Nikolai P. Anziferow Die Seele Petersburgs

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Seele Petersburgs“ von Nikolai P. Anziferow

Sankt Petersburg entdecken mit den Augen der Dichter! Von Puschkin über Gogol und Lermontow bis zur Achmatowa hat diese Stadt die größten Autoren Russlands zu Gedichten und Erzählungen inspiriert. Nikolai Anziferow, unvergleichlicher Chronist Petersburgs, folgt auf der Suche nach der Seele seiner Stadt der Literatur ebenso wie seiner eigenen Beobachtungsgabe. 1922 erschienen und jetzt zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt, ist das Buch eine Entdeckung für Liebhaber der russischen Literatur und für alle, die Petersburg bereisen möchten.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Seele Petersburgs" von Karl Schlögel

    Die Seele Petersburgs

    Liisa

    05. May 2007 um 20:45

    Ein hochinteressantes Buch, das jeden Liebhaber der russischen Literatur und Petersburgs begeistern dürfte. Zunächst eine recht umfangreiche Einführung von Karl Schlögel zu den Hintergründen dieses Buches und über den Autor sowie die Zeit, in der es verfasst wurde. Diese Einführung sollte man auf jeden Fall lesen und nicht etwa überspringen, denn so lässt sich vieles im eigentlichen Hauptteil viel besser verstehen und einordnen. Hochinteressant fand ich persönlich die Art und Weise, in der sich Anziferow der Stadt annähert, nicht umsonst gilt er als Erfinder einer besonderen Form der Stadt-Exkursion. Seine Ausführungen dazu finde ich persönlich sehr interessant und anregend. Ich schätze, die nächste Stadt, die ich besuche, werde ich mit anderen Augen sehen. Ebenfalls sehr interessant dann die Darlegungen, wie verschiedene Dichter und Schriftsteller durch die Wechsel der Zeiten und Geschichte hindurch Petersburg gesehen und literarisch beschrieben haben. Wie sehr sie dabei auch "Kinder ihrer eigenen Zeit" gewesen sind und dies ihren Blickwinkel und ihre Beurteilung der Stadt beeinflusst hat, wird ebenfalls deutlich. Vor dem Hintergrund, dass Petersburg heutzutage durch Putin gerade wieder an Bedeutung und dem vielbeschworenen "alten Glanz" zurückfindet, ist es eine faszinierende Lektüre. Kein Buch für jedermann, aber für Reisende, Petersburg-Besucher, Rußlandliebhaber und Liebhaber der russischen Literatur ein echter Leckerbissen und sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks