Nikolaus Heidelbach

 4 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Lesen und lesen lassen, Märchen der Brüder Grimm und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nikolaus Heidelbach

Nikolaus Heidelbach, geboren 1955, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften und lebt als freischaffender Künstler in Köln. Bei Beltz & Gelberg wurden viele seiner preisgekrönten Bilderbücher veröffentlicht. Zuletzt erschien von Heidelbach, der laut Basler Zeitung "nicht mit Gold zu bezahlen ist", das Bilderbuch "Alma und Oma im Museum". 2000 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jury: "Wie kaum ein anderer hat er sich - vor allem in seinen eigenen Büchern - mit kindlichen Gefühlen, Wahrnehmungen und Erlebnissen auseinander gesetzt. Ihm gelingt es dabei, aus dem Blickwinkel der Erwachsenen Verhaltensweisen und Bedürfnisse von Kindern in Wort und Bild festzuhalten (...) Heidelbach hat eine sehr eigenständige Bildsprache entwickelt, in der sich Einflüsse aus der Kunstgeschichte etwa aus dem Surrealismus, den Werken von George Grosz oder Fernando Botero mit eigener Bildfindung verbinden."

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Wo ist Vincent? (ISBN: 9783311400035)

Wo ist Vincent?

Erscheint am 20.05.2021 als Pappbuch bei Kampa Verlag.
Cover des Buches Königin Gisela (ISBN: 9783407756138)

Königin Gisela

Neu erschienen am 19.03.2021 als Hardcover bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Nikolaus Heidelbach

Cover des Buches Lesen und lesen lassen (ISBN: 9783455370119)

Lesen und lesen lassen

 (5)
Erschienen am 12.11.2014
Cover des Buches Märchen der Brüder Grimm (ISBN: 9783407799265)

Märchen der Brüder Grimm

 (4)
Erschienen am 18.10.2012
Cover des Buches Wenn ich groß bin, werde ich Seehund (ISBN: 9783407794437)

Wenn ich groß bin, werde ich Seehund

 (3)
Erschienen am 15.08.2011
Cover des Buches Was machen die Mädchen? (ISBN: 9783407793713)

Was machen die Mädchen?

 (2)
Erschienen am 19.02.2008
Cover des Buches Königin Gisela (ISBN: 9783407799067)

Königin Gisela

 (2)
Erschienen am 07.03.2012
Cover des Buches Ein Buch für Bruno (ISBN: 9783407793591)

Ein Buch für Bruno

 (2)
Erschienen am 14.02.2012
Cover des Buches Schornsteiner (ISBN: 9783407823083)

Schornsteiner

 (1)
Erschienen am 10.07.2017
Cover des Buches Märchen aus aller Welt - Sonderausgabe (ISBN: 9783407820389)

Märchen aus aller Welt - Sonderausgabe

 (1)
Erschienen am 01.10.2013

Neue Rezensionen zu Nikolaus Heidelbach

Cover des Buches Königin Gisela (ISBN: 9783407799067)B

Rezension zu "Königin Gisela" von Nikolaus Heidelbach

Hochmut kommt vor dem Fall
Buchfresserchen1vor 2 Monaten

Vater und Tochter verreisten alleine ans Meer. Jeden Abend erzählt der Vater seiner Tochter einen Teil eines Märchens.
Es handelt von einem Mädchen namens Gisela das ohne die Eltern ein Weltreise machen wollte. Aber das Schiff auf dem sie fuhr sank und sie wurde mit einem großen Schrankkoffer auf einer einsamen Insel angeschwemmt. So ganz einsam war diese Insel aber nicht, denn auf ihr wohnte eine Erdmännchenfamilie. Diese Erdmännchen waren etwas besonderes, sie waren sehr schlau und konnten auch mit Gisela sprechen. Sie wollten ihr etwas Gutes tun und brachten ihr zu Essen und Waschwasser. Gisela gefiel es wie sie bedient wurde und sie forderte immer mehr ein. Die Erdmännchen befolgten alle Befehle, arbeiteten aber auch an einem Plan wie sie Gisela ,die inzwischen ihre Königin sein wollte, wieder loswerden konnten.

Ein tolles Märchen, von einem Mädchen das nie mit dem was sie hat zufrieden ist. Fast wie beim Fischer und seiner Frau. Und gerade als sie denkt, das sie nun alles bekommen kann, hat sie dann wohl doch nichts mehr. Eingebettet ist die Geschichte in eine kurze Ferienidylle eines märchenerzählenden Vaters mit seiner Tochter alleine am Meer.
Die Bilder sind naive Malerei und bringen die Geschichte gut auf den Weg. Solange der Urlaub des Vaters mit der Tochter beschrieben wird sind die Doppelseiten ein großes Bild und darunter ein Satz in großen Druckbuchstaben, die die Situation beschreiben. Sobald der Vater zu erzählen anfängt sehen auch die Seite wie in einem Märchenbuch aus. Viel Text und wenige Bilder, diese aber sehr verdeutlichend was erzählt wird.

Wir können das Buch zum Ansehen und erzählen empfehlen. Das Gefühl, wenn man andere beherrschen will und Bestimmer sein möchte, kennen auch schon Kindergartenkinder.
Wenn man das Buch vorliest springt sicherlich der ein oder andere Gedanklich zwischendurch ab, da es einfach sehr viel Text ist. Wenn man es aber als Bilderbuch ansieht und ab dem Part des Märchens einfach mit knappen Worten erzählt, was man sich selbst vom Märchen gemerkt hat ist es auf jeden Fall für Kinder im letzten Kindergartenjahr geeignet.
Wir können es ab 5 Jahren empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Alma und Oma im Museum (ISBN: 9783407754486)Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Alma und Oma im Museum" von Nikolaus Heidelbach

Museumspädagogik
Gwhynwhyfarvor einem Jahr

»Für einen vernünftigen Museumsbesuch braucht man drei Dinge. Erstens, die richtigen Schuhe, zweitens gute Augen und drittens genug Zeit. Hast du alles?«


Ein Museumsbesuch im Kunstmuseum mit Kindern – wie schaffen wir es, Kindern die alten Meister zugänglich zu machen? Seien wir ganz ehrlich, viele von diesen Bildern sind brutal: Jesus mit dem Kreuz, am Kreuz, Tod und Sünde, der Eingang zu Himmel und Hölle – die Themen auf den Bildern sind nicht immer appetitlich. Wir erfahren ganz am Ende des Sachbilderbuchs, Oma hat mit Alma das Wallraf-Richartz-Museum in Köln besucht, und diese Bilder hängen dort wirklich.


Eine riesige Menge von Bildern wartet auf die beiden. Muss Alma die wirklich alle anschauen? Nein, sagt Oma, man geht öfter ins Museum, schaut sich jedes Mal andere Bilder an. Wichtig ist es, genau hinzuschauen, wahrzunehmen, was man sieht. Monumentale Bilder wie »Maria im Rosengarten« und der »Heilige Antonius«, Altare, kleine Bilder, es gibt eine Menge zu sehen. Oma ist mit Alma über Kopfhörer verbunden, erklärt und beantwortet Almas kluge Fragen. Diese Oma ist eine besondere Frau – sie kann in Bildern verschwinden und Alma muss sie suchen. Auf neun Bildern versteckt sie sich und man muss sie suchen. Man muss genau hinsehen, um die Oma zu finden – so beschäftigt man sich automatisch mit dem Bild, betrachtet es genau. 


Oma gibt Alma gute Tipps, wie man sich einem Gemälde nähern kann. Warum hat der Maler dies gemalt? Immer die gleichen Themen zu der Zeit – und warum wird eine Kreuzigung, ein trauriges Ereignis, nicht mit schwarzen Tönen gemalt? Auf Details achten, die dem Maler vielleicht wichtig waren. Oma und Alma stehen im Schlagabtausch. Dies Buch ist sicherlich eine Anregung für Kinder und Eltern, sich vor einem Museumsbesuch mit der Herangehensweise einer Bildbetrachtung auseinanderzusetzen. Gut gelungen.


Nikolaus Heidelbach schafft es, mit seinen Grafiken eine Museumsatmosphäre zu schaffen. Die realen Bilder sind gut in das Gesamtgefüge eingearbeitet. Witzig finde ich die Idee, die Oma in die Bilder zu verstecken, damit man sich länger mit den Bildern auseinandersetzt. Das Bilderbuch ist sicher speziell und wird nur eine bestimmte Klientel ansprechen. Genau darum finde ich es mutig vom Verlag Beltz & Gelberg, solche Kinderbücher zum Thea Museumspädagogik herauszugeben. Mit der Altersangabe, ab 6 Jahren, gehe ich konform. 



Nikolaus Heidelbach wurde 1955 geboren, studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Köln und Berlin. Heute lebt er als freischaffender Künstler mit seiner Familie in Köln. Seit den 1980er-Jahren veröffentlicht Heidelbach seine Bücher und gilt als einer der anerkanntesten, zugleich aber auch eigenwilligsten Illustratoren. Neben zahlreichen Bilderbüchern mit eigenen Texten, Illustrationen zu Kinderbüchern (Nöstlinger: »Der neue Pinocchio«), Gedichten (»Oh, Verzeihung, sagte die Ameise« von Josef Guggenmos), Erzählungen, den Märchen der Brüder Grimm und H.C. Andersen, veröffentlichte er auch Bilderbücher für Erwachsene. Außerdem arbeitete er bei den Magazinen »Der Rabe« und »Der Bunte Hund« mit und zeichnete viele Cover-Illustrationen. Im Jahre 2000 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Rosel von Melaten (ISBN: 9783455370249)Eggi1972s avatar

Rezension zu "Rosel von Melaten" von Nikolaus Heidelbach

Rosel von Melaten
Eggi1972vor 2 Jahren

Rosel von Melaten, schwierig schwierig. Ich laufe nun schon seitdem ich dieses Kinderbuch gelesen habe rum und überlege, welche Empfehlung ich bei diesem Buch eigentlich ausspreche.
Ist es ein Buch für Kinder wegen der Zeichnungen oder doch eher für Teenager also im Alter von 10 - 12 Jahren.
Dieses Buch ist einfach schwierig. Es ist gespickt mit schönen Zeichnungen zu einem sehr schwierigen Thema, nämlich dem Tod, aber es ist auch eigentlich eine sehr schöne Liebesgeschichte.
Gut, wer mich kennt, der weiß auch, dass ich jahrelang 8 -12 Jährigen bei den Pfadfindern Gruselgeschichten erzählt habe. Und auch die waren sicherlich nicht ohne, aber was macht man nicht alles am Lagerfeuer - Und es hat allen immer sehr gut gefallen.
Irgendwie denke ich, dass es mit Rosel von Melaten ähnlich aussieht. Man ist zum einen geschockt, aber es gefällt auch Kindern weil es etwas weit ab ist von dem was man sonst erzählt oder gezeigt bekommt.
Ich denke, dass dieses Buch besonders dann geeignet ist, wenn man gerade einen Todesfall in der Familie hatte, denn es zeigt einem Kind doch auf kindliche Art, dass alles nicht so schlimm ist und dass es vielleicht ein Leben nach dem Tod gibt.
Aber man sollte sich nach dem Vorlesen Zeit nehmen, um mit dem Kind darüber zu reden. Und es vielleicht das erste Mal an einem Nachmittag vorlesen, um dem Kind Zeit zu geben, um das alles zu verarbeiten. Es ist eher keine Gute-Nacht-Geschichte.
Aber durch die Liebesgeschichte, die sich zwischen Rosel und Georg abspielt, ist es auch sehr anrührend und schön zu lesen.
Also, ich würde sagen, erst selber lesen und dann entscheiden und vielleicht seine eigene Geschichte entwickeln mit den Bildern von Nikolaus Heidelbach.
Ich würde mich auf alle Fälle freuen, mehr von diesem Autor zu lesen und zu genießen.  


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018


Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.


Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.

Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.

Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.


Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!!

Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden.

Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):
 
  • Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt.
  • Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt.
  • Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt.
  • Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte.
  • Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt.
  • Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte.

Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben.

Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.)

Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören.


Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten.








Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen.

Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-)

Teilnehmer:

GrOtEsQuE 22 Punkte - 56. Platz
Arachn0phobiA 214 Punkte - 22. Platz
Code-between-lines  240 Punkte  - 18. Platz
hannipalanni 206 Punkte - 26. Platz
lisam  555 Punkte - 4. Platz
natti_ Lesemaus 163 Punkte - 30. Platz
jenvo82 208 Punkte  - 24. Platz
Buchgespenst 641,5 Punkte - 3. Platz 
Frau-Aragorn 787 Punkte   - 2. Platz
Buchperlenblog 49 Punkte - 47. Platz 
KymLuca 428 Punkte - 7. Platz
jala68 124 Punkte - 39. Platz
Beust 513 Punkte - 6. Platz
Somaya 327 Punkte - 11. Platz
tlow 237 Punkte - 20. Platz
Janina84 134 Punkte - 36. Platz
Frenx51 37 Punkte - 52. Platz
Bellis-Perennis 956 Punkte - 1. Platz 
Akantha 336 Punkte - 10. Platz
Wuschel 207 Punkte - 25. Platz
Meeko81 303 Punkte - 12. Platz
niknak 278 Punkte - 15. Platz
Icemariposa 425 Punkte - 8. Platz
TodHunterMoon  213 Punkte - 23. Platz 
glanzente 35 Punkte - 53. Platz
Kleine1984 145 Punkte - 32. Platz
schokoloko29 4 Punkte - 65. Platz
Salander007 127 Punkte  - 38. Platz
LadySamira091062 273 Punkte - 16. Platz
Yolande 302 Punkte - 13. Platz
Hortensia13 299 Punkte - 14. Platz
PMelittaM 368 Punkte - 9. Platz
SomeBody 171 Punkte - 30. Platz
Ritja 187 Punkte - 29. Platz
once-upon-a-time 229 Punkte - 21. Platz
paevalill 32 Punkte - 54. Platz
Curly84 40 Punkte - 50. Platz
carathis 122 Punkte - 40. Platz
Kuhni77 137 Punkte - 34. Platz
Fadenchaos 20 Punkte - 59. Platz
eilatan123 163 Punkte - 30. Platz
Steffi_Leyerer 247 Punkte - 19. Platz
miau0815 121 Punkte - 41. Platz
linda2271l 69 Punkte - 45. Platz
Sutchy 516 Punkte - 5. Platz
Larii-Mausi 21 Punkte - 58. Platz
erazer68 4 Punkte - 65. Platz
nordfrau 138 Punkte - 33. Platz
QueenSize 206 Punkte - 26. Platz
Sommerkindt 134 Punkte - 36. Platz
lieblingsleben 47 Punkte - 48. Platz
StefanieFreigericht 136 Punkte - 35. Platz
darkshadowroses 73 Punkte - 44. Platz
secretworldofbooks 255 Punkte - 17. Platz
EnysBooks 9 Punkte - 63. Platz
Ecochi 7 Punkte - 64. Platz
pinucchia 45 Punkte - 49. Platz
Sandkuchen 93 Punkte - 43. Platz
mistellor 17 Punkte - 61. Platz
Nannidel 18 Punkte - 60. Platz
Veritas666 98 Punkte - 42. Platz
papaverorosso 15 Punkte - 62. Platz
DieBerta 21 Punkte - 57. Platz
Musikpferd  38 Punkte - 51. Platz
Sportloewe 31 Punkte - 55. Platz
Lebensglueck 59 Punkte - 46. Platz

1616 BeiträgeVerlosung beendet

Skipper-Books, die App zur Buchverwaltung. Damit kein Buch in Vergessenheit gerät!


Neben unserem bewährten Büchertagebuch »Bücher sind treu« gibt es ab sofort auch eine kostenlose App, mit der ihr eure gelesenen Bücher bequem archiviert, bewertet und organisiert.


Zum Start unserer App »Skipper-Books« verlosen wir 30 Buchpakete!

Lange haben wir an »Skipper-Books« gearbeitet - nun interessiert uns brennend: Wie findet ihr, als leidenschaftliche Leser, unsere App?

Ladet die kostenlose App im iOS-Store
(eine Android-Version ist noch nicht auf dem Markt, wird aber bei Erfolg der iOS-Version nachgereicht!), testet auf Herz und Nieren und schreibt euren Eindruck hier in die Kommentare.

Unter allen Kommentatorinnen und Kommentatoren verlosen wir 30 Buchpakete, bestehend aus einem Büchertagebuch und einem begehrten Skipper-Bücherbeutel!

Danke euch schon jetzt für eure Rückmeldungen!

Mehr über unsere App erfahrt ihr auf www.skipper-buchverwaltung.de

App im iOS App Store laden >

Kompatibilität: »Skipper-Books« erfordert iOS 7.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch. »Skipper-Books« ist für iPhone 5 optimiert.
180 BeiträgeVerlosung beendet

In meinem Blog gibt es jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch.

Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) in meinem Blog "S.D. blogt und Limes rockt" (S.D. blogt Buch und Test): http://esdeh.blogspot.de/

Diese Woche gibt es das Bücher-Tagebuch "Bücher sind treu" von Nikolaus Heidelbach als gebundenes Buch aus dem Atlantik Verlag zu gewinnen.


Hier eine kurze Inhaltsangabe:
"Der treue Begleiter für jeden Leser.
Wer viel liest, hat irgendwann Mühe, sich an das Gelesene zu erinnern. Damit kein Leseabenteuer in Vergessenheit gerät, gibt es dieses Bücher-Tagebuch. Hier können für 50 Bücher persönliche Leseeindrücke notiert werden und vieles mehr." 

Es handelt sich natürlich um ein neues und ungelesenes Buch.

 

Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird im Laufe des Wochenendes bekannt gegeben.
Wer seine E-Mail Adresse nicht mit angibt ist selber dafür verantwortlich von seinem Gewinn zu erfahren. Wenn ich bis zum zweiten folgenden Sonntag keine Versanddaten erhalten habe und nicht von einer Verzögerung (z.B. Urlaub) vorab erfahren habe, dann wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost.
Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.

0 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks