Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe

von Nina Blazon 
4,4 Sterne bei176 Bewertungen
Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mona537s avatar

Eins der schönsten Cover überhaupt! Nina Blazon hat ein tolles Jugendbuch geschaffen, das mich von der ersten Seite an fasziniert hat!

ariadnes avatar

Wunderschön geschrieben!

Alle 176 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe"

Als Jo und ihre Familie das alte Haus an der dänischen Küste erben, erzählt die kauzige Nachbarin Bente die Geschichte von dem Gongur, der an Land kommt und Menschen ins Meer zieht. Anders als ihre Mutter, die das Wasser meidet, lässt Jo sich von der Alten nicht ins Bockshorn jagen. In der Nacht jedoch wird sie tatsächlich von einer Stimme an den Strand gelockt. Bente kann das schlafwandelnde Mädchen in letzter Minute retten. Was hat es mit dem Nixen-Wesen auf sich? Und warum versteckt Jos Mutter alte Fotos, auf denen Gesichter herausgekratzt sind?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570310717
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:420 Seiten
Verlag:cbt
Erscheinungsdatum:13.06.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne97
  • 4 Sterne54
  • 3 Sterne21
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    ariadnes avatar
    ariadnevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschön geschrieben!
    Von Nixen, Familiengeheimnissen und Kopenhagen!

    Nina Blazon ist eine meiner Lieblingsautorinnen und ich habe mir fest vorgenommen mehr Bücher von ihr zu lesen. Deshalb habe ich auch zum wunderschönen Cover und Titel von Lillesang gegriffen, ohne viel darüber zu wissen und das war ein Rießenglück für mich.


    Ich wusste nicht, dass unsere Protagonistin Jo erst 11 Jahre ist und das Buch vielleicht eher eine jüngere Leserschaft als mich anspricht. Aber ich kann das Werk trotzdem jedem weiterempfehlen, der gute Charaktere, eine gut durchdachte und einfallsreiche Story mit viel Herz und Gefühl möchte.

    Die Autorin schafft es auf Anhieb sympathische Figuren in eine magisch angehauchte Welt eintauchen zu lassen, und uns Leser mitzunehmen. All zuviel möchte ich hier auch gar nicht verraten, denn ich hatte wahnsinnig viel Spaß beim Lesen und finde es schade, dass es so schnell vorbei war. Ich muss auf jeden Fall mehr Bücher von Frau Blazon lesen, denn bis jetzt haben mich nur wenige enttäuscht.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Helena_Kawaiis avatar
    Helena_Kawaiivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbare Fantasieroman - vom Feinsten
    Wunderbare Fantasieroman - vom Feinsten

    Klappentext:

    Als Jo und ihre Familie das alte Haus an der dänischen Küste erben, erzählt die kauzige Nachbarin Bente die Geschichte von dem Gongur, der an Land kommt und Menschen ins Meer zieht. Anders als ihre Mutter, die das Wasser meidet, lässt Jo sich von der Alten nicht ins Bockshorn jagen. In der Nacht jedoch wird sie tatsächlich von einer Stimme an den Strand gelockt. Bente kann das schlafwandelnde Mädchen in letzter Minute retten. Was hat es mit dem Nixen-Wesen auf sich? Und warum versteckt Jos Mutter alte Fotos, auf denen Gesichter herausgekratzt sind?

    Meine Meinung:

    Ich war vom Buch hellauf begeistert. 
    Normalerweise lese ich keine Bücher von Meerwesen wie Meerjungfrauen und so. Aber da Nina Blazon meine Lieblingsautorin ist und der Klappentext mich angesprochen hat, wollte ich einen Versuch wagen. Es hat sich definitiv gelohnt!
    Der Einstieg in die Geschichte war leicht, weil erstmals die Protagonisten (Jolanda) und so vorgestellt wurden. Blazons wunderschöner Schreibstil  (den ich so liebe) hat das Lesen sehr spaßig gemacht. Weil die Autorin alles detailliert beschreibt, konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Jolanda ist sehr sympathisch und mutig. Auch ihre Freunde Julie, Tanja und der Junge Mads mochte ich auch sehr gerne, weil sie Jolanda so sehr unterstützen. Jolanda hat sich im Laufe des Buches gut entwickelt, was ihren Charakter angeht. Die Geschichte spielt in Dänemark, was ich auch ziemlich interessant fand. Das Buch hatte eine mystische Atmosphäre, die ich mochte. Der Spannungsbogen ist in diesem Buch sehr hoch, vor allem wenn man im  3/4 angekommen ist. An dieser Stelle gab es eine überraschende Wende, welche der Geschichte einen besonderen Wandel gab. Der Kampf gegen das böse Meerwesen war auch sehr spannend. Am Ende gab es eine sehr schöne Szene wo Jolanda jemandem besonderem begegnet (ich war mega gerührt). Das Ende ist ein schönes Happy-End. 
    Was ich gerne erwähnen möchte, dass das Buch sich ja eher an ein jüngeres Publikum richtet (ca. 10-14 Jahre), was man manchmal gemerkt hat. Aber ich finde, dass das Buch auch Jugendliche und Erwachsene lesen können.
     
    Fazit:

    Mich hat das Buch sehr gefallen. Mit ihrem wunderschönen Schreibstil hat Blazon eine mystische Atmosphäre geschaffen. Das Buch war sehr spannend und am Ende gab es ein paar sehr schöne Szenen, die mich berührt haben. Um es nochmals zu erwähnen, fand ich die Geschichte nicht zu kindisch (d.h. es kann auch älteren Lesern gefallen). Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen, vor allem den Lesern, die gerne Märchen lesen. 

     



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Eternitys avatar
    Eternityvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ist dies vielleicht die wahre Geschichte der kleinen Meerjungfrau!?
    Ist dies vielleicht die wahre Geschichte der kleinen Meerjungfrau!?

    Hach, das Meer!! Hat es bei Euch auch solch magische Wirkungen wie bei mir? Man sitzt im Sand, schaut einfach nur auf's Wasser bis zum Horizont, lässt sich den Wind ein wenig durch die Haare streifen, atmet die salzige Luft und schon ist alles gut, alle Sorgen, jeglicher Alltagsstress sind vergessen und die Welt ist schön, heile und sorglos. Herrlich, oder!? Das Meer hat definitiv Zauberkräfte!


    Diese Kräfte spürt Jo auch, jedoch auf eine andere Weise. Sie liebt das Wasser, schon von klein an, sie liebt es zu schwimmen und die Guppys in ihrem Aquarium folgen ihrem Finger auf Schritt und Tritt wie Hunde ihrem Herrchen. Doch ihre Mutter hasst das Wasser, hasst das Meer und versucht Jo auf Teufel komm raus vor der Faszination, aber auch Gefahr des Wassers zu bewahren und zu beschützen. Doch warum!? Jo versteht es nicht! Wasser ist doch toll...
    Was genau hinter der Angst ihrer Mutter steckt, erfährt sie, als sie nach dem Tod einer Tante nach Kopenhagen reisen, um das geerbte Haus zu verkaufen. Ein Abenteuer liegt vor Jo, das sie nur bestehen kann, wenn sie wirklich gute Freunde an ihrer Seite hat, und sie ihrem Herzen traut und folgt!

    Die Geschichte ist sehr fantasievoll, manchmal richtiggehend duster, aber zu jeder Zeit spannend. Auch als Leser fragt man sich, wem man trauen kann und wem nicht. Trifft Jo die richtige Entscheidung? Würde man selbst anders handeln? Schwierig, schwierig zu sagen...

    Die Idee, das Märchen um die kleine Meerjungfrau von Hans Christian Andersen als real anzusehen, gefällt mir ausgesprochen gut. Wer würde nicht gern mal eine Meerjungfrau treffen?

    Ich glaube, ich muss mal nach Kopenhagen... Ich hörte, da gibt es Meerjungfrauen... ;)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sandrica89s avatar
    Sandrica89vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Mystische und düstere Geschichte über die kleine Meerjungfrau - voller Spannung und Geheimnisse!
    Mystisch und gruselig

    "Unter dem Meer, unter dem Meer! Niemand frittiert dich, brät und serviert dich hier zum Verzehr." Eine kleine Passage vom Lied der Kleinen Meerjungfrau. Ich finde, es passt ein wenig in die Geschichte, die Nina Blazon für uns geschrieben hat. Es klingt ganz wundervoll, man stellt sich die schönsten Sachen unter dem Meer vor: die tollen Farben, viele Korallen, Muscheln und andere Wunder. Aber ist es wirklich so schön und sicher unter dem Meer, wie der dänische Autor Hans Christian Andersen uns in seinem Werk der Kleinen Meerjungfrau weiss machen wollte?
    Jolanda, kurz Jo, liebt das Wasser über alles. Sie nimmt an Wettkämpfen in der Schule teil, geht regelmässig ins Schwimmbad mit ihrer besten Freundin Tanja, sogar ihre Fische im Aquarium scheinen sie zu mögen. Allerdings versucht ihre Mutter Inge alles, um sie vom Wasser fern zu halten. Als ob sie eine Phobie hätte, oder sowas. Sie bestreitet es zwar, aber sie selber flüchtet regelrecht vor dem Wasser. Sie nimmt nicht mal ein Bad in der Badewanne. Ihr Verbot hindert Jo jedoch nicht, sich ab zu heimlich davon zu schleichen. Sie will Abenteuer erleben und reisen, und vor allem, endlich ans Meer fahren und die Meeresluft einatmen. Dass ihr Wunsch schon bald in Erfüllung geht, hätte sie nie im Leben gedacht. Denn Mette, die Tante von ihrer Mutter, ist verstorben und vermachte ihr ihr Häuschen am Strand. Nach einem kurzen Donnerwetter entschieden sie sich, dass nicht nur Inge, sondern auch ihr Vater und sie selbst nach Dänemark reisen, um sich das Häuschen anzusehen und eventuelle Erbstücke beschlagnahmen, bevor das Haus entrümpelt und verkauft wird. Inge wird immer panischer desto näher sie sich dem Wasser nähert, doch sie weigert sich auch nur ein Wort zu sagen, weshalb das so ist. In Ishoj, etwas weiter von Kopenhagen entfernt, treffen sie auf die Familie Jansen, die Deutsch sprechen. Ihre Kinder Mads und Julie sind sehr speziell. Mads, der coole Angeber mit seinem Skateboard, und seine kleine Schwester, die ein Vampirfan ist, sich aber wie eine Barbie-Puppe anzieht: alles in Rosa. Ein kleines süsses Mädchen, dass Jo gleich ins Herz geschlossen hat, während Mads einfach nur auf Distanz geht und Sprüche reist. Gleich darauf erscheint auch gleich die Nachbarin Bente, die eine sehr komische Ausstrahlung hat und nach Fisch mieft. Sie scheint sich in Jo's Familie einschleimen zu wollen, jedenfalls kommt es Jo so vor. Und Mads scheint sie so gar nicht leiden zu können, genauso wie Bente die Kinder zu hassen scheint und am liebsten auffressen wollte. Jedenfalls erzählt Bente eine Gruselgeschichte vom Meer, dass ertrunkene wie Zombies aus dem Wasser kommen und andere ins Meer locken. Das hilft Jo nicht wirklich, denn sie will unbedingt ans Meer, ist ja klar, dass ihr das verboten wurde. Doch in der Nacht hört sie ein liebliches Lied und wollte zum Meer. Julie konnte sie jedoch rechtzeitig aufhalten, Jo erinnert sich jedoch nicht, aus ihrem Bett gestiegen zu haben. Langsam fängt sie an Bente die Geschichte mit den Zombies abzukaufen. Denn, sie werden tatsächlich von etwas angegriffen. In der Nacht darauf wird Jo wach, da sie wieder das liebliche Lied hört. Jedoch ist diesmal Julie verschwunden. Mads und Jo gingen natürlich raus um sie zu suchen. Sie finden schliesslich Julie am Strand und wollen sie da rausziehen. Doch plötzlich sah sie nicht Julie, sondern ein Monster mit leuchtend blauen Augen. Und es will Jo. Und das aus einem guten Grund: denn Jo und ihre Mutter tragen ein Geheimnis in sich, das sich gewaschen hat...
    Einfach unglaublich, was Nina Blazon wieder gezaubert hat. Sie hat gekonnt das Märchen der Kleinen Meerjungfrau mit der Gegenwart verbunden und eine andere Geschichte daraus gemacht, ohne wirklich etwas daran geändert zu haben. Die Hintergrundgeschichte der Kleinen Meerjungfrau wird genauer erzählt und man bekommt ein düsteres Geheimnis mit. Obwohl es eigentlich ein Buch für Kinder ist, was es doch zum Teil sehr gruselig. Einige Szenen hatten mich so sehr gepackt, dass ich dachte ich sei mitten im Geschehen. Nach und nach kommen mehr Geheimnisse ans Licht und die Geschichte beginnt einen Sinn zu ergeben. Dies machte es so spannend und so düster, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Stadt Kopenhagen und Ishoj wurden so lebendig beschrieben, man konnte sich alles so deutlich vorstellen. Jo, Mads, Julie, und zum Teil auch Tanja, durften an einem Abenteuer teilnehmen, die sie sicher nie im Leben vergessen werden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BlueSirens avatar
    BlueSirenvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht nur für Kinder! Ein spannendes, blubberndes Abenteuer voller Spannung, Geheimnisse und Emotionen, das einen direkt in den Bann zieht.
    Absolut gelungen!

    Bisher haben mich Nixen/Meerjungfrauen-Bücher enttäuscht. Bei Lillesang war dem nicht so. Die originelle, spannende Geschichte zieht einen direkt in den Bann, ist dabei für ein Kinderbuch manchmal recht düster, aber dennoch zauberhaft und voller Liebe.
    Eine ausführliche Rezension gibt es auf meinem Blog.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Katl93s avatar
    Katl93vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zauberhafte Nixenwelt ..
    Liebevolle Arielle Erinnerung ..

    Welches Mädchen hat damals nicht davon  geträumt so wie Arielle im Meer zu leben ? Tja diesen Wunsch kann ich leider nicht erfüllen, aber ich kann euch so nah mit diesem Buchtipp bringen wie sonst kein anderer. Schau doch auf meinen Blog & finde heraus ob dich das Buch genauso verzaubert wie mich!

    https://bluubsbuecherwelt.blogspot.de/2017/10/lillesang-das-geheimnis-der-dunklen.html

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    R
    Rose98vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wirklich tolles Fantasybuch! Wer die Mythen rund um das Meer mag,wird dieses Buch lieben
    Lillesang- Das Geheimis der dunklen Nixe von Nina Blazon

    Zum Inhalt:

    In dem Buch geht es um Jo, sie liebt das Wasser. Doch als ihre Mutter ein komisches Telefonat führt, bei dem Jo sie belauscht, ändert sich alles. Hals über Kopf bricht die Familie auf, um den Nachass der  Tante von Jos Mutter hinter sich zu bringen. Jos Mutter hat eine übertrieben große Abneigung gegen das Meer und Jo bekommt das Gefül, dass ihre Mutter ihr etwas wichtiges verheimlicht.

    Wird Jo das Geheimis um ihre Familie lösen können?

    Meine Meinung:

    Mir har das Buch sehr gut gefallen,der Schreibstil und die Handlung haben mich völlig gepackt. Auch das Thema Freundschaft wird sehr toll dargestellt. Was mir jedoch nicht so gut gefallen hat ist die teilweise Langatmigkeit einiger Szenen, im nachinein jedoch muss ich sagen dass es zu der Erzählweise aus Jos sicht passt, und das nicht wesentlich schlimm ist!

    Ich finde es ist ein wirklich tolles Jugendbuch, mit viel Familie, Herz, Freundschaft und den Mythen des Meeres.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles Buch mit einer interessanten Geschichte
    Tolles Buch

    Der Schreibstil war wieder sehr fesselnd. Die Geschichte hat tolle Ideen und erinnert mich an die kleine Meerjungfrau in böse😊 Eine wirklich klasse Geschichte. Absolut lesenswert

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    EnysBookss avatar
    EnysBooksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wieder einmal ein atemberaubendes Buch voller Abenteuer von Nina Blazon!
    Wieder einmal ein atemberaubendes Buch voller Abenteuer von Nina Blazon!

    In diesem Buch geht es um Jo, die seit klein auf immer von ihrer Mutter vor allem und jedem beschützt wurde. Doch als ihre Tanta stibt, von der niemand, nicht einmal ihr Mann etwas wusste, beginnt ein Abenteuer, das gefährlicher ist, als sich Jorlanda je hätte vorstellen können.

    Das Cover ist übersäht von Schuppen, wie von einem Fischschwanz und hat Noppen über das ganze Taschenbuch verteilt. Der Titel ist sehr schwungvoll und zeigt, dass es ein Kinderbuch ist. Nur, dass es genauso gut für jemanden ist, der bald schon zwanzig ist, lässt dieses Cover nicht vermuten. Tja, tut es aber!

    Und zwar hat mich der Inhalt wirklich sprachlos gemacht. Immer wieder bekam ich gänsehaut durch die Beschreibungen und nicht nur einmal, habe ich mich über die Wendung, die das Ganze genommen hat, gewundert. Es zieht einem in den Bann und das Herz schmerzt sehr, bei jeglichen, rührenden Scenen, die in diesem Buch beschrieben werden. Die Charaktere haben mir leider ein bisschen zu wenig Hintergrund gezeigt. So meinte ich doch mal, dass es verwunderlich ist, wie schnell Jo jemandem traut und sich dann noch denkt "ich kenn ihn doch", obwohl sie ihn erst einen Tag lang kennt. Das war schon ein wenig schade. Trotzdem hat es mich nicht lange gekümmert und ich bin extrem schnell in die Geschichte "eingetaucht". Tut mir leid, dieser Spruch musste sein.

    Meine Meinung
    ist also ziemlich klar. Wer schon einmal Nina Blazon gelesen hat und enttäuscht war, hat er mit dem Falschen begonnen. Ausser einem Buch, sind für mich alle Bücher von Nina Blazon der absolute Hammer und ein muss, für jegliche Bücherwürmer, die fantastische Welten lieben.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    TheUjulalas avatar
    TheUjulalavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein tolles und erfrischendes, fantasievolles aber auch etwas gruseliges Märchen für jung und alt.
    Etwas gruselig aber sehr spannend und tolle Geschichte!

    Ein tolles und erfrischendes, fantasievolles aber auch etwas gruseliges Märchen für jung und alt.

    Meine Tochter (11 Jahre) hat dieses Buch vom Nikolaus geschenkt bekommen. Sie hat das erste Drittel gelesen, aber es war ihr zu gruselig. Sie bat mich deswegen das Buch zu lesen, ob es so gruselig bleibt.

    Das Cover:
    Das Besondere an dem Cover ist, dass jede Schuppe mit einem silbernen Klecks versehen ist. Wenn man mit den Finger darüber fährt, fühlt sich das Cover tatsächlich wie eine Schuppenhaut an. Das finde ich sehr spannend und sehr gelungen.

    Die Handlung:
    Jolanda Schmitt ist ein normales Mädchen, das aber zu ihrer Mutter ein etwas gespanntes Verhältnis hat. Die melancholisch wirkende Mutter Inga hat ihre Tochter immer sehr überbehütet. Jo liebt alles, was mit Wasser zu tun hat, die Mutter verbietet ihr aber jeglichen Kontakt. Eines Tages erhält die Familie einen komischen Anruf aus Dänemark und erfährt, dass eine Tante der Mutter gestorben ist, von der sie nun ein Häuschen am Meer geerbt hat. Jo merkt, dass die Mutter einige Geheimnisse vor ihr und ihrem Vater verbirgt und wird immer skeptischer. In Dänemark, als sie das Erbe antreten wollen, tauchen immer mehr Geheimnisse auf, die Mutter wird immer hysterischer und das geerbte Haus verbirgt einige mysteriöse Dinge. Mutter und Tochter geraten immer mehr aneinander und die rätselhafte Bente, die plötzlich als alte Freundin von der verstorbenen Tante Mette auftaucht, stachelt die Situation mit Gruselgeschichten über böse Nixen und kindermordenden Ungeheuern weiter an. Zusammen mit ihrer besten Freundin Tanja in Deutschland, ihrer neuen Freundin Julie und ihrem Bruder Mads gehen die Vier dem Geheimnis auf die Spur, werden aber in immer mehr spannende und vor allem auch gruselige Geheimnisse gezogen.

    Meine Meinung:
    Ich kann die Meinung meiner Tochter bestätigen. Die Geschichte wird ziemlich rasch spannend und der Gruselfaktor hält sich auch bis zum Schluss, unterstützt durch die sehr gute bildliche Darstellung. Der Handlungsaufbau und Spannungsbogen ist sehr schön aufgebaut und ausgefeilt. Es ist auch lange Zeit nicht klar, wer Freund und wer Feind ist, was mir gut gefällt. Es gibt ein paar überraschende Wendungen, aber alle Fragen werden am Schluss geklärt. Der Showdown ist aufregend und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

    Nina Blazon hat einen sehr schönen und passenden Schreibstil. Ich konnte mich gut in Jo hineinversetzen. Die Szenerien sind gut beschrieben und ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Dabei verliert sich die Autorin aber nicht in Details, so dass es wirklich flüssig zu lesen ist.

    Jo ist in der Geschichte 11 Jahre, ich finde aber, dass sie etwas älter wirkt. In Dänemark lernt Jo die gleichaltrige Julie und ihren 16 jährigen Bruder Mads kennen. Julie ist so ganz anders als Jo und Tanja, trägt sehr gerne rosa, liebt aber Vampirgeschichten. Ganz im Gegensatz zu ihrem großen Bruder, der anscheinend was verbirgt und der sich mit pubertären Aktionen viel Ärger mit seinem Vater einhandelt. Die ziemlich hysterische Mutter verbietet Jo jeglichen Kontakt mit dem Meer, welches in ihr aber ungeahnte heimelige Gefühle hervorruft. Bei der Mutter kommen immer mehr Geheimnisse ans Tageslicht, bis es sogar zum Familienkrach kommt. Den Gegenpol in Jos Leben bildet ihr Vater, der ihr augenzwinkernd ein paar von der Mutter verbotene Handlungen erlaubt.

    Nicht nur die drei jungen Protagonisten, sondern auch die Mutter und der Vater entwicklen sich in der Geschichte weiter. Jo wächst an der Herausforderung und lernt die tiefen Geheimnisse ihrer Familie kennen, aber auch verstehen, warum ihre Mutter sich all die Jahre sich so verbittert gezeigt hat.

    Es ist eine wunderschöne Idee, das Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen als Grundlage für diesen Roman zu verwenden und in die heutige Zeit zu transferieren. Ein tolles und erfrischendes, fantasievolles aber auch etwas gruseliges Märchen für jung und alt.

    Ich würde das Buch nicht als Kinderbuch einordnen, sondern eher als Jugend-Fantasy auch für ältere Leser*innen. Bei meiner Tochter bin ich nicht sicher, ob ich es ihr weiter empfehlen kann, da sie etwas empfindlich ist.


    --


    siehe auch: http://www.theujulala.de/lillesang/

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Booksdreams avatar

    Das unglaubliche magische siebte Paket! 🐬🐟🐠🐳 

    Es enthält den mega coolen Bestseller "Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe" und eine signierte Autogrammkarten der Autorin. 💕

    Inhaltsangabe des Buches:
    Irgendetwas war in diesem Meer. Ein altes Haus am Strand, Ferien voller Abenteuer und ein dunkles Familiengeheimnis schillernd - schöne Nixen - Fantasy von SPIEGEL - Bestsellerautorin Nina Blazon. 🚣🌅🚤

    👉 Alles, was ihr tun müsst, um euch für das Paket zu bewerben:
    ~ diese Fragen beantworten:
    Hättet ihr gerne eine Schwanzflosse und warum?
    Was würdet ihr am liebsten im Reich der Nixen sehen wollen?

    ‼️ Wichtig ‼️
    Ihr müsst volljährig sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben. Das Gewinnspiel wird weder von Instagram gesponsert noch irgendwie von Instagram unterstützt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Ihr könnt auch bei @lovelybooks.de mitmachen.

    💩 Ihr habt bis zum 30.08.15 Zeit, hier mitzumachen. Am 31.08.15 wird der Gewinner des Pakets ausgelost. 👽

    Gleich folgt Paket 8 ☜ ☮ ♛
    Zur Buchverlosung
    Yagmurs avatar
    Hallo :)

    abschließend zur Blogtour zu "Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe" verlosen wir 2 Exemplare.


    Beiträge zur Blogtour

    http://nicigirl85.blogspot.de/…/blogtourstart-zu-lillesang-…
    http://booksandsenses.blogspot.de/…/11/blogtour-lillesang.h…
    http://skyline-of-books.blogspot.de/…/blogtour-lillesang-ta…
    http://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/…/blogtour-lilles…
    http://glutton-for-books.blogspot.de/…/blogtour-lillesang-v…
    http://lunasleseecke.blogspot.de/…/blogtour-lillesang-das-g…
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/…/blogtour-tag-7-interv…



    In jedem Beitrag hat sich ein Wort versteckt. Wenn ihr alle Wörter gefunden habt, erhält ihr den Lösungssatz. Diesen schickt ihr mir per Email an schneefloeckchen89(at)gmail.com und schon seid ihr im Lostopf drin. Viel Glück!

    PS: Ich hoffe, unsere Beiträge werden euch gefallen ☺



    Zur Buchverlosung
    Stephie2309s avatar

    Hallo,

    anlässlich meines 7-jährigen Jubiläums verlose ich jetzt 7 Wochen lang verschiedene Bücher auf meinem Blog. In dieser Woche gibt es ein Exemplar von Lillesang von Nina Blazon zu gewinnen, das dann von der Autorin persönlich für den Gewinner signiert wird.

    Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu   

    Viel Glück!   

    Stephie

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks