Nina Blazon

 4.1 Sterne bei 6,043 Bewertungen
Autorin von Faunblut, Totenbraut und weiteren Büchern.
Nina Blazon

Lebenslauf von Nina Blazon

Fantastische Welten für Kinder und Jugendliche: Geboren 1969 im heutigen Slowenien, wuchs Nina Blazon in Bayern auf. Als Jugendliche tauchte sie am liebsten in geheimnisvolle und bunte Fantasy-Welten ab. Mit 12 Jahren schon versuchte sie, die Figuren und Handlungsstränge ihrer Lieblingswerke erzählerisch nachzuempfinden. In ihrem Studium der Germanistik und Slawistik in Würzburg begann Nina Blazon dann ernsthaft zu schreiben, folgerichtig fantastische Literatur für Kinder und Jugendliche. Mit ihrem Erstling „Im Bann des Fluchträgers“, Teil 1 der dreibändigen „Woran“-Saga, konnte sie 2003 die Fachwelt so sehr überzeugen, dass ihr dafür sowohl der Wolfgang-Hohlbein-Preis als auch der Deutsche Phantastik Preis zugesprochen wurden. Fortan widmete sich Nina Blazon neben Tätigkeiten als Lehrbeauftragte, als Werbetexterin und als Übersetzerin dem Schreiben. Mittlerweile hat sie mehr als 30 Kinder- und Jugendromane veröffentlicht, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Neben fantastischen Elementen greift Nina Blazon immer wieder auch historische Überlieferungen auf. Auch im Hörbuchformat sind viele ihrer Erzählwerke erschienen. Nina Blazon lebt und arbeitet heute mit ihrer Familie und Kater Schorsch in Stuttgart.

Neue Bücher

Siebengeschichten
Neu erschienen am 30.09.2018 als Hörbuch bei Audiolino.
Siebengeschichten
 (3)
Neu erschienen am 31.08.2018 als Hardcover bei Aladin Verlag.

Alle Bücher von Nina Blazon

Sortieren:
Buchformat:
Nina BlazonFaunblut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Faunblut
Faunblut
 (1,540)
Erschienen am 11.02.2013
Nina BlazonTotenbraut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Totenbraut
Totenbraut
 (767)
Erschienen am 01.01.2013
Nina BlazonAscheherz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ascheherz
Ascheherz
 (642)
Erschienen am 10.09.2012
Nina BlazonZweilicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zweilicht
Zweilicht
 (491)
Erschienen am 12.08.2013
Nina BlazonSchattenauge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schattenauge
Schattenauge
 (403)
Erschienen am 15.08.2011
Nina BlazonDer dunkle Kuss der Sterne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der dunkle Kuss der Sterne
Der dunkle Kuss der Sterne
 (337)
Erschienen am 09.11.2015
Nina BlazonDer Winter der schwarzen Rosen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Winter der schwarzen Rosen
Der Winter der schwarzen Rosen
 (262)
Erschienen am 09.10.2017
Nina BlazonLillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe
Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe
 (177)
Erschienen am 13.06.2016

Interview mit Nina Blazon

Interview mit LovelyBooks, April 2011

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Bücher schreibe ich seit 2003 und hatte das Glück, dass gleich das erste Buch beim Verlag Carl Ueberreuter in Wien veröffentlicht wurde (unter dem Titel "Im Bann des Fluchträgers"). Das Manuskript hatte ich für den "Wolfgang-Hohlbein-Preis" eingereicht, der alle zwei bis drei Jahre ausgeschrieben wird.

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Oh, da gibt es so einige! Zum einen natürlich die Klassiker wie F. M. Dostojewskij und Theodor Storm, zum anderen Autoren wie Nurrudin Farah, Troy Blacklaws, Alice Walker, Rattawut Lapcharoensap, Siri Hustvedt, Sudabeh Mohafez, Jeff VanderMeer und viele, viele andere.

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Für die historischen Romane: auf Reisen, bei Museumsbesuchen, beim Lesen von Biographien historischer Persönlichkeiten. Ansonsten lese ich gerne Märchen und Sagen verschiedener Länder, manchmal zündet dann der Funke für eine neue Fantasy-Idee, oft finde ich Ideen auch im Alltag - beim Blick in ein Gesicht in der S-Bahn, bei einem Besuch in einer Kunstausstellung oder einem Museum, bei einer Begegnung oder einem Gespräch, in dem der Satz "Was wäre, wenn ..." vorkommt.

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Auf Lesungen oder per Mail, manchmal begleite ich auch Leserunden, zum Beispiel bei der Büchereule oder bei Literaturschock.

5) Wann und was liest Du selbst?

Immer und überall - im Bus, im Wartezimmer, in der Mittagspause, im Café, vor dem Schlafengehen, an einem verregneten Sonntag zu Hause ... Und was ich lese: querbeet, gerne Biographien und Sachbücher, Krimis, Märchen und Sagen, Science-Fiction, historische Romane und auch viel Zeitgenössisches. Weniger gerne Chicklit und humoristische Romane, irgendwie fehlt mir da der Draht dazu.

Frage

Antwort

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Nina Blazon

Neu
TigerBaabys avatar

Rezension zu "Liebten wir" von Nina Blazon

Hat mich nicht genug überzeugen können
TigerBaabyvor 12 Tagen

Nina Blazon war für mich eine neue Autorin. Ich kannte sie bisher nur vom sehen her, ihrer Fantasy Bücher. 
Auf "Liebten wir" war ich daher ziemlich gespannt. Die Story an sich hat mir gefallen, auch der Schreibstil kam mir flüssig vor. Leider habe ich es bei um 350 Seiten aufgegeben, da ich das Gefühl hatte, dass sich die Handlungen einfach in die Länge ziehen. Und auch verliere ich bei sowas leider schnell die Lust eine Story weiter zu verfolgen. 
Die Charaktere waren mir recht sympathisch, auch wenn es viel Gezicke gab, dass aber eher zum Schmunzeln beigetragen hat. Gerne würde ich auch wissen wollen, wie es aus geht, aber das durch Quälen hätte mir einfach nichts gebracht. 

Kommentieren0
0
Teilen
CorniHolmess avatar

Rezension zu "Siebengeschichten" von Nina Blazon

Schaurig-schön und gruselig
CorniHolmesvor 14 Tagen

Die Bücher von Nina Blazon lese ich immer wahnsinnig gerne. Als ich nun in der Programmvorschau des Aladin Verlags auf ihr neues Buch gestoßen bin, war meine Neugier sofort geweckt. Gruselgeschichten (die fielen schon immer in mein Beuteschema), geschrieben von einer meiner Lieblingsautorinnen? Für mich stand hier sofort fest: „Siebengeschichten“ muss ich unbedingt lesen!


Sieben Länder, sieben Schauergeschichten. Diese schöne Gruselgeschichtensammlung entführt uns Leser an die verschiedensten Orte und beschert uns einen Schauder nach dem nächsten. Ob zur Sommer- oder Winterzeit – Irland, Amerika, England, Schweden, Frankreich, Island, Japan – in diese Länder verschlägt es uns beim Lesen. Was diese Orte alle gemeinsam haben? Es spukt dort. Ruhelose Seelen treiben in diesem Buch ihr Unwesen, rachsüchtige Tote begegnen einem zwischen den Seiten, ein verfluchtes Gemälde raubt uns Lesern den Schlaf und Gänsehaut pur erwartet einem in einem japanischen Geisterwald. Wer sich gerne gruselt, der wird hier ganz auf seine Kosten kommen!


Bereits Ende August ist dieses schöne Buch erschienen. Da ich Gruselgeschichten nur lieber in der dunklen Jahreszeit lese, habe ich mir „Siebengeschichten“ für den Oktober aufgespart. Noch perfekter wäre es natürlich gewesen, wenn ich es zu Halloween gelesen hätte. Da ich aber schon so gespannt auf das neue Werk von Nina Blazon war, habe ich eben nun doch jetzt schon zu dem Buch gegriffen.


Mögt ihr es gerne schaurig und unheimlich? Liebt es ihr auch, wie ich, wenn euch beim Lesen leichte Schauer über den Rücken laufen und ihr Gänsehaut bekommt? Ja? Nun, dann kann euch dieses Buch hier wirklich sehr empfehlen. Es umfasst insgesamt sieben Gruselgeschichten, die alle in verschiedenen Ländern spielen und die dortigen Gruseltraditionen aufgreifen. Eine alte Klosterschule, ein grausiger See, ein furchterregender Gespensterwald – das sind mal drei Beispiele für die Schauplätze, die einen hier erwarten.


Mir haben die Geschichten allesamt richtig gut gefallen. Nicht alle haben mich schaudern lassen, aber bei einigen war ich doch recht froh, dass ich sie nicht abends gelesen habe. Ein Tipp daher von mir: Wenn ihr etwas zarter besaitet seit und euch schnell gruselt, lest das Buch besser nicht vor dem Schlafengehen – es könnte sonst passieren, dass ihr keine ruhige Nacht verbringen werdet. :D


Groß auf den Inhalt der Geschichten möchte ich eigentlich gar nicht eingehen. Schließlich will ich ja niemanden die Spannung nehmen. Ihr sollt schließlich auch, wie ich, die Chance erhalten, euch jetzt, in der nahenden Halloweenzeit, so richtig schön in Gruselstimmung zu versetzen.


Wem die Geschichten nicht gruselig genug sind, der wird spätestens bei den Zeichnungen von Isabel Kreitz eine Gänsehaut nach der nächsten bekommen. Ihre Illustrationen haben mir unheimlich gut gefallen. Sie schaffen eine wunderbar gespenstisch-schöne Atmosphäre und passen immer perfekt zum Inhalt der jeweiligen Geschichte. Da waren tatsächlich ein paar Bilder dabei, die ich mir gar nicht lange angucken konnte, weil ich sie so schauerlich fand. Jüngere Leser sollten das Buch in meinen Augen lieber nicht alleine lesen. Ich würde es daher auch erst ab 12 Jahren empfehlen. Und auch nur denjenigen, die so leicht nichts schocken kann. ;)


Fazit: Schaurig-schön und düster-geheimnisvoll! Nina Blazon ist mit „Siebengeschichten“ ein großartiges Gruselbuch gelungen, welches mir herrlich unheimliche Lesestunden beschert hat. Mir haben die sieben Geschichten allesamt richtig gut gefallen und mich immer wieder richtig schaudern lassen. Noch gruseliger fand ich die Illustrationen von Isabel Kreitz. Diese schaffen eine tolle Atmosphäre und sorgen für Gänsehaut pur. Ich kann das Buch sehr empfehlen, ganz besonders für die dunkle Jahreszeit. Von mir gibt es volle 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
37
Teilen
An-chans avatar

Rezension zu "Der dunkle Kuss der Sterne" von Nina Blazon

Der dunkler Kuss der Sterne
An-chanvor 16 Tagen

Seit "Ascheherz" und "Faunblut" bin ich ein Fan von Nina Blazons Schreibstil. Sie findet irgendwie immer wunderschöne, bildhafte Worte, die die Welten und die Geschichte, die sie erzählt, zum Leben erweckt. Allein der Schreibstil ist also schon ein guter Grund, ihre Bücher zu lesen. ;-)
Doch "Ascheherz" und "Faunblut" hatten beide ihre inhaltlichen Schwächen, die meinen Lesespaß etwas getrübt haben. Diese Schwächen wurden in "Der dunkle Kuss der Sterne" jedoch teilweise ausgemerzt, weshalb mir dieses Buch bisher von Nina Blazon am besten gefällt.
Doch alles der Reihe nach.

Erzählt wird aus der Sicht von Canda, die ihr behütetes Leben im Palast verlässt, um ihren Geliebten Tian zu finden, der - wie sie denkt - entführt wurde. Doch keiner glaubt ihr und sie wird von ihrer Familie verstoßen, soll ein Leben in Abgeschiedenheit und Armut führen. Die Gesetze in Candas Heimatstadt sind hart und unfair, das muss sie im ersten Abschnitt des Buches am eigenen Leib spüren. Doch sie kann entkommen und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, bei der sie über sich selbst hinauswächst. Candas Entwicklung bleibt dabei glaubwürdig. Sie war schon immer durchsetzungsfähig und stur, das behält sie bei und schlägt sich wacker durch alle Gefahren. Ihre Überheblichkeit und ihren Befehlston legt sie nach und nach ab, als sie lernt, dass ihr Herrscherblut in einer Welt, in der jeder ums Überleben kämpft, nichts mehr wert ist. Die anfänglich wirklich unsympathische junge Frau wird nach und nach hilfsbereiter und warmherziger.
Auch die anderen, wichtigen Charaktere weisen Stärken und Schwächen auf, was sie menschlich und die Geschichte vielfältig macht.

Die Spannung wird konstant aufrecht erhalten, was auf zahlreiche Geheimnisse zurückzuführen ist, die man gemeinsam mit Canda ergründen muss. Dabei wird gezielt Verwirrung gestiftet und Canda und der Leser auf falsche Fährten gelockt. Wie alles zusammenhängt und letztlich gelöst wird, hat mir wirklich gut gefallen und war stellenweise auch unerwartet und überraschend.
Daneben gibt es ständig etwas neues in der umfangreichen Welt zu entdecken und all die Details fügen sich zu einem lebendigen Werk zusammen. Können manches Mal aber auch etwas zu viel werden und von der eigentlichen Handlung ablenken.

Die im Buch enthaltene Liebesgeschichte war - im Vergleich zu "Ascheherz" und "Faunblut" - nachvollziehbar und hat sich in einem passenden Tempo entwickelt. Diesmal wirkte nichts überhastet oder an den Haaren herbeigezogen.

Mein einziger kleiner Kritikpunkt ist allerdings, dass das Buch wie gesagt manches Mal zu überladen wirkte und man von der Welt fast erschlagen wird. Hinzu gesellen sich kleine Längen, die den Lesefluss ebenfalls ausbremsen. Das ist hier allerdings meckern auf hohem Niveau, denn verglichen mit den beiden anderen Werken, die ich von Nina Blazon schon gelesen habe, fallen sie weniger ausgeprägt aus.
Wer detailreiche Fantasywelten mit einem tollen, ungewöhnlichen Schreibstil mag und sich von vielen Details in einer umfangreich konstruierten Welt nicht abschrecken lässt, sollte definitiv reinlesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Buchraettins avatar

Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!


Hier geht es zur Challenge 2017

https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/

Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen.

Hier sind die Regeln:

Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen!
Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016.

Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt.

Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste.

Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht

Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe

Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren.

(Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag )

Themen für die Kinderbuchchallenge 2016

1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016

2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016

3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016

4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016

5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016

6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind)

Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher.

>> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich


Challenge Beendet ( Übersicht)

Floh

Black-Horse

Connychaos

danielamariaursula

MarTina3

lauchmotte

Smilla507

Barbara62

kellerbandewordpresscom

Solveig

Lehmas

AndFe

Lesezirkel

Vucha


Teilnehmerliste

1. JuliB abgemeldet

2. Buchgespenst

3. DieBertha

4. Mabuerle

5. buchfeemelanie

6. Floh  Challenge beendet

7. Lesezirkel Challenge beendet

8. smilla507 Challenge beendet

9. anke3006

10 Black-horse  Challenge beendet

11. Buchraettin

12. Arwen10
13. Nele75
14. thoresan
15. connychaos Challenge beendet
16. Solveig challenge beendet
17. conneling
18. danielamariaursula Challenge beendet
19. Taluzi
20. Kuhni77
21. lesebiene27
22. Getready
23. MarTina3 Challenge beendet
24. lexi216189
25. Engel1974
26. Donauland
27. Gela_HK
28. Barbara62 Challenge beendet
29. kellerbandewordpresscom challenge beendet
30. AndFe1 Challenge beendet
31. Lehmas Challenge beendet
32. Buechernische
33. lauchmotte  Challenge beendet
34. Clar
35. Tine_1980
36. AnjaFrieda
37. Vucha  Challenge beendet
38. Enysbooks  
39.
40.

Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)


Zum Thema
K

Hey zusammen 😊

Dieses Buch kann ich echt jeden empfehlen der Fantasy liebt. Ich verliebte mich schon alleine beim ersten Anblick in das Buch, weil das Cover einfach wunderschön ist. Es passt einfach perfekt zum Titel. Ich hätte mir nicht mal die Inhaltsangabe durchlesen müssen, als ich es damals in der Bücherei gesehen habe, ich hätte es auch so genommen, da mich dieses Buch praktisch schon so angezogen hat hehe. Die Geschichte trifft total meinen Geschmack, etwas mehr historisch und einfach total spannend und flüssig zum Lesen. Ich habe mir das Buch damals im Winter gekauft und wollte dann nämlich andere Bücher zuerst lesen und da der Titel ja ,,der Winter der schwarzen Rosen´´ heißt, habe ich extra nochmal bis nächsten Winter gewartet, damit ich in der richtigen Stimmung bin, weil ich mir dachte es handelt hauptsächlich im Winter. Die Story war für mich anfangs echt ziemlich kompliziert, aber ich bin dann mit der Zeit reingekommen und es war dann recht flüssig zum Lesen. Auch die Liebesgeschichte darin hat mir total gut gefallen, es hat einfach irgendwie alles gepasst. Ich war dann am Ende wirklich traurig. Ich würde es glatt noch ein paarmal lesen, nur um die Geschichte darin noch besser zu verstehen. Man braucht auf jeden Fall Fantasie um dieses Buch zu lesen, ich habe mir die ganzen Feen und Figuren darin so richtig gut vorstellen können, da sie wirklich gut beschrieben waren. Wie gesagt ich habe es extra im Winter gelesen, damit meine Stimmung steigt und das hat sich total gelohnt, denn wie ich es gelesen habe, hat es draußen geschneit und es war einfach der Hammer. Ich kann es wirklich weiterempfehlen

Zur Leserunde
Bandelos avatar
Hallo ihr Lieben :)

Hier die passende Leserunde zur Top 3 Voting Challenge  im Februar!


Jeder ist herzlich eingeladen!

Wir beginnen am 01.02.2017 :)

Viel Spaß!!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Nina Blazon im Netz:

Community-Statistik

in 5,493 Bibliotheken

auf 1,828 Wunschlisten

von 137 Lesern aktuell gelesen

von 241 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks