Jahrmarkt in der Stadt / Kleine Lichter

von Nikolaus Klammer 
3,8 Sterne bei5 Bewertungen
Jahrmarkt in der Stadt / Kleine Lichter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesefreudes avatar

Ein kleines, ein mittleres und ein großes Licht

tob82s avatar

Variantenreicher Stil, aber teilweise auch recht langatmig

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jahrmarkt in der Stadt / Kleine Lichter"

Kleine Lichter
"Jahrmarkt in der Stadt", Band 1; zwei Erzählungen und ein Kurzroman von Nikolaus Klammer. Elegant, originell, sarkastisch, spannend und absolut lesenswert.

Willkommen beim Augsburger Plärrer! Die Eingänge sind geöffnet und die Attraktionen warten schon auf Sie:

Pasenows Schöpfung:
Ein Literaturkritiker kommt einem Betrüger auf die Spur, der sich mit fremden Federn schmückt - und wird dadurch mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert …

Die Lichtung:
Ein Sachbuchautor, der auf einer Lesereise in Augsburg Station macht, erwirbt ein geheimnisvolles Gemälde und löst damit eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen aus, die sein Leben von Grund auf ändern …

Ein kleines Licht:
Ein heruntergekommener und alkoholsüchtiger Lyriker will es noch einmal wissen und ein Gedicht für ein neues Literaturmagazin schreiben – doch die Quelle seiner Inspiration ist längst versiegt. Wie gut, wenn der eigene Sohn ebenfalls Verse schmiedet …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746715445
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:220 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:10.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesefreudes avatar
    Lesefreudevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein kleines, ein mittleres und ein großes Licht
    Ein kleines, ein mittleres und ein großes Licht

    Das Buch von Nikolaus Klammer besteht aus drei Teilen. Zwei Erzählungen und einem Kurzroman. 
    Der Schreibstil gefällt mir gut, der Kurzroman "Ein kleines Licht" konnte mich jedoch leider nicht so ganz überzeugen. Es geht um einen versoffenen Pseudolyriker, der mich einfach nur aggressiv gemacht hat. Da ich mich in ihn dadurch nicht reinversetzen und keine Symphatien aufbauen konnte, fand ich den Roman gerade hintenraus recht langatmig. Die lyrischen Ausflüge zwischendurch in Andernajs Schreibkünste haben mir dagegen teilweise wieder wirklich gut gefallen!
    Die zwei Erzählungen waren relativ kurz (ca. 50 und 65 Seiten). Beide haben mir gut gefallen, die zweite "Die Lichtung" ist allerdings mein Favorit! Die erste "Pasenows Schöpfung" habe ich auch gerne gelesen, wobei sie meiner Meinung nach nicht an "Die Lichtung" ran kommt. Mir hat die Vorstellung, dass ein Bild so eine Kraft auf jemanden auswirken kann besonders gefallen. Der Autor hat das auch gut dargestellt, ich habe mir diese Lichtung mit ihrer Macht richtig vorstellen können. Schade ist natürlich nur, dass es diese dann scheinbar nicht mehr gab, was für mich allerdings auch wieder einen realistischen Touch dargestellt hat. Heutzutage wird doch alles schöne abgerissen und zugebaut ;)
    Für mich ist das Buch also in drei Kategorien einzuteilen: in ein kleines, mittleres und großes Licht. Ich denke man kann rauslesen, welche Geschichte für mich welches Licht darstellt.

    Alles in allem hatte ich ein paar unterhaltsam lyrische Stunden, vielen Dank an den Autor dafür!

    Kommentare: 1
    66
    Teilen
    tob82s avatar
    tob82vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Variantenreicher Stil, aber teilweise auch recht langatmig
    Variantenreicher Stil, aber teilweise auch recht langatmig

    "Kleine Lichter" des Autors Nikolaus Klammer ist ein kleiner Band mit zwei Erzählungen und einem Kurzroman. Alle drei Geschichten spielen in Augsburg und Umgebung und handeln von Schriftstellern unterschiedlicher Genres.
    In "Pasenows Schöpfung" (50 Seiten) geht es um einen renommierten Literaturkritiker, der sich im hohen Lebensalter mit einer moralischen Verfehlung aus seiner Vergangenheit auseinandersetzen muss.
    "Die Lichtung" (64 Seiten) handelt von einem erfolgreichen Esoterik-Sachbuchautor. Dieser hält den Großteil seiner Werke selbst für Blödsinn, geht aber dennoch auf die Suche nach einem Kraftort, nachdem er die erstaunliche Wirkung eines Gemäldes desselben erfahren hat. Zur gleichen Zeit wird er vom einer Frau beschuldigt, ihren Ehemann mit seinen Büchern in den "Wahnsinn" getrieben zu haben.
    Im Kurzroman "Ein kleines Licht" (95 Seiten) trifft der Leser auf einen Lyriker in fortgeschrittenem Alter, der sich nach jahrelangem Alkoholmissbrauch zwar gefangen hat, seit langer Zeit aber keine qualitativ hochwertigen Verse mehr aufs Papier bringen kann. Als ihm angeboten wird, eins seiner Werke in einem neuen Literaturmagazin veröffentlichen zu können, er aber nur eine Woche zur Abgabe hat, werden die Verse seines jugendlichen Sohnes immer interessanter...

    "Pasenows Schöpfung" fand ich zunächst etwas langatmig, gefiel mir aber zum Ende hin doch noch recht gut. "Die Lichtung" ist mein persönlicher Favorit. Die Seelenwelt des Esoterikautors wird auf interessante Weise geschildert und auch die (Pseudo-)Philosophie ist recht unterhaltsam. "Ein kleines Licht" hat mich am wenigsten angesprochen. Dem kurzen Roman fehlen für mich die Highlights. Ansprechend empfand ich aber einige der Gedichte und auch das Tagebuch des Lyrikers mit einigen interessanten Gedankengängen. Insgesamt hat mir der variantenreiche Stil Klammers recht gut gefallen.

    3,5 Sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Jacky2708s avatar
    Jacky2708vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch war gut geschrieben und hat mich unterhalten.
    Herrlicher Sarkasmus

    Das Buch ist super geschrieben und unterhält einem beim lesen.
    Des Weiteren regt es zum nachdenken an.
    Die drei Autoren in den verschiedenen Geschichten werden sehr gut dargestellt und man kann sie sich gut vorstellen.
    Wer Sarkasmus mag, ist hier richtig aufgehoben.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Nikolaus_Klammers avatar
    Nikolaus_Klammervor 5 Monaten
    Kurzmeinung: "Originell, sarkastisch, aber auch bewegende Geschichten, die Klammer in seinem bewährt eleganten Stil geschrieben hat. -Leseempfehlung!"
    "Kleine Lichter" - Ein Rummelplatz der Eitelkeiten

    Die Rezension eines Freundes:

    Mit den zwei Erzählungen "Pasenows Schöpfung" und "Die Lichtung" und dem Kurzroman "Ein kleines Licht" zeigt sich der Autor Nikolaus Klammer von einer ganz neuen Seite und er konnte mich wieder begeistern.

    Die drei Geschichten spielen in der Schwabenmetropole Augsburg am Ende der 90er Jahre und jede erzählt von einem Autor, die jedoch kaum unterschiedlicher sein können. Da ist der herzkranke Kritikerpapst, der unverhofft von seiner Vergangenheit eingeholt wird, der arrogante Esoterik-Autor, der plötzlich an seine eigenen Märchen zu glauben beginnt und ein schwäbischer Bukowski, der nur noch zarte Liebeslyrik schreiben will - aber längst sein Talent versoffen hat. Die drei Autoren bilden den Mittelpunkt, um die sich ein ganzes Panoptikum von Stadtneurotikern, Künstlern, Journalisten, Scharlatanen und Schmarotzern kreist und jeder von ihnen hat so seine ganz speziellen Probleme mit dem weiblichen Geschlecht.

    "Kleine Lichter" versammelt drei wirklich originelle, sarkastische, aber auch bewegende Geschichten, die Klammer in seinem bewährt eleganten Stil geschrieben hat. Ich hatte den Eindruck, der Autor hat diese Geschichten in seiner Heimatstadt miterlebt - so lebendig wirkten die Figuren, über die er schreibt -, obwohl er im Nachwort versichert:

    "Selbstverständlich sind alle Ereignisse und Personen frei erfunden und nur meiner Phantasie entsprungen. Oder glauben Sie, dass es solche Menschen in dem schönen Augsburg wirklich geben kann?"

    Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Frau_Klammerles avatar
    Frau_Klammerlevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: 3 originelle, gut geschriebene Erzählungen übre Autoren und ihre menschlichen Defekte.Ich weiß aus Erfahrung, wie genau sie beobachtet sind.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nikolaus_Klammers avatar
    Mit den zwei Erzählungen "Pasenows Schöpfung" und "Die Lichtung" und dem Kurzroman "Ein kleines Licht" zeigt sich der Autor Nikolaus Klammer von einer ganz neuen Seite.

    Die drei Geschichten spielen in der Schwabenmetropole Augsburg am Ende der 90er Jahre und jede erzählt von einem Autor, die jedoch kaum unterschiedlicher sein können. Da ist der herzkranke Kritikerpapst, der unverhofft von seiner Vergangenheit eingeholt wird, der arrogante Esoterik-Autor, der plötzlich an seine eigenen Märchen zu glauben beginnt und ein schwäbischer Bukowski, der nur noch zarte Liebeslyrik schreiben will - aber längst sein Talent versoffen hat. Die drei Autoren bilden den Mittelpunkt, um die sich ein ganzes Panoptikum von Stadtneurotikern, Künstlern, Journalisten, Scharlatanen und Schmarotzern kreist und jeder von ihnen hat so seine ganz speziellen Probleme mit dem weiblichen Geschlecht.

    "Kleine Lichter" versammelt drei wirklich originelle, sarkastische, aber auch bewegende Geschichten, die Klammer in seinem bewährt eleganten Stil geschrieben hat. Ich hatte den Eindruck, der Autor hat diese Geschichten in seiner Heimatstadt miterlebt - so lebendig wirkten die Figuren, über die er schreibt -, obwohl er im Nachwort versichert:

    "Selbstverständlich sind alle Ereignisse und Personen frei erfunden und nur meiner Phantasie entsprungen. Oder glauben Sie, dass es solche Menschen in dem schönen Augsburg wirklich geben kann?"
    Nikolaus_Klammers avatar
    Letzter Beitrag von  Nikolaus_Klammervor 2 Monaten
    Nochmals danke, Lesefreude.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks