DREAM ON – Tödliche Träume

von Nikolas Stoltz 
4,1 Sterne bei59 Bewertungen
DREAM ON – Tödliche Träume
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (49):
Leprachauns avatar

Zwischen Traum und Realität---

Kritisch (6):
Janna_KeJasBlogs avatar

Mich konnte der Thriller leider nicht begeistern, zu wenig Spannung ...

Alle 59 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "DREAM ON – Tödliche Träume"

Eine virtuelle Traumwelt. Schreckliche Ängste. Und eine gnadenlose Jagd. Träumen per Knopfdruck! Die US-Firma DREAM ON hat eine vernetzte, virtuelle Traumwelt entwickelt, die sich absolut lebensecht anfühlt. Doch über das Unternehmen legt sich ein dunkler Schatten. Die Träumenden werden von ihren schlimmsten Ängsten heimgesucht und grausam gefoltert. Der Traumdesigner Nick Quentin vermutet ein Virus im System und folgt der Spur durch die künstliche Welt. Doch damit gerät er selbst ins Visier eines skrupellosen Gegners, der ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Eine gnadenlose Treibjagd zwischen Traum und Realität beginnt… Für Fans von Inception, Total Recall und The Circle. Die Neuerscheinung kurzfristig zum Sparpreis!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783945362303
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:419 Seiten
Verlag:FeuerWerke Verlag
Erscheinungsdatum:31.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne23
  • 4 Sterne26
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Leprachauns avatar
    Leprachaunvor einem Monat
    Kurzmeinung: Zwischen Traum und Realität---
    Spannender Mystery-Thriller

              Endlich bin ich dazu gekommen, das ebook zu lesen.. Irgendwie liegt meine Vorliebe wohl doch im Papier ;)
    Das Buch erscheint mir wie eine Mischung aus Futurama und Inception - Identifizierungschips, die in den Arm eingepflanzt werden, Computer die Träume simulieren, auf die man Einfluss hat...
    Nachdem Nick vollkommen arglos seinen neuen Job in einer mysteriösen Traumfirma angenommen hat, überschlagen sich die Ereignisse. Als dann auch noch sein Mentor ermordet wird und Nick für dessen Mörder gehalten wird, wird es nötig, mehr über die Hintergründe der Firma zu erfahren. Nebenbei kann man auch noch die Perspektive der Ermittlerin Lena mit verfolgen.
    Das ebook ist wirklich sehr spannend geschrieben und ich habe Lust, mehr von dem Autor zu lesen. Aber lieber auf Papier ;) 
            

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Coffeegirl83s avatar
    Coffeegirl83vor 2 Monaten
    Wirtschaftsthriller

              Ein futoristischer Wirtschaftsthriller, der es in sich hat. 

    Angefangen vom Cover bis zur letzten Seite hat mir das Buch sehr gut gefallen. Leicht zu lesen und ein guter Spannungsaufbau. Es hat mich immer wieder zum grübeln und "ermitteln" gebracht. 
    Wer sich für Thriller, Wirtschaft und Technologie interessiert, dem kann ich das Buch nur empfehlen. 

    Nick Quentin tritt einen neuen Job an, in einer besonderen Firma. Eine Firma, die Träume erschafft, die unvorstellbar realistisch sind und sich sehr realistisch anfühlen. Doch schon bald erfährt Nick auch eine andere Seite in der Firma und bemerkt, dass es dort um noch viel mehr geht. Auf in eine spannenden Verfolgungjagt. Aber wen kann man überhaupt trauen? Was steckt hinter den vielen Ereignissen? 

    Ein gut geschriebener Wirtschafts- und Politikthriller. Daumen hoch dafür. 
            

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lovelyliciousmes avatar
    lovelyliciousmevor 3 Monaten
    Großartige Traumwelt, die einen sofort gefangen nimmt!

    Worum geht es in Dream on „Tödliche Träume“?
    Die US- Firma Dream on, hat 60 Autominuten von Las Vegas entfernt, mitten in der Wüste ihren Firmensitz erbaut. Dort entstehen auf Knopfdruck virtuelle Träume. Eintauchen in eine vernetzte und virtuelle erschaffene Welt, die Lebensecht erscheint und in der man sich wohlfühlt. Eine Parallelwelt, zum Erleben und Leben.
    Doch irgendetwas geht vor sich. Kurz vor der Markteinführung, wird ein Mitarbeiter tot aufgefunden. Getötet im Traum oder durch den Traum? Rätsel beginnen… und eine gnadenlose Jagd gegen die Zeit beginnt, denn der Termin des großen Rollout steht kurz bevor.
    Der Traumdesigner Nick Quentin, vermutet hinter alledem einen Virus. Einer der Ängste hervorruft und den Träumenden mit diesen konfrontiert und foltert bis das Gehirn kollabiert. Entweder sind sie tot oder im Koma gefangen.
    Doch aufgrund seiner Recherche gerät er direkt ins Visier des Gegners und wird zum Hauptverdächtigen des FBI. Irgendwie scheint ihm sein Gegner immer einen Schritt voraus zu sein und eine Jagd zwischen Traum und Realität beginnt. Kann Nick seinen Gegner fassen, bevor es zu spät ist?

    Wer ist Nikolas Stoltz?
    Nikolas Stoltz arbeitet seit knapp zwanzig Jahren im Marketing und Innovationsmanagement eines internationalen Telekommunikationskonzerns. In dieser Zeit hat er exzentrische Charaktere kennengelernt und irrwitzige Situationen in der modernen Arbeitswelt erlebt, die es wert waren, aufgeschrieben zu werden. Er wurde 1973 in Lübeck geboren und lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Bonn.


    Wie hat mir Dream on gefallen?
    WOW…. Ich bin geflasht. Ich habe dieses Buch verschlungen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Es hat mich gefesselt und sogar in meinen Träumen begleitet.
    Die Story:
    Dream on, schafft es Träume wahr werden zu lassen. Träumen auf Knopfdruck in einer virtuell erschaffenen Welt, in der man alles sein kann. Man bewegt sich an Orten, von denen man in der realen Welt nur träumt. Man kann sein Aussehen verändern um Attraktiver zu werden. Dem Träumenden stehen alle Wege offen. Eine Welt erschaffen, um parallel etwas zu erleben und aus dem Alltag abzutauchen. Eine absolute Innovation die Dream on dort entwickelt hat.
    Doch es steckt viel mehr dahinter. Mitmischen bei dieser neuen Markeinführung will jeder, vor allem die Wirtschaft und die Politik.
    Daher geht es nicht nur darum, seinen Gegner dingfest zu machen, der von Nick Quentin gejagt wird, sondern auch zu verstehen, was die Politik und Wirtschaft von dieser Neueinführung hätte. Nick wird daher vom Jäger zum Gejagten. Gelingt es ihm den Mörder von seinem Kollegen zu finden oder kommt er zu spät und der Virus, welcher sich bereits in der Dreamsphere befindet, aktiviert wird. Kann Nick diesen Massenmord an den Träumenden verhindern?
    Die Protagonisten:
    Nick Quentin ist in meinen Augen der absolute Hauptprotagonist in Dream on „Tödliche Träume“. Er ist eigentlich ein Niemand, hat in seinem Leben nichts erreicht, außer zig Jobs gemacht, die ihm alle nichts gebracht haben. Daher war er umso erstaunter als ein alter Freund der Familie Jack Cumberland ihm einen Job bei Dream on angeboten hat. Er hat dort die Möglichkeit Traumdesigner zu werden. Nick schliddert sozusagen von Null auf Hundert, in ein neues Leben. Nick ist eine Person, die Äußerlich nicht unbedingt beschrieben wird, allerdings scheint er stets Probleme anzuziehen. Daher wird er direkt ins Visier des FBI genommen, als Jack Cumberland tot aufgefunden wird. Nick, ist ein Protagonist, der sehr facettenreich zu sein scheint. Er lebt seine virtuelle Identität völlig in der Traumwelt aus. Anders wahrscheinlich als im realen Leben. Mir persönlich hat es gut gefallen, dass man noch ein wenig Raum für Spekulationen hat, wie Nick aussieht, was ihn ausmacht etc. Es ist nicht alles komplett vorgegeben.
    Uns begegnen eine Vielzahl von weiteren Protagonisten, die ich hier gar nicht wirklich detailliert angehen will, da allen anderen nicht die gleiche Wichtigkeit zukommt, wie Nick.
    Dennoch gefallen mir alle sehr gut und es handelt sich um ein wunderbares Zusammenspiel dieser einzelnen Parteien. Es findet eine harmonische Ergänzung statt, die das Buch lesenswert macht.
    Der Inhalt:
    Der beschriebene Inhalt ist sehr aktuell. Es geht um die totale Überwachung des Menschen, die in Form von einer virtuellen Traumwelt daherkommt. Dream on entwickelt eine Maschine, die es ermöglicht mit Hilfe eines Sprays, in einen hypnoseähnlichen Zustand abzudriften und in einer Traumwelt wieder aufzuwachen. Eine Welt, die mehr als Real erscheint. Während dessen tastet ein Gehirnscanner das Unterbewusstsein ab und passt die Traumwelt der eigenen Vorstellung genau an. So das jeder sein ganz eines und persönliches Traumerlebnis hat. Dort in der Dreamsphere, spürt man sich selber, nimmt Bewegungen, Berührungen alles war. Kann mit anderen kommunizieren, agieren und sich mit anderen in dieser Traumwelt treffen.
    Doch diese Welt birgt Gefahren, denn die Politik und natürlich die Wissenschaft interessieren sich sehr für die Ergebnisse aus dem Unterbewusstsein des Menschen.
    Daher ist das Thema welches dieses Buch erzeugt mehr als aktuell und gleichzeitig beängstigend wie faszinierend.
    Der Schreibstil:
    Die Handlung wechselt zwischen der Realen und der Traumwelt hin und her. Dies wird dem Leser durch eine kursive Schrift kenntlich gemacht. Daher ist es einfacher nachvollziehbar, wo man sich gerade befindet. Das Buch ist einfach geschrieben, lässt jede Leseschwierigkeit hinter sich und ermöglicht ein schnelles und gradliniges lesen. Es ist unverschnörkelt, aber sehr plastisch. Dennoch schafft es Nikolas Stoltz, die Dreamsphere sehr bildlich darzustellen und erweckt sie mit seiner umschreibenden Ausdrucksweise zum Leben.
    Daher befinden wir uns in Venedig, der Stadt der Kanäle, faszinierender Häuser und Gondeln.
    Das Buch ist sehr spannend geschrieben und nimmt den Leser schnell gefangen. Technische Hintergründe werden einfach erklärt, so dass klar wird, dass Dream On schon bald Realität werden könnte.
    Meine Meinung:
    Ein Buch, was mich sofort gefesselt hat. Welches mich in seinen Bann zog und nicht mehr losließ. Ich bin dankbar, dass nicht alle Fragen geklärt wurden und somit Band 2 Aufschlüsse über diese geben wird. Dream on ist in meinen Augen ein Buch, welches dem Menschen vor Augen führt, was eventuell bald auf uns zukommen könnte. Ein Buch, was faszinierend und beängstigend zu gleich ist. Dream on „Tödliche Träume“ wurde im Ablauf der Handlung immer spannender und immer plastischer. Nikolas Stoltz hat es wahrlich geschafft mich zu begeistern und mich davon zu überzeugen, dass ich sofort in die Dreamsphere würde eintauchen wollen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor 6 Monaten
    War ich anfangs noch etwas skeptisch, hat mich das Buch von Seite zu Seite mehr fesseln können

    Der Protagonist und seine Geschichte

    Nick Quentin ist in seinem bisherigen Leben noch nicht viel gelungen. Durch „Vitamin B“ hat er nun einen Job bei der Firma DREAM ON erhalten, die sich außerhalb von Las Vegas befindet und eine in sich geschlossene Einheit ist, in der die beschäftigten nicht nur arbeiten, sondern auch wohnen und einkaufen können.

    Die Firma hat eine lebensechte Traumwelt entwickelt, in die jeder Nutzer eintauchen kann. Nicks Aufgabe ist es, die Traumwelt weiterzuentwickeln, in dem er am PC beispielsweise Räume ausstattet oder Plätze ausbaut.

    Doch kurz nach seiner Ankunft kommt es zu einem Todesfall und Nick ist der Hauptverdächtige des Sicherheitsdienstes und des leitenden FBI-Ermittlers. Zusammen mit seinen neuen Freunden von DREAM ON beginnt er mit eigenen Nachforschungen. Dabei geraten sie selbst ins Visier eines wesentlich stärkeren Gegners, der ihnen sowohl in der Traumwelt, als auch in der Realität nach dem Leben trachtet.

    Meine Gedanken zum Buch

    Nikolas Stoltz startet sein Buch mit der Vorstellung des Protagonisten und dessen Einführung bei DREAM ON sowie die damit verbundenen Tätigkeiten. Eine begehbare Traumwelt – was bis zu diesem Zeitpunkt abstrakt in der Luft hing, wurde damit zu einem immer klareren Bild, was gar nicht so fern der Realität war, wie ich zunächst angenommen hatte. Gedanken lesen, Wahrheitsseren, warum sollte es nicht irgendwann einen Hersteller von Konsolenspielen geben, der unsere Wünsche herausfiltert und diese in einer Traumwelt Wirklichkeit werden lässt.

    War ich anfangs noch etwas skeptisch, hat mich das Buch von Seite zu Seite mehr fesseln können und entwickelte sich zu einem Pageturner. Allerdings waren mir die Einstiege in die Traumsequenzen zeitweise zu langatmig. Nick kommt in die Traumwelt, seine Traumbegleiterin wartet auf ihn, sie ist sexy angezogen, er schaut ihr nach, er muss sich umziehen. Das waren immer und immer wieder ähnliche Szenen. Sicherlich ist es notwendig, dass Nick zunächst „ankommt“, doch diese Absätze habe ich irgendwann übersprungen.

    Was mir gar nicht gefallen hat, war, dass die FBI-Ermittlerin Lena so schlecht wegkommt. Sie ist eine sympathische Frau, die einen großen Fehler begangen hat, was sie fast ihren Job gekostet  hätte. Abgeschoben nach Las Vegas und dort als Anhängsel eines Macho-Partners mit etlichen Dienstjahren mehr auf dem Buckel, der bei den Ermittlungen ungern nach rechts und links sieht, wird sie mit ihren Ideen zur klein gehaltenen Einzelkämpferin. Sie trägt sehr viel zur Lösung des Falles bei und dennoch ist ihr am Ende kein Triumph vergönnt. Zugegeben, nach allem, was bis dahin passiert ist, hätte sie zwar ein grandioses Ende verdient, aber das Vorgehen des FBI dürfte realistischer sein als mein Wunsch vom Triumph.

    Was der Autor hingegen sehr sehr gut gelöst hat, ist der stetige Wechsel von Realität zu Traumwelt. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, die teils in der realen Welt und teils in den Traumsequenzen verlaufen, sich irgendwann vermischen, aber alle weitergeführt werden. Weitergeführt, nicht beendet, denn es wird wohl einen zweiten Teil geben und das macht in meinen Augen auch Sinn, denn gerade die Geschichte um Lena scheint mir noch nicht zu Ende zu sein. Vielleicht kommt sie ja doch noch wesentlich besser zur Geltung. Ich würde es ihr wünschen.

    Dennoch bin ich der Meinung, dass man dieses Buch unabhängig von einem etwaigen zweiten Teil lesen kann, denn die Handlung wurde durchaus zu einem runden Ende gebracht.

    Wie oben schon beschrieben, konnte mich der Thriller von Seite zu Seite mehr fesseln. Auch wenn ich kleine Einschränkungen gemacht habe, vergebe ich daher vier von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    T
    Tante_Joyavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Thriller mit kleinen Kritikpunkten, lesenswert
    Spannender Thriller mit kleinen Kritikpunkten, lesenswert

    Protagonist Nick Quentin ergattert nach einigen Rückschlägen scheinbar seinen Traumjob. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, er darf für die amerikanische Firma DREAM ON als Traumdesigner arbeiten. DREAM ON hat eine revolutionären neue Technik erfunden, mit der untereinander vernetzte User ihre Träume selbst mitgestalten und somit ihre eigenen Träume wahr werden lassen können.

    Hinter den Kulissen der Firma geht es allerdings eher albtraumhaft zu. Ständige Überwachung der Mitarbeiter, große Anspannung und strenge Sicherheitsvorkehrungen sorgen für Angst unter den Mitarbeitern. Unglücklicherweise wird Nick bei einem Mordfall kurz nach seiner Ankunft bei DREAM ON auch noch zum Hauptverdächtigen, und schnell weiß er gar nicht mehr, wem er überhaupt noch trauen kann und wer es eigentlich auf ihn abgesehen hat.

    Was für eine Vorstellung: die eigenen Träume wirklich zu erleben und sie nach eigenen Wünschen umgestalten können - so weit weg von der heutigen Realität ist das nicht mehr, und genau das macht dieses Buch so besonders. Der Autor erklärt plausibel und für jeden verständlich, wie diese neue Technik funktionieren soll und welche fantastischen Möglichkeiten sich dadurch realisieren und erleben lassen. Der Wechsel zwischen der echten Welt und der Traumwelt ist optisch durch kursive Schrift (Traumwelt) dargestellt, so gelingt es leicht, zwischen beiden Welten zu unterscheiden. Auch die Abläufe sind gut beschrieben und erleichtern den Einstieg in die Geschichte.

    Der Schreibstil war für mich am Anfang allerdings doch etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem die fast durchgehende ICH-Perspektive von Nick war ungewohnt. Auch gab es hier und da fehlende Wörter oder falsche Buchstaben, da sollte nochmal ein Lektor drüber schauen, denn mich reißt so etwas sehr aus dem Lesefluss heraus. Was echt schade ist, denn die Geschichte hat mich dann doch noch sehr gepackt, und ich wollte unbedingt wissen, was nun hinter dem ganzen steckt und wer nun welche Pläne verfolgt.

    Nick ist mir persönlich insgesamt ein wenig zu blass geblieben. Ich hätte mir mehr Hintergrundinformationen zu seiner Person und seiner Motivation gewünscht, und ein wenig mehr Kanten und weniger Naivität hätten ihm wohl auch gestanden. Auch waren mir manche Lösungen im Zuge der eigenmächtigen Ermittlung durch Nick und seine Freunde ein wenig zu glatt, das war etwas zu einfach und dadurch manchmal seltsam. FBI-Agentin Lena hingegen tat mir irgendwie leid, sie hat so einen scheußlichen Partner nicht verdient. Nicks Kollegen fand ich interessant, man konnte nie so genau sagen, wer nun wirklich Freund und wer Feind war, das machte es spannend bis zum Ende.

    Fazit: nach kleinen Anlaufschwierigkeiten entwickelte sich DREAM ON doch noch zu einem rasanten Thriller, der von mir gerne 4 von 5 Sternen bekommt. Ich bin schon sehr gespannt auf den Nachfolgeband, in dem bestimmt noch das ein oder andere Rätsel aufgelöst wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Monika81s avatar
    Monika81vor 7 Monaten
    Dream on

    Tolles Debüt 🖒
    Ein gut gewähltes Cover es verrät nicht viel, aber ich kann sagen es wird Geheimbissvoll und Spannend. 
    Was mir besonders gut gefallen hat, dass man zwischendurch auch was zum schmunzeln hat. Einfach die perfekte Mischung. Man taucht in die Traumweltmit ein und vergisst dabei die Realität.
    Der Schreibstil ist so toll ich hab es regelrecht installiert.  Tolles Buch kann es nur empfehlen.
    Klappentext:
    Träumen per Knopfdruck! Die US-Firma DREAM ON hat eine vernetzte, virtuelle Traumwelt entwickelt, die sich absolut lebensecht anfühlt. Doch über das Unternehmen legt sich ein dunkler Schatten. Die Träumenden werden von ihren schlimmsten Ängsten heimgesucht und grausam gefoltert. Der Traumdesigner Nick Quentin beginnt genau dort sein neuen Job als Traumdesigner, er folgt der Spur durch die künstliche Welt. Doch damit gerät er selbst ins Visier eines skrupellosen Gegners, der ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Eine gnadenlose Treibjagd zwischen Traum und Realität beginnt …

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Streiflichtvor 8 Monaten
    Spannung pur und gute Unterhaltung


    Dieses Buch fand ich schon von der Beschreibung her so interessant, dass ich es unbedingt lesen wollte. Auch die Leseprobe hatte mich bereits in ihren Bann gezogen, das Buch tat es dann noch mehr. Bis zum Ende hin hat mich das Buch gut und spannend unterhalten und mir großen Spaß gemacht.

    Was für eine schreckliche Vorstellung, dass man in Träumen von seinen schlimmsten Ängsten heimgesucht wird und dazu noch grausam gefoltert. Alpträume in erweiterter Form, man möchte eigentlich gar nicht darüber nachdenken. Doch genau hier setzt Dream on an und es ist faszinierend.

    Gut gefallen haben mir neben der Geschichte auch die einzelnen Charaktere, die sehr genau dargestellt waren. Auch der Handlungsfaden zieht sich logisch nachvollziehbar und gut durchdacht durchs Buch.

    Ein spannendes Buch, das uns vor Augen führt, was alles sein könnte, wenn es möglich wäre oder irgendwann möglich wird.

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buchbahnhofs avatar
    Buchbahnhofvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Thriller, der mir den Einstieg nicht ganz leicht machte, mich dann aber fesseln konnte.
    Spannender Thriller mit kleinen Schwächen

    Wir lernen zunächst Nick kennen, der einen Job bei Dream on angenommen hat und eigentlich gar nicht wirklich weiß, was ihn dort erwartet. Auf jeden Fall liegt sein neuer Arbeitsplatz weit außerhalb jeder Zivilisation und die Begrüßung ist nicht gerade herzlich. Mich hatte der Autor damit gepackt, denn ich wollte unbedingt wissen, warum Nick diese Arbeit angenommen hat, und was seine Aufgabe eigentlich genau sein wird. Über seine Motivation bei Dream on anzufangen erfahren wir eher wenig, aber dafür umso mehr darüber, wie die Traumlandschaft funktioniert. Das hat Nikolas Stoltz hervorragend geschafft, mir Dream on näher zu bringen. Bedingt dadurch, dass die Teile, die in der Traumwelt spielen kursiv gedruckt sind, konnte man sich immer sehr schnell orientieren, wo sich die Figuren gerade befinden. Auch der Aufbau von Dream on erscheint mir schlüssig und stringent durchdacht.

    Lena hat mir als Persönlichkeit sehr gut gefallen, allerdings war ihr Charakter ein bisschen klischeehaft dargestellt. Abgeordnet ans Ende der Welt, wird sie von ihrem neuen Partner, der ein echter Macho ist, klein gehalten. Immer wieder frauenfeindliche Sprüche gegen die sie sich nicht wirklich wehrt. Das macht sie in meinen Augen sehr schwach, obwohl sie Potential hat eine starke Persönlichkeit zu sein. Zwischendurch unternimmt sie Alleingänge und bringt sich selbstverständlich jedes mal in tödliche Gefahr.

    Bis der Mord geschieht hatte ich schon ein bisschen Gelegenheit, mich in die Arbeit bei Dream On Entertainment einzufinden. Die Traumwelt kann ich mir gut vorstellen und finde es spannend, was die Avatare dort alles erleben können. Nach und nach lässt Nikolas Stoltz den Leser auch daran teilhaben, wozu man diese Traumwelt mißbrauchen kann. Er deckt ein ungeheuerliches Komplott auf und ich wollte wissen, wie die Zusammenhänge hinter den Kulissen von Dream on sind. Wer steckt mit drin und wer nicht, und wird Nick den Fall lösen?

    Leider muss ich aber sagen, dass mich der Schreibstil des Autors zu Beginn nicht ganz überzeugen konnte. Ich hatte Probleme, mir die Figuren vor meinem inneren Auge lebendig werden zu lassen, da ich sie mir einfach nicht vorstellen konnte. Dadurch hatte ich, bedingt durch die Vielzahl der Figuren, immer wieder Probleme, mich zu erinnern, wer nun eigentlich wer ist. Nach rund 80 Seiten gab sich das aber und ich war endlich richtig drin in der Geschichte und mochte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Irgendwann hatte mich der Schreibstil des Autors so in den Bann der Geschichte gezogen, dass ich unbedingt wissen wollte, wer hinter den Vorkommnissen bei Dream on steckt. Insgesamt gesehen fand ich die Geschichte umso spannender, ja mehr wir uns dem Ende näherten. Sie ist über das gesamte Buch gesehen stringent erzählt und Nikolas Stoltz schafft es, sich nicht in seiner eigenen Traumwelt zu verirren, sondern alles, was er an Handlungsfäden anfängt, auch logisch zu Ende zu bringen.

    Einen kleinen Kritikpunkt habe ich noch. Meiner Ansicht nach macht es Nikolas Stoltz an der einen oder anderen Stelle seinen Protagonisten zu einfach. Immer finden Nick und seine Kollegen recht schnell eine Lösung, wie sie das System umgehen können. Aus jeder brenzligen Situation sind sie schwups wieder heraus. Ein paar mehr Stolpersteine die wirklich nicht so leicht zu lösen sind, wären nicht schlecht gewesen um mehr Spannung zu erzeugen. Der „Thrill“ kam irgendwie ein ganz kleines bisschen zu kurz.

    Dream on – Tödliche Träume ist ein spannendes Buch, dass mich in seinen Bann  ziehen konnte. Ich war am überlegen, ob ich 3 Sterne vergebe, da der Einstieg in das Buch für mich recht mühsam war, aber die spannende Geschichte schaffte es am Ende doch, mir 4 Sterne abzuringen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    anra1993s avatar
    anra1993vor 9 Monaten
    Erfrischend, kreativ und spannend


    Stellt euch vor, ihr könntet einfach so eurer Realität durch träumen entfliehen und diese aktiv nach euren Wünschen beeinflussen. Würdet ihr das tun? Ich finde die Idee und den Gedanken sehr spannend, auch wenn ich eine größere Gefahr darin sehe, als, dass es etwas bringen würde. Aber nun zum Buch. Mich konnte der Schreibstil des Autors sehr fesseln. Er schreibt sehr bildlich und gut zu lesen, sodass ich oftmals mitten im Geschehen war. Ein wenig Probleme hatte ich nur bei der kompletten Vorstellung der geschaffenen Träume, da diese nicht immer komplett ausführlich beschrieben wurden. Aber das würde zu viel Raum einnehmen und einiges an Spannung wegnehmen.


    Der Protagonist Nick war gut gestaltet, aber ein wenig blass. Ich hätte mir über ihn mehr Informationen gewünscht, sodass er um einiges transparenter gewesen wäre. Neben Nick sind mir noch einige weitere Charaktere begegnet, die ich aber sehr schnell auseinanderhalten konnte. Sie waren vielfältig gestaltet und durch ihre unterschiedlichen Verhaltensweisen konnte ich mir nie sicher sein, wer nun Freund oder Feind ist.


    Die Idee des Buches hat mir gut gefallen, da sie nicht mal so abwegig ist. Wer weiß, was die ganzen Neurowissenschaftler in Zukunft erforschen und auf den Markt bringen werden. Spannungsmäßig hat das Buch einiges zu bieten, da Nick sich immer wieder neuen Gefahren stellen muss und die Handlungen sowohl in der Realität als auch in der Traumwelt stattfinden. Zudem steigt der Spannungsbogen ständig an, da die Lage der Charaktere immer verzwickter und die Handlung rasanter wird. Es gab nur wenige Momente in denen die Handlung etwas mehr Spannung gebraucht hätte. Dies resultierte vor allem daraus, dass die Charaktere einiges zu erzählen hatten.


    Das Ende wiederum hat mich etwas fassungslos zurückgelassen, da mich der Autor ganz schön an der Nase herumgeführt hatte. Ich hätte nie gedacht, dass es so ausgehen wird und bin nun sehr gespannt, wie es im zweiten Teil weitergehen wird.


    Fazit
    Ein guter Auftakt, der durch seine hohe Spannung und Kreativität überzeugen kann. Die Charaktere sind größtenteils gut gestaltet, wenn auch etwas blass und die Idee gut umgesetzt. Macht neugierig auf mehr!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kotori99s avatar
    Kotori99vor 9 Monaten
    Spannende Idee, gut umgesetzt

    Cover:
    Das Cover konnte mich am Anfang nicht unbedingt begeistern, es ist sehr schlicht und gradlinig, allerdings muss ich auch sagen, dass nach der Beendigung des Buches das Cover passend zur Story und zur Thematik gewählt ist.  

    Meine Meinung:
    Schon die Idee, der Träume auf Knopfdruck klang für mich von Anfang an spannend und sehr tiefgründig.  Viele Fragen taten sich auf, werden die Leute nicht abhängig von so einer perfekten Traumwelt in der jeder sein kann wer und was er will? In der man per Knopfdruck oder Gedankengang zu einem Ort seiner Wahl reisen kann? Und was ist, wenn sich dieses System doch nicht als so sicher raus stellen sollte, wie man denkt?
    Genau diese Fragen stellt sich auch unsere Hauptperson unserer Geschichte, Nick Quentin.
    Schnell wird ihm klar, dass sich mehr hinter dieser Firma verbergen muss, als es den Anschein hat. Als dann auch noch ein alter Familienfreund tot aufgefunden  wird und seine verstorbene kleine Schwester in der Traumwelt auftaucht, weiß er, dass etwas nicht stimmt.
    Eine spannende Jagd nach Antworten beginnt.
    Die Geschichte war für mich an keiner Stelle vorhersehbar, die Spannung war von Anfang an gegeben und ich wusste bis zum Schluss nicht, wer hinter den Geschehnissen in der „DREAMSPHERE“ steckt, ein gelungenes Katz-und-Maus Spiel. Der Leser wird mitgenommen auf eine Reise in eine Welt, die genauso schön wie gefährlich sein kann und nach deren Beendigung man sich schon fragt, ob so eine Technik wirklich nur Stoff aus Science-Fiction Romanen bleiben wird.

    Die offenen Fragen am Schluss, störten mich schon ein wenig, aber dann blätterte ich weiter und las, dass es einen zweiten Band geben wird. Ich bin sehr gespannt was dann noch auf uns warten wird.

      Inhalt melden

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NikolasStoltzs avatar
    Hallo ihr Lieben,

    endlich ist es soweit. Mein erster Roman "DREAM ON - Tödliche Träume" wird am 30.10.2017  veröffentlicht. Ich suche nette Teilnehmer/innen, die mein Buch gerne lesen und anschließend rezensieren möchten.

    Bei DREAM ON handelt sich um einen schnellen Thriller mit Elementen aus Science-Fiction, Wirtschaftskriminalität und Psychologie. Wer sich für Träume und Traumdeutung interessiert, kommt bei diesem Roman auf seine Kosten. Aber auch das Thema elektronische Überwachung spielt eine große Rolle in meinem Buch.

    Die Handlung:

    Eine revolutionäre Technologie steht kurz vor der Markteinführung: Träumen per Knopfdruck! Die US-Firma DREAM ON hat eine virtuelle Traumwelt entwickelt, die sich absolut lebensecht anfühlt. Die Träumenden sind untereinander vernetzt und bewegen sich durch eine computeranimierte Umgebung, die dem Zentrum von Venedig nachempfunden ist. Mit „Social Dreaming“ kündigt sich ein neuer Megatrend an.

    Der Gelegenheitsarbeiter Nick Quentin erhält über einen guten Bekannten einen Job als Traumdesigner bei DREAM ON. Er ist schockiert über die extremen Sicherheitsvorkehrungen in der Firma und die lückenlose Überwachung der Mitarbeiter. Es herrscht eine Atmosphäre der Angst. Nicks dunkle Vorahnung bestätigt sich, als er die seltsam verkrampfte Leiche seines Freundes entdeckt und selbst unter Verdacht gerät. Gleichzeitig quälen ihn unerklärliche Albträume, in denen er seine schlimmsten Ängste durchlebt.

    Die FBI-Agenten Lena Delago und Steve Baker nehmen die Ermittlungen auf. Während die junge Agentin ihre Vergangenheit bewältigen muss und intensiv in der Traumwelt ermittelt, beißt sich ihr starrsinniger Partner an Nick Quentin fest.

    Als Nick eine mysteriöse Traumnachricht des Toten erhält, folgt er der Spur durch die Traumwelt und stößt auf eine Verschwörung, die sich bis in die höchsten Regierungskreise hinaufzieht. Durch seine Nachforschungen gerät er ins Visier eines skrupellosen Gegners, der ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Eine gnadenlose Treibjagd zwischen Realität und Traumwelt beginnt …


    Seid ihr neugierig geworden? Dann würde ich mich sehr freuen, Euch zur Leserunde begrüßen zu können, mit Euch zu diskutieren und Eure Fragen beantworten zu dürfen.

    Um in den Lostopf für ein Vorabexemplar zu kommen, sagt mir doch einfach, warum Ihr das Buch gerne lesen wollt. Mit ein wenig Glück gewinnt ihr den Roman, denn der FeuerWerkeVerlag verlost 15 eBooks. Erhältlich sind die Formate ePub, mobi und pdf.

    Mit der Bewerbung erklärt Ihr Euch zur Teilnahme an der Leserunde und im Anschluss zur Erstellung einer Rezension bereit. (Toll wäre auch eine Rezension bei Amazon)

    Weitere Informationen zum Buch und zum Autor findet ihr unter:
    www.nikolas-stoltz.de
    www.facebook.de/nikolasstoltz

    Eine XXL-Leseprobe zum „Reinschnuppern“ findet ihr hier – und außerdem gibt es auch etwas zu gewinnen:
    http://www.feuerwerkeverlag.de/gewinnspiel-xxl-leseprobe-dream-on-toedliche-traeume/

    Ich freue mich auf Euch.

    Liebe Grüße
    Nikolas Stoltz

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks