Nina Apin

Lebenslauf von Nina Apin

Jahrgang 1974, leitet das Meinungsressort der taz. Sie hat in Passau, Aberdeen, Leipzig und Berlin studiert, für ein Internet-Start-up und als freie Autorin gearbeitet, unter anderem für RBB-Kulturradio, Die Zeit, dpa und Dummy. 2013 erschien ihr Buch »Das Ende der EGO-Gesellschaft. Wie die Engagierten unser Land retten« (Berlin Verlag).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nina Apin

Cover des Buches Das Ende der EGO-Gesellschaft (ISBN: 9783827011596)

Das Ende der EGO-Gesellschaft

 (0)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Der ganz normale Missbrauch (ISBN: 9783962890803)

Der ganz normale Missbrauch

 (0)
Erschienen am 04.03.2020
Cover des Buches Das Ende der EGO-Gesellschaft (ISBN: 9783827076571)

Das Ende der EGO-Gesellschaft

 (0)
Erschienen am 01.10.2013

Neue Rezensionen zu Nina Apin

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks