Nikolai W. Gogol Die Nacht vor Weihnachten

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nacht vor Weihnachten“ von Nikolai W. Gogol

Ein burleskes Wintermärchen aus Russland Manesse Minis: Die besonderen Geschenkbücher für jeden Anlass.

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Nacht vor Weihnachten" von Nikolai W. Gogol

    Die Nacht vor Weihnachten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. December 2011 um 15:24

    ''Sind denn meine schwarzen Zöpfe wirklich so schön? Ach man könnte vor ihnen am Abend erschrecken: Sie winden sich wie lange Schlangen um meinen Kopf.'' ''Ein wunderliches Mädel'' flüsterte der Schmied, der leise eingetreten war. In der Nacht vor Weihnachten schleicht sich der Schmied Wakula in das Zimmer der munteren und schönen Oksana - Sie bemerkt ihn, erschrickt, erlaubt ihm aber sie ansehen zu dürfen. Wenig später als Wakula Oksana Nachts im Schneegestöber auf der Straße trifft, denkt er sich: ''Mein Gott, warum ist sie so schön? Ihr Blick, ihre Rede, alles versenkt mich durch und durch. Nein, ich kann mich nicht mehr beherrschen. Es ist Zeit, allem ein Ende zu machen. Mag meine Seele zugrunde gehen! Ich geh' und ertränke mich im Eisloch und niemand sieht mich mehr!'' In dieser kleinen, wundersamen Erzählung von Nikolai Gogol, die wie alles von dem großen russischen Schriftsteller mit viel Witz geschrieben ist, treiben auch ein Teufel und eine Hexe ihr Unwesen und versuchen ihren Launen und Trieben nachzugehen. Es ist eine tolle Geschichte, in die man sich erst reinlesen muss um die ganze Schönheit des Textes zu erfassen und die einen unglaublich erfrischt zurücklässt.

    Mehr