Niklas Natt och Dag

 4,1 Sterne bei 600 Bewertungen
Autor von 1793, 1794 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Niklas Natt och Dag

Der schwedische Aufsteiger: Niklas Natt och Dag, geboren am 3. Oktober 1979, ist ein schwedischer Schriftsteller. Nachdem er 2003 seinen Abschluss an der Universität in Kalmar machte, arbeitete er als Chefredakteur der Zeitschrift Slitz, bis er zu seiner freiberuflichen Tätigkeit wechselte. Sein Debüt gab er 2017 mit dem Roman 1793. Das Buch wurde von der schwedischen Decker Academy als „Bestes schwedisches Debüt des Jahres“ ausgezeichnet. Durch über 30 Übersetzungen und millionenfachen Absatzzahlen sicherte sich der aufstrebende Autor auch internationalen Erfolg. Niklas Natt och Dag wurde mit dem Schwedischen Krimipreis und dem Publikumspreis Buch des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Neue Bücher

Cover des Buches 1795 (ISBN: 9783492061957)

1795

Erscheint am 27.01.2022 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 3. Band der Reihe "Winge und Cardell".
Cover des Buches 1795 (ISBN: 9783869524436)

1795

Erscheint am 27.01.2022 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.

Alle Bücher von Niklas Natt och Dag

Cover des Buches 1793 (ISBN: 9783492061315)

1793

 (373)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches 1794 (ISBN: 9783492317948)

1794

 (186)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches 1795 (ISBN: 9783492061957)

1795

 (0)
Erscheint am 27.01.2022
Cover des Buches 1794 (Winge und Cardell ermitteln 2) (ISBN: 9783844924466)

1794 (Winge und Cardell ermitteln 2)

 (19)
Erschienen am 03.01.2020
Cover des Buches 1793 (ISBN: 9783869524108)

1793

 (20)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches 1793 (ISBN: 9783869524702)

1793

 (2)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches 1795 (ISBN: 9783869524436)

1795

 (0)
Erscheint am 27.01.2022
Cover des Buches 1794 (ISBN: 9783869524719)

1794

 (0)
Erschienen am 01.03.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Niklas Natt och Dag

Cover des Buches 1793 (ISBN: 9783492061315)W

Rezension zu "1793" von Niklas Natt och Dag

Eine grausame Zeit
wacahavor 2 Monaten

Wir schreiben das Jahr 1793 in Stockholm: Jean Michael Cardell, ein Kriegsveteran, der die schrecklichen Erlebnisse seiner Zeit bei der Marine noch in sich trägt, schlägt sich mehr schlecht als Recht als Stadtknecht durchs Leben. Doch wer zu dieser Zeit überleben will muss egoistisch und rücksichtslos sein – was Cardell zunehmend schwer fällt und nur mit jeder Menge Alkohol erträgt. So lässt sich der Stadtknecht eines kalten Abends dazu überreden, in die stinkende Stadtkloake zu steigen, um die Überreste eines menschlichen Leichnams zu bergen. Dieser ist fast bis zur Unmenschlichkeit erstellt und schnell ist klar, dass ihm etwas Grausames wiederfahren sein muss. Gemeinsam mit Cecil Winge, dem tuberkulosekranken, aber immer noch nach Gerechtigkeit strebenden zuständigen Juristen möchte Cardell den Fall aufklären.

„1793“ des schwedischen Krimipreisträgers Niklas Natt och Dag stand auf der Liste der Spiegel Literatur-Bestseller und wird auf der Rückseite als „Meisterwerk“ bezeichnet. Diese Beschreibung gemeinsam mit der sehr ansprechenden Optik hat das Buch für mich interessant gemacht: Das Cover ziert die große Jahreszahl in Gold geprägt, in welcher kunstvoll sowohl das alte Stockholm, als auch Blutstropfen eingearbeitet wurde. Das Ganze auf schwarzem Hintergrund wirkt sehr edel und schafft bereits das passende Setting für die Story. Ebenfalls gelungen ist der historische Stadtplan in der vorderen Buchklappe, auf dem die wichtigsten Stationen der Story eingezeichnet sind. Interessant war auch das Interview mit dem Autor in der hinteren Buchklappe, in welcher dieser von seiner Recherche zum Stockholm des 18. Jahrhunderts berichtet.

Leider war es das für mich aber auch schon mit den positiven Aspekten des Buches, denn die Hauptsache – das Werk an sich – hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Sicherlich war das Leben im 18. Jahrhundert hart, aber wenn es in Stockholm zuging wie im Buch beschrieben hätte wohl jeder lieber den Freitod gesucht, als sich durch die beschriebene Hölle zu schleppen. Viele Szenen waren von einer Brutalität, Grausamkeit und Blutrünstigkeit geprägt, die für mich an die Grenze des guten Geschmacks ging. Über diese Grenze hinaus gingen die ekelerregenden Beschreibungen von z.B. Fäkalien und unmenschlichem Verhalten, die mich teilweise würgen ließen – und ich bin wirklich nicht zart besaitet. Das Ganze noch in einem Detailierungsgrad, den ich wirklich nicht lesen möchte. Dazu noch absolut unsympathische Figuren, deren Handeln und Denken ich nicht nachvollziehen konnte und eine verwirrende Geschichte, deren Ende alles oder nichts bedeuten kann und mich als Leser mehr als unbefriedigt und verwirrt zurück gelassen hat. Nein danke, ich werde definitiv kein anderes Buch des Autors mehr lesen wollen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches 1793 (ISBN: 9783492317931)M

Rezension zu "1793" von Niklas Natt och Dag

Ein Genre das ich echt lieben könnte!
MaryKatevor 4 Monaten

Inhalt:Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären: den Juristen Cecil Winge, genialer als Sherlock Holmes und bei der Stockholmer Polizei für »besondere Verbrechen« zuständig, und Jean Michael Cardell, einen traumatisierten Veteranen mit einem Holzarm. Schon bald finden sie heraus, dass das Opfer mit chirurgischer Präzision gefoltert wurde, doch das ist nur einer von vielen Abgründen, die auf sie warten … 


Meine Meinung:  Die Geschichte spielt in Stockholm  im Jahre 1793 und man merkt wie dreckig es in der Stadt zu der Zeit war. Eine Leiche wird in einer schlammigen Kloake der Stadt gefunden. Obwohl es recht schwierig ist ob man von meiner menschlichen Leiche sprechen kann. Zwei Ermittler nehmen sich demm Fall an. Cecil Winge der bei der Stockholmer Polizei für besondere Verbrechen zuständig ist und Jean Michael Cardell ein Kriegveteran mit nur einem Arm der immer noch von den Ereignissen des Krieges traumatisiert ist. Bei den Ermittlungen stoßen sie auf Abgründe und die vorher unentdeckt geblieben sind. Doch sie  sind fest entschlossen den Mörder zu finden,da ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt. Da Cecil  Winge an Tuberkulose erkrankt ist und den Tod schon vor Augen hat.  Er möchte den Mörder unbedingt koste es was es wolle. Zur Mitte hin wird es etwas zäh und andere Charaktere rücken in den Fokus. Doch zum Ende hin löst sich der Knoten wieder und alles fügt sich am Ende zusammen.  Ich  bin echt überrascht das man zwei Genre in einer Geschichte zusammenfügen kann.  Ohne den historischen Bezug  könnte man fast den Eindruck gewinnen, das es ein moderner Krimi sein könnnte. Ich denke ich werden die anderen Bücher auch noch lesen und bin gespannt wo die Reise hingeht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches 1794 (ISBN: 9783492317948)J

Rezension zu "1794" von Niklas Natt och Dag

2. Band der "Winge und Cardell ermitteln"-Reihe
JasMinvor 8 Monaten

Klappentext übernommen:

Nach den Ereignissen des letzten Jahres fällt Jean Michael Cardell in ein tiefes Loch. Die Ermittlungen im Fall der verstümmelten Leiche gaben seinem Leben einen Sinn. Nun ist er wieder da, wo er vorher war. Bis zu dem Tag, als ihn eine Frau kontaktiert: Ihre Tochter wurde in der Hochzeitsnacht auf grausamste Weise zugerichtet und getötet. Als Täter wird deren frisch angetrauter adeliger Ehemann identifiziert und in ein Irrenhaus eingewiesen. Die Mutter der Getöteten glaubt diese Version jedoch nicht und sucht Hilfe bei Cardell. Seine Nachforschungen führen diesen erneut in die Abgründe Stockholms, und er muss feststellen, dass die Stadt verruchter und gefährlicher ist als je zuvor. 

"1794" ist, nach "1793" der zweite Band der "Winge und Cardell ermitteln"-Reihe. 

Man lernt einige komplett neue Protagonisten kennen, allerdings tauchen auch alte Bekannte aus "1793" auf, sodass ich definitiv empfehlen würde, zunächst Band 1 der Reihe zu lesen. Für alle, bei denen "1793" bereits etwas länger her ist, gibt es eine Namensliste zu Beginn, die so einige Charaktere wieder in Erinnerung ruft. Das fand ich sehr hilfreich.

"1794" war wieder sehr atmosphärisch geschrieben. Ich habe es genossen, die dunkelsten Seiten Stockholms kennen zu lernen und bin sehr froh, dass sich die Menschheit weiter entwickelt hat und man solche derartigen Zustände heutzutage nicht mehr antrifft. Gelegentlich hatte ich sogar das Gefühl, den beschriebenen Gestank selbst in der Nase zu haben, obwohl das definitiv nicht so sein konnte :-)

Mir haben die Charaktere sehr gut gefallen, denen man, im Laufe des Buches, begegnet. Jeder hat seine eigenen Abgründe, Hoffnungen und Sehnsüchte, sodass man sich nur allzu gut in die meisten hinein versetzen kann. In einigen konnte man auch eine gewisse Entwicklung erkennen, was mir besonders gut gefallen hat.

Durch den Klappentext habe ich gedacht, dass ich die Hauptgeschichte kenne. Leider kam diese, für mich persönlich, dann doch etwas kurz. Wer kurze, knackige Geschichten sucht, der wird hiermit wohl nicht glücklich werden. Der Schreibstil ist teilweise etwas ausschweifend. Allerdings lernt man dadurch die Charaktere viel besser kennen.

Am Ende gab es noch ein, zwei Entwicklungen, die ich so nicht vorher gesehen habe

Ich empfehle das Buch all denjenigen, die bereits "1793" gelesen haben und davon nicht abgeschreckt wurden. Es geht spannend, fesselnd und verstörend weiter. Definitiv nichts für zart besaitete Leser*innen.



Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der schwedische Autor Niklas Natt och Dag ist mit der Fortsetzung seines preisgekrönten Bestsellers zurück: Ein Jahr ist vergangen und Jean Michael Cardell ermittelt wieder in den Abgründen Stockholms. 

Reise mit uns in das verruchte und gefährliche Stockholm des 18. Jahrhunderts und gewinne eine von 20 Buchboxen.

Ihr seid Fans des ersten Buch oder einfach neugierg einen neuen Autor kennen zulernen? Im Rahmen unserer Buchverlosung mit Piper vergeben wir 20 Exemplare von "1794" von Niklas Natt och Dag. 


Um teilzunehmen, beantwortet uns einfach folgende Frage:

Was packt ihr für eine Reise nach Stockholm im Jahr 1794 auf jeden Fall in euren Koffer?

569 BeiträgeVerlosung beendet
M
Letzter Beitrag von  Marapayavor 2 Jahren

Vielen Dank für diesen spannenden Ausflug ins finstere Stockholm, ich war recht froh, dass sich in Büchern noch keine Gerüche übermitteln lassen. Es hatten sich eine ganze Reihe anderer Bücher plötzlich vorgedrängelt, daher bin ich etwas spät dran.

https://www.lovelybooks.de/autor/Niklas-Natt-och-Dag/1794-2233574114-w/rezension/2620951380/

Rezension wird natürlich noch gestreut.

Ein teuflisches Verbrechen in Stockholm im Jahre 1793

Niklas Natt och Dag hat mit "1793" einen historischen Krimi geschaffen, der seinesgleichen sucht! In Stockholm schwimmt ein blutiges Bündel in einem schlammigen See. Was erst an Schlachtabfälle erinnert, stellt sich bei genauerer Betrachtung als Überreste eines Menschen heraus. Wer wurde hier Opfer dieses brutalen Mordes? Um die bestialische Tat aufzuklären, begeben sich zwei Ermittler in eine höllische Dunkelheit ...

Möchtet ihr mit uns gemeinsam "1793" näher kennenlernen? Dann bewerbt euch direkt für unsere Leserunde. Für diesen besonderen Roman haben wir uns auch etwas besonderes ausgedacht. Zusammen mit dem PIPER Verlag verlosen wir 30 Buchboxen zu "1793"!

Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis zum 06.03.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Warum seid ihr genau die richtige Person, um "1793" zu lesen?

Gebt bei eurer Antwort gerne auch die Links zu euren Social-Media-Kanälen an, denn einige der Boxen sind für Blogger*innen reserviert!

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon sehr auf die gemeinsame Leserunde!

Mehr zum Buch:
Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären: den Juristen Cecil Winge, genialer als Sherlock Holmes und bei der Stockholmer Polizei für »besondere Verbrechen« zuständig, und Jean Michael Cardell, einen traumatisierten Veteranen mit einem Holzarm. Schon bald finden sie heraus, dass das Opfer mit chirurgischer Präzision gefoltert wurde, doch das ist nur einer von vielen Abgründen, die auf sie warten …
772 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Da ich nun den zweiten Band der Reihe erhalten habe, möchte ich noch vorher dieses Buch lesen.

Zusätzliche Informationen

Niklas Natt och Dag wurde am 03. Oktober 1979 geboren.

Community-Statistik

in 708 Bibliotheken

von 319 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks