Nina Hundertschnee

 4,8 Sterne bei 54 Bewertungen
Autorin von Leopeule, Knuddelfant und Lenny und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nina Hundertschnee (©privat)

Lebenslauf von Nina Hundertschnee

Nina Hundertschnee wurde 1978 geboren und lebt in Berlin. Nach einem Jurastudium und anschließendem Volontariat arbeitet sie als wissenschaftliche Lektorin in einem Fachbuchverlag. Vierzehn Jahre lang hat sie als Eiskunstläuferin hohe Sprünge gewagt und Pirouetten gedreht. Nun springt sie zwischen den Zeilen hin und her, und ihr Leben dreht sich um ihre Familie und ums Schreiben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nina Hundertschnee

Cover des Buches Leopeule (ISBN: 9783748800262)

Leopeule

 (15)
Erschienen am 18.02.2020
Cover des Buches Knuddelfant und Lenny (ISBN: 9783737351829)

Knuddelfant und Lenny

 (8)
Erschienen am 20.08.2015
Cover des Buches Knuddelfant und Lenny bei den Löwen (ISBN: 9783737354288)

Knuddelfant und Lenny bei den Löwen

 (4)
Erschienen am 28.07.2016
Cover des Buches Mia schafft das schon (ISBN: 9783780663290)

Mia schafft das schon

 (3)
Erschienen am 01.08.2018

Neue Rezensionen zu Nina Hundertschnee

Cover des Buches Professor Plumbums Bleistift 2: Zwischen Fischen! (ISBN: 9783551654328)kinderbuchschatzs avatar

Rezension zu "Professor Plumbums Bleistift 2: Zwischen Fischen!" von Nina Hundertschnee

Lustiges Abenteuer, perfekt für Erstleser!
kinderbuchschatzvor 8 Monaten

In die Kategorie „Lieblingsbuch“ bei Freundebüchern hat meine Tochter eine ganze Zeit lang „Professor Plumbums Bleistift“ von Nina Hundertschnee geschrieben, und heute möchte ich euch den 2. Band der Reihe „Zwischen Fischen“ vorstellen.

Inhalt: Die Freunde Hanna und Henri werden mittels des besonderen Bleistifts von Professor Plumbum in andere Welten katapultiert. Dieses Mal landen sie unter Wasser und können die Sprache der Fische verstehen. Sie treffen auf ein paar sonderbare Zeitgenossen, aber nicht auf ihren Kater Karuso, den sie suchen. Da hören die beiden Freunde, dass der Haipolizei ein dicker Fusselfisch ins Netz gegangen ist und eine spannende Rettungsaktion beginnt.


Fazit: Der 2. Band hat uns durch die lustigen Unterwasser-Charakteren besonders gut gefallen. Auf einen Fusselfisch muss man erst mal kommen 😅. Die kurzen Kapitel, große Schrift und wunderbar bunten Illustrationen eignen sich besonders für Erstleser. Werte wie Freundschaft und Hilfsbereitschaft werden in eine unterhaltsame Geschichte verpackt. Ein weiteres Highlight sind wie immer die Zauberseiten. Eine tolle Kinderbuchreihe für alle Kinder, die sich gerne mal woanders hin träumen. 💕

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Leopeule (ISBN: 9783748800262)Skyline-Of-Bookss avatar

Rezension zu "Leopeule" von Nina Hundertschnee

Der Text war nicht so melodisch wie erhofft, aber die Botschaft ist dafür umso schöner
Skyline-Of-Booksvor 9 Monaten

Der Text war nicht so melodisch wie erhofft, aber die Botschaft ist dafür umso schöner

 

Klappentext

„Weil jede Eule einzigartig ist!

Als Leopeule aus dem Ei schlüpft, staunen ihre Eltern nicht schlecht: Sie sieht ganz anders aus als ihre Eulengeschwister. Wo kommen die Flecken auf ihren Federn her? Und warum passt sie nicht in den Vogelkindergarten, kann nicht fliegen und nicht singen? Ist sie ein hoffnungsloser Fall? Nein, ganz im Gegenteil: Leopeule zeigt allen, dass in jeder Eule - ganz egal wie sie auf die Welt kommt - etwas ganz Besonderes steckt!“

 

Gestaltung

Die für das Cover gewählte Illustration finde ich total passend und schön, denn man sieht den Moment, als die kleine Leopeule aus ihrem Ei geschlüpft ist. Die Eltern sind ganz verzückt und alle Tiere scheinen ein Lächeln auf den Schnäbeln zu haben. Mir gefällt auch der pastellgelbe Hintergrund, der super zu Leopeules Gefieder passt, aber nicht die Aufmerksamkeit von der Eule wegzieht.

 

Meine Meinung

Da es in „Leopeule“ um eine besondere Botschaft geht, wollte ich das Bilderbuch sehr gerne lesen und genauer unter die Lupe nehmen. In dem Buch ist nämlich Leopeule die Heldin. Die kleine Eule sieht anders aus als alle anderen. Mit gelbem Gefieder und braunen Flecken drauf. Sie kann auch nicht fliegen oder singen wie die anderen Vögel. Dafür kann Leopeule etwas, was alle anderen nicht können und damit wird sie zur Retterin…

 

Ich fand die Geschichte von „Leopeule“ so schön! Wie die kleine gelb-gefleckte Eule geboren wird, aufwächst und dabei merkt, dass sie anders ist als alle anderen, war richtig schön erzählt. Erst ist die Stimmung ein wenig verunsichert und ängstlich, genauso wie Leopeule. Sie probiert sich aus und entdeckt am Ende, dass in ihr eine wahre Heldin schlummert. Ab dem Moment wird die Stimmung auch bei Leopeule richtig gut und fröhlich!

 

Das Ende bzw. Leopeules besondere Fähigkeit fand ich dabei richtig überraschend und unerwartet, was mir gut gefallen hat, denn so gibt es eine süße Wendung, die eine schöne Botschaft vermittelt: egal wie du aussiehst, auch du bist besonders und kannst etwas, das niemand kann. So vermittelt das Buch, dass das Aussehen egal ist und dass jeder so akzeptiert werden sollte wie er oder sie ist. Außerdem lernen kleine Leser, dass jeder etwas Besonderes kann und dass jeder wichtig ist. Für mich als Leserin der älteren Generation war dies eine herzerwärmende Botschaft, die ich für sehr wichtig halte.

 

Die Autorin Nina Hundertschnee hat hier eine sehr schöne Geschichte erschaffen, die von kurzen versartigen Textblöcken erzählt wird. Ich fand den Text insgesamt gut erzählt, allerdings klang er für mich nicht ganz so melodisch, wie ich es mir erhofft hatte. Mancher Versatz zwischen zwei Textblöcken war mir zu abrupt, weswegen ich fand, dass sich die Geschichte für mich nicht ganz so flüssig lesen ließ.

 

Dafür ist der Text aber richtig gut mit den Illustrationen kombiniert. Stellenweise habe ich sogar den Eindruck gehabt, als würde der Text in der Illustration weitererzählt, was ich super cool fand, weil es so für die Kleinen mehr zum Entdecken gibt. Außerdem mochte ich den Illustrationsstil von Pe Grigo richtig gerne. Die Tiere sind richtig süß gezeichnet und die kleine Leopeule fällt auf jeder Seite auf wie ein bunter Hund. Die Illustrationen sind farbenfroh und verbreiten gute Laune. Außerdem bringen sie die Emotionen von Leopeule gut rüber, denn in den Momenten wo Leopeule verunsichert ist, sieht man ihr dies auch an.

 

Fazit

Wer auf der Suche nach einem Vorlesebuch für das Alter ab 4 Jahren ist, der sollte unbedingt zu „Leopeule“ greifen, denn dieses Bilderbuch bringt eine wichtige Botschaft mit sich: egal wie du aussiehst, du bist besonders und kannst sicher etwas, was andere nicht können! Dies ist eine Nachricht, die meiner Meinung nach von klein auf vermittelt werden sollte. Den Text fand ich nicht ganz so melodisch wie erhofft, dafür war er aber toll in die Illustrationen eingebunden und mit diesen verwoben. Die Illustrationen sind farbenfroh, lebendig und richtig süß.

4 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

Einzelband

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Leopeule (ISBN: 9783748800262)Lia48s avatar

Rezension zu "Leopeule" von Nina Hundertschnee

Jeder ist besonders! Ausdrucksstarkes, wundervolles BiBu!
Lia48vor einem Jahr

INHALT:
In einer dunklen Nacht schlüpfen vier Eulenkinder aus ihren Eiern. Die stolzen Euleneltern freuen sich. Doch was ist nur mit dem fünften Ei, das mit seinen Flecken anders aussieht als die anderen und noch immer ganz still bleibt?
Am nächsten Morgen plumpst das Ei polternd aus dem Nest. Heraus kommt ein strubbeliger kleiner gelber Vogel mit gefleckten Federn. Eine „Leopeule“, meint Professor Uhu.
Sie sieht ganz anders aus als ihre Geschwister und die Flecken gehen beim Waschen auch nicht ab. Während die anderen Vogelkinder die Gegend erkunden, um die Wette hüpfen, fliegen und singen, traut sich Leopeule das gar nicht so richtig zu. Bis sie eines Tages entdeckt, was in ihr steckt, und erkennt, dass jeder Vogel auf seine Weise besonders ist...

MEINUNG: 
Leopeule fühlt sich zunächst unsicher und „anders“ als die anderen, da sie sich mit ihrem Aussehen und ihren Fähigkeiten von anderen Eulen unterscheidet. Hier können die Kinder sich sicherlich gut in Leopeule hineinversetzen und Mitgefühl entwickeln. Jeder tut sich mit manchen Tätigkeiten schwer und kann anderes dafür besonders gut. Und damit ist jeder auf seine Weise besonders. Eine schöne Botschaft, die das Buch hier transportiert!
Das Thema ist und bleibt ein wichtiges – es zeigt Kindern, dass man sich nicht verbiegen muss, sondern so individuell sein darf, wie man eben ist. Und es ermutigt Kinder darin, die eigenen Stärken kennenzulernen und mit Vielfalt umzugehen.

In letzter Zeit durfte ich einige Bilderbücher zu dieser Thematik kennenlernen. Wie die anderen, habe ich auch „Leopeule“ direkt in mein Herz geschlossen!
Zuerst sind mir die liebevollen, äußerst farbenfrohen Illustrationen aufgefallen. Schon allein das Bild der Eltern, als sie sich über die geschlüpften Eulenkinder freuen – sooo süß! Insgesamt finde ich, sind Mimik und Gestik besonders gelungen, so dass man das Befinden und die Stimmung der Vögel gut erkennen kann. Dies lässt die Geschichte sehr lebendig wirken.

Das Buch ist durchgehend bebildert.
Man sieht und liest von ganz unterschiedlichen Vogelarten, die die Kinder hier kennenlernen können.
Auch verhalten die Vögel sich vorbildlich, indem sie sich gegenseitig helfen, was auch bei den Kindern Hilfsbereitschaft fördern und den Zusammenhalt einer Gruppe stärken kann.

Sprachlich ist das Buch eher einfach gehalten und beinhaltet auf jeder Seite eine kurze Textpassage. Der Verlag empfiehlt es ab 4 Jahren. Als gelernte Erzieherin würde ich es jedoch durchaus schon bei 3-jährigen Kindern einsetzen.

Mein einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass mir die ersten vier Eulen etwas zu schnell schlüpfen („Auf einmal“ schlüpfen sie alle vier aus den Eiern). Da hätte ich gerne vorher noch ein paar Risse in den Eiern, herausschauende Schnäbel gesehen, oder ein Knacken gehört.
Sonst aber ein ganz tolles Buch!

FAZIT: Ein ganz wundervolles und ausdrucksstarkes Bilderbuch, welches zeigt, dass jeder von uns in seiner Art und Weise besonders ist. Von mir gibt es eine klare Empfehlung für Kinder ab 3 Jahren und 4,5/5 Sterne!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks