Nikolaus Ernst Bauer Kein Pardon für Atzenhopper

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Pardon für Atzenhopper“ von Nikolaus Ernst Bauer

Wir durchleben eine dunkle Phase der menschlichen Kommunikation. Der digitale Twitter mit 140 und die SMS Nachricht von 160 Zeichen haben nichts mehr mit dem unbegrenzten analogen Gespräch zwischen zwei Menschen zu tun. Es findet immer seltener statt. Viele vereinsamte Internet-Opfer fragen sich: Gibt es irgendwo noch Gesprächspartner aus Fleisch und Blut, die zu besseren Antworten auf die elementaren Fragen des Daseins fähig sind als eine Maschine namens Google? Die geduldig zuhören, intelligent hinterfragen, energisch widersprechen und doch zu Kompromissen bereit sind. Ist die anspruchsvolle Gesprächskultur zum Aussterben verdammt? Nicht unbedingt! Bevor man die Suche aufgibt, kann man sich ja einen passenden Dialogpartner einfach erfinden. Einen wie Atzenhopper. Amüsant, ironisch, satirisch und mit einem Hang zu gesellschaftskritischer Aufsässigkeit präsentieren sich die Dialoge zwischen dem Autor und seinem fiktiven Freund und Alter Ego „Atzenhopper“, der sich als eher unbedarfter, wissbegieriger, aber auch kritischer und mit einer guten Portion Mutterwitz ausgestatteter Gesprächspartner darstellt. In Atzenhopper kann sich jeder wiedererkennen. Er verkörpert die Unvollkommenheit des Menschen mit all seinen Schwächen, Neigungen und Beschränktheiten. Er ist faul, beliebig, verbogen, anpassungsfähig, aber ebenso aufmüpfig, aufrührerisch, unbelehrbar und radikal. Wenn sich die beiden mit den Phänomenen und Tücken des modernen Lebens auseinandersetzen, überraschen sie stets mit unkonventionellen Ansichten und schrägen Deutungen. „Atzenhopper“ erweist sich dabei als ideales Opfer, um die zuweilen unerträglich besserwisserischen Belehrungen seines Schöpfers zu ertragen, sie aber immer wieder auch listig in Frage zu stellen. Im Zusammenspiel der beiden konträren Charaktere entwickelt sich am Ende jeder Episode fast wie von selbst eine unerwartete Pointe.

Amüsant, niveauvoll, tiefgündig

— atzenhopper

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Lichtblick unter den Neuerscheinungen

    Kein Pardon für Atzenhopper

    atzenhopper

    14. October 2016 um 16:53

    Endlich ein anspruchsvolles, unterhaltsames und fein satirisches Werk ohne nervigem Sex-Crime-Fantasy-BlaBla. Der Autor nimmt in seinen höchst humorvollen Geschichten die Widrigkeiten und Widersprüche unserer immer komplexer werdenden Welt mit scharfem Sinn aufs Korn und überrascht mit kreativen und mutigen Analysen und Perspektiven. Ein Lichtblick unter den aktuellen Neuerscheinungen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks