Neuer Beitrag

Nikola_Hotel

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Flötenzeit


Kann man sich in einen Mann verlieben, der seit neunzig Jahren tot ist? 

Julia erbt überraschend die Villa ihres Großvaters. Im Keller des Hauses hört sie seltsame Flötentöne und stolpert über einen kleinen Jungen, der einfach nicht aus dieser Zeit zu stammen scheint. Kurz darauf entdeckt sie auf ihrem Handy das Foto eines unbekannten Mannes und ist verwirrt: Der Fremde sieht Clemens, dem Bruder ihrer Urgroßmutter, zum Verwechseln ähnlich. Doch der ist kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs zu einer Expedition nach Marokko und den Kanarischen Inseln aufgebrochen und bald darauf verstorben. Bei ihren Nachforschungen muss Julia erkennen, dass die Vergangenheit stärker mit ihrem Leben verwoben ist, als sie zunächst geahnt hat. Denn sie findet einen Liebesbrief, der hundert Jahre darauf gewartet hat, nur von ihr gelesen zu werden …

Eine Leseprobe zur Einstimmung findet Ihr hier (klick)

Zur Autorin

Nikola Hotel wurde 1978 als jüngste von zwei Töchtern in Bonn geboren. In ihrer Jugend streifte sie durch den Wald, staute Bäche und eroberte Dachsbauten. Bereits als Schülerin begann Nikola Hotel, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrem Mann und drei Söhnen in Hennef.

Mehr Infos unter: www.nikolahotel.com oder auf www.facebook.com/nikolahotel



Bisherige Veröffentlichungen

– Rabenblut: Nur einen Flügelschlag entfernt
– Fernsehköche küsst man nicht
– Jetzt oder Nils
– Liebe hoch 5 (Anthologie mit Adriana Popescu, Katrin Koppold, Katelyn Faith und Ivonne Keller)

Zur Leserunde

Ich suche 20 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten, dafür stelle ich 20 E-Books (Mobi oder ePub-Format) zur Verfügung. (Selbstverständlich sind auch Leser mit eigenem Buch ebenfalls herzlich eingeladen, sich an der Leserunde zu beteiligen.)
Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, bewirbt sich bitte bis zum 1. April 2015. Unter allen Bewerbern verlose ich zusätzlich fünf signierte Taschenbücher.

Bewerbungsfrage: 

In welche Zeit würdet Ihr gerne reisen, wenn Ihr Euch wie die Heldin Julia aus »Flötenzeit« über Ozeane der Zeit hinwegbewegen könntet?

Diese Leserunde werde ich aktiv betreuen und freue mich auf einen regen Austausch mit Euch!

Herzliche Grüße
Nikola Hotel


*** Wichtig ***

Es wäre schön, wenn Ihr wenigstens 2-3 Rezension in Eurem Profil habt, damit ich mir ein Bild von Euren Rezensionen machen kann. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet Euch zur Teilnahme an dieser Leserunde.


Am 02. April werde ich die E-Books und Taschenbücher verschicken. Bitte seid zu diesem Termin bereit, damit wir alle gemeinsam mit dem Lesen und Diskutieren beginnen können.

Autor: Nikola Hotel
Buch: Flötenzeit

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als Ägyptenfan und Archäologin ist das alte Ägypten meine Wunschdestination. Einmal am Hofe des Pharaos einer Feier beiwohnen, den Tempelkult miterleben und bei der Errichtung beeindruckender Grabmale dabei sein, das wäre phänomenal. Besonders würde ich meine Ohren spitzen und der altägyptischen Sprache lauschen, von der man bis heute nicht weiß, wie sie im Original gesprochen wurde.

Nun zum Buch. Ich finde das Cover einfach zauberhaft. Auch die Story ist schön - das richtige zum Tagträumen. Ich kenne die Kanarischen Inseln wie meine Westentasche und bin daher sehr gespannt auf Clemens Briefe. Vor allem der ominöse Liebesbrief hat meine Neugier geweckt, dieses Buch zu lesen. Kurzum, ich würde mich über ein Leseexemplar (TB oder eBook) sehr freuen :-)

Das_Leseding

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@Nikola_Hotel

Liebe Nikola, ich hatten bereits bei deinem Facebook-Gewinnspiel 3 Ziele genannt, nun wird es schwer noch ein viertes zu nennen ;) aber ich versuche es mal: ich würde gerne in die Zeit von Jane Austen reisen, die Beontë-Schwestern würden auch noch gehen. Ich finde diese alten Geschichten immer wieder spannend und würde die Damen gerne kennen lernen und erleben was sie erlebten und ob die Zeit damals so war, wie sie in ihren Büchern erscheint.
LG
Cora

Beiträge danach
343 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nikola_Hotel

vor 2 Jahren

Ihr Lieben,

offenbar sind alle inzwischen mit dem Lesen fertig, deshalb würde ich diese Leserunde gerne schließen.
Ich danke euch allen ganz herzlich für eure Lesezeit und eure zahlreichen Beiträge. Mir hat es viel Freude gemacht, an euren Leseerlebnissen teilzuhaben.

Herzliche Grüße
Nikola

Blaustern

vor 2 Jahren

Kapitel 1-10
Beitrag einblenden

Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt äußern kann. Krankheit hat bei mir einiges durcheinandergebracht. Aber nun hole ich alles nach. Ich bin gut in der Geschichte gelandet, und es liest sich wirklich wunderbar fließend. Besonders schön fand ich auch die detaillierten Beschreibungen all der schönen Pflanzen im botanischen Garten. Da ist Clemens schon zu verstehen, wie fasziniert er all die Pflanzen findet. Das passt seinem Vater natürlich gar nicht. Clemens ist bisher sehr sympathisch, aber Julia auch, die sich wie ein Eindringling in dem Haus fühlt.

Blaustern

vor 2 Jahren

Kapitel 11-20
Beitrag einblenden

Das Buch nimmt einen voll in seinen Bann, und die Gezeitenwechsel tragen dazu richtig bei. Sie sind gut gewählt und passen perfekt, gehen ineinander über. Clemens hat sich nun also durchgerungen und das Studienfach gewechselt. Sehr schön. Und auch mutig, gegen den Vater anzugehen zur dieser Zeit. Julia lebt sich langsam in dem Haus ein. Trotzdem will sie es verkaufen. Zumindest noch, glaube aber nicht wirklich daran. Sie ist voll verwirrt bei all den Stimmen, die sie hört usw. Und dann Frau Oltmann. Gruselig.

Blaustern

vor 2 Jahren

Kapitel 21-30
Beitrag einblenden

Clemens zieht nun durch die Lande. Sehr schön waren die Beschreibungen über die Länder Gomera und Marokko. Hat mir gut gefallen. Und Clemens hatte ja wirklich Glück, dass er geschlafen hatte. Bedauert aber sehr, diejenigen, die es getroffen hat. Der Liebesbrief war sehr schön geschrieben. Doch woher hat er ihren Namen. Mal sehen, was Frau Oltmann noch alles so enthüllt.

Blaustern

vor 2 Jahren

Kapitel 31-40
Beitrag einblenden

Kathi kommt wohl grad nicht zur rechten Zeit. Sie ist nicht wirklich eine große Hilfe. Sie kann die Geschichte zwischen Julia und Clemens nicht verstehen. Obwohl, man kann sie da natürlich schon verstehen, dass es nicht einfach ist. Julia hat einiges herausgefunden über Clemens und sich, und sie treten in Kontakt. Clemens weiß alles über sie. Gruselig. Charlotte war seine Frau. Aber sie und Oskar mussten sterben.

Blaustern

vor 2 Jahren

Kapitel 41-Ende
Beitrag einblenden

Das Ende der Geschichte ist ja wunderschön und so romantisch. Was für eine große Liebe. Julia gibt alles für Clemens, um mit ihm auf ewig zusammen sein zu können. Und Kathi ist auch ein Engel. ;) Meine Rezension folgt.

Blaustern

vor 9 Monaten

Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier ist noch meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Nikola-Hotel/Fl%C3%B6tenzeit-1140900673-w/rezension/1400877009/
Sorry. Verschwitzt. Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

Neuer Beitrag