Niko Paech

 4.2 Sterne bei 18 Bewertungen

Neue Bücher

All you need is less

Erscheint am 04.02.2019 als Taschenbuch bei oekom verlag.

Neue Rezensionen zu Niko Paech

Neu
Federfees avatar

Rezension zu "Befreiung vom Überfluss: Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie" von Niko Paech

Leider teilweise wirtschaftswissenschaftliches Kauderwelsch
Federfeevor 2 Jahren

Ich wollte es schon lange lesen, das Buch des klugen, gut aussehenden Professors. Selten war ich so hin- und hergerissen … vom Buch. HIN: ich schmeiße es gleich an die Wand (ging nicht, weil online ausgeliehen) – HER: ich kaufe es in Papierform und arbeite es Satz für Satz durch. Entschieden habe ich mich nach gründlichem Lesen von vier Kapiteln, das Weitere in Teilen zu überfliegen.

Was ich an Niko Paechs Buch ‚Befreiung vom Überfluss‘ zu kritisieren habe: die streckenweise (zumindest für mich) unverständliche Wirtschaftswissenschaftler-Sprache. Oder verstehst du das:

„Die (graduelle) Abkehr von räumlich entgrenzten Wertschöpfungsstrukturen würde notwendigerweise mit dezentraleren und durchschnittlich kleineren Produktionskapazitäten einhergehen, weil die mit einer Abschöpfung zunehmender Skalenerträge korrespondierenden Outputmengen nicht innerhalb eines räumlich begrenzten Marktes abgesetzt werden könnten.“

Man könnte einwänden, es sei aus dem Zusammenhang gerissen. Stimmt. Man könnte auch einwänden, ich sei nicht intelligent genug, das zu verstehen. Mag sein. Aber für wen wurde das Buch dann geschrieben? Ich finde, wenn man ein Anliegen hat (und das scheint bei Niko Paech der Fall zu sein), dann sollte man versuchen, es so verständlich auszudrücken, dass es mehr Menschen erreicht als nur wirtschaftswissenschaftlich Gebildete. Es soll doch sicher etwas bewirken oder nicht? Letztendlich sind es die einzelnen Menschen, die eine Veränderung bewirken können durch die vielen kleinen Dingen, die getan werden.

Man mag auch einwänden, dass ein theoretische Überbau notwendig ist. Den liefert Paech gewiss und zwar umfassend und sehr durchdacht – soweit ich das beurteilen kann. Ich finde es nur schade, wenn auf etwas viel Mühe verwandt wurde und es dann nur für so wenige Menschen verständlich ist.

Aber ich habe mir dennoch einiges für mich notiert, das mich beeindruckt hat und Stoff zum Weiterdenken gibt. Wer sich auf lockere Weise mit seinen Theorien und Tipps bekannt machen möchte: es gibt verständliche Interviews.

Kommentieren0
5
Teilen
Pat0alexs avatar

Rezension zu "Befreiung vom Überfluss" von Niko Paech

Umdenken
Pat0alexvor 3 Jahren

Interessantes Konzept. Gut nachvollziehbar. Ob es sich so einfach umsetzten lässt ist die Frage.

Kommentieren0
2
Teilen
goldfischs avatar

Rezension zu "Befreiung vom Überfluss" von Niko Paech

Rezension zu "Befreiung vom Überfluss" von Niko Paech
goldfischvor 7 Jahren

Für Laien wie mich, ist dieses Buch nicht so einfach zu lesen.Es gibt viele Fachbegriffe zum Nachschlagen. Deshalb habe ich mir mit dem Lesen Zeit gelassen.
Das Buch ist wichtig, sehr wichtig. Wachstum wird nun einmal nicht der kompletten Menschheit auf dem Silbertablett serviert. Billiglöhne, Umweltverschmutzung, ausgebeutete Ressourcen.Das Ende des Wachstums ist absehbar und betrachten wir das von der ökologischen Seite, so ist das auch gut so.Niko Paech hat ein eindrucksvolles Buch geschrieben.Beim Lesen bekommt man viele neue Gedanken in den Kopf und Paech beschreibt eine mögliche Welt von morgen.Einer meiner Lieblings-Sätze : Souverän ist nicht, wer viel hat,sondern wer wenig braucht.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks