Nina Blazon Zweilicht

(474)

Lovelybooks Bewertung

  • 522 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 15 Leser
  • 138 Rezensionen
(125)
(168)
(123)
(38)
(20)

Inhaltsangabe zu „Zweilicht“ von Nina Blazon

Erst stiehlt sie sein Herz, dann seine Welt. Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York verbringen. Dort verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, Ivy, das nur er zu sehen scheint. Sie entführt ihn in eine verwunschene Welt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten …

Schöne Idee mit spannenden Elementen.

— Saphierra
Saphierra

Vielversprechender Klappentext und Prolog, aber leider Enttäuschung! Die Geschichte hätte Potential, ist aber verwirrend und unverständlich

— Tessixd
Tessixd

mal wieder Fantasy vom Feinsten ein Buch in das man erstmal rein kommen muss , die Story ist es aber Wert :)

— Colorful_Leaf
Colorful_Leaf

Gutes Buch. In der Mitte jedoch etwas verwirrend. Trotzdem würde ich es jedem empfehlen

— Fee14
Fee14

Nette Story, unerwartete Wendung.Nur leider waren die Liebesgeschichte und der Kampf schwach.

— XxNuriyaxX
XxNuriyaxX

Die Geschichte hat sich gesteigert, aber ich kam leider nicht rein.

— Steffi_zeilenwerke
Steffi_zeilenwerke

Ab der Hälfte eine nicht vorhersehbare Wendung. Typisch Nina Blazon. Ein tolles Buch und sehr spannend.

— stebec
stebec

Sehr verworren

— Dreamcatcher13
Dreamcatcher13

Etwas verwirrend, aber sehr gut <3

— cookielover91
cookielover91

Eine zu verwirrende Geschichte, die mich mit ihren Fantasy und Dystopie Elementen leider nicht überzeugen konnte.

— Ammerbucher
Ammerbucher

Stöbern in Jugendbücher

No. 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

Warmherzige Familiengeschichte um das Tabuthema „Samenspenderkinder“. Es hat mein Herz erwärmt & mir Lachfältchen ins Gesicht gezaubert! <3

Tini_S

The Sun is also a Star.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt hat mir um einen Tick besser gefallen. Warum, erfährt ihr in meiner ausführlichen Rezension!

BeautyBooks

Was andere Menschen Liebe nennen

Konnte mich leider nicht begeistern, fand es richtig langweillig. Schade

Evebi

Aquila

Ein psychologisch spannender Krimi, der zum Miträtseln einlädt und mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte!

Smilla507

Verlorene Welt

Der finale Band hat mir richtig richtig gut gefallen!

Shellan

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Futuristes Teenie-Schul-Spektakel, das man lesen muss!

diebuchrezension

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe gehalten ist. Dabei gilt als Richtwert etwa 2/3 des Covers sollen in dieser Farbe sein. Die Farbbücher müssen im Monat der entsprechenden Farbe gelesen werden, sonst zählen sie nicht.    Es gibt noch  Zusatzaufgaben, die ihr in Kombination mit dem „Farbbuch“ lösen könnt. Diese Aufgaben sind (im Gegensatz zum Vorjahr) von Anfang bekannt und können beliebig mit den Farben kombiniert werden. Jede Zusatzaufgabe darf nur einmal gelöst werden!  Es gibt 13 Zusatzaufgaben, von denen ihr (logischerweise) nur maximal 12 lösen könnt (jeden Monat ein Buch). Warum ich 13 Aufgaben stelle? Weil ihr so etwas mehr Entscheidungsfreiraum habt.  Die Zusatzaufgaben MÜSSEN in Kombination mit einem Farbbuch gelesen werden - Lest ihr ein Buch, das nur die Zusatzaufgabe erfüllt, zählt dies leider nicht.  Zusatzaufgaben dürfen nachträglich nicht getauscht werden! Einmal gelöst, ist die Aufgabe aus dem Spiel.  Es gelten für diese Challenge alle Bücher, die mehr als 100 Seiten haben (es gilt immer die von euch gelesene Ausgabe).  Punkte  Für jedes  Farbbuch, das im richtigen Monat gelesen wurde gibt es  1 Punkt.  Für jede  Zusatzaufgabe, die in Kombination mit einem Farbbuch gelesen wurde gibt es noch  +1 Punkt.  Somit kann man im Monat maximal 2 Punkte bekommen.  BEISPIEL April: Grün  Ich lese „Zeitenzauber - Die goldene Brücke“ von Eva Völler.  Damit bekomme ich 1 Punkt für die Farbe.  Zusätzlich erfüllt es das Kriterium „Von einer Frau geschrieben“. Dafür erhalte ich ebenfalls 1 Punkt.  Damit habe ich im April insgesamt 2 Punkte gesammelt.  FARBEN Januar : Bunt Februar : Weiß März :  Gelb April : Grün Mai: Metallic / Glitzer Juni : Blau Juli : Lila / Violett August : Rosa / Pink September : Rot Oktober : Orange November : Braun Dezember : Schwarz ZUSATZAUFGABEN 1 ) Ein Buch, das verfilmt wurde. 2) Ein Buch, das mehr als 550g wiegt. 3) Ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover. 4) Ein Buch, das in Afrika, Asien oder Südamerika spielt. 5) Ein Buch mit Feuer oder Wasser auf dem Cover oder im Titel.  6) Ein Buch, dessen Autor mindestens 3 weitere Bücher veröffentlicht hat.  7) Ein Buch mit einer Zahl im Titel. 8) Ein Buch eines Autors, von dem du noch nichts gelesen hast. 9) Ein Buch, das vor 1950 erstmalig erschienen ist. 10) Ein Buch, das einen Preis gewonnen hat (nennt den Preis). 11) Ein Buch, das von einer Frau geschrieben wurde. 12) Ein Klassiker  13) Ein Buch, das der zweite Teil einer Reihe ist WIE MACHE ICH MIT?  Erstellt einen Sammelbeitrag im Unterforum „Sammelbeitrag“ (BITTE NICHT UNTER „Bewerbung“!)  Schickt mir den Link zum Sammelbeitrag bitte in einer Nachricht!  Lest fleißig eure Bücher und sammelt Punkte! Tragt diese anschließend in euren Sammelbeitrag ein. Ihr könnt jederzeit in diese Challenge einsteigen, könnt aber nur ab dem aktuellen Monat mitmachen.  Noch Fragen?  Dann stellt diese gerne bei „Fragen & Antworten“. Antworten zu bereits gestellten Fragen werde ich dort im ersten Beitrag sammeln.  Seid ihr euch unsicher, ob euer Buch die Farbvorgabe erfüllt? Dann schaut im entsprechenden Thema nach. Dort tummeln sich viele liebe, hilfsbereite Menschen, die euch gerne weiterhelfen.  In den Monatsthemen könnt ihr euch zudem auch gerne über die Zusatzaufgaben, etc. austauschen.  Alles klar?  Dann freue ich mich, dass ihr dabei seid und wünsche euch ein farbenfrohes Jahr 2017!  Teilnehmerliste:  Aramara ban-aislingeach BeEe26 BlueSunset  booksvillavintage _Buchliebhaberin_ Car_Pe ClaraOswald Code-between-lines EnysBooks Gutti93 janaka  Johanna_Jay  Joo117 josie28 JulesWhetherther Kady katha_strophe kleinechaotin Kodabaer Kuhni77 LadySamira091062 lesebiene27 LostHope2000 louella2209 LubaBo mareike91  Mirijane MissSnorkfraeulein Mrs_Nanny_Ogg Nelebooks  papaverorosso PMelittaM Ponybuchfee QueenSize  sansol ScheckTina SomeBody StefanieFreigericht stebec sursulapitschi Talathiel Vucha zhera

    Mehr
    • 864
  • Besser als erwartet

    Zweilicht
    Jisbon

    Jisbon

    25. October 2016 um 13:30

    Ich kann mit Dreiecksgeschichten normalerweise überhaupt nichts anfangen, aber "Zweilicht" klang so gut, dass ich das Buch trotzdem lesen wollte - und ich muss auch zugeben, dass mich der Aspekt bei dieser Geschichte irgendwie gereizt hat, da mir noch nie eine Dreiecksbeziehung mit einem Jungen und zwei Mädchen untergekommen war. Zu meiner Überraschung muss ich sagen, dass sie mich hier auch nicht wirklich gestört hat. Die Autorin hat die Unsicherheit und das Hin und Her sehr gut und überzeugend dargestellt und dabei auch ein paar überraschende Wendungen eingebaut, sodass für mich lange nicht klar war, wie die Geschichte denn nun enden würde und welche Beziehung ich mir 'wünschen' soll. Das hat mir gut gefallen und es hat auch geholfen, dass beide Mädchen sowohl gute als auch schlechte Seiten hatten und beide auf ihre Art zum Protagonisten gepasst hätten. Auch ansonsten hat das Buch mir gefallen; vor allem das World Building war gelungen, aber auch die Charaktere waren gut ausgearbeitet und die Handlung interessant. Ungefähr zur Mitte kommt eine Wendung, die ich überhaupt nicht erwartet hatte und die alles auf den Kopf stellte, was ich bisher als gegeben ansah, aber es war organisch und ergab sehr viel Sinn, sodass ich diese Entwicklung mochte, auch wenn es zunächst ein bisschen verwirrend war. Der Konflikt, den Jay durchlebt, hätte man meiner Meinung nach mehr ausarbeiten können, vor allem in Bezug auf all die Veränderungen in seinem Leben, aber insgesamt wurde er gut thematisiert und er hat mir wirklich leid getan. Die Bedrohung von außen, die es für die Charaktere gibt, wurde mir allerdings etwas zu schnell und einfach aufgelöst, sodass für mich keine Spannung aufkommen konnte. Da dies aber mein einziger richtiger Kritikpunkt ist, gibt es von mir 4 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Game of Thrones - Der Winter naht" von George R.R. Martin

    Game of Thrones - Der Winter naht
    Pippo121

    Pippo121

    ** ACHTUNG: Dies ist KEINE Leserunde und es gibt keine Bücher zu gewinnen!  **                 "Game of Thrones" - Lesemarathon                                   (14.10-16.10)   Passend zur aktuellen Werwolf-Runde, startet nun auch ein GoT-LESEMARATHON! Also begrabt nun alle (zumindest) vorübergehend das Kriegsbeil und reist mit uns nach Westeros! Denn dieses Wochenende wollen wir ein weiteres Mal in die Welt von Game of Thrones reisen. Wir befinden uns in einer Zeit, in der der grausame König Joffrey, der erste seines Namens, auf dem Thron sitzt und Freund und Feind durch seine sadistische Art erzittern lässt. Das Land ist gespalten, einige bleiben den Lannisters treu und kämpfen an ihrer Seite, während andere Joffrey nicht als rechtmäßigen Erbe der Krone anerkennen. Neu ernannte Könige scheinen wie Pilze aus der Erde zu sprießen. Kriege erschüttern das Land. In dieser Zeit begeben wir uns auf Wanderschaft. Wir werden anfangen in Essos, wo wir auf Daenerys Targaryen stoßen. Diese empfängt uns sehr gastfreundlich und schenkt uns am Ende eine Kiste mit kleinen Dracheneiern. Ob diese echt sind? Weiter führt uns unser Weg zur roten Priesterin, bei der wir nur kurz verweilen. Samstag treffen wir dann in Königsmund ein und haben eine Audienz beim König. Anschließend werden wir auch den übrigen Lannisters und ihren Gefolgsleuten vorgestellt. Am letzten Tag wandern wir in den kalten Norden, wo uns die Starks herzlich begrüßen und uns Winterfell zeigen. ♦ Das Wochenende wird unter verschiedenen Häusern aufgeteilt.♦ Jeden Tag werden wir passend zu den ausgewählten Häusern alle ein, zwei Stunden Zitate posten und dazu eine Frage an euch stellen♦ Dieses Mal sammeln wir Dracheneier. Ihr bekommt pro 100 gelesene Seiten ein Drachenei geschenkt. Beim Erreichen des gesetzten Ziels schlüpfen die Drachen. Mal schauen, wer am Ende die größte Drachenarmee besitzt ;)   Wichtig: Die gestellten Aufgaben werden so weit wie möglich einen Bezug zu GoT haben, dies muss für die gelesenen Bücher natürlich nicht der Fall sein! Also mach es dir auf dem Sofa bequem und schließ dich unserem Lesemarathon an! Vielleicht entdeckst du ja so auch dein neues Lieblingsbuch! :)   Natürlich sind in dieser Gruppe alle Leser willkommen, nicht nur die Werwölfe oder die Mitglieder der Gruppe "Challenge: Zukunft vs. Vergangenheit"! Wir freuen uns über jeden aktiven Leser und hoffen auf ein entspanntes, gemeinsames Lesen!   *************************************************************** Wann geht es los?   Der Lesemarathon startet am 14.10. gegen 15 Uhr und endet am 16.10. um 24 Uhr.   Sinn und Ziel eines Lesemarathons ist es, sich einfach mal wieder Zeit für ein fesselndes Buch zu nehmen und sich mit netten Leuten auszutauschen. Um die Gespräche anzuregen, werden im Verlauf des Lesemarathons immer wieder Fragen oder Aufgaben eingestreut, die du dann nach Belieben in deine Lesestunden mit einbauen kannst.   Wer möchte, kann sich gleich zu Beginn des Lesemarathons ein Ziel setzen (zum Beispiel gelesene Seiten, oder etwas Kreativeres). Dies ist allerdings kein Muss. Es erlaubt dir lediglich nach dem Lesemarathon dein ganz persönliches Fazit deines Wochenendes zu ziehen. :)   *************************************************************** Du hast eine Idee, eine Anregung oder eine Frage die wir in den Lesemarathon einbauen könnten? Dann schick diese per PN an: - Mitchel06 - Vucha - Knorke oder SchCh121!   Wir freuen uns auf euch! *************************************************************** Teilnehmer: Vucha Snorki Isabellepf Knorke Katha Lrvtcb Mitchel SchCh Stebec Annika, Sternchen

    Mehr
    • 571
  • Leserunde zu "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll

    Alice im Wunderland
    Knorke

    Knorke

    +++++ Dies ist keine Leserunde, sondern der Lesemarathon der Gruppe "Zukunft vs. Vergangenheit" ;) +++++ Lesen gegen die Leseflaute Da wir ja eine allgemeine Leseflaute in der Gruppe festgstellt haben, wollen wir das ganze mit diesem Marathon mal etwas bekämpfen. Und für den richtigen Ansporn landen wir dafür im Wunderland. Los geht es dafür Freitag um 18 Uhr, aber ihr könnt natürlich auch den ganzen schon lesen, wenn ihr den Zeit habt. Ende des ganzen ist Sonntag 0 Uhr. Für die Motivation könnt ihr euch gerne ein Ziel setzen. Denk daran, da wir im Wunderland sind, setzt euch am besten ein verrücktes Ziel :DFreitag - Verzauberte PilzeManche Pilze im Wunderland lassen Menschen wachsen oder schrumpfen. Hier, nehmt einen Pilz und schaut einfach mal, was passiert ;)Der Freitag steht unter dem Motto "dünne oder dicke Bücher"*, je nachdem, was ihr für einen Pilz erwischt habt. Samstag - Die SpielkartenStramm gestanden, wenn die Spielkarten-Armee vorbei kommt! Denn nichts wäre schlimmer als ein "Aaaab mit ihrem Kopf!" zu hören, weil man aus der Reihe getanzt ist. Der Samstag steht unter dem Motto "Bücher, deren Cover rot oder schwarz sind". Dabei reicht schon ein kleiner Punkt. Sonntag - Verrückte GestaltenAh seht nur, da hinten steht eine rauchende Raupe, die komische Geräusche von sich gibt (paff würg zuhilfe :DD), und hier Kaninchen mit einer Uhr und dort steht der Märzhase und wirft mit Untertassen um sich. Für Sonntag gilt das Motto "verrückte Gestalten in Bücher". *Hinweis: Das Motto dient jeweils als Anregung, wenn ihr ein Buch beendet. Es heißt nicht, dass ihr jeden Tag ein neues Buch anfangen müsst ;) Teilnehmer (und Ziel) Katha_strophe (Ziel: 680g) BlueSunset (Ziel: 4,5cm) LadySamira Wolfhound (Ziel: 2,8cm) sternchennagel watseka histeriker (Ziel: Spaß und Freude) Tatsu Snorki (Ziel: 6cm) stebec Elke (Ziel: Spaß und Freude) SchCH121 (Ziel: 6,5 cm) Vucha (Ziel: 575000 Buchstaben), fairybooks Knorke (Ziel: 718,5g)

    Mehr
    • 461
  • Was ist die Wirklichkeit?

    Zweilicht
    Kerry

    Kerry

    23. May 2016 um 00:38

    Der 17-jährige Jay wird ein Jahr als Austauschschüler in seiner Traumstadt New York verbringen. Hier lebt er bei seinem Onkel und Cousin und will eigentlich nur eines - dieses Jahr voll und ganz genießen. Warum auch nicht, immerhin ist er jung und ungebunden. Auf seiner neuen Schule fällt ihm sofort Schülerin Madison auf, die ihm auf den ersten Blick gefällt. Jay ist klar, dass es nicht einfach wird, das Herz der Begehrten zu erobern, doch Aufgeben ist keine Option für ihn. Doch etwas Merkwürdiges geschieht. Immer wieder trifft er auf ein anderes Mädchen, dass sich Ivy nennt, ja schlimmer noch, augenscheinlich kann nur er sie sehen. Verliert er langsam den Verstand? Erstaunlich ist jedoch, je öfter ihm Ivy begegnet, desto zugänglicher erscheint ihm Madison zu sein. Irgendwas läuft da nicht ganz richtig, doch wer ist er, dass er sich beschweren würde, dass anscheinend zwei gutaussehende Mädchen was von ihm wollen? Erstaunt muss Jay immer wieder feststellen, dass ihm Ivy meist dann begegnet, wenn er nicht allein ist. Warum nicht? Wäre es nicht einfacher Kontakt mit ihm aufzunehmen, wenn niemand in der Nähe ist? Was Jay jedoch nicht weiß - Ivy erscheint ihm meistens, wenn er in Gefahr schwebt und rettet ihm dadurch das Leben. Bei einer dieser Begegnungen schließt er sich Ivy an und muss mit Erschrecken feststellen, dass alles, was er bisher kannte, anscheinend eine Illusion gewesen ist. Tatsächlich befindet er sich in einer völlig anderen Welt, die mit der gewohnten sehr wenig zu tun hat und auch hier ist sein Leben in Gefahr ... Was ist die Wirklichkeit? Der Plot wurde mystisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut am Plot hat mir gefallen, wie sich nach und nach die Erscheinungen Jays im Bezug auf Ivy erklärten und so die jeweiligen Situationen in einem völlig anderen Licht beschienen wurden, als es ursprünglich den Anschein hatte. Die Figuren wurden authentisch und facettenreich erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich die Figur der Ivy, die sich in große Gefahr begeben hat, um Jay immer wieder aus ihm unbewussten Notsituationen zu retten und es dennoch schaffte, über diese kurzen "Treffen" eine Art Beziehung mit ihm aufzubauen. Den Schreibstil kann ich nur als sehr bildhaft beschreiben, ich hatte das Gefühl, direkt vor Ort dabei zu sein. Abschließend kann ich sagen, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite!

    Zweilicht
    Phoenicrux

    Phoenicrux

    07. February 2016 um 15:56

    Inhalt: Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York verbringen. Dort verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, Ivy, das nur er zu sehen scheint. Sie entführt ihn in eine verwunschene Welt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten … Cover: Ein wirklich sehr schönes, geheimnisvolles Cover mit einer mysteriösen Ausstrahlung da man das Gesicht des Mädchens nicht komplett sieht. Passend zum Inhalt denn in der Geschichte liegt einiges im Verborgenem. Zum Buch: Die Inhaltsangabe zu Anfang hat mir sehr gut gefallen, denn man hat eine guten Überblick, wie die Aufteilung des Buches in verschiedene Überschriften ist. Genauso ist es mit den tollen Kapitelüberschriften gewesen, ich fand sie sehr toll und man merkt das die Autorin auch hier ihre Kreativität gut genutzt hat. Der tolle und außergewöhnliche Schreibstil, der mit verschiedenen Sichtweisen aufwartet und eine grosse Portion Spannung mit sich bringt, hat mich sehr begeistert.  Protagonisten: Bei Jay merkt man schnell das die unnahbare Art von Madison ihn in ihren Bann zieht. Bald wird aus Interesse mehr und er ist vollends begeistert von ihrer Sichtweise und ihrer Art. Er hat ein bisschen ein gestörtes Verhältnis zu seiner Familie, was sich im Laufe der Geschichte auch erklärt und man versteht seine Handlungen besser. Man bekommt schnell den Eindruck das er auf der Suche nach seinen Wurzeln väterlicherseits ist.  Wie man Madison am besten beschreibt ist schwer, wegen den Entwicklungen in der Geschichte. Sie spielt gerne die coole Unnahbare und ist eine Einzelgängerin, doch als sie auf Jay trifft, kommt sie etwas mehr aus sich und ihrer Komfortszene heraus. Gelegentlich ist sie sehr unsicher und skeptisch, was sich während dem Verlauf des Buches bereits um 180 Grad wieder dreht. Sie ist kein einfacher Charakter und daher nicht einfach einzuschätzen. Ivy würde man als eine sehr von sich und ihrer Meinung überzeugten Charakter nennen. Sie ist gleichzeitig fasziniert und skeptisch gegenüber Jay, was sie gerne auch zum Ausdruck bringt. Sie sieht Menschen nicht als eine Gefahr an, besitzt aber eine gesunde Vorsicht vor ihnen. Das sie mit ihrer sturen Art, was durch ihre viele Erfahrung auch haben darf, einem nicht ganz unsympathisch ist kann man sich denken. Oftmals musste ich auch über sie lachen. Meinung: Dieses Buch entführt in eine mysteriöse und teilweise unbekannte Welt voller Wesen, die mit einigen verwirrenden und gleichzeitig überraschenden Wendungen gespickt ist. Mir fiel es schwer das Buch aus den Händen zu legen, das war bisher das erste Buch das ich von dieser Autorin gelesen habe, aber es wird sicher nicht das letzte bleiben. Es ist wirklich zu empfehlen.

    Mehr
  • Zweilicht - Nina Blazon

    Zweilicht
    Pi-314

    Pi-314

    25. December 2015 um 19:17

    Klappentext: Erst stiehlt sie sein Herz, dann seine Welt. Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York verbringen. Dort verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, Ivy, das nur er zu sehen scheint. Sie entführt ihn in eine verwunschene Welt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten … Inhalt: (Achtung Spoiler) Jay ist eigentlich ein völlig normaler Austauschschüler in New York - wären da nicht die geheimnisvollen Botschaften, die sein Vater ihm vor seinem Tod hinterlassen hat & das seltsame Mädchen Ivy, das nur er zu sehen scheint.  Trotz seiner frischen Liebe zu seiner Mitschülerin Madison, kommt es zu einem Kuss mit der mysteriösen Ivy & plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war.  Jay erwacht aus einem sehr langen Traum und muss einsehen, dass seine Welt, die er glaubte zu kennen nur ein Trugbild war - denn er ist ein so genannter Schläfer. Er hat eine weltweite Katastrophe überschlafen, die die Menscheit zu einer gefährdeten Spezies werden ließ. Seine Familie, seine Freunde und Madison sind seit vielen Jahren tot & Jay sieht sich bereits vor der nächsten Katastrophe stehen - denn der Winter steht kurz bevor & das Eismonster Wendigo wird kommen, um die restlichen Menschen zu holen, so wie es sein Vater prohphezeit hat...  Meinung:  Das Buch "Zweilicht" ist wirklich dasn komplette Gegenteil von dem, was man erwartet. Die Geschichte verwirrt und fasziniert zu gleich und entwickelt sich immer sehr unvorhersehbar, so dass es immer spannend bleibt.  Ich hätte mir ein bisschen mehr Klarheit gewünscht, da mich das Buch schon seh gefordert hat - dennoch ist es absolut empfehlenswert, wenn man auf anspruchsvolle Lektüre steht. 

    Mehr
  • Magie, Liebe und viele überraschende Wendungen

    Zweilicht
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    01. October 2015 um 13:24

    "Meine Zukunft rechts - meine Vergangenheit links, und ich in der Mitte, ohne den blassesten Schimmer, zu welcher Seite ich wirklich gehöre." (Zitat S. 319) Der 17jährige Jay ist eigentlich ein ganz normaler High School - Austauschschüler in New York, bis immer mehr mysteriöse Dinge um ihn herum geschehen. Schon bald steht der Junge vor einer schwierigen und gefährlichen Entscheidung, die all seine psychischen und physischen Kräfte erfordern wird. Zwei Mädchen, zwei Wirklichkeiten, zwei Welten - welche davon soll er wählen? Nina Blazon gehört auf alle Fälle zu meinen Lieblingsautorinnen. Auch "Zweilicht" war keine Enttäuschung, im Gegenteil. Der Roman begeisterte mich nicht nur durch den wundervollen Sprachstil, sondern auch durch seine bezaubernde magische Story, die mit einzigartigen Ideen sowie ihrer Unvorhersehbarkeit punktet. Es beginnt zunächst eher ruhig und man braucht ein paar Seiten für den Einstieg. Doch dann wird die Handlung immer spannender und komplexer bis hin zur ersten großen und überraschenden Wendung ca. in der Mitte des Buches, die alles auf den Kopf stellt. Die Geschichte geht danach völlig anders weiter als gedacht. Trotz der kurzzeitigen Verwirrung fand ich das einfach nur "Wow" und musste aus dem veränderten Blickwinkel heraus gleich nochmal ein paar vorherige Kapitel lesen. Und selbst in der zweiten Hälfte des Buches ist noch lange nicht alles so wie es scheint. Die Protagonisten wie z.B. Jay und die zwei Mädchen Madison und Ivy sind außerdem sehr sympathisch und überzeugend dargestellt. Es ist nicht alles schwarz und weiß oder Gut und Böse, jeder hat seine Stärken und Schwächen und kann sich ändern. Auch die Liebesgeschichte(n) entwickelt die Autorin glaubwürdig und ohne großen Kitschfaktor. Bis zum mitreißenden Showdown hält der hohe Spannungsbogen an. Am Ende sind dann die meisten offenen Fragen für den Leser zufriedenstellend beantwortet und das Buch ist in sich abgeschlossen. Nina Blazon ist mit "Zweilicht" ein fantasievoller und durch die vielen verwirrenden Wendungen außergewöhnlicher Roman gelungen, der nicht nur ihre Stammleser begeistern wird. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Zweilicht ...oder Zwielicht?

    Zweilicht
    JbambiM

    JbambiM

    31. August 2015 um 08:20

    Kurz Rezension/Meinung   Ich hatte damals das Buch "Wolfszeit" von Nina Blazon gelesen und dieses hatte mir sehr gut gefallen. Die Story hat mich mit gerissen und der Schreibstil war gut. Zweilicht konnte ich sehr günstig ergattern und dachte mir, komm, nimmst´s einfach mit. Auch wenn du keine Rezensionen oder Bewertungen gelesen hast. Den Klappentext habe ich auch nicht gelesen gehabt. Dies sollte sich als Fehler herausstellen....   Ich konnte mit der Geschichte überhaupt nichts anfangen... Ich das ganze Buch fast nur verwirrt und wusste zum Teil nicht worum es geht.... . Was unheimlich hilfreich gewesen wäre, wären Überschriften der Einzelnen Abschnitte gewesen, da aus 3 Sichten erzählt wurde. Einmal aus der Sicht, natürlich, unseres Protagonisten Jay, dann das Mondmädchen Mo und Ivy. Ich dachte die ganze Zeit über Mo wäre Ivy..... keine Ahnung warum, aber ich meine mich daran zu erinnern am Anfang gelesen zu haben, das Mo und ihre Schwester Cinna sich anders nennen müssen, da man ihre richtigen Namen nicht wissen durfte..... Tja war nicht so. Entweder war das schon direkt wieder aus meinem Kopf raus, das Mo und Cinna eigentlich Madison und Jenna waren, weil die Story mich von Anfang an gelangweilt hat oder ich habe einfach nur nicht richtig gelesen und mir was zusammen gesponnen..... Ich weiß es nicht.  Auch die Trugwelt und alles drum und dran, das Menschen in einen Jahre langen Schlaf gefallen sind so im Jahr 2012 und erst im 22 Jahrhundert irgendwann, der Jay durch das Mondmädchen wieder wach wurde. Und ja, ich weiß gar nicht, ob ich mehr über das Buch reden und erzählen mag. Bin immer noch verwirrt... Ich bin auf jeden Fall froh, dass das Buch so günstig war und ich es jetzt endlich abhacken und auf Seite legen kann.....   Nichts desto trotz, war der Schreibstil wieder gut, nur was mich gestört hat waren doppelte Worte in einem Satz.... da bin ich öfters in dem Buch drüber gestolpert.... was aber eher an der Übersetzung liegt und nicht an Nina Blazon´s Schreibstil. Allgemein musste ich manche Sätze und Abschnitte öfters lesen, weil ich nicht mit und klar kam.... Was aber auch nichts mit dem Schreibstil zu tun hatte, sonder wirklich damit das ich die Geschichte absolut nicht mochte....   Dennoch werde ich mich an weiteren Büchern der Autorin versuchen, wenn es sich ergibt.

    Mehr
  • Übertraf meine Erwartung

    Zweilicht
    MargitM

    MargitM

    Jay ist als Austauschschüler von Berlin nach New York gereist und lebt bei seinem Onkel Matt und seinem Cousin Aidan. Jays Vater Robin hat auch in New York gelebt, bevor er bei einem Motorradunfall ums Leben kam. Robin schrieb Jay damals viele wirre Postkarten mit sinnlosen und unverständlichen Sätzen, zudem enthält sich auch noch eine Warnung von Wendigo. Er hat ihn in seinem ganzen Leben nur einmal getroffen und hielt ihn, für verrückt. Jay verliebt sich in Madison mit den Indianer Augen aus seiner Klasse, und sie erwidert seine Gefühle! Eines Tages begegnet er Ivy, die außer ihm niemand sehen kann?! Wie ein Geist taucht sie auf und genauso verschwindet sie auch wieder. Jay zweifelt schon an seinem eigenen Verstand, als Ivy ihn durch einen Kuss in eine ihm fremde und verwunschene Welt, entführt. Wenn das nicht genug wäre kündigt sich auch noch Wendigo an, ein bösartiges Wesen, das sich von Seelen ernährt. Ehe Jay sich versieht, verschwindet die Grenze zwischen Traum und Realität und er befindet sich auf der Flucht zwischen zwei Wirklichkeiten. Nun muss Jay erkennen, dass sein Vater keinesfalls verrückt war und jetzt Jay wirklich in großer Gefahr schwebt. Fazit: Diese Geschichte hat mich von Anbeginn gefesselt und in den Bann gezogen, schade das es keine Fortsetzung gibt.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Zweilicht" von Nina Blazon

    Zweilicht
    Nine_im_Wahn

    Nine_im_Wahn

    Zum zweijährigen Bloggeburtstag verlose ich auf meinem Blog zwei Bücher.

    Schaut vorbei und nehmt teil! :)

    http://nine-im-wahn.blogspot.de/2015/06/gewinnspiel-zwei-jahre-voller-wahnsinn.html

    • 2
    Nine_im_Wahn

    Nine_im_Wahn

    11. July 2015 um 18:14
  • Leserunde zu "Fußballtöchter" von Elke Weigel

    Fußballtöchter
    lippunermarc

    lippunermarc

    Vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 wird in Kanada die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen ausgetragen. Das Mega-Sport-Event nimmt der Querverlag zum Anlass, eine thematisch passende Leserunde durchzuführen. Verlost werden insgesamt 10 Exemplare von Elke Weigels Roman Fußballtöchter, entweder als gedruckte Ausgabe oder als eBook (ePub). Klappentext zum Roman: Susi will nur eins im Leben: Fußball spielen. Doch 1970 herrscht ein offizielles Verbot für „Damenfußball“ auf Vereinsplätzen. Auch im privaten Umfeld bekommt sie Steine in den Weg gelegt. Frauen und Fußball – das ist in den Augen ihres Vaters ein Unding. Zum Glück hat sie fußballbegeisterte Freundinnen, die bereit sind, zusammenzuhalten und alles zu tun, um kicken zu können. Doch in dem schwäbischen Dorf ist die aufkeimende Frauenbewegung noch lange nicht angekommen, und zusammen mit Gerda, Hannelore und den anderen Mitspielerinnen muss Susi lernen, sich auch außerhalb des Fußballplatzes durchzusetzen. Und sie verliert ihr Herz nicht nur an Fußball … Fußballtöchter ist ein bewegender Roman über die Stärke von Frauen, die selbstbewusst und mutig ihr Recht erstreiten: auf dem Spielfeld wie im Leben. Hier geht’s zum Probekapitel. Zur Autorin: Elke Weigel, geboren 1963, lebt und arbeitet in Stuttgart. Sie ist Diplom-Psychologin und Tanztherapeutin. Zum Fußballspielen hat sie keinerlei Talent entwickelt, obwohl sie in ihrer Kindheit kickte und alle wichtigen Spiele im Fernsehen ansah. Sie hat einige Kurzgeschichten sowie Fachpublikationen veröffentlicht. „Fußballtöchter“, erschienen 2012, ist ihr erster Roman. Zum Verlag: Der Querverlag, Deutschlands erster und einziger lesbisch-schwuler Verlag, feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag.  Um das Jubiläum auch im Digitalen gebührend zu feiern, gibt es zahlreiche Mitmach- und Verlosungsaktionen auf dem #quer20-Blog, in dem auch zahlreiche Autor_innen und Buchfreund_innen auf die zwanzigjährige Geschichte des Verlags zurückblicken. Schaut doch mal rein, lest Euch fest und beteiligt Euch auch an den anderen Aktionen, zum Beispiel der #quer20_challenge auf Instagram, die noch bis Ende Juni läuft. Zur Bewerbung: Bewirb Dich bis zum 9. Juni 2015 für eines der 10 Exemplare, indem Du kurz, also in wenigen Sätzen, folgende Fragen beantwortest: Was, glaubst Du, sind Gründe dafür, dass Frauenfußball seit einigen Jahren immer populärer wird? Was hat sich alles verändert? Die Auslosung findet am 10. Juni 2015 statt, die Gewinner werden durch eine persönliche Nachricht informiert. Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Ich freue mich auf eine sportliche Leserunde mit Euch!

    Mehr
    • 153
  • Achte auf die Details!

    Zweilicht
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    30. May 2015 um 20:46

    Für Jay ist der Schüleraustausch nach New York ein Neuanfang. Er will sein bisheriges Leben vergessen und sich in der Heimat seines Vaters ein neues aufbauen – am liebsten zusammen mit der hübschen Madison, dem unnahbaren Mädchenmit den Indianeraugen. Doch ein anderes Mädchen mischt sich ein. Was will die geheimnisvolle Ivy von ihm? Plötzlich steht er nicht nur zwischen zwei Mädchen, sondern vor einer Entscheidung, die nicht nur sein Leben für immer verändern wird. Eine packend erzählte Geschichte, die sämtliche Erwartungen bricht. Mit einer originellen Idee und dem mitreißenden Schreibstil hebt sich dieses Buch von der Menge der aktuellen Fantasybücher ab. Obwohl ich mich bei diesem Buch gespoilert habe, hat es mich noch mal komplett überrascht – und erst war ich mir nicht ganz sicher, was ich von ihm halten soll. Es hat mich aber auch mit seiner zweiten Version völlig überzeugt. Mit starken Charakteren und rasanter Story hat es mich gepackt. Eine klare Empfehlung für alle Freunde ungewöhnlicher Fantasy.

    Mehr
  • Zweilicht von Nina Blazon

    Zweilicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. May 2015 um 11:55

    Zweilicht ist das erste Buch, dass ich vonNina Blason gelesen habe. Ich fand, dass sich das Buch wirklich sehr spannend und geheimnisvoll anhörte und deshalb wollte ich es unbedingt lesen. Schon nach dem ersten Kapitel wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen.  Die Geschichte hat mich sofort gepackt. Es ist mal etwas anderes und das finde ich persönlich sehr gut, denn es gibt schon so viele Fantasybücher, bei denen es einfach um Vampire geht und irgendwie wir das ja auch langweilig. Diese Buch ist jedoch etwas ganz anderes.  Die Geschichte ist wirklich toll und sie entwickelt sich in eine Richtung, die man nicht vorhersehen kann was ich super finde. Ich möchte eigentlich gar nicht zu viel verraten, denn dieses Buch muss man einfach lesen ohne zu viel darüber zu wissen. Nina Blazon hat einen unglaublich tollen Schreibstil. Man fliegt nur so durch die Seiten. Da merkt man einfach, dass das Buch in der Originalsprache ist.  http://violas-summer.blogspot.de

    Mehr
  • Wow! Unglaublicher Wandel der Story!

    Zweilicht
    MagieausderFeder

    MagieausderFeder

    Nachdem ich endlich dazu gekommen bin, mir das Buch zu kaufen, habe ich es natürlich gleich gelesen. In ungefähr der Mitte des Buches hätte ich es fast in die Ecke geschmissen. Nichts hat mehr einen Sinn ergeben. Ich war die ganze Zeit davon überzeugt, dass Mo und Ivy dieselbe Person sind. Falsch gedacht! Auf einmal stehen sich die beiden gegenüber. Genervt habe ich zurückgeblättert und noch einmal versucht zu begreifen, wer wer war. Die Lust war mir vergangen, doch nichtsdestotrotz habe ich weitergelesen und die Faszination hat wieder die Überhand genommen. Und dann... kam der große Knall! Die "heile" New Yorker Welt war eigentlich nur Schein, Jay lag 100 Jahre lang im Koma und New York glich einem Urwald, der Rest der Welt war ein Trümmerhaufen. Während Mo (Madison) ihm die heile Welt anhand von ihrer Mondmagie vorgaukelte, versuchte Ivy ihn aus der Scheinwelt zu befreien. Währenddessen gab es auch noch das große böse Monster, dass alle Menschen verschlingt! Ja, verrückter gehts kaum! Was mich enttäuscht hat, war, dass Jays Vater doch nicht überlebt hat. Deprimierend wurde es, als Jays Mutter, mit der er sich vor seiner Abreise gestritten hatte, vor 100 Jahren mit allen anderen Menschen ums Leben gekommen ist. Nur ein winziger Teil der gesamten Weltbevölkerung hat das Unglück überlebt. Gänsehautfeeling pur, als Jay und Mo von dem Monster verschlungen wurden und nur noch wenige Momente zu leben hatten. An Spannung hat es nicht gefehlt. Ich bin fasziniert von den Ideen und der Vorstellungskraft der Autorin. Ich habe noch nie einen so großen Umschwung in einem Buch erlebt. Wenn man dem Inhalt folgen kann, ist es ein leichtes zu verstehen, aber erst mal dahinterzukommen, ist die Kunst! Großartige Arbeit hat die Autorin geleistet, indem sie mich die verschiedensten Emotionen hat durchleben lassen. 4 von 5 Sterne von mir :)

    Mehr
    • 5
  • weitere