Nikolai Wassiljewitsch Gogol Die toten Seelen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die toten Seelen“ von Nikolai Wassiljewitsch Gogol

Diese Hardcover-Ausgabe ist Teil der TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veröffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich. Mit TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher zu verlegen und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Förderung der Kultur. Sie trägt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten. (Quelle:'Fester Einband/27.02.2013')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zu Unrecht ausgezeichnet

    Die toten Seelen
    Phliege

    Phliege

    26. May 2014 um 12:39

    In meiner Lesereihe russischer Autoren hat mir Gogol noch gefehlt und mithalten kann er mit seinen Kollegen sicher nicht. Mit seinem Buch "Die toten Seelen" steht er auf der (fragwürdigen) Liste der 100 besten Bücher, gekürt von Autoren aus 50 Nationen. Das Buch besteht zu einem großen Teil aus den Überresten eines verbrannten Manuskripts. Wer unvollständige Geschichten nicht mag, sollte also die Finger davon lassen. Trotzdem kann Unvollständigkeit einem Buch bestimmt einen gewissen Zauber verleihen, hier trifft das jedoch nicht zu. Mit dem Schurken Tschitschikow liegt der Geschichte ein interessanter Charakter zu Grunde. Er kauft tote Leibeigene, die jedoch noch nicht aus den Revisionslisten gestrichen sind, um diese dann zu verpfänden und schnell und ohne Mühe an Reichtum zu gelangen. Im ersten vollständigen Teil des Buches kommt hier jedoch der Charakter nicht wirklich zum Tragen. Stattdessen werden Tschitschikows Antstandsbesuche und Verhandlungen bei den russischen Edelmännern ausschließlich dazu genutzt, diese zu karikieren. Im zweiten Teil sind die Handlungslücken so groß, dass man die Geschehnisse nur noch erahnen kann und damit sind auch wohl die wirklich spannenden Stellen einfach übersprungen. Wäre der Schreibstil noch so verzaubernd wie bei Michail Scholochow, hätte es wohl trotzdem ein gutes Buch werden können. Stattdessen verlegt sich Gogol hier auf "das Komische", das er nach Dostojewski meisterlich beherrscht. Aber Komik ohne Pointe ist eben schwerlich zu genießen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    Bäume reisen nachts
    Daniliesing

    Daniliesing

    Zusammen mit dem Insel Verlag möchte ich euch zu einer Leserunde zu einem ganz wundervollen, kleinen Roman einladen. "Bäume reisen nachts" von der in Frankreich lebenden Autorin Aude Le Corff erzählt eine herzzerreißende Geschichte. Wenn ihr ein Buch zum Träumen sucht, dann ist dieses perfekt für euch! Mehr zum Inhalt: Seit Monaten verbringt die achtjährige Manon ihre Nachmittage allein, unter einer riesigen Birke im Garten. Sie verschlingt ein Buch nach dem anderen und spricht mit Ameisen und Katzen, nur um an eines nicht denken zu müssen: das spurlose Verschwinden ihrer Mutter. Mit dem eigenen Kummer beschäftigt, vermögen Manons Vater Pierre und ihre Tante Sophie das stille Mädchen nicht zu trösten. Doch Manons Einsamkeit erweicht das Herz des mürrischen Nachbarn Anatole, der, seitdem er nicht mehr unterrichtet, sich von Kindern möglichst fernhält. Sie beginnen, gemeinsam den Kleinen Prinzen zu lesen, und es erwächst eine außergewöhnliche Freundschaft. Als eines Tages überraschend Briefe der Mutter eintreffen, schmieden das Mädchen und der alte Mann einen kühnen Plan, der sie gemeinsam mit Pierre und Sophie auf eine abenteuerliche Reise quer durch Europa führt … --> Leseprobe Lasst euch von "Bäume reisen nachts" bezaubern und in seine ganz besondere Buchwelt mitnehmen. In diesem Buch könnt ihr als Testleser eine berührende Geschichte über Freundschaft und die Erfüllung der eigenen Träume lesen. Wir vergeben 25 Exemplare des Romans unter allen, die uns bis zum 13. Februar 2014 die folgende Frage beantworten: Im Buch helfen Manon in ihrem Kummer ein besonderes Buch und eine ungewöhnliche Freundschaft. Was oder wen braucht ihr, wenn ihr traurig seid? Gibt es vielleicht sogar ein Buch, das euch in einer traurigen Situation wieder Hoffnung geschenkt hat?

    Mehr
    • 565