaffen somit phänomenale Handlungsstränge, denen man gebannt folgt und es nie erwarten kann mehr zu erfahren. Von Anfang bis Ende ist dieses Buch rasant, spannend und mitreißend. Araga ist auf solch viele Seiten faszinierend und phantastisch. Eine Welt die jeder Leser betreten haben sollte. Meine Bewertung für dieses Buch: 5/5 Sterne 🌟🌟🌟🌟🌟

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Im Lande Araga" von Niklas J. Wingender

Im Lande Araga
Bettiluckysidevor einem Jahr

In diesem High-Fantasy-Roman stehen Spex und Libitor im Vordergrund. Zwei unzertrennliche Freunde, die beide gute Kämpfer sind und das leidenschaftlich tun, wofür sie stehen.
Spex ist sehr begabt mit dem Bogen und Libitor ist ein herausragender Schwertkämpfer.

Die beiden werden vom Rat der Weisen Sechs ausgesandt, um zu den Zwergen zu reisen um mit ihnen zu verhandeln. Vom Norden her droht den Völkern Gefahr, weswegen sie sich zusammenschließen müssen.

Ein Reim zeigt ihnen den Weg und erläutert auch, wer am Zusammenschluss der Völker beteiligt sein wird.

Auf dem Weg zu den Zwergen, gilt es, viele Gefahren zu meistern und Hindernisse zu überwinden. Doch die Gefahren lauern nicht nur auf dem Weg, auch im Wald von Lisselen Ykar sind die Elfen nicht mehr sicher.
Dort geschehen schreckliche Morde.
Spex will unbedingt herausfinden, wer die Mörder waren und was sie wollten.

Das Cover und den Titel finde ich absolut genial. Ich würde jederzeit sofort nach diesem Buch greifen, wenn ich es im Buchladen entdecke.

Der Schreibstil von Niklas J. Wingender ist angenehm und flüssig zu lesen. Vor allem hat er es geschafft, in meinem Kopf Bilder zu dieser ganz neuen Welt zu erzeugen.

Ein toller Roman für alle High-Fantasy-Fans.

Ich  bin sehr gespannt, wie es weitergeht, wer sich alles der Bedrohung aus dem Norden entgegenstellen wird und ob der Mörder seiner gerechten Strafe überführt werden kann.

Kommentare: 2
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Im Lande Aragaundefined

Der Frieden in der Welt Araga bröckelt, doch was hielt ihn aufrecht?

Willkommen zu einer neuen Leserunde! Diesmal haben wir euch »Im Lande Araga: Das Geheimnis der Elfen« von Niklas J. Wingender mitgebracht. 
Hierfür suchen wir insgesamt 20 Fantasyleser, die gerne nach Araga reisen würden.

Autoren oder Titel-Cover Der Frieden in der Welt Araga bröckelt, doch was hielt ihn aufrecht? Ausgesandt vom höchsten Rat der Elfen, machen sich die Freunde Spex und Libitor auf den Weg zu den Zwergen. Überbringen sollen sie einen geheimnisvollen Reim, der vor einer Bedrohung aus dem Norden warnt. Doch nicht nur aus dem Eldor Gebirge könnte Unheil über Araga hereinbrechen. Tief in den Bergen treffen die beiden Elfen auf ein seherisches Wesen, doch können sie seinen Worten Glauben schenken? Sind sie wirklich Wächter ihres Volkes und werden sie dieses dennoch teilen? Schnell erkennen Spex und Libitor, dass sie sich auf dieser Reise nicht bloß den Gefahren ihres Landes stellen müssen. Man will sie mit aller Macht aufhalten und zieht sie immer weiter hinab in den Strudel aus Lügen, Intrigen und Verrat. Bald ist Spex nicht mehr sicher, wem er noch vertrauen kann. Denn er erkennt, dass auch sein eigenes Volk ein großes Geheimnis birgt.

Leseprobe auf Amazon via Blick ins Buch
Band 2: Im Lande Araga: Der Bund der Völker 
erscheint am 1.Dezember 2018

Autoren oder Titel-CoverFür Niklas J. Wingender bedeutet Kreativität, die Welt in seinen eigenen Farben zu zeichnen und zu gestalten. Früh hat er dabei den Bereich des Schreibens für sich entdeckt. Nebenbei tobt er sich sportlich aus und hat auch eine Leidenschaft für die Fotografie entwickelt. Das „Herz der Dinge“ zu erkennen und dessen Schönheit in Bild, Schrift und Ton festzuhalten ist sein Bestreben.

Wir suchen insgesamt 20 Leser die Lust haben, diesen Fantasy Roman von Niklas J. Wingender »Im Lande Araga: Das Geheimnis der Elfen« , zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Rezensionsexemplare in Print & 10 digitale Rezensionsexemplare. (mobi & epub)

Aufgabe:  Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe, welches Format du benötigst (eBook mobi oder epub) und warum du mitlesen möchtest. 
Wenn du gerne Print lesen möchtest, alternativ aber auch einen Reader hast, dann erwähne das gerne, nicht, dass wir dich nicht berücksichtigen, weil wir denken du liest ausschließlich Print

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks      
208 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Niklas J. Wingender wurde am 16. Mai 1992 geboren.

Niklas J. Wingender im Netz:

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks