Neuer Beitrag

ClaudiasBuecherhoehle

vor 3 Jahren

(9)

Der Drache aus dem blauen Ei von Nina Blazon
erschienen bei Ravensburger

Anja und ihre Brüder haben ein Geheimnis: Es ist klein, hat Flügel – und jede Menge Unfug im Kopf. Lavundel heißt es und ist ein echter Drache. Wenn keiner aufpasst, reitet Lavundel schon mal auf Nachbars Dackel. Und weil er noch nicht fliegen kann, lässt er sich von einem Papagei durch die Luft tragen. Deshalb beschließen die Kinder: Schluss mit dem Unsinn – eine Drachenschule muss her! (Klappentext)

Anja: einzige Tochter
Alexander: ältester Bruder
Baby-Bo: Nesthäkchen
Mama und Papa Lukas: Oberhäupter der Familie
Yasemin: beste Freundin von Anja
Frau Heck-Schaube: nervigste Nachbarin aller Zeiten
Herr Heck: knurriger Ehemann
Herr Meisenbeißer: Retter in der Not

Meine erste Rezension zu einen Kinderbuch. Sehr ungewöhnlich, aber ich muss Euch dieses Buch einfach ans Herz legen!

Es war einmal ein kleiner Druche. Er lernte die Munschen kennen und hatte ganz viel Spass. (Seite 216, Lavundels Mörchen für Anja)

Wir begleiten hier den kleinen Drachen Lavundel 359 Tage lang, während der er bei Familie Lukas lebt. Seine Hauptbezugsperson ist Anja, die auch Anfang Januar das blaue Ei im Park findet. Ein ganz besonderer Schatz, den sie gleich in der Schule ihrer besten Freundin Yasemin zeigen muss. Schon da fallen den beiden merkwürdige Geräusche auf, die offensichtlich aus dem Ei kommen. Wieder zu Hause, kommt es auch schon bald dazu, dass der Drache „schlüpft“. Alle Familienmitglieder sind natürlich sehr erstaunt und fragen sich, was das wohl für ein Tier ist. An einen Drachen können sie nicht so recht glauben… Da wird auch Tierexperte Herr Meisenbeisser hinzugezogen, dem das alles auch nicht wirklich geheuer ist.
Es wird immer besser. Zuerst hört Familie Lukas, dass der Drache lachen kann – was ja auch nicht wirklich alltäglich ist. Doch dann fängt er plötzlich an zu sprechen! Und was kann da nur sein erstes Wort sein? Natürlich Lavundel.
So wird er dann auch genannt: Lavundel Lukas.
Der kleine Drache hat einen winzigen Sprachfehler und verdreht daher einige Buchstaben. So wird aus dem Wort Lavendel auch Lavundel. Schnitzel heißt bei ihm Schnutzel. Pizza wird zur Puzza und Yasemin nennt er nur noch Yasemun mit langem „Uuuuuu“. Gerade dieses hat uns immer wieder zum Lachen gebracht, vielleicht auch deswegen, weil mein Mann Lavundel seine Stimme geliehen hat…
Die großen und kleinen Leser erleben mit Lavundel und seiner Familie Abenteuer im Park, wie er fliegen lernt, wie er in die Drachenschule geht, wie alle Urlaub am Strand machen, wie neugierig und wirklich unausstehlich die Nachbarin und ihr Hund sind, wie Lavundel Heimweh nach seiner Drachenmama hat und wie sehr er das ganze Leben der Familie Lukas auf den Kopf stellt. Außerdem wird anschaulich beschrieben, wie Lavundel sich im Laufe der Monate äußerlich verändert.
In „Der Drache aus dem blauen Ei“ finden sich wunderbar erzählte Geschichten, die mit einem herzzerreißenden letzten Kapitel abgeschlossen werden. Die Zeichnungen im Buch sind leider nicht bunt, aber trotzdem niedlich gezeichnet worden.
Ich muss immer wieder Lavundel und seine Freunde für meinen Sohn abmalen, egal ob mit Straßenmalkreide oder Buntstiften. Mittlerweile ist Lavundel in Form von Zeichnungen auch unser Gast geworden.

Es ist mein absolutes Lieblingskinderbuch, das ich jemals mitlesen durfte. Lavundel hat unserer ganzen Familie viele schöne Abende vor dem Zubettgehen bereitet. Die Kinder konnten von den Geschichten und Abenteuern gar nicht mehr genug bekommen. Wir haben viel gelacht, mitgefiebert, aber auch an manchen Stellen Tränchen vergossen (eigentlich hab nur ich geweint…).
Für mich hat Nina Blazon mit ihrer Story um den kleinen Drachen und seine menschliche Familie ein wahres Meisterwerk geschaffen! Das Buch ist zwar erst für Kinder ab 7 Jahren gedacht, aber mein Jüngster hatte mit 4 Jahren auch schon unheimlich viel Spass an Lavundels Abenteuern. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der auch für die Kleinsten sehr gut verständlich ist.
Absolut empfehlenswert, eine schöne Geschenkidee und somit vergebe ich ganz klare 5 von 5 möglichen Katzenbabies für „Der Drache aus dem blauen Ei“.

Ach übrigens: Liebe Frau Blazon, über eine Fortsetzung würden sich bestimmt nicht nur meine Kinder, sondern auch ich mich sehr freuen!

Alter: ab 7 Jahren
Preis: 12,99 €
Gebunden
Seiten: 224
17,5 x 24cm
http://www.ravensburger.de

© Cover und Zitatrechte: Ravensburger

Autor: Nina Blazon
Buch: Der Drache aus dem blauen Ei
Neuer Beitrag