Nikola Hahn

 4.4 Sterne bei 215 Bewertungen
Autorin von Die Detektivin, Die Farbe von Kristall und weiteren Büchern.
Nikola Hahn

Lebenslauf von Nikola Hahn

Nikola Hahn, Jahrgang 1963, trat 1984 in die Polizei ein. Sie arbeitete als Ermittlerin unter anderem in den Kommissariaten Geldfälschung, Tötungsdelikte, Raub und Erpressung. Seit Sommer 2017 lehrt die Erste Kriminalhauptkommissarin Kriminalwissenschaften an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung. Nebenberuflich absolvierte Nikola Hahn Ausbildungen in belletristischem und journalistischem Schreiben sowie in Karikatur- und Pressezeichnen; sie arbeitete als Lokaljournalistin und in der Redaktion der Hessischen Polizeirundschau. Nikola Hahn schreibt und gestaltet "Einfach besondere Bücher für einfach besondere Leser": Ihre Poesie und ihre Geschichten wehren sich vehement gegen Schubladen und sie freuen sich über Leser, denen es ebenso ergeht: "Krimis zur Kriminalistik" verbinden eine spannende Krimihandlung mit akribisch recherchierter Gesellschaftsgeschichte und lassen die Anfänge und Entwicklung der Kriminalistik in Deutschland und Europa lebendig werden. Aus der Idee, die Geschichte eines Scheidungskindes zu erzählen, entwickelte die auch als Fotografin und Zeichnerin tätige Autorin den Roman "Der Garten der alten Dame", den es in Worten und Bildern passend für jede Jahreszeit und unter dem Titel "Mrs. Meyer's Magical Garden" auch in (britischem) Englisch gibt. "Lesen im Quadrat" heißt die kleine, feine literarische Geschenk- und Malbuchreihe, die die Autorin vor allem für Erwachsene gestaltet hat. Zu dem heiter-tragischen, zeitgenössischen Roman "Die Wassermühle und ein Polizistenleben" hat Nikola Hahn eine farbig gestaltete "literarisch-malerische Reise" aufgelegt, und in dem berührenden Buch "Wenn der November vorüber ist" schreibt die Autorin über ihre Erfahrung mit dem Tod.

Alle Bücher von Nikola Hahn

Sortieren:
Buchformat:
Die Detektivin

Die Detektivin

 (75)
Erschienen am 07.12.2010
Die Farbe von Kristall

Die Farbe von Kristall

 (53)
Erschienen am 01.11.2004
Der Garten der alten Dame

Der Garten der alten Dame

 (34)
Erschienen am 20.05.2016
Die Wassermühle

Die Wassermühle

 (24)
Erschienen am 08.01.2013
Wie das Schneeglöckchen zu seiner Farbe kam

Wie das Schneeglöckchen zu seiner Farbe kam

 (12)
Erschienen am 21.02.2018
Die Detektivin

Die Detektivin

 (1)
Erschienen am 02.05.2016
Die Wassermühle

Die Wassermühle

 (1)
Erschienen am 07.10.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Nikola Hahn

Neu
Angellikas avatar

Rezension zu "Die Detektivin" von Nikola Hahn

Die Detektivin von Nikola Hahn
Angellikavor 2 Jahren

Titel:Die Detektivin
Autorin:
Nikola Hahn
Erschienen am :
02.05.2016
Verlag : Thoni-Verlag
ISBN: 9783944177540
Sprache: Deutsch
Genre: Historische Romane/Krimi

Inhalt: Viktoria Könitz fühlt sich im Jahr 1882 nicht wohl. Während alle anderen sich zu feinen Damen herausputzen und auf einen wohlhabenden Mann warten. Will sie auf ihren 24 Geburtstag warten, um dann entweder allein zu leben oder ihren Mann selbst aussuchen zu dürfen. Bis dahin wehrt sie jeden Bewerber, den ihre Eltern ihr präsentieren, ab. Bei ihrer Tante fühlt sie sich am wohlsten. Von ihr bekommt sie die Liebe, die ihr ihre Mutter verwehrt. Und in der Bibliothek ihres Onkels "leiht" sie sich Bücher, die laut ihrer Mutter den Geist einer Dame verwirren, aus. Als dann das Hausmädchen, Emelie, ihrer Tante verschwindet, wittert sie einen Kriminalfall. Den leitenden Ermitteler, Richard Biddling, findet sie schwer von Verstand. Versucht ihm jedoch ihre Ermittlungen nahe zu bringen. Als ihr Cousin, der schon vor 10 Jahren verdächtigt wurde am Mord von zwei jungen Frauen schuld zu sein, wieder ins Visier der Ermittler gerät, versucht sie seine Unschuld zu beweisen. Kommt gleichzeitig aber dem verheirateten Ermittler immer näher. Dieser hält sie jedoch für eine verwöhnte und zickige junge Frau...und Frauen kann man nicht Ernst nehmen, da diese nur zum Kindererziehen da sind.  Als dann Emelies Leiche auftaucht, will Richard den Täter endlich fassen. Doch hat der Verdächtige ein Alibi, da er sich nicht in der Stadt aufgehalten haben soll. Richard hofft, dass Viktoria ihm helfen kann, doch diese findet heraus, dass Richard der Sohn des vor zehn Jahren ermittelnden Komissars ist, der das Leben ihrer Familie beinahe zerstört hatte. ...
 
Meine Meinung:  Die fast 500 Seiten habe ich innerhalb von zwei Tagen förmlich aufgesogen. Viktorias Geschichte wird so lebensnah und emotional erzählt, dass man im Frankfurt des 19 Jahrhunderts zu sein scheint.  Die Stellung der Frau wird sehr gut beschrieben, sodass ich richtiges Mitleid mit Viktoria hatte. Auch wird die Stellung des Mannes deutlich gemacht. Die soziale Ungerechtigkeit war einfach erschreckend.
Die kleinen Schritte der Gerichtsmedizin und Forensik werden hier in kleinen Portionen aufgezeigt. Dabei sind diese jedoch gut in das Geschehen eingearbeitet, sodass diese sogar Spannung ins Buch bringen.  Ein sehr lohnenswertes Buch für Krimi-, historische Romane- und Liebesroman Liebhaber.
----------------------
http://libri-mundi.blogspot.de/2016/11/die-detektivin-von-nikola-hahn.html

Kommentieren0
1
Teilen
YvetteHs avatar

Rezension zu "Die Wassermühle" von Nikola Hahn

Kampf um eine Ehe und eine Mühle!
YvetteHvor 2 Jahren

Klappentext:

Klaus Winterfeldt ist Streifenpolizist, seit zwanzig Jahren verheiratet und mit seinem Leben ziemlich zufrieden. Sein Beruf macht ihm Freude, seine beiden Kinder findet er gelungen und sein Eheleben in Ordnung. Hedi Winterfeldt ist Krankenschwester, seit zwanzig Jahren verheiratet und gründlich unzufrieden. Ihr Sohn liest heimlich Schwangerschaftsratgeber, ihre Tochter hört Musik, dass sich die Nachbarn beschweren und ihr Mann verbringt seine Abende lieber mit seinem Kumpel als mit ihr. Als Hedi überraschend eine alte Wassermühle im Odenwald erbt, gerät das Leben der Winterfeldts gehörig aus den Fugen … Ein Roman über die alltägliche Suche nach dem Glück. Eine Geschichte zum Lachen und Weinen, voller Herz, Witz und Wahrheit.

Meine Meinung:


Ein sehr unterhaltsamer Roman über ein Erbe, Freundschaft und die alltäglichen Hürden einer Ehe.

Mit einem gut zu lesenden und flüssigen Schreibstil nimmt Nicola Hahn den Leser mit nach Offenbach und in den Odenwald. Von der ersten Seite an ist die Geschichte spannend und humorvoll geschrieben.

Die Protagonisten wirken sehr authentisch und man kann sie sich gut vorstellen. Hedi ist realistisch, aber auch schlagfertig, Klaus eher der bequeme Ehemann, aber vor allem Vivienne erfüllt einige Klischees einer verschrobenen Künstlerin.

Eine gut nachzuvollziehende Handlung und teilweise nachdenklich machende, aber auch witzige Dialoge machten das Buch zum Lesevergnügen.

Mein Fazit:

Eine gelungene Geschichte, die so überall passieren könnte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und

5 Sterne.

Kommentieren0
6
Teilen
Herbstroses avatar

Rezension zu "Die Detektivin" von Nikola Hahn

Historischer Kriminalfall
Herbstrosevor 3 Jahren


1882, Frankfurt/Main: Victoria Könitz, Tochter einer Kaufmannsfamilie der Frankfurter Oberschicht, entspricht zum Leidwesen ihrer Eltern nicht den üblichen Erwartungen. Sie möchte nicht “Heiraten und Kinder bekommen“, ihre heimliche Leidenschaft sind kriminalistische Fachbücher und Detektivgeschichten. Als nun plötzlich das Dienstmädchen ihrer Tante spurlos verschwindet wittert sie ihre Chance und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.                                                                                                                 Kommissar Richard Biddling, frisch von Berlin nach Frankfurt versetzt, soll zusammen mit Wachtmeister Heiner Braun den aktuellen Vermisstenfall aufklären. Doch Biddling interessiert sich mehr für die zehn Jahre zurückliegenden und bisher nicht aufgeklärten Morde des >Stadtwaldwürgers< …

Die Autorin Nicola Hahn, selbst Hauptkommissarin bei der hessischen Kriminalpolizei und jetzige Leiterin für Fortbildung an der Polizeiakademie Hessen, weiß genau, worüber sie schreibt. Das Buch zeichnet sich durch hervorragende Recherchearbeit, sowohl zur Kriminalistik im ausgehenden 19. Jahrhundert, als auch zu den örtlichen Gegebenheiten und gesellschaftlichen Gepflogenheiten der damaligen Zeit, aus. Ein ausführlicher Nachweis der verwendeten Quellen findet sich im Anhang, ebenso eine kurze Geschichte zur Entwicklung der Kriminalistik und ein Abdruck des Nachrufs auf den auch im Buch agierenden Polizeirat Dr. Rumpff.

Der Kriminalfall selbst kommt etwas schleppend in Fahrt, lässt einem aber, wenn man sich erst mal eingelesen hat, nicht mehr los. Logischer Aufbau und unerwartete Wendungen erhöhen die Spannung. Erzählt wird aus zwei Sichtweisen, man begleitet „Die Detektivin“ Victoria bei ihrer Beweissuche und ist gleichzeitig Zeuge, wie Kommissar Biddling und Wachtmeister Braun sich auf Spurensuche begeben.

Überaus detailliert und vielschichtig sind die Charaktere beschrieben, deren Anzahl erfreulicherweise sehr übersichtlich ist. Die Autorin gewährt dem Leser einen Blick hinter die Fassaden der damaligen „feinen Gesellschaft“, deren Frauen nicht nur züchtig den heimischen Herd hüteten und deren Männer keineswegs so ehrbar waren wie sie den Anschein erwecken wollten. Dabei wird einiges aufgedeckt, das man so nicht vermutet hätte. Ebenso plastisch wie glaubhaft wird auch das alte Frankfurt vorgestellt, so dass der Leser jederzeit den Eindruck hat, am Ort des Geschehens dabei zu sein.

Fazit: Ein spannender historischer Kriminal- und Gesellschaftsroman mit viel Lokalkolorit – ein Lesevergnügen nicht nur für Krimifans.

Kommentare: 2
102
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Nikola_Hahns avatar

Ein deutsches Buch auf Englisch lesen - Wer hat Lust?

* * *

Am 13.11. erschien Nikola Hahns Roman "Der Garten der alten Dame" in der englischsprachigen Übersetzung. Wer hat Lust, den Roman in der Übersetzung zu lesen und (auf Englisch) zu rezensieren?

Nikola Hahn: Mrs. Meyer`s Magical Garden. A Novel. Übersetzt von Claudia Boulton.

Autorin und Verlag verlosen 3 signierte Exemplare.

Bitte hüpft nur in den Lostopf, wenn Ihr das Buch (neben den üblichen Rezensionsportalen) auf Amazon.co.uk und Amazon.com rezensieren möchtet.

Bitte beachten: Das Buch hat inklusive Illustrationen und Anhang einen Umfang von 168 Seiten und ist in British English übersetzt.

Was reizt Euch daran, einen deutschen Roman auf Englisch zu lesen? Nikola Hahn und das Team vom Thoni Verlag sind gespannt auf Eure Antworten!

Übrigens: Auf die drei Gewinner wartet ein Zusatzbonbon, das aber vorab nicht verraten wird.

 

The Book:

Elis parents split up, shattering everything she has known before. Her sorrow almost unbearable, she finds the entrance to a forbidden garden; home to a strange old women who should have been long deceased and who claims things impossible. She helps Eli to see a world which returns her to happiness – until that fateful day when tragedy strikes …

A novel that carries you back to the carefree garden of your childhood; to that wonderful, magical world of boundless imagination.    


The Author:

Nikola Hahn has been an police officer with the German federal state of Hesse since 1984, investigating cases of forgery, homicide, robbery and extortion. As detective chief inspector, she currently lectures at the Hesse Police Academy with main focus on the techniques of criminal interrogation.
Following training in fictional writing and journalism as well as caricature and journalistic drawing, Nikola Hahn worked part-time for a local daily newspaper and the editorial office of the police journal “Hessischen Polizeirundschau”.  As an author she is best known for her criminal fiction novels  "Die Detektivin" and "Die Farbe von Kristall" which bring to life the beginnings of criminal investigation in Germany.
Furthermore, Nikola Hahn is artist (drawings, photography) and a passionate gardener.

 

Link zu Amazon.co.uk (Großbritannien)

Link zu Amazon.com

Link zur Verlagsseite (mit Bildern & ausführlicher Leseprobe)

Zur Buchverlosung
Nikola_Hahns avatar

Malen & Lesen: Eine besondere Leserunde

* * *

Ich musste ein wenig schmunzeln, als ich dieser Tage eher durch Zufall einem "Trend" begegnete, der derzeit immer mehr Erwachsene dazu bringt, das Lesen durchs Malen zu ersetzen, aber nicht auf Bücher zu verzichten.

Malbücher für Erwachsene sind "in". Die einen schaudert`s - werden wir jetzt alle kindisch? Die anderen machen freudig mit und entdecken ein Stückchen Kindlichkeit in sich wieder. Und ich freue mich, dass ich diesen "Trend" schon ausgelebt habe, als es noch gar keiner war. Ich habe von jeher ein Faible für diese bunten Stifte, mit denen man, ohne zu kleckern, Zartes und Kräftiges schaffen kann.

Warum also nicht mal eine Mal- statt eine Leserunde machen? Bücher sind schließlich Bücher, oder? Und die Vorweihnachtszeit lädt doch geradezu ein, sich ein wenig Muße zu gönnen.

Und weil wir hier in einem Leseportal sind, geht es natürlich nicht nur um auszumalende Bilder, sondern um die Frage, was es für Leser bedeutet, wenn sie Geschichten ihre eigenen Farben geben.

Für diese spezielle Leserunde, in der ich gerne mit Euch über die Freude am Lesen UND am Malen sprechen möchte, habe ich mein Märchenbuch "Wie das Schneeglöckchen zu seiner Farbe kam" ausgesucht, mein Lieblingsbuch aus der Reihe "edition schwarzweiss".

Ich habe mit diesem Buch hier schon eine Leserunde initiiert - aber damals ging es um die Märchen, um die literarischen Ausflüge in die poetische Welt der Sagen und Mythen.

Natürlich darf das auch diesmal Thema sein, aber im Mittelpunkt soll die Frage stehen, was Leser dazu bewegt, einen Stift in die Hand zu nehmen und Bücher zu bemalen. Was das "bringt".

Wenn Du Lust hat, bei dieser besonderen Lese (Mal-)runde mitzumachen, schreib mir einfach, warum Du malen statt lesen möchtest.

Zu gewinnen gibt`s 10 Bücher meines Märchenbandes "Wie das Schneeglöckchen zu seiner Farbe kam. Märchen - Bilder" aus der Reihe "edition schwarzweiss/Lesen im Quadrat & Malbücher für Erwachsene".

Voraussetzung fürs Mitmachen ist natürlich, dass Du anschließend eine Rezension zum Buch schreibst, in der es neben dem Inhalt auch um die Frage geht, ob und wie Dir das Buch als "Malbuch" gefallen hat.

Ich bin SEHR gespannt und freue mich  - aufs Malen, aufs Diskutieren und nun erst mal auf Eure Bewerbungen!

Bis bald!

Nikola

PS: Ich habe schon mal angefangen ... Schaut auf die angehängten Fotos! Und hier geht es zur Seite im Verlag.

Zur Leserunde
Nikola_Hahns avatar

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

auch ich möchte zum "Welttag des Buches" etwas Lesestoff spendieren und stelle ein handsigniertes Exemplare meines Romans "Der Garten der alten Dame" (sw-illustrierte Ausgabe/Herbstgarten) zur Verfügung.

Wer ins Lostöpfchen möchte, beantwortet einfach die beiden folgenden Fragen:

1. Was bedeutet für Dich ein Garten?

2. Warum möchtest Du einen Roman über einen Garten lesen?

Alle, die bis zum 30.4. (Mitternacht) ihre Antwort hier posten, kommen in den Lostopf. Den oder die Gewinner(in) gebe ich dann am 1. Mai hier bekannt.

 

Zum Inhalt:

Als Elis Eltern sich trennen, zerbricht ihr Leben - der Kummer ist kaum auszuhalten, doch dann entdeckt sie den versteckten Zugang zu einem verbotenen Garten, in dem eine seltsame alte Dame wohnt: Sie trägt den Namen einer Toten und behauptet unmögliche Dinge. Und sie zeigt Eli eine Welt, die sie wieder froh sein lässt - bis zu jenem Tag, an dem etwas Furchtbares geschieht ...

 

Viel Glück!

 

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Nikola Hahn im Netz:

Community-Statistik

in 240 Bibliotheken

auf 37 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks