Nina George

 4,2 Sterne bei 1.335 Bewertungen
Autorin von Das Lavendelzimmer, Die Schönheit der Nacht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nina George (©Helmut Henkensiefken)

Lebenslauf

Eine beeindruckend vielseitige Autorin zwischen Journalismus, Spannungsliteratur und Lavendel: Die im Jahr 1973 in Bielefeld geborene Wahlhamburgerin Nina George hat sich als Autorin von Romanen unterschiedlicher Genres und von mehr als 100 Kurzgeschichten einen Namen gemacht. Zusätzlich arbeitet sie weiterhin als Journalistin und nimmt sich die Zeit, um in verschiedenen Organisationen aktiv mitzuwirken. 

Zusammen mit ihrem Mann Jens „Jo“ Kramer schreibt sie unter dem Pseudonym Jean Bagnol Provence-Krimis. Als Anne West hat sie erotische Romane veröffentlicht. Bei ihrer Arbeit lässt sie sich von gegensätzlichen Schriftstellerkollegen, wie beispielsweise von Stephen King und von Hermann Hesse, inspirieren. Wer genauer hinschaut, entdeckt in ihren Werken die herausragende Handwerkskunst dieser beiden Autoren. 

Privat liest sie überwiegend Kriminalgeschichten. Ihre Charaktere und deren Gefühle beschreibt Nina George gern mit einfachen Worten. Ihr Welterfolg „Das Lavendelzimmer“ aus dem Jahr 2013 hat sie zu ihrer eigenen Überraschung aus dem Nichts auf die Bestseller-Listen katapultiert. Mittlerweile ist dieser Roman in 30 Sprachen übersetzt worden.

Die Autorin ist heute regelmäßig auf den spitzen der Bestsellerlisten zu finden.

Neue Bücher

Cover des Buches Die magische Bibliothek der Buks 1: Das Verrückte Orakel (ISBN: 9783522508223)

Die magische Bibliothek der Buks 1: Das Verrückte Orakel

Erscheint am 26.07.2024 als Gebundenes Buch bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH. Es ist der 1. Band der Reihe "Die magische Bibliothek der Buks".
Cover des Buches Die magische Bibliothek der Buks 1: Das verrückte Orakel (ISBN: 9783844939651)

Die magische Bibliothek der Buks 1: Das verrückte Orakel

Erscheint am 28.07.2024 als Hörbuch bei TIDE exklusiv.

Alle Bücher von Nina George

Cover des Buches Das Lavendelzimmer (ISBN: 9783426654224)

Das Lavendelzimmer

 (565)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Die Schönheit der Nacht (ISBN: 9783426519882)

Die Schönheit der Nacht

 (207)
Erschienen am 01.07.2020
Cover des Buches Die Mondspielerin (ISBN: 9783426654095)

Die Mondspielerin

 (156)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Das Bücherschiff des Monsieur Perdu (ISBN: 9783426654071)

Das Bücherschiff des Monsieur Perdu

 (118)
Erschienen am 03.04.2023
Cover des Buches Das Traumbuch (ISBN: 9783426509784)

Das Traumbuch

 (111)
Erschienen am 01.10.2020
Cover des Buches Südlichter (ISBN: 9783426227039)

Südlichter

 (41)
Erschienen am 20.08.2019
Cover des Buches Frauen in der Buchhandlung (ISBN: 9783851794823)

Frauen in der Buchhandlung

 (9)
Erschienen am 24.02.2022

Videos

Neue Rezensionen zu Nina George

Cover des Buches Das Bücherschiff des Monsieur Perdu (ISBN: 9783426654071)
Sabrina-Hueskens avatar

Rezension zu "Das Bücherschiff des Monsieur Perdu" von Nina George

Buchliebe auf höchstem Niveau
Sabrina-Hueskenvor 18 Stunden

Das Buch, das mich inspirierte, das Lesetagebuch wieder anzufangen. Nicht bloß Rezension, sondern Gefühle zu notieren, Gedanken, ein Buch, dass mich begleitet. Oder begleite ich das Buch?

Nina George schreibt großartig, tiefgründig und fein nuanciert. Aber nicht für Schnellleser (das ist gut!). Jede Seite muss aufgesaugt werden, damit kein Detail verpasst wird. Die Lektüre will ausgekostet werden, mit all ihren Weisheiten. Und davon gibt es eine Menge. Im Bücherschiff geht es um die Angst vor dem Alter, um das Altern der Eltern, um tiefe Freundschaft, die Liebe zum Leben und den Menschen, um Augenblicke, so besonders, dass man sie nur in der Seele festhalten darf. Jedes Kapitel endet mit einem Rat für literarische Pharmazeuten, einem Werk, an dem Hauptfigur Jean Perdu schreibt. Er ist ein besonderer Buchhändler, jemand, der die passenden Bücher für jedes Seelenleid findet (unbedingt auch „das Lavendelzimmer“ lesen). Allein in diesen Kapitelenden steckt so viel Tiefsinn.

Eine absolute Leseempfehlung, für alle, die das Lesen und das Leben lieben.

Cover des Buches Das Lavendelzimmer (ISBN: 9783426654224)
F

Rezension zu "Das Lavendelzimmer" von Nina George

Tolles Buch
Fearstreetfanvor 2 Monaten

Ich fand das Lavendelzimmer von Nina George ein wirklich schönes Buch. Der Protagonist Jean Perdu zeigte uns mit seiner Literarische Apotheke, was Bücher mit uns machen und das wir für jede Stimmungslage das Passende Buch brauchen. Ich freu mich schon auf Südlichter und Das Bücherschiff des Monsieur Perdu. Eine Empfehlung von mir auf jeden Fall

Cover des Buches Die Abenteuer des Super-Pupsboy 3: Voll abgehoben! (ISBN: 9783522507806)
L

Rezension zu "Die Abenteuer des Super-Pupsboy 3: Voll abgehoben!" von Nina George

Witziges Abenteuer geht weiter
Lesensundspielenddurchslebenvor 2 Monaten

Zum internationalen Kinderbuchtag möchte ich euch ein Buch zeigen, dass wir selbst gekauft haben. Wir haben bereits Band 1 und 2 gelesen und waren gespannt, auf welche abgedrehte Ideen Blümchen, Sam und Paul kommen. (Allen voran ja Blümchen, der alles schön wissenschaftlich erforschen will rund um Pauls Super-Fähigkeit)..es steht Halloween vor der Türe und die Klasse soll in Teams Kostüme/Figuren erarbeiten für einen Parade. Blümchen, Sam und Paul nehmen noch die neue Schülerin Shenmi ins Team auf, was sich als wahrer Glückstreffer für ihr Projekt erweist. Sie entscheiden sich für einen chinesischen Drachen 🐉🐉🐉🐲🐲🐲... Beim Bauen entscheiden sie sich für das alte Bootshaus. Shenmi darf sogar dabei sein, obwohl ihre Mama das sonst nicht so erlaubt und es das eine oder andere Geheimnis gibt.... 


Das Buch gehört zur Lesechecker Serie. Sie soll durch die Schriftart und die Fortschrittsleiste am Rand (in dem Fall in Form von Wolken passend zur Superkraft von Paul) zum Lesen animieren. Die Illustrationen dazwischen lockern das Buch zusätzlich auf. Und das Thema ist einfach immer wieder lustig für Kinder. Denn die Idee, Lebensmittel lösen unterschiedliche Pupse aus, die Superkräfte haben, ist schon immer wieder faszinierend und spannend für meine Kids zumindest. 


Es ist ab 8 Jahren zu empfehlen 

Gespräche aus der Community

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

Zum Thema
99 Beiträge
Daniliesings avatar
Letzter Beitrag von  Daniliesingvor 4 Jahren

Hallo,

ich habe tatsächlich ganz viel verschenkt oder einfach raus an die Straße gestellt. Mittlerweile haben sich aber irgendwie auch schon wieder einige angesammelt. Eine neue Runde ist wohl in Kürze nötig.

Danke dir auf jeden Fall für dein Feedback!

Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen.  Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-)  Wir starten am 6. Oktober Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/1083663533/serien_leserunden/themen/
30 Beiträge
Ajanas avatar
Letzter Beitrag von  Ajanavor 10 Jahren
Nina George stürmte mit ihrem Roman "Das Lavendelzimmer" soeben die Bestsellerlisten und trotz vollem Terminkalender nimmt sie sich die Zeit und beantwortet am Freitag, 06. September 2013 Eure Fragen zu ihrem wunderbaren Roman rund um die Liebe und die Liebe zur Literatur:

Er weiß genau, welches Buch welche Krankheit der Seele lindert: Auf seinem Bücherschiff, der »literarischen Apotheke«, verkauft der Pariser Buchhändler Jean Perdu Romane wie Medizin fürs Leben. Nur sich selbst weiß er nicht zu heilen, seit jener Nacht vor 21 Jahren, als die schöne Provenzalin Manon ging, während er schlief. Sie ließ nichts zurück außer einem Brief – den Perdu nie zu lesen wagte. Bis zu diesem Sommer. Dem Sommer, der alles verändert und Monsieur Perdu aus der kleinen Rue Montagnard auf eine Reise in die Erinnerung führt, in das Herz der Provence und zurück ins Leben.  LESEPROBE

Gemeinsam mit dem Verlag Droemer Knaur verlosen wir unter allen Fragestellern 5x den Roman "Das Lavendelzimmer"! Nina George wird aufgrund eines wichtigen Termins Eure Fragen erst am späten Nachmittag bis Abend beantworten können und wir freuen uns, dass sie trotzdem für uns und für Euch Zeit findet! Viel Spaß beim Austausch!

Mehr über die Autorin:
Nina George, geboren 1973, arbeitet seit 1992 als freie Journalistin, Schriftstellerin und Kolumnistin. George schreibt Wissenschaftsthriller und Romane, Reportagen, Kurzgeschichten sowie Kolumnen. Ihr Roman „Die Mondspielerin“ erhielt 2011 die DeLiA, den Preis für den besten Liebesroman. Für ihren Kurzkrimi „Das Spiel ihres Lebens“ wurde Nina George 2012 mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet. Unter ihrem Pseudonym Anne West gehört Nina George zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Erotikautorinnen. Nina George ist verheiratet mit dem Schriftsteller Jens J. Kramer und lebt im Hamburger Grindelviertel. Mehr über die Autorin unter www.ninageorge.de.


###YOUTUBE-ID=QDPUmecuMHk###
Zum Thema
191 Beiträge
Gela_HKs avatar
Letzter Beitrag von  Gela_HKvor 11 Jahren
Vielen Dank für das Lavendelzimmer. Gestern kam es auch bei mir an.

Zusätzliche Informationen

Nina George wurde am 30. August 1973 in Bielefeld (Deutschland) geboren.

Nina George im Netz:

Community-Statistik

in 1.700 Bibliotheken

auf 271 Merkzettel

von 46 Leser*innen aktuell gelesen

von 37 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks