Nikolaus Fahrner

 4.1 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Avani, Die Sphäre und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nikolaus Fahrner (©)

Lebenslauf von Nikolaus Fahrner

Schon in meiner Kindheit und Jugend hatte ich eine recht ausgeprägte Fantasie und unterhielt Freunde mit meinen Geschichten. Ich lebe mit meiner lieben Frau und zwei vorlauten, schwarzen Katern in einem kleinen Städtchen in Niederösterreich. Beruflich bin ich als Gärtner tätig. Zu schreiben begonnen habe ich schon in meiner Jugendzeit, wenn ich dazwischen auch längere Zeiten der Schreibabstinenz hatte. Vom Genre her bewege ich mich in verschiedenen Gefilden. Größtenteils schreibe ich Jugendromane die teils Abenteuergeschichten sind, aber teils auch SciFi-Elemente beinhalten.

Alle Bücher von Nikolaus Fahrner

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Avani (ISBN:9783746741956)

Avani

 (6)
Erschienen am 12.07.2018
Cover des Buches Die Sphäre (ISBN:9783746751429)

Die Sphäre

 (3)
Erschienen am 14.08.2018
Cover des Buches Der Weltentraum (ISBN:9783746741949)

Der Weltentraum

 (2)
Erschienen am 12.07.2018
Cover des Buches Die Sphäre (ISBN:9783748583653)

Die Sphäre

 (1)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Die Sphäre (ISBN:9783746780382)

Die Sphäre

 (1)
Erschienen am 14.11.2018
Cover des Buches Die Sphäre (ISBN:9783746783741)

Die Sphäre

 (0)
Erschienen am 24.11.2018
Cover des Buches Avani (ISBN:9783748569930)

Avani

 (0)
Erschienen am 04.07.2019
Cover des Buches Die Sphäre (ISBN:9783750200081)

Die Sphäre

 (0)
Erschienen am 03.09.2019

Neue Rezensionen zu Nikolaus Fahrner

Neu

Rezension zu "Die Sphäre" von Nikolaus Fahrner

Eine Reise durch Raum und Zeit
bk68165vor 2 Monaten

Der Sommer 1998 meint es nicht mit jedem Menschen gut. Ein junges Mädchen wird entführt und muss schreckliche Zeiten durchstehen. Doch wie durch ein Wunder kann sie entkommen. Und sie nimmt sich vor, dass nicht Geld und Macht darüber zu entscheiden haben, wem geholfen wird. Jeder Mensch soll in einer solchen Situation das Anrecht auf Hilfe und Betreuung haben! Sie geht ihren Weg im Leben, auch wenn da ein kleines Geheimnis ist. Ein wundervoller Ort, an dem sie die schreckliche Zeit verarbeiten kann und ein Ort, der unabhängig von unserer Zeitempfindung besteht. 24 Stunden in dieser Welt bedeuten nur wenige Wimpernschläge in unserer Zeit. 

Auch das Jahr 2012 hat seine Tücken. Joseph Winter wird dieses Jahr beinahe zum Verhängnis. Aber auch er bekommt Hilfe. Hilfe von einem Mädchen, welches es einfach nicht zu geben scheint. Und damit nicht genug. Es geschehen seltsame Dinge und auf einmal scheint es so, dass Joseph gar nicht der nette Nachbar zu schein seid. Kann er seine Unschuld beweisen? Und wie durch Zufall trifft er auf das Mädchen aus dem Jahre 1998 und ihre eigene Welt.

 

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Gedanken zu dieser Geschichte zu hinterlassen. Das Buch lässt sich in eine keine Schublade stecken. Eine Reise durch Zeit und Raum, vielleicht auf der Suche nach neuen Superhelden, die unsere Zeit gut gebrauchen könnte? Vielleicht auch ein kleiner versteckter Hinweis, dass uns unsere Umwelt und unsere Mitmenschen nicht egal sein könnten und jeder helfen kann? Dieses Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Ab und zu wünsche ich mir auch eine andere Welt, in der ich von der eigentlichen Welt einfach mal flüchten kann. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Avani" von Nikolaus Fahrner

Gut, aber...
Prinzessin_Literaturiavor 9 Monaten

Avani: Eine neue Welt

Nikolaus Fahrner

 

Genre: Jugendbuch

Seitenzahl: 145

 

Inhalt:

Ein Schiff mit Siedlern erreicht die paradiesische Insel Avani. Das Land erweist sich als weitläufig und voller Reichtum und Schönheit. Doch bald merken die Siedler, dass sie nicht alleine sind.

Schon herrscht in der Siedlung reges Treiben, viele sind voller Pioniergeist und Abenteuerlust. Binnen kurzem treten auch die unschönen Seiten zutage, Unterdrückung und Sklaverei.

Inmitten dieser Turbulenzen entwickelt sich eine innige Freundschaft zwischen dem jungen Eingeborenen-Mädchen Atsila und dem desillusionierten, alternden Abenteurer Joan Ridle.

 

Charaktere und Meinung:

Bei „Avani“ handelt es sich um ein Jugendbuch, das einem jüngeren Publikum vorbehalten bleibt. Ich lese Jugendbücher leidenschaftlich gern, allerdings war mir die Sprache hier deutlich zu seicht und – so leid es mir tut – unausgereift. Einige Sätze klingen recht platt und nehmen der eigentlich guten Geschichte ihre Spannung. Dazu muss jedoch gesagt werden, dass ich in Sachen Sprache recht kritisch bin – viele Leser wird der Schreibstil wahrscheinlich weniger stören.

Die Figuren sind für die Kürze der Geschichte gut ausgearbeitet und das Buch spricht ein sehr interessantes Thema an. Wem gehört das Paradies – dem, der darin wohnt oder dem, der es erobert? Dem Autor gelingt es gut, die Abenteuerlust und den Pioniergeist der Siedler einzufangen, gleichzeitig schildert er die Freiheitsliebe der Eingeborenen. Für einen kurzen Happen zwischendurch ist „Avani“ eine schöne Idee, die geneigte Leser unterhalten kann.

 

Empfehlung:

Für mich war das Buch in Ordnung, allerdings kein Lesehighlight und auch keine große Überraschung. Trotzdem gibt es:

 

Dreieinhalb von Fünf Literaturia-Sternchen

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Avani" von Nikolaus Fahrner

Ärger im Paradies
bk68165vor 10 Monaten

Atsila ist gerade dabei ihre Prüfung abzulegen, eine Prüfung, die aus dem jungen Mädchen eine Kriegerin machen wird. Doch auf der schönen Insel Avani ist nichts mehr wie es bisher gewesen ist. Ein Schiff mit weißen Menschen hat die Insel erreicht und diese haben nichts Gutes im Sinne. Sie wollen die Eingeborenen versklaven und zu ihren Diensten nutzen und missbrauchen. Atsila kennt die Boshaftigkeit der weißen Menschen bisher noch nicht und nähert sich diesen an. Dies ist ein Fehler! Auch die junge Prinzessin soll versklavt werden. Zum Glück taucht Joan Ridle auf. Joan hat schon einige Abenteuer in seinem Leben bestritten und lässt sich nun ungern in die Karten schauen. Aber er ist die Rettung für Atsila. Das junge Mädchen ist verletzt und am Ende ihrer Kräfte. Aber Joan hat sich fest vorgenommen, dass er Atsila zu ihrer Familie und ihrem Stamm zurückbringen. Die beiden wissen zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass dies nicht ihr letzter Kampf sein wird.
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen noch ein paar eigene Worte zu diesem Jugendbuch zu schreiben. Dieses Buch ist auch perfekt für Erwachsene geeignet. Durch die guten Beschreibungen und Vorstellung der einzelnen Personen ist man sofort mitten drin. Man fühlt sich so, als ob man auch einen Schritt auf die geheimnisvolle Insel Avani getan hätte. Atsila und Joan sind echt ein gutes Team, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Das Thema passt in jede Zeit und regt zum Nachdenken an. Die Kampfsituationen sind gut erkennbar und dabei nicht blutig oder gewalttätig. Spannung ist zu jeder Zeit gegeben, da man als Leser nie weiß, was vielleicht noch an Gefahren im Dschungel auf die beiden Protagonisten lauern. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Nikolaus Fahrner im Netz:

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Worüber schreibt Nikolaus Fahrner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks