Nils Westerboer Kernschatten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kernschatten“ von Nils Westerboer

"Es gibt Dinge, die wir wissen. Und Dinge, die wir nur glauben. Aber fällt es dir auch manchmal schwer, zu glauben, was du eigentlich weißt?" In CERN entsteht eine fremde Substanz. Wissenschaftler verschwinden. Murmansk. Ein lächelnder Toter im Park. Kommissar Blok ahnt nicht, was auf dem Spiel steht. Er hat eine Nacht, um es herauszufinden.

Düsterer Krimi mit SF-Einschlag

— ralf_boldt

Stöbern in Krimi & Thriller

Wie Wölfe im Winter

Lesenswerte postapokalyptische Dystopie in Eis und Schnee mit bildhafter einfacher Sprache für angenehme Lesestunden auf dem Sofa.

OliverBaier

Hangman - Das Spiel des Mörders

Nicht so gut wie Ragdoll. Etwas unübersichtlich, die Motivation des Täter überzeugt mich nicht, allerdings zwischendurch atemlose Spannung.

fredhel

Schlüssel 17

Hochspannender Thriller, den ich nur weiterempfehlen kann. Kann einen weiteren Band um die Ermittler rund um Tom Babylon kaum erwarten.

SaintGermain

Suizid

Insgesamt unterhaltend, aber leider etwas langatmig!

misery3103

Das Jesus-Experiment

Spannend, lesenswert, zum Glück nicht wahr

omami

In eisiger Nacht

Spannend und mit aktuellem Bezug.

Kuhtipp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Düsterer Krimi mit SF-Einschlag

    Kernschatten

    ralf_boldt

    26. March 2015 um 16:27

    In der Kälte und der Einsamkeit von Murmansk wird eine Leiche gefunden, die Rätsel aufgibt. Sie ist gekleidet wie ein Penner, ist aber keiner. Und dieser Mensch ist mit einem Lächeln gestorben. Kolja Blok soll diesen Fall lösen. Im CERN gelingt/misslingt ein Experiment mit globalen Folgen. Doch was hat das mit der Leiche zu tun? Kolja Blok tappt zunächst im Dunkeln, doch es gelingt ihm, Spuren und Indizien zu finden, die ihn den Fall lösen lassen können. Der Kriminalbeamte geht recht hemdsärmelig vor und schliddert mehr durch die Untersuchung, als er gezielt etwas verfolgt. Er ahnt erst spät, was bzw. wem er auf der Spur ist und das Ende des Falls ist nicht das wirkliche Ende, sondern eher einen Anfang. Sprachlich und stilistisch vermag der Roman auf seine Weise zu überzeugen. Das Set ist recht düster und wenig hoffnungsvoll angelegt. Dem Leser wird aber bald klar, welchen Weg das Buch gehen wird. Das Werk ist unterhaltsam, bisweilen kurzweilig und bleibt im Gedächtnis. Die Idee ist letztlich nicht wirklich neu, aber in ihrer Ausführung sehr gut umgesetzt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks