Niklas van Thorn

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
Niklas van Thorn

Lebenslauf von Niklas van Thorn

Lyriker seit der Schulzeit. Allerdings durch Lehrer, Ausbildung, diverse Berufe (die nicht nur konstant vom Leben, sondern auch von der Kunst abgelenkt haben) meistens an dieser wichtigen und zentralen Tätigkeit einer schreibenden Bewältigung der Welt gehindert. Gedichte entstanden in jeder Lebenslage, auch bei der Gartenarbeit, sogar auf Bäumen, zumal Papier und Notizzettel meistens in Reichweite waren (notfalls wurde das Handgelenk beschrieben). Nach einer Absage bei der Kunstakademie - es blieb bei nur einem Versuch - wurde zum wichtigsten Studienfach nicht die Germanistik, sondern die Philosophie, die mir in Münster die Begegnung mit Prof. Hans Blumenberg und Prof. Josef Pieper ermöglichte (charismatischen Denkern, die übrigens auch wegen ihrer stilistischen Qualitäten weit eher das Zeug zum Literatur-Nobelpreis gehabt hätten als mancher andere farblose und intellektuell weniger herausragende Kandidat...). Ich würde mich allerdings nicht direkt als Schüler der beiden (weltweit renommierten) Philosophen bezeichnen, aber - wie bei der Begegnung mit Heidegger - war das in mir Fortwirkende wohl die besondere Qualität, Intensität und auch Eigenwilligkeit in der gedanklichen Auseinandersetzung mit den Phänomenen unserer Lebenswelt (in der ich keinen billigen modernen Atheismus vertreten, sondern mich möglichst objektiv für das Numinose - natürlich auch im Rückblick auf große Traditionen und uralte asiatische Ansätze - geöffnet habe). Durch anhaltenden Kontakt mit den Natur-Wissenschaften und ihren neuesten Forschungsergebnissen kommt es zu einem permanenten Abgleich zwischen intuitiv Erfasstem und wissenschaftlich Erkanntem, um die breite Basis zu schaffen, auf der differenziertes und intensives Weltverständnis möglich werden kann. Die Lyrik ergibt sich dann irgendwann fast von selbst, ist aber nie abrufbar - wie etwa ein Gebrauchstext oder ein eher unterhaltender Roman. Fernziel ist eine Lyrik, die möglichst die Essenz eines großen Romans auf nur e i n e r Seite wiedergibt (und der Rest wäre dann eitles Geschwätz...). Eine ganz andere Sache ist die Erwirtschaftung des Lebensunterhalts, die mit Lyrik allein kaum aussichtsreich wäre. Gehe aber lieber ganz anderen Tätigkeiten (Gartenbau) nach, statt niveau- und gehaltlose, aber wahrscheinlich dann ökonomisch recht erfolgreiche Unterhaltungsliteratur zu produzieren (die ich nur mit meiner philosophischen und lyrischen Qualitätserwartung, wenigstens momentan, nicht vereinbaren könnte). Wer mir nach all dem Gesagten besonderen Ernst unterstellt, irrt. Sokratische Ironie, Hintersinn, Doppelbödigkeiten aller Art und nicht zuletzt englischer (teils auch schwarzer) Humor sind mir durchaus vertraut. Daher sind von meinen besseren Gedichten in der Regel auch Aussagen auf mehreren Ebenen zu erwarten. Ich habe mir ohnehin immer verbeten, auf einen Punkt festgelegt zu werden. . .

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Niklas van Thorn
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks