Niko Rittenau

 4,8 Sterne bei 43 Bewertungen
Autor*in von Vegan-Klischee ade!, „Vegan ist Unsinn!“ und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Niko Rittenau ist studierter Ernährungsberater, Veganer aus Überzeugung und Social-Media-Star. Mit seinem ersten Erfolgsbuch „Vegan-Klischee ade!“ hat er mit Vorurteilen aufgeräumt und bewiesen, dass vegane Ernährung ausgewogen, vollwertig und gesund ist. Zusammen mit dem Profikoch Sebastian Copien ist er Bestseller-Autor von "Vegan-Klischee ade! Das Kochbuch".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Niko Rittenau

Cover des Buches Vegan-Klischee ade! (ISBN: 9783955751951)

Vegan-Klischee ade!

 (26)
Erschienen am 01.07.2022
Cover des Buches Vegan-Klischee ade! Das Kochbuch (ISBN: 9783831038855)

Vegan-Klischee ade! Das Kochbuch

 (8)
Erschienen am 30.06.2022
Cover des Buches „Vegan ist Unsinn!“ (ISBN: 9783955751937)

„Vegan ist Unsinn!“

 (6)
Erschienen am 01.07.2022
Cover des Buches Vegan Low Budget (ISBN: 9783955751944)

Vegan Low Budget

 (3)
Erschienen am 01.07.2022
Cover des Buches Vegane Ernährung für Einsteiger (ISBN: 9783831043255)

Vegane Ernährung für Einsteiger

 (0)
Erschienen am 23.11.2021
Cover des Buches Vegan Kochen Ukraine (ISBN: 9783955751913)

Vegan Kochen Ukraine

 (0)
Erschienen am 01.01.2023
Cover des Buches Vegan von Anfang an (ISBN: 9783955751968)

Vegan von Anfang an

 (0)
Erschienen am 01.01.2024
Cover des Buches Vegan-Klischee ade! (ISBN: 9783955751388)

Vegan-Klischee ade!

 (0)
Erschienen am 28.01.2021

Neue Rezensionen zu Niko Rittenau

Cover des Buches Vegan-Klischee ade! (ISBN: 9783955751951)
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Vegan-Klischee ade!" von Niko Rittenau

'vollwertige rein pflanzliche Ernährung'
sabatayn76vor 3 Monaten

‚die Quintessenz ist, dass zwar jede vollwertige rein pflanzliche Ernährung automatisch eine vegane Ernährung ist, aber nicht jede vegane Ernährung auch eine vollwertige rein pflanzliche Ernährung darstellt‘ (Seite 19)

Niko Rittenau setzt sich in seinem Buch initial mit der Frage auseinander, was Ernährungsgesellschaften über vegane Ernährung sagen.

Danach befasst es sich mit Protein, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B12, Vitamin B2, Vitamin D, Eisen, Kalzium, Zink, Selen und Jod sowie stellt die fünf wichtigsten Lebensmittelgruppen der veganen Ernährung vor (Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst, Nüsse und Samen).

Am Ende seines Buches geht Rittenau auf die Sojakontroverse ein.

Ich lebe seit 14 Jahren vegetarisch und fast genauso lang ‚so vegan wie möglich‘, d.h. ich verzichte auf fast alles Tierische, esse aber selten Käse und Schokolade. Ich habe mich in den letzten Jahren immer mal mit ernährungsspezifischen Themen befasst, in den letzten Jahren aber zugegebenermaßen eher weniger.

Das Buch ist eine echte Fundgrube an Wissen, und mein Anspruch war eigentlich, das Buch komplett von vorn bis hinten zu lesen. Dies fand ich aber eher etwas ermüdend und für mich zu detailliert, so dass ich irgendwann quer gelesen habe.

Vor allem die Tabellen mit dem Gehalt bestimmter Vitamine, Spurenelemente etc. in pflanzlichen Lebensmitteln sowie die Zusammenfassungen am Ende der einzelnen Kapitel fand ich sehr gelungen und hilfreich, und wenn ich darüber mehr wissen wollte, habe ich in den jeweiligen Abschnitten genauer nachgelesen. Diese Art des Lesens funktioniert bei diesem Buch sehr gut, weil Rittenau sein Buch sehr klar gegliedert und übersichtlich aufgebaut hat. Auf diese Weise kann man entweder schnelle Antworten auf Fragen zur veganen Ernährung bekommen oder (für die Geduldigeren unter uns) ganz genau erfahren, wieso Rittenau welche Antwort gibt.

Mich hat das Buch inspiriert, wieder mehr auf bestimmte Lebensmittel zu achten, meine Ernährung etwas genauer zu planen, bestimmte Lebensmittel bewusst in meine Mahlzeiten aufzunehmen.

Ich habe hier sehr viel Neues erfahren und bereits Bekanntes wiederholt, zudem habe ich ein gutes Gefühl, dass ich dem Gelesenen Glauben schenken kann, weil Rittenau sehr genau und sehr ausführlich recherchiert zu haben scheint.

Cover des Buches „Vegan ist Unsinn!“ (ISBN: 9783955751937)
Klima_Buchmesses avatar

Rezension zu "„Vegan ist Unsinn!“" von Niko Rittenau

Echte Männer brauchen Fleisch. Vegane Ersatzprodukte sind pure Chemie. Stimmt das?
Klima_Buchmessevor einem Jahr

Als Veganer*in ist einem wahrscheinlich schon das ein oder andere Vorurteil begegnet, dass einen sprachlos macht. Immerhin haben Pflanzen doch auch Gefühle, oder? Oder man überlegt sich vegan zu ernähren, aber es gibt Argumente, die einen abhalten. Vielleicht braucht man doch tierische Produkte, um optimal gesund leben zu können? Oder man denkt, dass Veganismus unnötig ist, weil Eierlegen und Milchkonsum den entsprechenden Tieren nicht schadet. In einem Satz lesen sich die gängigen Vorurteile gegen dann so: "Veganer*innen sind intolerant, militant, radikal, extrem und dogmatisch."

"Vegan ist Unsinn! - Populäre Argumente gegen den Veganismus und wie man sie entkräftet" stellt sich in 30 Kapiteln Gegenargumenten von Meinungsfreiheit bis Palmöl und entkräftet diese wissenschaftlich fundiert und unterhaltsam. Dabei spielt Tierethik genauso eine Rolle, wie Ernährungswissenschaft und Klimaschutz.

So kommt man mit Hilfe des Buches zu dem wenig überraschendem Schluss, dass Vegan sehr viel Sinn macht, denn:

„Wenn eine vegane Ernährung richtig praktiziert wird, ist sie […] nicht nur eine einfache und effiziente Möglichkeit, Tierrechte zu wahren, sondern ist zugleich nachhaltig, ressourcenschonend und gesund.“

Ob man sich selbst oder andere von den Vorteilen einer veganen Ernährung überzeugen will, ich kann das Buch allen empfehlen.

Cover des Buches Vegan-Klischee ade! (ISBN: 9783955750961)
L

Rezension zu "Vegan-Klischee ade!" von Niko Rittenau

die Bibel der veganen Bewegung
Leyx3vor 2 Jahren

Das Buch ist unglaublich umfangreich & fliegt nicht einfach über Themen hinweg. Alle Aussagen werden wissenschaftlich belegt & detailreich erklärt. Der Autor bleibt auch sehr objektiv, sodass man sich sehr gut eine eigene Meinung bilden kann, ohne das Gefühl zu haben die andere Seite der Informationen nicht zu kennen. Das fand ich sehr angenehm, da ich bis jetzt immer nur von rein Veganern oder nicht-Veganern die Meinungen gehört habe & immer das Gefühl hatte, dass bestimmte Argumente eben genutzt oder weggelassen wurden, um die eigene Stellung zu bewahren. Niko Rittenau bezieht aber beide Seiten mit ein & kreiert so ein fundierter & sicherer Ort um sich selber ein Bild zu malen.


Allgemein ist alles sehr sachlich gehalten, trotzdem viel mir das Lesen super leicht. Dazu bezieht der Autor den Leser mit ein, was ich echt toll fand.


Für alle die gegenüber der veganen Ernährung noch offene Fragen haben, denen kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks