Nikodem Skrobisz

Lebenslauf von Nikodem Skrobisz

Nikodem Skrobisz, auch bekannt als Leveret Pale, ist als Journalist und Schriftsteller tätig und hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten publiziert, die meist philosophische und gesellschaftliche Themen behandeln, wie Transhumanismus, Subkulturen, individuelle Freiheit und Sinnfindung. Seit Oktober 2017 ist er Vorstandsmitglied des Bundesverband junger Autoren und Autorinnen e.V.. Weitere Informationen auf seinem Blog: https://leveret-pale.de

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nikodem Skrobisz

Cover des Buches Das Erwachen des letzten Menschen (ISBN: 9783741298455)

Das Erwachen des letzten Menschen

 (29)
Erschienen am 22.01.2019
Cover des Buches Crackrauchende Hühner (ISBN: 9783741281495)

Crackrauchende Hühner

 (23)
Erschienen am 20.06.2019
Cover des Buches Der Faschist (ISBN: 9783751914772)

Der Faschist

 (15)
Erschienen am 01.09.2020
Cover des Buches Der Apfelsmoothie der Erkenntnis (ISBN: 9783748137238)

Der Apfelsmoothie der Erkenntnis

 (3)
Erschienen am 10.12.2018
Cover des Buches Die Ethik des rationalen Drogenkonsums (ISBN: B01M9BWJYI)

Die Ethik des rationalen Drogenkonsums

 (1)
Erschienen am 15.10.2016

Neue Rezensionen zu Nikodem Skrobisz

Cover des Buches Das Erwachen des letzten Menschen (ISBN: 9783741298455)Y

Rezension zu "Das Erwachen des letzten Menschen" von Leveret Pale

Interessant
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:

Es ist das Jahr 2137. Die Welt ist befriedet und komplett digitalisiert. Das Regieren haben Algorithmen übernommen, das Arbeiten Roboter und die Menschheit tut nichts mehr Nennenswertes, als in ihrem Reichtum zu schwelgen und sich mit Sexrobotern, virtuellen Realitäten und Videospielen zu unterhalten. Abgesehen davon, dass die Gesellschaft in genetischmodifizierte Bürger der Klasse A und normale Bürger der Klasse B gespalten ist, scheint die Welt endlich in einer Utopie angekommen zu sein, inklusive Bedingungsloses Grundeinkommen und einer scheinbar wohlgesinnten K.I..  Zumindest sehen das so die meisten. Edgar jedoch wird depressiv, er verweigert den Konsum von Drogen und Sex und beginnt zu grübeln und seine Gedanken in einem Tagebuch festzuhalten. Er hat das Gefühl, dass irgendetwas in seinem Leben fehlt. Etwas, das von keiner Maschine oder einem materiellen Gut befriedigt werden kann. Bald realisiert er, dass das, was er sucht, der Sinn des Lebens ist.

 

Cover:

Das Cover hat mich sofort neugierig gemacht. Zu sehen ist hier scheinbar das Innere eines turmartigen Wohnkomplexes, welcher sich bis hoch in die Wolken erstreckt und den Menschen im unteren Rand des Covers im Schatten zurücklässt. Ansonsten wirkt das Cover recht düster und erdrückend, was die Grundstimmung des Buches recht gut wiederspiegelt.

 

Eigener Eindruck:

Mit der Inhaltsangabe ist eigentlich schon alles gesagt, deshalb möchte ich mich auch gar nicht weiter am Inhalt aufhalten. Die Schreibweise des Autors ist sehr angenehm, auch wenn ich eine Weile gebraucht habe, um in die Geschichte wirklich hinein zu finden. Die Ideen, die der Autor hier wiedergibt, sind sehr interessant und könnten meiner Meinung nach durchaus unsere Zukunft darstellen, da der Mensch immer mehr in genau so eine „Komfortzone“ hineinschlittert. Alles wird immer mehr digitalisiert und die Menschheit stumpft immer mehr ab. So abwegig sind die Gedanken also durchaus nicht. Daher ist es dann umso interessanter den Protagonisten bei seinem Erwachen zu verfolgen und seine Gedanken nachzuerleben. Einziger Wermutstropfen, die Geschichte ist viel zu kurz, da hätte gern noch ausführlicher geschrieben werden können.

 

Fazit:

Ein lesenswertes Gedankenspiel.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 4/5

Logik: 4/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 4/5

 

 

Gesamt: 4/5

 

Daten:

ISBN: 9783741298455

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 56 Seiten

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 22.01.2019

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Faschist (ISBN: 9783751914772)P

Rezension zu "Der Faschist" von Leveret Pale

Vielschichtig und packend
Patrick_Eichervor einem Jahr

Der Grafikdesigner Nikolas Schaber verfällt durch einige Umstände einer faschistischen Partei und deren Anführer. Langsam wächst seine Begeisterung und er blickt in seinen Memoiren zurück. Ob wirklich alle Entscheidungen richtig waren?


Der Autor nimmt den Leser hier mit auf die Reise in die Gedankengänge und Beweggründe eines Faschisten. Ein toller, vielschichtiger und packender Roman, den man so schnell nicht vergessen wird. Es wird schonungslos aufgezeigt, dass es nunmal nicht nur schwarz und weiß gibt. Der Schreibstil ist total fesselnd, auch wenn ich mich in den ersten 50 Seiten etwas schwer getan habe , in die Welt einzutauchen. Dann aber hat es mich gefesselt und ich war hin und weg von dem tollen Aufbau. 

Eine klare Empfehlung, wenn man eine Story mit Tiefgang sucht

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Faschist (ISBN: 9783751914772)N

Rezension zu "Der Faschist" von Leveret Pale

Impressionen
Nicholas_vor einem Jahr

Deutschland ist stolz darauf, nicht stolz auf seine jüngste Vergangenheit zu sein. Die Erinnerungskultur ist in unserem Bildungssystem und im politischem System fest verankert. 

Ist Faschismus in Deutschland nichstdestotrotz wieder möglich? Skrobisz scheint diese Frage prinzipiell zu bejahen und warnt in seinem Buch implizit vor der Verlockung des Faschismus. 

In seinem Roman gerät der Grafikdesigner Nikolas durch Intrigen und angeschlagen durch eine Trennung in eine paneuropäische, faschistische Partei, in der er daraufhin aufsteigt. 

Eindrucksvoll verwebt Skrobisz die Geschichte des Faschismus mit einer neuen Verkleidung dieser. 

In dem er dem Menschen die Schwäche zugesteht auf so etwas reinzufallen, schafft er effektiver zu warnen und zu analysieren als jede nüchterne Betrachtung von außerhalb. Dementsprechend kann ich das Buch nur empfehlen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Vor einem Jahr erschien dieser dystopische Roman, der eine düstere Zukunft für die Welt nach der Coronapandemie und den Aufstieg neofaschistischer Bewegungen thematisierte. Nun neigt sich die Pandemie dem Ende, die zu Eis erstarrte Welt bewegt sich wieder, die Konflikte flammen wieder auf ...  Wie viele aus dem Buch ist noch aktuell? Was ist eingetreten? Das soll ein Thema der Leserunde sein :)

Es werden 10 Taschenbuchexemplare verlost und ich freue mich schon sehr auf das gemeinsame Lese und Diskutieren mit euch!

15x zu gewinnenendet in 8 Monaten
S
Letzter Beitrag von  sari2101vor 2 Tagen

Kurze Frage :)

Bleibt es jetzt bei dem Ende der Bewerbungsfrist oder wird es noch verkürzt, da es jetzt mittlerweile 31 Bewerbungen gibt :)

Bedingungsloses Grundeinkommen. Künstliche Intelligenz. Singularität. Automatisierung und Digitalisierung. Gentechnik. Transhumanismus. Verlust des Lebenssinns und Depressionen in einer immer mehr auf materielle Werte und Leistung getrimmten Welt. Themen, die in den letzten Jahren immer häufiger diskutiert werden und mit der zunehmend vorranschreitenden technologischen Entwicklung auch immer mehr Teil unserer Gegenwart werden.

Wohin führt das allerdings und wie würde eine Welt aussehen, in der man diese technologischen Entwicklungen zuende denkt? Wie würde sich das auf die Psyche eines Menschen auswirken? Wie soll ein Mensch in so einer eine Tätigkeit finden, die sein Leben mit Sinn und Glück erfüllt?

Diesen Themen und Fragen ging ich vor zwei Jahren in meiner Novelle "Das Erwachen des letzten Menschen" nach. Da die Aktualität nicht abgenommen hat und die Novelle zunehmend beliebter wird, ist nun eine neue Auflage des Buches erschienen, die ein neues, etwas schöneres Cover ziert. (Man kann das alte Cover zurzeit noch bei Amazon sehen: https://amzn.to/2nywpA4 Lovelbyooks hat das Cover zum Glück bereits angepasst auf die neue Ausgabe, wobei ihr es noch bei den alten Rezensionen und Leserunden sehen könnt.) Um diese Neuauflage zu zelebrieren, verschenke ich auf Lovelybooks nun 20 Exemplare dieses Buches im Taschenbuchformat. Ich freue mich auf alle Bewerber :)

Klapptext des Buches:
*Eine Geschichte über die Suche nach dem Sinn des Lebens in einer sinnbefreiten, perfekten Welt*

Es ist das Jahr 2137. Die Welt ist befriedet und komplett digitalisiert. Das Regieren haben Algorithmen übernommen, das Arbeiten Roboter und die Menschheit tut nichts mehr Nennenswertes, als in ihrem Reichtum zu schwelgen und sich mit Sexrobotern, virtuellen Realitäten und Videospielen zu unterhalten. Abgesehen davon, dass die Gesellschaft in genetischmodifizierte Bürger der Klasse A und normale Bürger der Klasse B gespalten ist, scheint die Welt endlich in einer Utopie angekommen zu sein, inklusive Bedingungsloses Grundeinkommen und einer scheinbar wohlgesinnten K.I..
Zumindest sehen das so die meisten.
Edgar jedoch wird depressiv, er verweigert den Konsum von Drogen und Sex und beginnt zu grübeln und seine Gedanken in einem Tagebuch festzuhalten. Er hat das Gefühl, dass irgendetwas in seinem Leben fehlt. Etwas, das von keiner Maschine oder einem materiellen Gut befriedigt werden kann. Bald realisiert er, dass das, was er sucht, der Sinn des Lebens ist.

Mehr zum Autor:
https://leveret-pale.de
https://www.instagram.com/leveret_pale/
67 BeiträgeVerlosung beendet
F
Letzter Beitrag von  Frollein_von_Kunterbuntvor 4 Jahren
Auch meine Rezension ist gerade online gegangen und wurde zudem auf den einschlägigen Onlineseiten der großen Buchhändler geteilt. Vielen lieben Dank für's Mitlesen. Das Buch hat mir wahrlich Freude bereitet.
Hallo! Zur Veröffentlichung der Printausgabe der Geschichte "Das Erwachen des letzten Menschen" veranstalte ich eine Leserunde. Es werden 5 Printexemplare verlost.

Klapptext:
*Eine Geschichte über die Suche nach dem Sinn des Lebens in einer sinnfreien Welt*

Es ist das Jahr 2137. Die Welt ist befriedet und komplett digitalisiert. Das Regieren haben Algorithmen übernommen, das Arbeiten Roboter und die Menschheit tut nichts mehr Nennenswertes, als in ihrem Reichtum zu schwelgen und sich mit Sexrobotern, virtuellen Realitäten, Drogen und Videospielen zu unterhalten. Die Welt scheint endlich in einer Utopie angekommen zu sein. Zumindest für die meisten.
Edgar wird depressiv, er verweigert den Konsum von Drogen und Sex und beginnt zu grübeln, bald führt er Tagebuch, um seine Gedankengänge festzuhalten. Er hat das Gefühl, dass irgendetwas in seinem Leben fehlt. Etwas, das von keiner Maschine und keinem materiellen Gut befriedigt werden kann. Bald realisiert er, dass das, was er sucht, der Sinn des Lebens ist.

Mehr Infos gibt es auf meiner Website http://leveret-pale.de beziehungsweise auf der entsprechenden Unterseite:
http://leveret-pale.de/veroeffentlichungen/kurzgeschichten-novellen-und-anthologien/das-erwachen-des-letzten-menschen

Um teilzunehmen, schreibt in eure Bewerbung, was ihr euch von der Geschichte erhofft und was euch sonst bei dem Titel und Klapptext so durch den Kopf geht. Viel Glück!
13 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  LeveretPalevor 5 Jahren
Bitte, immer doch. Und Vielen Dank, insbesondere für deine Unterstützung! : ) - Nikodem

Zusätzliche Informationen

Nikodem Skrobisz wurde am 26. Februar 1999 in München (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks