Nikolai W. Gogol Petersburger Erzählungen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Petersburger Erzählungen“ von Nikolai W. Gogol

Mit leidenschaftlicher Hingabe spart sich ein Petersburger Büroschreiber das Geld für einen ›Mantel‹ vom Mund ab. Als der ihm geraubt wird, geht er zugrunde, holt sich allerdings als Geist den Mantel eines Vorgesetzten. Kollegienassessor Kowaljow verliert seine ›Nase‹, trifft sie in Uniform an – und als er sie wiedererlangt, scheint sie nicht mehr ins Gesicht zu passen. Gogols groteske Erzählungen attackieren den trügerischen Schein einer unmenschlichen Konsumwelt. So spazieren auf der Luxusmeile ›Newskij-Prospekt‹ die Backenbärte, »die aber ach! nur dem Auswärtigen Amt zustehen«, fast losgelöst vom eigentlichen Menschen.
Inhalt: ›Die Nase‹, ›Der Mantel‹, ›Der Newskij-Prospekt‹ und anderen.

Fünf ziemlich surrealistisch anmutende Erzählungen, wie "Der Mantel" oder "Die Nase" - Klassiker der russ. Literatur

— Bellis-Perennis

Stöbern in Klassiker

Der Besuch der alten Dame

Großartig ! Regt zum nachdenken an.

Jewgenia

Der alte Mann und das Meer

Zeitloser Klassiker

Herbstlaub

Stolz und Vorurteil

Ich liebe es! Ein wirklich wunderschönes Buch, tolle Charaktere und tolle Geschichte. Muss man einfach gelesen haben.

isi2908

Homo faber

Ein fantastisches Buch.

filobooks

Narziß und Goldmund

Hach!!!

filobooks

Die unendliche Geschichte

einzigartig phantastisch!

KarlottaKonradiaKoreander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1653
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 867
  • Russischer Klassiker ..

    Petersburger Erzählungen

    Bellis-Perennis

    19. February 2018 um 16:20

    Unter diesem Titel sind fünf Novellen des etwas älteren und reiferen Nikolai Gogol erschienen. Ursprünglich sind nur "Der Newski-Propekt", "Das Porträt" und "Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen" in die Sammlung „Arabesken“ aufgenommen. Später kamen die Erzählungen  "Die Nase" und "Der Mantel"  dazu.   Allen ist gemeinsam, dass sie surrealistisch anmuten. Die wohl bekannteste Erzählung ist wohl „Der Mantel“. Spannend finde ich auch die Erzählung „Das Porträt“. In „Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen“ glaubt ein russsischer Beamter der nächste spanische König u sein, als er vom Ableben des Monarchen in der Zeitung liest.   „Der Newksi-Prospekt“ steht für falsche Hoffnungen und überzogene Erwartungen.   Über „die Nase“ habe ich ein wenig schmunzeln müssen. Man stelle sich vor, jemand erklärt seine Nase als abgängig. Als dann die Behörden eine allein reisende Nase verhaften, ist es die eines anderen.   In diesen Erzählungen befasst sich Gogol mit dem Leben von Beamten, Offizieren und Handwerkern. Er stellt alltägliche Situationen als absurd dar.   Fazit:   Nikolai Gogol (1809-1852) ein Klassiker der russischen Literatur, des 19. Jahrhunderts.

    Mehr
  • Mit nichts zu vergleichen

    Petersburger Erzählungen

    vanessabln

    14. July 2017 um 09:02

    In dem gebundenen Buch (Cover ist sehr passend) aus dem Marix Verlag befinden sich fünf Erzählungen Gogols. Sie lassen sich schwer mit irgendetwas vergleichen, was sie wohl einzigartig macht. Gogol versteht es, ganz beschaulich anzufangen und am Ende steht alles auf dem Kopf. "Die Nase" und die "Aufzeichnungen eines Irren" sind die eindrücklichsten Beispiele... So sind diese Erzählungen wirklich überraschend, dazu gut geschrieben (auch in der Übersetzung von Eliasberg), von Menschenkenntnis zeugend, satirisch und gesellschaftskritisch - und immer wieder lesbar. Man kann sich damit einfach nur amüsieren oder allerhand hineininterpretieren - ganz wie es dem Leser gefällt.Schade fand ich bei dieser Ausgabe nur, dass es keinerlei Anmerkungen gibt. Es gibt doch einige Begriffe aus dem alten Petersburg, die man erstmal nachschlagen muss (nicht immer erfolgreich). Kleine Erklärungen wären hier interessant gewesen. Auch stören ein paar Schreibfehler. Es waren zwar nur wenige, aber diese umso irritierender. Zum Beispiel heißt es: "Wie schon sitzt sie am Fenster eines freundlichen Landhäuschens! (wo es "schön" heißen müsste).

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 13239
  • Leserunde zu "Der grüne Blitz" von Jules Verne

    Der grüne Blitz

    Mare_Verlag

    Wir möchten wieder eine mare-Leserunde mit Euch starten, und zwar diesmal mit einem echten Klassiker. Denn am 24. September erscheint in unserem Verlag die Neuübersetzung von Der grüne Blitz, dem einzigen Liebesroman von Jules Verne! Zum Buch: Die hübsche Helena wächst auf dem schottischen Landsitz ihrer »Zieheltern« Onkel Sam und Onkel Sib auf, die sich nicht nur eine Schnupftabakdose teilen, sondern auch stets die Sätze des jeweils anderen vollenden. Als Helena achtzehn wird, beschließen die beiden, sie mit dem hochseriösen Gelehrten Aristobulus Ursiclos zu verheiraten, der ihnen als Garant für das Glück ihrer Nichte erscheint. Doch diese fordert Bedenkzeit: Aus der Zeitung hat sie vom »grünen Blitz« erfahren, einem seltenen Naturphänomen, das nur an besonders klaren Tagen bei Sonnenuntergang am Meer beobachtet werden kann. Wer den grünen Blitz gesehen hat, wird sich, so besagt die Legende, in Gefühlsdingen nicht täuschen. Mit ihren Onkeln und deren Wunschkandidat im Schlepptau begibt sich Helena auf eine Reise entlang von Schottlands Westküste, auf der Suche nach dem grünen Blitz – und der großen Liebe. Dank dieser Schmuckausgabe liegt Jules Vernes einziger Liebesroman, 1882 im Original erschienen und gut hundert Jahre später von Eric Rohmer als »Das grüne Leuchten« fürs Kino adaptiert, endlich in einer modernen deutschen Übersetzung vor. Mit humorvollem Understatement und hinreißender Leichtigkeit entführt uns der Autor auf diese abenteuerliche Entdeckungsreise, die schließlich eine Entdeckungsreise des Herzens ist. Hier geht's zur Leseprobe Möchtet Ihr zu den 15 Gewinnern gehören*? Dann bewerbt Euch gleich und beantwortet dazu bis zum 22. September 2013 diese Frage: Welche Klassiker habt Ihr zuletzt gelesen? Welcher steht noch auf Eurer „Leseliste“? Wir freuen uns wie immer auf viele Bewerbungen! Euer mareverlag * Bedingung dabei ist, dass Ihr Euch im Gewinnfall zeitnah am Austausch in allen Leseabschnitten beteiligt und abschließend eine Rezension zum Buch schreibt.

    Mehr
    • 224
  • Rezension zu "Petersburger Erzählungen" von Nikolai W. Gogol

    Petersburger Erzählungen

    Sokrates

    20. January 2011 um 20:22

    Die Novellensammlung der "Petersburger Novellen" enthält die Erzählungen Gogols: Der Newskijprospekt, Das Porträt, Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen, Die Nase, Der Mantel. Die Zusammenstellung der Novellen entspricht den "Meistererzählungen" aus dem Diogenes-Verlag - ich verweise auf meine dortige Rezension.

  • Rezension zu "Petersburger Erzählungen" von Nikolai W. Gogol

    Petersburger Erzählungen

    Anja_Lev

    08. May 2009 um 09:31

    Die Personen in Gogols Erzählungen sehnen sich nach sozialem Aufstieg, Geld, Anerkennung. Und sie scheinen diese zu erlangen, die Dinge scheinen sich zum Guten zu wenden, bevor sie ihr Glück jedoch genießen können, ändert sich alles wieder. Dies gilt für den armen Beamten, der lange auf einen Mantel spart und dem dieser dann nach so kurzer Zeit geklaut wird, dass er nach seinem Tod Rache nimmt, für den Mann, der sich für den König von Spanien hält, da er im realen Leben nicht aufsteigen kann und ebenso für den Maler, der zu Geld kommt und darüber zwar zunächst glücklich ist, auf lange Sicht aber verliert. Viele der Geschichten enden mit dem Tod, alle sind sie Kritik an der Gesellschaft und ihrer Struktur.Trotzdem sind die Erzählungen gut zu lesen, sie stimmen etwas nachdenklich und ihre fantastischen Aspekte lassen den Leser auch mal schmunzeln.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.