Nina Blazon Das Amulett des Dschingis Khan

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Amulett des Dschingis Khan“ von Nina Blazon

Eine Reise ins Reich der Mongolen§Krystian hat ein Geburtsmal am Arm, das wie eine Schlange aussieht. Wegen dieser Auffälligkeit wird er von einem Gaukler auf Jahrmärkten vorgeführt. Der Junge kann seinem Peiniger entfliehen und kommt nach Krakau. Als die Stadt von Mongolen überfallen wird, reißt Krystian einem Krieger ein geheimnisvolles Amulett vom Hals, das ein Wesen, halb Schlange, halb Mensch, zeigt. Krystian entschließt sich, dem Rätsel des Amuletts und seiner Herkunft auf den Grund zu gehen und begibt sich auf eine gefährliche Reise.§Mit Torsten Michaelis' wandlungsfähiger Stimme taucht der Hörer ein in das Reich des Dschingis Khan!

Stöbern in Jugendbücher

Fangirl

Besonders gestört hat mich das, was gar nicht oder sehr wenig thematisiert wurde, wie die psychischen Krankheiten & die Konflikte. - 2,5 Ste

schokigirl

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine raffinierte Verstrickung von Geheimnissen, die mit einem lauten Höhepunkt endet. Hätte aber manchmal mehr Spannung vertragen können.

jackiherzi

Der Prinz der Elfen

Jugendbuch fernab der üblichen Klischees mit so mancher Überraschung

Azalee

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Orientalisches Setting und Themen wie Tod, Wiedergeburt, Mythologie, Spiritualität, Politik...

Niccitrallafitti

Göttertochter - Royal Blood

Nach diesem Band gibt es kein Entrinnen mehr vor Begeisterung.

buchlilie

Schattenkrone - Royal Blood

Für alle Lesebegeisterte ein Muss, denen ein Mix aus historischen und fantastischen Elementen gefällt.

buchlilie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Amulett des Dschingis Khan" von Nina Blazon

    Das Amulett des Dschingis Khan
    78sunny

    78sunny

    26. February 2012 um 14:19

    5 von 5 Sternen Inhalt: Die Geschichte beginnt 1241 in Krakau. Krystian entflieht dem grausamen Peiniger, der ihn auf Grund seines Mals, dass an eine Schlangenhaut erinnert, als Attraktion hielt. Auf seiner Flucht kommt er durch Zufall in den Besitz eines geheimnisvollen Amuletts auf dem ein Schlangenmensch zu sehen ist. Kann dieses Amulett das Rätsel um Krystian das Schlangenkind lösen? Mit neuer Hoffnung versucht Krystian mehr über das Amulett und somit sich selbst herauszufinden und begibt sich damit auf eine abenteuerliche Reise von Krakau über Istanbul bis schließlich nach Karakorum (Mongolei). Aufmachung/Vertonung: Das Hörbuch umfasst 5 CDs mit durchschnittlich 75 Minuten Spielzeit. Die Gesamtspielzeit beträgt ca. 368 Minuten. Es ist eine gekürzte Fassung, was man allerdings nicht bemerkt. Es enthält einige Hörspielpassagen, aber der größte Teil ist ein Hörbuch. Die Kapitel enden mit mongolischer Musik, die sehr gut zu der Geschichte passt und einen vollends in die Geschichte zieht. Großartig! Der Sprecher ist Thorsten Michaelis. Er hat eine unheimlich beruhigende Stimme, die einen in die Geschichte entführt, wie in einen Traum. Meinung: Dieses Hörbuch/Hörspiel ist großartig und mitreißend. Sowohl die Aufmachung, die Vertonung als auch die Geschichte an sich passen grandios zusammen und sind ein wahres Hörvergnügen. Es ist mein erstes Buch dieser Autorin, aber ich werde sicher von jetzt an mehr von ihr lesen. Die Geschichte war spannend, hatte mehrere unerwartete Wendungen und ist äußerst herzlich und einfühlsam geschrieben. Man fühlt mit Krystian mit und hat das Gefühl man begleitet ihn auf seiner abenteuerlichen Reise und lernt mit ihm die vielen großartigen Charaktere kennen. Das Buch handelt von Freundschaft, von der Suche nach sich selbst, von Liebe und davon Menschen erst einmal besser kennen zu lernen bevor man sie beurteilt. Sie handelt von verschiedenen Glaubensrichtungen, von den unterschieden der Menschen, von Grausamkeit und Herzlichkeit, von Kampf, davon wie sich Menschen verändern, von unterschiedlichen Kulturen, Engstirnigkeit, Offenheit.... Ich könnte hier noch hunderte mehr aufzählen. Diese Geschichte hat mich wirklich gefesselt. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, die Handlung ist stimmig und das Ende überraschend, aber gut. Einfach alles was ein gutes Buch für mich braucht. Ich bin froh dieses Buch als Hörbuch gehört zu haben, da die mongolische Musik dazwischen und die Hörspielsequenzen einen wirklich noch mehr in die Geschichte gezogen haben, als es das reine Lesen getan hätten. Ich bin mit sehr geringen Erwartungen an dieses Buch gegangen, da es doch recht viele mittelmäßige Bewertungen hatte, aber wurde voll und ganz positiv überrascht. Ich kann rein gar nichts negatives zu diesem Buch sagen. Lesergruppe: Dies ist ein All-Age Buch und sowohl für Frauen als auch Männer geeignet. Die Liebe spielt hier eine sehr kleine Rolle auch wenn sie sich über etwa die letzte Hälfte des Buches erstreckt. Trotzdem liegt das Hauptaugenmerk auf der abenteuerlichen Reise, das kennenlernen fremder Kulturen und Freundschaft. Ich denke, dass man ab 14 Jahren Freude an diesem Buch haben kann. Nach oben hin gibt es wirklich keine Begrenzung! Fazit: Ein großartiger Abenteureroman über Freundschaft, fremde Kulturen, Gastfreundschaft und die unterschiedliche Einstellung von Menschen zu wichtigen Themen des Lebens. Ich kann dieses Buch voll und ganz empfehlen, vor allem in dieser wunderschönen Hörbuchversion.

    Mehr