Niklas Maak Fahrtenbuch

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Fahrtenbuch“ von Niklas Maak

Der Fahrzeugbrief verzeichnet zehn Besitzer. Wer waren die deutschen, italienischen und türkischen Fahrer? Was sind ihre Geschichten?Auf einem Schrottplatz findet der Erzähler das Wrack eines Mercedes 350 SL, Baujahr 1971. 350.000 Kilometer ist das Auto laut Tacho in vierzig Jahren gefahren. Der Fahrzeugbrief verzeichnet zehn Besitzer. Der Autor folgt den Namen im Fahrzeugbrief. Die Spuren führen in ein Labyrinth aus Erinnerungen, Erzählungen und Vermutungen: Ein Arzt fuhr ihn und ein italienischer Einwanderer, eine Studentin, ein junger Türke, ein gescheiterter Manager – es sind Menschen, die sich nie kennen lernten, die nur ein Auto verband, das in langen französischen Sommern und im deutschen Herbst, in Nordfriesland und Neapel gefahren wurde, Beulen und Kratzer bekam, durch Schneewehen geprügelt, tiefer gelegt, umlackiert und schließlich in Einzelteile zerlegt und nach Nordafrika verschifft wurde.Die Geschichten dieser Menschen sind auch die Geschichten von vier Jahrzehnten Bundesrepublik: Die Geschichte eines Landes, seiner Träume, Rituale und Abgründe. Und sie sind die Geschichte von einer Suche nach Identität – von Selbstentwürfen, die im Rückspiegel der Erlebnisse immer unschärfer werden.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Merkwürdig seelenlos

    Fahrtenbuch
    anena

    anena

    20. February 2014 um 12:40

    Die Grundidee finde ich sehr gut: von einem alten Mercedes Bauj. 1971 wird die Lebensgeschichte erzählt. Dabei treten die unterschiedlichsten Menschen und Jahrzehnte auf. Allerdings liest es sich so, als wenn der Schriftsteller die Ereignisse aus einer Google-Zeitleiste übernommen und dann versucht, sie in seine Geschichte einzubeziehen. Herausgekommen ist eine seelenlose Beschreibung verschiedenster Jahrzehnte, die ich sehr langweilig fand. Habe nach einigen Hörminuten die CD kein Interesse mehr am Fortgang der Belanglosigkeiten gehabt.

    Mehr
  • Rezension zu "Fahrtenbuch" von Niklas Maak

    Fahrtenbuch
    Schumi_HB

    Schumi_HB

    19. June 2012 um 08:35

    Niklas Maak beschreibt in dem Roman "Fahrtenbuch - Roman eines Autos" die Geschichte von Menschen, die sich nicht kannten, deren einzige Gemeinsamkeit aber der Besitz eines Mercedes 350 SL und deren gemeinsamer Eintrag im Fahrzeugbrief war. Das Fahrzeug selbst gerät dabei in den Hintergrund und taucht nur auf, wenn die Besitzer wechseln. Die stattliche Lebensdauer von ca 40 Jahren dient als Zeitreise durch die deutsche Geschichte. Zwischen Schlussabnahme des Mercedes in der Fabrik in Stuttgart bis zum Ende als Teilespender auf einem Schrottplatz liegen Einzelschicksale, Lebensabschnitte von Menschen während der Besitzphase des Sportwagens. Jeder einzelne Lebensabschnitt wurde von Maak passend zum Zeitgeist dargestellt und bildet ein weites Spektrum der Gesellschaft ab. Diese 10 Lebensabschnitte, sind leicht und flüssig zu lesen. Die Komik der grotesken Situation eines versuchten Ehebetruges eines Bankers, der Probleme mit seinen Darmwindungen zu verbergen versucht, hat Loriot-Niveau! Fazit: Ein unterhaltsamer und origineller Roman nicht nur für Autofans!!

    Mehr