Nikolai von Michalewsky Mark Brandis - Bordbuch Delta VII: Alarm im Weltraum

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mark Brandis - Bordbuch Delta VII: Alarm im Weltraum“ von Nikolai von Michalewsky

Im 22. Jahrhundert bedroht der Putsch des Generals Gordon B. Smith aus Texas die Union Europas, Amerikas und Afrikas. Der deutsche Testpilot Mark Brandis fliegt den Prototypen Delta VII – ein Raumschiff, das mit einem revolutionär schnellen Antrieb ausgestattet ist. Er und die anderen Mitglieder der kleinen Mannschaft unter Commander Harris kehren nach wochenlangem Testflug in eine veränderte Welt zurück...

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch. Habe direkt den zweite Teil aus der Bibliothek ausgeliehen..

justMe

Riders - Schatten und Licht

Die vier Apokalyptischen Reiter sind ein beliebtes Thema der Literatur. Hier wurde die Geschichte leider nicht ganz so gut umgesetzt.

Mauela

Mystic Highlands - Druidenblut

Eine unreife Protagonistin und eine unromantische Beziehung verbergen die spannenden und mystischen Elemente dieser Geschichte viel zu gut.

MoonlightBN

Beren und Lúthien

Eine sehr schöne Liebesgeschichte

BuchHasi

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mark Brandis - Bordbuch Delta VII: Alarm im Weltraum" von Nikolai von Michalewsky

    Mark Brandis - Bordbuch Delta VII: Alarm im Weltraum
    Jare

    Jare

    07. March 2012 um 19:50

    Unendliche Weiten! Der Testpilot Mark Brandis kehrt nach einer dreimonatigen Erprobungsphase mit der Delta VII, einem Raumschiff, das mit einem revolutionär schnellen Antrieb ausgestattet ist, auf die Erde zurück. Dort muss er erkennen, dass in der Zwischenzeit ein Machtwechsel stattgefunden hat und der durchtriebene General Gordon B. Smith die Macht übernommen hat. Delta VII wird in Beschlag genommen, doch Brandis, seinem Commander John Harris und der Crew der Delta VII gelingt die Flucht auf die Venus. Von dort planen sie die Befreiung des ehemaligen Präsidenten Hirschmann. „Bordbuch Delta VII“ ist der überaus hörenswerte Auftakt der SF-Hörspielserie Mark Brandis, die auf der gleichnamigen Romanserie von Nikolai von Michalewsky basiert. Basierend auf den gleichnamigen Roman ist es Regina Schleheck hervorragend gelungen, den Roman zu adaptieren und in ein gut 60minütiges Hörspiel umzuwandeln. Neben der durchweg spannenden Story sind es vor allem die kinoreife Musik und die tollen Soundeffekte, die die Welt im 22.Jahrhundert vor allem für das Ohr des Hörers lebendig werden lassen. Als Sprecher agieren nicht die üblichen Verdächtigen, die man aus bekannten anderen Produktionen kennt. Trotzdem ist jede Rolle hervorragend besetzt und gesprochen. In den Hauptrollen sind Michael Lott (Mark Brandis), Martin Wehrmann (Lt. Iwan Stroganow), Gerhart Hinze (Com. John Harris), Rasmus Borowski (Lt. Antoine Ibaka) oder Dorothea Anna Hagena (Ruth O´Hara) zu hören. Fazit: „Bordbuch Delta VII“ ist ein hervorragendes SF-Hörspiel und der gelungene Auftakt der Vertonung einer der bekanntesten deutschen SF-Romanserien.

    Mehr
  • Rezension zu "Mark Brandis - Bordbuch Delta VII: Alarm im Weltraum" von Nikolai von Michalewsky

    Mark Brandis - Bordbuch Delta VII: Alarm im Weltraum
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 10:25

    Die Mark Brandis Hörspielereihe basiert auf den Büchern von Nikolai von Michalewsky (1931 – 2000). Der Autor veröffentlichte die Weltraumpartisanen – Reihe zwischen 1970 – 1987 in insgesamt 31 Bänden. Die Mark Brandis oder Weltraumpartisanen Reihe spielt etwa 100 Jahre in der Zukunft. Die Saga beginnt am 22.09. 2069. Mark Brandis ist Testpilot des neuen Delta VII Raumschiffes und war mit diesem 2 Monate zu ausgiebigen Testflügen unterwegs. Im Anflug auf die Venus, seinen Heimatplaneten empfängt er eine beunruhigende Nachricht seiner Frau: Auf der Erde gab es einen Putsch. Als die Crew auf der Venu, wird sie festgesetzt, aber nach kurzen Verhören wieder auf freien Fuß gesetzt. Als sich die Crew weigert mit den neuen Machthabern zusammenzuarbeiten, und der Gouverneur der halbautonomen Provinz Venus die Befreiung des Ex Presidenten Samuel Hirschmanns aus der Gewalt der neuen Machthaber der „Reinigenden Flamme“ beschließt, spitzt sich die Situation dramatisch zu. Mark Brandis muss sich entscheiden zwischen Pflichtgefühl und der Sicherheit seiner Ehefrau. Hier haben wie ein Stück klasische SF der 70er / 80er Jahre. Man spürt im Hintergrund noch den Kalten Krieg und die Angst vor Totalitären Regimen, die ihre Anhänger Kontrollieren. Michalewskys stellt nicht wie in Star Strek oder anderen Modernen SF Geschichten die Technik und Wissenschaft in den Vordergrund der Geschichte, sondern die Politik und die Menschen und ihre Intrigen. Ich hatte am Anfang ein wenig Probleme mit den Sprechern. Zunächst wirken diese sehr Steif, förmlich und unpersönlich, aber das liegt an der Anfangssituation, als Offizieren an Bord eines Schiffes. Mit der Weiterentwicklung der Geschichte tauen auch die Sprecher und deren Protagonisten langsam auf. Die Stimmen der Sprecher sind allesamt sehr angenehm, aber auch sehr ähnlich, ich denke jedoch, dass man sich mit der Zeit an die Personen gewöhnt und in das Hörspiel einhört und so lernt, diese besser zu unterscheiden. Die Musik ist 70er Jahre spacig und sehr passend. Bei mir kam ein wenig ein angenehmes Captain Future Gefühl auf. Die Mark Brandis Reihe wurde 2008 als Buch im Wurdack-Verlag neu aufgelegt. Das Hörspiel ist eine Umsetzung des ersten Bandes der Weltraumpartisanen Reihe, das unter dem gleichen Titel erschien wie das Hörbuch.

    Mehr