Nikola Hotel

 4.4 Sterne bei 399 Bewertungen
Nikola Hotel

Lebenslauf von Nikola Hotel

Nikola Hotel wurde 1978 als jüngere von zwei Töchtern geboren und wuchs in Bonn auf. In ihrer Jugend streifte sie viel durch den Wald, staute Bäche, eroberte Dachsbauten und flüchtete vor Wildschweinen. Bereits als Schülerin begann Nikola Hotel zu schreiben. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Söhnen in Hennef. Neben dem Schreiben gehört ihre ganze Leidenschaft der Musik von Rachmaninov.

Neue Bücher

Rette mir den Hals, Kleines!

 (4)
Neu erschienen am 15.11.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Greta & Sebastian

Neu erschienen am 09.10.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Flötenzeit

 (46)
Neu erschienen am 25.09.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Nikola Hotel

Sortieren:
Buchformat:
Rabenblut - Nur einen Flügelschlag entfernt

Rabenblut - Nur einen Flügelschlag entfernt

 (140)
Erschienen am 02.02.2015
Jetzt oder Nils

Jetzt oder Nils

 (72)
Erschienen am 09.03.2015
Flötenzeit

Flötenzeit

 (46)
Erschienen am 25.09.2018
Fernsehköche küsst man nicht

Fernsehköche küsst man nicht

 (46)
Erschienen am 06.07.2013
Franz oder gar nicht

Franz oder gar nicht

 (34)
Erschienen am 19.01.2017
Für immer und Emil

Für immer und Emil

 (26)
Erschienen am 18.07.2016
Rette mir den Hals, Kleines!

Rette mir den Hals, Kleines!

 (4)
Erschienen am 15.11.2018
Vier Satiren und eine Melancholie

Vier Satiren und eine Melancholie

 (1)
Erschienen am 05.08.2012

Neue Rezensionen zu Nikola Hotel

Neu
TheUjulalas avatar

Rezension zu "Rabentod (Rabenblut Serie 2)" von Nikola Hotel

Absolut packende Story mit überraschend herzzerreisendem Ende
TheUjulalavor 14 Tagen

Nachdem ich schon vom ersten Teil Rabenblut so begeistert war, musste ich natürlich den zweiten Teil ebenfalls lesen. Und es hat sich definitiv gelohnt. Und Gott sei dank schreibt Nikola Hotel auch gerade am 3. Band.

Coverbild

Analog zum Cover des 1 Bandes sind hier ebenfalls Raben und das Mädchengesicht abgebildet, aber in Rosatönen gehalten. Auch dieses hier gefällt mir insgesamt gut, die Aufteilung der einzelnen Elemente passen und die Schrift fügt sich harmonisch ein.

Handlung

Die friedliche Zweisamkeit zwischen Isa und Alexej währt nicht lange, denn die Beziehung zu einem Formwandlers scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Alleine schon die Frage des Kinderwunsches zieht einen kleinen Riss in ihre Liebesbeziehung. Und plötzlich sterben wieder Raben aus dem Schwarm. Nach einem Hinterhalt wird Alexej sogar von Fremden entführt und Isa muss sich mit dem Einzigen aus dem Schwarm verbünden, der ihr selber schon viel Angst eingejagt hat: Sergius. Doch auf der gemeinsamen Befreiungsaktion muss Isa über ihren Schatten springen und Sergius vertrauen, um Alexej zu retten und einen Angriff abzuwehren.

Buchlayout / Haptik

54 Kapitel teilen die 416 Seiten in recht kurze Abschnitte ein. Jedes Kapitel enthält einen Titel und den Namen, aus dessen Sicht das Kapitel erzählt wird. Die Perspektive wechselt bei nicht bei jedem Kapitel.

Idee / Plot

Die Idee der Formwandler in Raben hat mir schon im 1. Teil sehr gut gefallen. Das Leben im Schwarm bedeutet für die jungen Männer Zuflucht vor den Feinden des alten Rabengeschlechtes und Überleben. Aber der Schwarm steht inzwischen einem gefährlichen Feind gegenüber, der brutal ist und aus Hass vor Mord nicht zurückschreckt. Und nur durch Zusammenhalt und Vertrauen können Isa und der Schwarm die Gefahr vielleicht abwenden.

Emotionen / Protagonisten

Alexej steht zwischen dem Leben als freier Rabe im Schwarm und der Beziehung als Mensch mit Isa. Alleine die Frage nach einem Kind bringt Alexej um den Verstand, denn er möchte keinen Nachwuchs zeugen, der das gleiche Leid als Kind erdulden muss und ein Leben in Angst haben muss wie er. Aber seine Liebe zu Isa ist groß und er ist verzweifelt. In seiner Brust schlagen zwei Herzen. Ich mag Alexej wirklich, aber leider ist er mir in diesem Teil etwas zu blass und nicht ganz so präsent, wie ich es gerne gehabt hätte.

Auch Isa weiß, dass ihre Beziehung nur an einem dünnen Faden hängt. Als Alexej entführt wird, muss Sie ihrem eigenen größten Feind, Sergius, vertrauen, um Alexej zu finden und zu retten. Dabei muss sie ihre Angst vor dem Wohl des Schwarmes zuliebe irgendwie abschalten. Sergius ambivalentes Wechselspiel zwischen arrogantes Arschloch und feinen Gefühlsmomenten stellt Isa vor ein großes Rätsel. Um Alexej zu retten, muss Sie ihm vertrauen und ihr anfänglicher Hass ihm gegenüber scheint immer mehr zu bröckeln. Ihre starke und gefühlsvolle aber ehrliche Art hat mir gut gefallen.

Hinter jeder harter Schale steckt auch ein weicher Kern, was vor allem auf Sergius trifft. Ich habe ihm seine gleichgültige Kaltschnäuzigkeit von Anfang an nicht abgenommen. Er ist ehrlich und lässt seinen Gefühlen freien lauf. Sergius hat sich klammheimlich in mein Herz geschlichen.

Andere kauten an ihren Fingernägeln oder knibbelten die Etiketten von Glasflaschen ab. Meine Schwäche war es, an Sergius’ Etikett zu knibbeln. Langsam und unermüdlich. Aber egal, wie sehr ich mich auch daran abmühte, ein dreckiger Rest würde immer kleben bleiben.

Hotel, Nikola. Rabentod (Rabenblut 2), Pos. 1616. (© 2016 Nikola Hotel, Kindle-Edition)

Handlungsaufbau / Spannungsbogen

Nikola wirft einen gleich in die Handlung und wir knüpfen direkt im Anschluss an das Ende des 1. Teiles an. Die Handlung wird darauf stetig weiter ausgebaut und es wird auch gleich wieder spannend und aufreibend. Nikola hat es auch geschafft die Spannung zu halten und den Leser in einen überaus tragischen Showdown zu stürzen, in dem sie mir mein Herz aus der Brust gerissen hat. Das Ende ist offen und lässt mich absolut aufgelöst zurück.

Szenerie / Setting

Wie im ersten teil bin ich von dem Setting absolut begeistert. Eine Kulturlandschaft mit sagen- und geschichtsträchtigen Tradition passt zu der Idee des Rabenblutes ebenso wie die landschaftliche Umgebung. Ich bin begeistert vor allem, wie Nikola es schafft Böhmen und die die Umgebung so kunstvoll und authentisch vor Augen zu führen.

Sprache / Schreibstil

Nikola bleibt sich der Multiperspektive aus Sicht von Alexej und Isabeau in der Ich-Erzählung im Präteritum treu. Leider kam mir die Perspektive von Alexej zu wenig vor. Trotzdem begeistert mich die bildhafte aber sehr flüssige Sprache und hat mich damit absolut mitgerissen und gepackt und war stellenweise auch recht humorvoll.

Deshalb kramte ich in meiner Jackentasche nach einem Kugelschreiber. Wenn Sergius einen auf Batman machte, dann würde ich es mit MacGyver probieren, dachte ich innerlich grinsend.

Hotel, Nikola. Rabentod (Rabenblut 2), Pos. 1554. (© 2016 Nikola Hotel, Kindle-Edition)

FAZIT

Auch der 2. Band hat mich absolut abgeholt und mit zerrissenem Herz zurück gelassen. Aber anders als ursprünglich erwartet. Sprachlich flott und ohne großen Längen in einer unglaublich packenden Story mit überraschend emotionalen Ende. Ich brenne auf den 3. Band!

Kommentieren0
1
Teilen
TheUjulalas avatar

Rezension zu "Rabenblut - Nur einen Flügelschlag entfernt" von Nikola Hotel

Fantasievoll, mystisch und spannend in ausgefeiltem Sprachstil.
TheUjulalavor 2 Monaten

Dieses Buch dümpelte schon eine ganze Weile auf meinem SuB, denn von Nikola Hotel hatte ich bisher noch nichts gelesen. Meine Bloggerfreundin Nicola empfahl mir aber dieses Buch mit Nachdruck. Und da ich weiß, dass wir beide einen extrem ähnlichen Geschmack haben, landete es kurzerhand gleich ganz oben auf dem Stapel. Und nach meinem Desaster mit "Das Reich der Sieben Höfe“ musste ein gutes Buch her. Nichts ist schlimmer, dass ein Folgebuch einem die Lesekrise vertieft. Und es hat gewirkt!

Coverbild

Das in blaumonochrom gehaltene Titelbild zeigt ein junges Mädchen mit in Gesicht verwuschelten langen Haaren und einem Raben. Für das Cover ist das Bürosüd in München zuständig, von dem mir in letzter Zeit schon einige Cover in die Hände gefallen ist. Die Aufteilung der Elemtent mit der Platzierung der Schrift finde ich gelungen. Als Font wurde eine einfache Serifen gewählt, die sich hier zurücknimmt aber gut harmoniert. Mir gefällt das Cover sehr gut, denn es ist nicht übermäßig überladen und ausgefallen.

Handlung

In Alexej schlagen 2 Herzen. Als Kolkrabe lebt er mit seinem Rabenschwarm im böhmischen Wald. Doch bei einem ihrer Raubzüge mit ihrem verbündeten Wolf werden die Raben von einem Hunderudel angegriffen. Und Alexej schwer verletzt muss sich in seine menschliche Gestalt verwandeln.

Die deutsche Studentin Isabeau verschlägt es durch ihr Praktikum in ein Naturreservat in Böhmen. Doch in der Nacht passiert etwas ungewönhliches. Ein verletzter, nackter Mann wurde mitten im böhmischen Wald gefunden, in der Hand ein toter Rabe. Alexejs manchmal merkwürdiges Verhalten gibt Isa immer mehr Rätsel auf, aber trotzdem fühlen sich beide immer mehr zueinander hingezogen. Doch plötzlich ist Alexej verschwunden und Isa bekommt Besuch von einem zutraulichen Raben.

Buchlayout / eBook

Die ca. 448 Seiten sind in angenehme 35 Kapitel eingeteilt. Jedes Kapitel enthält einen Titel und den Namen, aus dessen Sicht das Kapitel erzählt. Die Perspektive wechselt bei jedem Kapitel. Die Titel bestehen immer nur aus einem zusammengesetzten Wort ohne Nummer.

Idee / Plot

Ein Formwandler in Gestalt eines Raben - das erinnert mich sehr stark an das Märchen „Die Sieben Raben“, welches ich als Kind sehr geliebt habe. Diese Urban-Fantasy spielt zudem in Böhmen, eine sagenumwobene Gegend mit sehr altem Kulturstand. Ein altes Familiengeschlecht mit einem mystischem Geheimnis, zwei Herzen in einem Körper: Ein Rabenherz und ein Menschenherz in der Brust der Männer, die sich als Jugendliche das erste Mal in Raben verwandeln und sich als Schwarm im Wald zurück ziehen. Denn es gibt auch Feinde, die diesem Rabenclan nach dem Leben trachten.

Besonders hervorzuheben ist die Idee, dass der Leser schon zu Beginn in Alexejs Geheimnis eingeweiht ist aber aus Isas Perspektive ebenfalls im Dunklen tappt, denn die Zusammenhänge werden nur peu à peu eingeführt.

Emotionen / Protagonisten

Ich finde Isabeau in ihrem Verhalten authentisch und sympathisch. Sie ist reflektiert aber auch sehr gefühlvoll. Die Rätsel um Alexej und sein Verschwinden lassen Isabeau keine Ruhe. Auf der Spurensuche im Wald schließt sie Freundschaft mit einem jungen Raben, der sie immer wieder besucht und begleitet.

Alexej ist geheimnisvoll und nach und nach erfährt man als Leser mehr von seinen Problemen. Ich konnte seine Verzweiflung unheimlich gut nachvollziehen und verstehen. Die Trauer um seinen Rabenfreund und die Gefühle zu Isa waren für mich absolut präsent und nicht übertrieben.

Die Liebesbeziehung entwickelt sich sanft aber für mich sehr gut nachfühlbar. Es gab ganz tolle, gefühlvolle Momente zwischen den beiden.

Handlungsaufbau / Spannungsbogen

Die abwechselnde Perspektive hilft dem Leser die Geschichte in einem runden Verlauf nachvollziehen zu können. Die Spannung wird zunächst sanft aufgebaut, der Leser erhält stückchenweise mehr Einblick in die Zusammenhänge. Mir hat der Handlungsaufbau unheimlich gut gefallen, es ist zwischendurch traurig, herzzerreissend aber auch witzig und vor allem einfach nur schön. Zum Ende hin wird es noch mal sehr spannend und dann absolut dramatisch. Es hat mich total gepackt und mitgerissen.

Szenerie / Setting

Böhmen ist für mich absolut passend für diese mystisch dramatische Geschichte. Da ich selber familiäre Verbindung zu Böhmen und Mähren habe, hat mir das besonders gut gefallen. Endlich mal ein anderer Ort als England oder Amerika. Wunderschöne Landschaften und Wälder mit einer sehr alten Kultur und reichhaltiger Sagenlandschaft. Aber auch der historische Hintergrund dieser Region (Vertreibung der Deutschen) greift Nikola Hotel hier auf und macht dieses Buch sehr kompakt. Die Mystik in diesem Buch kommt bei mir sehr gut an. Nikola Hotel hat es geschafft, die Umgebung unheimlich bildhaft und passend zu beschreiben, lässt aber genügend Freiraum für die eigene Phantasie.

Sprache / Schreibstil

Wir erleben beide Perspektiven als Ich-Erzähler im Präteritum. Nikola Hotel hat eine wunderbare Sprache, sehr metaphernreich, ausgefeilt und mit Niveau. Ich konnte mir durch Nikolas bildlicher Darstellung zum Beispiel Alexejs Verwandlung authentisch vorstellen und seine Gefühle dabei nachempfinden.

FAZIT

Fantasievolle und mystische Liebesgeschichte. Gerade Nikolas Sprache und die Idee der Geschichte haben mir unheimlich gut gefallen und ließen mich ohne große Längen durch die Seiten fliegen. Seit längerem hat mich ein Buch nicht mehr so gepackt wie dieses hier!

Kommentieren0
1
Teilen
D

Rezension zu "Jetzt oder Nils" von Nikola Hotel

Wenn man etwas zum Lachen braucht...
Daninivor 3 Monaten

Wenn man etwas zum Lachen braucht oder auch nur mal kurz in eine andere Welt eintauchen möchte eignet sich das Buch perfekt.
Mich hat ursprünglich das Cover angesprochen, sobald Elefanten abgebildet sind, möchte ich ein Buch eigentlich grundsätzlich lesen. Auch wenn es in dem Buch nicht um Elefanten geht, sondern um Emma, die einen peinlichen Job hat und bei einem dieser peinlichen Momente einen Mann begegnet, hat es mir trotzdem gut gefallen.

DIe Autorin vermittelt das Gefühlschaos der Protagonistin gut, zeichnet ein paar gute Spannungsbögen und bringt einen in unerwarteten Momenten immer wieder zum Lachen.

Sollte man eine tiefgreifende Geschichte erwarten, ist dies wohl das falsche Buch. Aber wenn man einfach mal ein nettes Buch lesen möchte, kann ich es definitv weiterempfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
aufbauverlags avatar

Manche mögen´s heiß!

Ausgerechnet dem berühmten und äußerst attraktiven Fernsehkoch Raphael Franz bricht die junge Anästhesistin Jo während der Narkose einen Schneidezahn ab. Zu dumm, dass sie mit ihren Versuchen, sich zu entschuldigen, alles nur noch schlimmer macht. Jo ist davon überzeugt, dass Raphael ihr den ganzen Ärger heimzahlen wird. Doch was sie nicht ahnt: Raphael kocht nicht nur exzellent, sondern auch vor Leidenschaft …

Eine hoch-komische Liebesgeschichte bei der ganz sicher nichts anbrennt.

Zur Leseprobe


Über Nikola Hotel

Nikola Hotel wurde 1978 als jüngste von zwei Töchtern in Bonn geboren. In ihrer Jugend streifte sie durch den Wald, staute Bäche und eroberte Dachsbauten. Bereits als Schülerin begann Nikola Hotel, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrem Mann und drei Söhnen in Hennef. Im Aufbau Taschenbuch liegen bisher ihre Romane „Jetzt oder Nils“ und „Für immer und Emil“ vor. 

Jetzt bewerben!
Bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Viele Grüße
euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.
Zur Buchverlosung
Nikola_Hotels avatar

Flötenzeit

###YOUTUBE-ID=0BJ_OW3Hp10###

Kann man sich in einen Mann verlieben, der seit neunzig Jahren tot ist? 

Julia erbt überraschend die Villa ihres Großvaters. Im Keller des Hauses hört sie seltsame Flötentöne und stolpert über einen kleinen Jungen, der einfach nicht aus dieser Zeit zu stammen scheint. Kurz darauf entdeckt sie auf ihrem Handy das Foto eines unbekannten Mannes und ist verwirrt: Der Fremde sieht Clemens, dem Bruder ihrer Urgroßmutter, zum Verwechseln ähnlich. Doch der ist kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs zu einer Expedition nach Marokko und den Kanarischen Inseln aufgebrochen und bald darauf verstorben. Bei ihren Nachforschungen muss Julia erkennen, dass die Vergangenheit stärker mit ihrem Leben verwoben ist, als sie zunächst geahnt hat. Denn sie findet einen Liebesbrief, der hundert Jahre darauf gewartet hat, nur von ihr gelesen zu werden …

Eine Leseprobe zur Einstimmung findet Ihr hier (klick)

Zur Autorin

Nikola Hotel wurde 1978 als jüngste von zwei Töchtern in Bonn geboren. In ihrer Jugend streifte sie durch den Wald, staute Bäche und eroberte Dachsbauten. Bereits als Schülerin begann Nikola Hotel, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrem Mann und drei Söhnen in Hennef.

Mehr Infos unter: www.nikolahotel.com oder auf www.facebook.com/nikolahotel



Bisherige Veröffentlichungen

– Rabenblut: Nur einen Flügelschlag entfernt
– Fernsehköche küsst man nicht
– Jetzt oder Nils
– Liebe hoch 5 (Anthologie mit Adriana Popescu, Katrin Koppold, Katelyn Faith und Ivonne Keller)

Zur Leserunde

Ich suche 20 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten, dafür stelle ich 20 E-Books (Mobi oder ePub-Format) zur Verfügung. (Selbstverständlich sind auch Leser mit eigenem Buch ebenfalls herzlich eingeladen, sich an der Leserunde zu beteiligen.)
Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, bewirbt sich bitte bis zum 1. April 2015. Unter allen Bewerbern verlose ich zusätzlich fünf signierte Taschenbücher.

Bewerbungsfrage: 

In welche Zeit würdet Ihr gerne reisen, wenn Ihr Euch wie die Heldin Julia aus »Flötenzeit« über Ozeane der Zeit hinwegbewegen könntet?

Diese Leserunde werde ich aktiv betreuen und freue mich auf einen regen Austausch mit Euch!

Herzliche Grüße
Nikola Hotel


*** Wichtig ***

Es wäre schön, wenn Ihr wenigstens 2-3 Rezension in Eurem Profil habt, damit ich mir ein Bild von Euren Rezensionen machen kann. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet Euch zur Teilnahme an dieser Leserunde.


Am 02. April werde ich die E-Books und Taschenbücher verschicken. Bitte seid zu diesem Termin bereit, damit wir alle gemeinsam mit dem Lesen und Diskutieren beginnen können.

Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 2 Jahren
Zur Leserunde
AnnaBerlins avatar
Hallo ihr Lieben,


Tine von Buchstabengeflüster.de und ich (Anna von Annasbuecherstapel) möchten gerne gemeinsam "Jetzt oder Nils" von Nikola Hotel lesen. 

Wann es genau losgehen wird, steht noch nicht fest, aber auf jeden Fall im Mai. ;) Wir würden uns freuen, wenn vielleicht noch der ein oder andere zu uns stößt. :)


Bei Fragen und Ideen/Vorschläge - schreibt es einfach rein. :)

Liebe Grüße,
Anna
-Tine-s avatar
Letzter Beitrag von  -Tine-vor 2 Jahren
Ich bin auch gestern fertig geworden und es geht mir wie dir. Der Humor ist echt klasse, aber die ernsteren Teile hat die Autorin nicht glaubwürdig hinbekommen. Einzig die Versöhnung mit Heidi hat mir gefallen. Emma schwärmt schon seit einigen Kapiteln von Nils, von seiner Seite kann man aber keine Gefühle erkennen. Und dann taucht er plötzlich am Empfang von Heidi auf und quatscht Emma an, dass er den Schlüssel zur Präsidentensuite hat, im Aufzug wird gleich wild geknutscht und in der Suite geht es wohl heiß her (Epilog). Irgendwie beschlich mich zum Ende hin das Gefühl, ich würde einen Erotik- oder New-Adult-Roman lesen - würde sich wunderbar als Fortsetung anbieten :P ;D Ohja, ich wusste beim Lesen genau, dass der Prof sich gerne mit Michi unterhält und dann zieht Emma so eine Show ab. Wie ich gestern im vorherigen Abschnitt geschrieben habe, was ist an Fußball so schlimm? Wir Deutschen legen sehr viel Wert auf diese Sportart und fast jeder ist Fan! Und sogar Nicht-Fans gucken alle die WM... Dass sie ihre Mutter angelogen hat, fand ich auch nicht toll. Sie hätte lieber "Das Kostüm steht dir schon ganz gut, aber das Kleid x aus deinem Kleiderschrank finde ich besser" sagen und noch was retten sollen. Reinhard ist mir auch megaunsympathisch. Ist voll genervt, dass die Kinder kurzzeitig zu Hause wohnen, schwatzt seiner Frau so ein hässliches Teil auf und ist irgendwie immer schlecht gelaunt. Das Ende ging mir viel zu schnell. Da bleiben so viele Fragen offen... Warum wollte Heidi nicht zum Empfang? Anfangs so ein großes Gezettere und nur weil sie schwanger ist, hat sie keinen Bock mehr? Ist der Jüngling an ihrer Seite der Taxifahrer und Vater? Was bitte sollte die Anspielung auf Emmas Handtascheninhalt?? Der Zettel mit ihrer Unterschrift mit Dannenbergs Nachnamen? (wie oberflächlich und vorschnell ist das denn bitte?) Heidi hat ihn ja schließlich eingeladen... Und warum ist Dannenberg mit seiner Ex Essen gegangen? Ich meine, ich kenn mich auch nicht mit Polizeiarbeit im Detail aus, aber die Polizei schafft eine Durchsuchung mit oder ohne Besitzer und da ist sicherlich kein Ablenkungsmanöver nötig....
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Nikola Hotel wurde am 28. März 1978 in Bonn (Deutschland) geboren.

Nikola Hotel im Netz:

Community-Statistik

in 480 Bibliotheken

auf 82 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks