Nikolai von Michalewsky

 4 Sterne bei 66 Bewertungen

Lebenslauf von Nikolai von Michalewsky

† 27. Dezember 2000 in Grasberg

Alle Bücher von Nikolai von Michalewsky

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Nikolai von Michalewsky

Neu
Jares avatar

Rezension zu "Mark Brandis / Testakte Kolibri (Teil 2 von 2)" von Nikolai von Michalewsky

Tolle Folge...bis auf das Ende!
Jarevor 2 Jahren

Nach diversen Unfällen soll die Entwicklung des Kolibri gestoppt werden. Auch Commander Mark Brandis will aus dem Programm aussteigen, bekommt aber keine Erlaubnis. Also testet er weiter. Bei einem erneuten Testflug gerät er in eine brenzlige Situation, die ihm eine folgenschwere Entscheidung abringt. 


Der zweite und letzte Teil von "Testakte Kolibri" setzt nahtlos dort an, wo der erste Teil aufgehört hat. Mehr noch. Die Story geht sehr spannend und actionreich weiter. Mit der kühlen Rossana Jordan kommt zudem eine überaus interessante Figur dazu. Alles scheint bei dieser Folge perfekt zu sein, bis auf einmal das Ende kommt. Etwas verwundert reibt man sich die Augen, denn die Auflösung des Kolibri-Geheimnisses kommt so plump, unmotiviert und mit dem Holzhammer daher, dass es schon ärgerlich ist, dass man der bis dahin so guten Geschichte einen solchen Wermutstropfen verpassen muss. Daran ändert auch der vorletzte Track nichts mehr, der eine Überraschung für den Hörer bereit hält und der kräftig auf die Tränendrüse drückt. 


Ohne Fehl und Tadel bleibt die akustische Umsetzung. Joachim C. Redeker hat erneut einen perfekten Musik- und Soundteppich gezaubert, der im wahrsten Sinne des Wortes kinoreif ist. Hier setzt die Hörspielserie wirklich Maßstäbe. Auch die Sprecher sind erneut ein echter Genuss. Michael Lott (Mark Brandis), Dorothea Anna Hagena (Ruth O' Hara), David Nathan (Griescha) oder Frank Thomè (Manuel Vargas) sprechen ihre Rollen ganz ausgezeichnet. Ebenfalls ein Volltreffer ist Katinka Jaekel, die in der Rolle der gefühlskalten Rossana Jordan brilliert. In weiteren Rollen sind unter anderem noch Detlef Bierstedt, Ozan Ünal oder Christian Lessiak zu hören. 


Fazit:

Für das in meinen Augen wirklich schwache Ende muss es natürlich etwas Punktabzug geben. Trotzdem bleibt auch diese Folge in Gänze ein überaus hörenswertes Hörspiel, so dass "Testakte Kolibri" ein Muss für jeden Science Fiction Fan ist. 



Kommentieren0
2
Teilen
Jares avatar

Rezension zu "Mark Brandis / Testakte Kolibri (Teil 1 von 2)" von Nikolai von Michalewsky

Wer sabotiert das innovative Raumschiff?
Jarevor 2 Jahren

Die Kolibri, die im Jahr 2124 kurz vor der Vollendung steht, ist eine echte Sensation. Ist es doch das erste Raumschiff, das sich in allen Elementen (Wasser, Luft, Weltraum) bewegen kann. Als es in der Testphase zu tödlichen Unfällen kommt, wird der Testpilot Mark Brandis damit beauftragt, die Produktionsreihe zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. 


Die Hörspielserie Mark Brandis basiert auf der gleichnamigen Romanserie von Nicolai von Michaelwsky. Die Handlung dieses Zweiteilers spielt gut drei Jahre nach dem Handlungsstrang um die reinigende Flamme. Demzufolge sind von den bekannten Figuren der ersten Folgen nur noch zwei dabei. Neben der Hauptfigur Mark Brandis ist dies noch seine Ehefrau Ruth. Vorkenntnisse der ersten Folgen sind jedoch nicht notwendig, da es einige kurze Anspielungen gibt, die dem Hörer die notwendigen Kenntnisse geben. 


Inhaltlich ist der erste Teil von "Testakte Kolibri" vielleicht nicht ganz so komplex wie die ersten Folgen. Trotzdem ist der Plot nicht weniger spannend. Mark Brandis muss gegen innere Widerstände kämpfen. Zu viel hängt am Gelingen der Testreihe. So besitzt die Geschichte auch ohne globale Verschwörung genug spannende Momente. 


Die akustische Umsetzung ist erneut ganz hervorragend. Die Musik drängt sich nicht in den Vordergrund und die akustischen Effekte sorgen in jeder Szene dafür, das man als Hörer ein konkretes Bild vor dem inneren Auge hat. Dafür verantwortlich sind aber auch die Sprecher, die dafür sorgen, das jede Figur authentisch und glaubhaft klingt. Allen voran Michael Lott als Mark Brandis. Aber auch Dorothea Anna Hagena kann als Ruth O´Hara überzeugen. Gleiches gilt für David Nathan, der in seiner Rolle als Zigeuner Grischa auch hier begeistert. In weiteren Rollen sind unter anderem Marion von Stengel, Gerhart Hinze oder Olaf Reichmann dabei. 


Fazit:

Der erste Teil von "Testakte Kolibri" kann mühelos mit den ersten Mark-Brandis-Folgen mithalten. Auch wenn die Geschichte vielleicht etwas weniger komplex ist, ist sie durchgehend spannend und sehr gut durchdacht. 



Kommentieren0
2
Teilen
Jares avatar

Rezension zu "Mark Brandis - Aufstand der Roboter: Duell im Weltraum" von Nikolai von Michalewsky

Finale des ersten Zyklus!
Jarevor 2 Jahren

Vor über einem Jahr hat General Gordon B.Smith und seine Organisation, die reinigende Flamme, den Angriff auf die Union gewagt. Seit diesem Tag tobt ein Bürgerkrieg. Der Raumpilot Mark Brandis ist mit seinem Schiff, der Delta VII unterwegs. Die Situation an Bord ist mehr als ausweglos, da seit einiger Zeit alle Nahrungsvorräte aufgebraucht sind. In dieser Situation entdecken sie eine verlassene Raumstation. Dort wartet jedoch nicht nur etwas zu essen, sondern auch eine böse Überraschung auf sie. 


"Aufstand der Roboter" ist die vierte Episode der SF-Hörspielserie Mark Brandis, die auf den literarischen Vorlagen von Nikolai Michalewsky beruht. Mit dieser Episode wird nunmehr der Bürgerkriegs-Zyklus beendet. Erneut erwartet den Hörer ein gut 80minütiges Hörspiel, das alle Erwartungen erfüllt. Das Script ist hervorragend durchdacht, stimmig und hat mit dem Ableben einer der benannten Figuren einen traurig-überraschenden Höhepunkt. 


Ebenso gut ist wieder einmal die akustische Umsetzung. Sie ist so gut, dass man zu jeder Zeit das Gefühl hat, mit Mark Brandis im Raumschiff oder später auch vor Gericht zu sitzen. Dazu gibt es eine musikalische Untermalung, die der ganzen Folge einen absolut passenden Rahmen gibt. Das gilt natürlich auch für die Sprecher. Der Cast unterscheidet sich nicht von dem der ersten Folgen. Alle Sprecher liefern hier eine souveräne und sehr gute Leistung ab. 


Fazit:

"Aufstand der Roboter" ist im wahrsten Sinne des Wortes ein wahrer Ohrenschmaus. Eine packende Story, die einige Überraschungen bereit hält, eine starke akustische Umsetzung und ganz hervorragende Sprecher sorgen für ein spanendes, kurzweiliges Hörspiel. Zwar geht mit dieser Folge ein sehr spanender Zyklus zu Ende, doch die Serie ist damit noch lange nicht zu Ende. Ich bin sehr gespannt, ob man dieses wirklich hohe Niveau dauerhaft halten kann. 



Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Nikolai von Michalewsky wurde am 17. Januar 1931 in Dahlewitz, Mark Brandenburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks