Nikolaj Rubcov Komm, Erde

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Komm, Erde“ von Nikolaj Rubcov

Der unter tragischen Umständen mit 35 Jahren ums Leben gekommene Nikolaj Rubcov zählt heute zu den populärsten Lyrikern Rußlands. Erstmals wird dem deutschsprachigen Leser eine Auswahl seiner Gedichte in Übersetzung und im russischen Original in Buchform vorgestellt. I ch vergaß diese Nacht alle glückliche Kunde, alle Rufe und Glocken, die vom Kreml erscholln. Meine Liebe, die galt jetzt den bitteren Liedern, den verbotnen Gedanken, wie erst dem, den sie holn! Doch was soll's? Laß das Laub sich zerstreun auf der Erde! Soll der Schnee, der schon lauert, auf die Stadt niedergehn! In dem fiebrigen Land und dem düsteren Nebel werd ich redlich wie früher, meinen Mann, denk ich, stehn. "Diese Poesie überzeugt durch die frische und unverbrauchte Sprache des Dichters." Axel Kutsch 3 Abbildungen: 1 Porträt von Rubcov und 2 Notenseiten im Nachwort als Beispiele für Vertonungen seiner Gedichte
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks