Neuer Beitrag

katja78

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Heute gibt es auch mal eine etwas ungewöhnlichere Leserunde


Nils Tauber kam auf uns zu und fragte ob wir dieses Buch gerne lesen und rezensieren würden. Wider Erwarten war das Buch so gut das wir es gerne in einer Leserunde vorstellen möchten.

Vielleicht gibt es ebenfalls Betroffene oder euch interessiert eine Biografie?
Die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte muss nicht tot geschwiegen werden.



Wenn ich wüsste, was ich nur tun muss, damit sich ein Mädel wie du in mich verliebt, dann würde ich es tun.

Diese verzweifelten Worte richtet Nils Tauber an Marie, die er von Kindesbeinen an liebt. Sie entscheidet sich gegen ihn, wie so viele in seinem jahrelangen Kampf um Liebe und Anerkennung.
1982 kommt Nils mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt. Mit einem halben Jahr hat er zwei Operationen hinter sich. Die Spalte ist geschlossen, sein Leidensweg beginnt.
Tägliche Hänseleien in Schule und Umfeld prägen seinen Charakter. Minderwertigkeitsgefühle, Einsamkeit, Schmerz und Ängste führen ihn zu Alkohol und Drogen. Im Extremsport sucht er Bestätigung. Letztlich scheitert er in Schule und Studium. Die weitverbreitete Gesellschaftsdroge Alkohol wird zum Teufelskreis. Dann begegnet ihm Yaelle.


Leseprobe

Wir suchen nun 10 Leser, die dieses Buch gerne in der Leserunde lesen und anschließend auch rezensieren (möglichst auch bei Amazon) möchten.

In dem Zusammenhang ein Dankeschön an das Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare
.

Nils Tauber findet man auch bei Facebook oder seinem Blog!

Er wird die Leserunde begleiten und steht euch für Fragen gerne zu Verfügung!

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind.
Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .

Bewerber mit Null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!

Autor: Nils Tauber
Buch: Gespalten

Emili

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Mich würde das Buch interessieren, ich lese gerne biographische Romane oder auch Erfahrungsberichte. Bislang hatte ich nichts vergleichbares gelesen. Das Thema ist tatsächlich nicht breit vertreten, deswegen würde ich sehr gerne an der Leserunde teil nehmen.

serpina

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Buch würde ich mich sehr interessieren, da wir dieses Thema bereits schon mal in meiner Ausbildung hatten.

Beiträge danach
126 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

PMelittaM

vor 4 Jahren

Seite 99 - Ende
Beitrag einblenden

Starbucks schreibt:
Da ist es wieder: S. 142/143: Der Autor schließt eine Krankenversicherung ab, gibt aber seine LKG nicht an. Wie kann er dann auch nur hoffen, dass sie irgend etwas zahlen? Zitat S. 143: "Am besten, ich lass es erst mal darauf ankommen". Das ist doch ein bisschen seine Lebenseinstellung, eine Rechnung, die meist nicht aufgeht. Nur mit seiner Jobsuche hat er so erstaunlich viel Glück gehabt.

Ja, das ist mir auch aufgefallen. Wirklich unbegreiflich.

Dass es bei ihm im Job so gut läuft, finde ich wirklich verwunderlich. Nach dem, was so alles im Buch steht, zweifle ich das schon fast an ...

Fynigen

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Hier nun auch meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Nils-Tauber/Gespalten-1060689992-w/rezension/1069721058/

Ich werde sie noch auf Amazon, Thalia und Buecher.de einstellen.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte, auch wenn mir das Buch leider nicht zugesagt hat.

irismaria

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Danke für das Buch und die Leserunde.
Schade dass der Autor nicht dabei war.
Meine Rezi ist fertig, neben Lovelybooks stelle ich sie auch bei Amazon und auf meiner Facebookseite ein.

http://www.lovelybooks.de/autor/Nils-Tauber/Gespalten-1060689992-w/rezension/1069954419/

PMelittaM

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Meine Rezi ist nun auch online:

http://www.lovelybooks.de/autor/Nils-Tauber/Gespalten-1060689992-w/rezension/1070623261/

Ich bedanke mich für das Freiexemplar. Auch ich fand es schade, dass der Autor nicht an der LR teilnahm. Eine Diskussion wäre möglicherweise sehr aufschlussreich gewesen.

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Seite 53 - 98
Beitrag einblenden

Also mal ehrlich - den Brief an die Prüfungskommission fand ich - sehr bescheiden. Rechtfertigungen und Versprechungen. Als Empfänger hätte ich den Brief nicht ernstgenommen. Ja, er hat sich als Alkoholiker dargestellt. Und siehe da, der Brief nützte nichts und anschließend wurde munter weitergesoffen. Hmmm, irgendwo hört mein Verständnis da auf. Ich dachte mir: Junge, bring endlich mal dein Leben auf die Reihe. Und inwiefern, bittesehr, soll das eine Freundschaft sein? Immer nur saufen, Party und Urlaub? Sinnvoll wäre da ein Alkoholentzug gewesen. Und alles auf die "Behinderung" zu schieben - geht gar nicht! Man kann sich auch selbst zum Behinderten degradieren. Ist eine Missbildung, mehr nicht!

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Seite 53 - 98
Beitrag einblenden

irismaria schreibt:
Mir ging es beim Lesen des 2. Teils so wie euch. Ich würde sogar sagen, dass der Alkohol sein Leben mehr beeinträchtigt has als die Gaumenspalte.

...sehe ich auch so - aber mitunter wird eben ein Schuldiger gesucht - hier ist es diese Missbildung, die aber wohl nur noch eine kleine Rolle spielt, schließlich gibt es Mädchen, die es nicht zu stören scheint.

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Anfang - Seite 52
Beitrag einblenden

Sooo, jetzt noch mal zur Freundin, dahingehend hatte ich mich noch nicht geäußert. Jennifer wirkt nett und sympathisch, steht aber an zweiter Stelle - Freundschaft ist wichtiger als Beziehung. Wobei die Freunde wohl eher Saufkumpanen sind, wenn man das so liest - zumindest vermittelt der übermäßige Alkoholkonsum dies. Dann eine Beziehungspause und Jennifer ist am Boden zerstört. Das arme Mädchen tat mir da echt leid. Und dann wird die Beziehung abermals aufgenommen - kein Wunder, dass dies in die Binsen geht! Sich ohne wirklichen Grund zu trennen, ist ein Vertrauensbruch! Und einen akzeptablen Grund sehe ich nicht. Dass Jennifer sich letztendlich getrennt hat - ich kann das absolut verstehen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks