Nina Hutzfeldt Im Schatten der Lady Cumberland

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 12 Rezensionen
(4)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten der Lady Cumberland“ von Nina Hutzfeldt

Die unbekannte Friseurin Lara bekommt von einem Unbekannten Blumen und Tickets nach London geschenkt. Der Kunde entpuppt sich als der junge Lord Daniel Cumberland von Somerset. Wird Lara die Reise in die unbekannte Welt antreten oder ist ihre Angst zu groß? Die 14-jährige Emma und ihr Zwillingsbruder Henry kommen viele Jahre zuvor aus Amerika mit dem Schiff nach England. Im Herrenhaus von Somerset bekommen beide eine Anstellung. Doch schon bald spürt Emma, dass eine ungeheure Spannung unter den Angestellten herrscht, und schon bald erfährt sie mehr über die Geheimnisse des herrschaftlichen Anwesens.

wow, was für eine Familiensaga

— milapferd

Angenehm spannendes Buch mit einem Schuss Romantik

— thora01

Ein sehr spannendes Buch

— madamecurie

Tolles Buch mit wunderbaren Protagonistinnen und einer hohen Rate an Emotionalität

— LutinGanda

Interessante Familiengeschichte, die in zwei Ebenen erzählt wird!

— mabuerele

Sehr gelungener Familienroman

— Marion22

spannende Familiengeheimniss

— YvetteH

Spannend und geheimnisvoll!

— hoonili

Stöbern in Romane

Der verbotene Liebesbrief

naja... war ziemlich lahm.... zog sich und zog sich.... irgendwie langweilig, ohne charme....

LeseSprotte

Engelsfunkeln

Eine schöne, herzerwärmende Geschichte. Perfekt für die Weihnachtszeit. Und um in Stimmung zu kommen.

Suska

Fever

Ein Neuanfang, nachdem ein Fieber 95% der Weltbevölkerung getötet hat, und ein spannender Vater-Sohn-Konflikt, allerdings mit Längen.

Barbara62

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Sehr emotional und gefühlvoll geschrieben

kessi

Die Schlange von Essex

sehr enttäuschend

Book-worm

Das Papiermädchen

Wie bei fast allen Büchern von G. Musso, ist es kurzweilig zu lesen. Ich hatte nie das Gefühl, jetzt will der Autor es in die länge ziehen.

Berndt_Grimm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Im Schatten der Lady Cumberland" von Nina Hutzfeldt

    Im Schatten der Lady Cumberland

    Lavazza

    Hallo ihr Lieben, endlich habe ich mein neues Buch von meiner Lektorin zurück und möchte es euch vorstellen.  Ich verlose zehn Bücher. Leider gibt es das Buch wieder nur als e-Book im ePub-Format. In meinem Buch geht es um die junge Friseurin Lara. Sie bekommt von einem Unbekannten Blumen und Tickets nach London geschenkt. Der Kunde entpuppt sich als der junge Lord Daniel Cumberland von Somerset. Wird Lara die Reise in die unbekannte Welt antreten oder ist ihre Angst zu groß? Die 14-jährige Emma und ihr Zwillingsbruder Henry kommen viele Jahre zuvor aus Amerika mit dem Schiff nach England. Im Herrenhaus von Somerset bekommen beide eine Anstellung. Doch schon bald spürt Emma, dass eine ungeheure Spannung unter den Angestellten herrscht, und schon bald erfährt sie mehr über die Geheimnisse des herrschaftlichen Anwesens. Natürlich hoffe ich, dass euch das Buch gefällt und ihr mir Rezensionen bei Amazon, hier bei Lovelybooks, Weltbild oder auf anderen Portalen schreibt. ;)

    Mehr
    • 48
  • Im Schatten der Lady Cumberland

    Im Schatten der Lady Cumberland

    milapferd

    22. October 2014 um 08:52

    Als Daniel sich vor Lara in den Frisörstuhl setzt, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben von Grund auf verändern wird. Denn Daniel, der junge Lord Cumberland verliebt sich auf den ersten Blick in die unscheinbare Flensburgerin. Er läd sie zu sich nach London ein. Etwas unschlüssig nimmt sie die Einladung schließlich an und findet sich in einem riesen Anwesen wieder. Sie fühlt sich sehr wohl, doch ihr persöhnliches Schicksal schlägt unbarmherzig zu. Ihre Mutter bringt sich in Laras Wohnung um. Sie flieht zurück zu Daniel, diesmal bringt er sie nach Somerset in das Landhaus der Familie Cumberland. Schon bald spürt Lara, dass etwas geheimnisvolles die Familie umgibt. 60 Jahre zuvor hatte schon jemand dieses Gefühl, als die Zwillinge Emma und Henry verzweifelt an die Hintertür von Somerset klopften und um Anstellung baten. Ob Emma und schließlich auch Lara hinter das Geheimnis der Familie Cumberland kommen könnt ihr in dieser spannenden Familiengeschichte lesen. Die Geschichte liest sich flüssig und die beiden Zeitstränge kann man gut unterscheiden. Ich finde es ist eine gelungene Mischung aus Familiendrama und persönliches Schicksal. Das hat mir sehr gut gefallen. Es ist auch nicht allzu vorhersehbar, so dass man als Leser öfter ein "Ach so war das"-Gefühl bekommt. Das hat mir seht gut gefallen - deshalb bekommt die Geschichte von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Im Schatten der Lady Cumberland" von Nina Hutzfeldt

    Im Schatten der Lady Cumberland

    hoonili

    Zusammen mit meiner lieben Nina Hutzfeldt möchte ich eine Leserunde zu ihrem neuestem Werk "Im Schatten der Lady Cumberland" veranstalten. Wenn Ihr mitmachen wollt, beantwortet uns einfach folgende Frage: Wie heißt die Chefin von Lara? Zu finden ist die Antwort in der Leseprobe: http://www.amazon.de/Schatten-Lady-Cumberland-Nina-Hutzfeldt-ebook/dp/B00L43IRMK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1407226354&sr=8-1&keywords=nina+hutzfeldt Am 17.8. verlosen wir die 15 E-Books. Bitte schreibt uns, ob Ihr EPub oder PDF bevorzugt. Als Gegenleistung bitten wir Euch um Beteiligung an der Leserunde sowie um eine Rezension bei amazon und den anderen Buchportalen. Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

    Mehr
    • 91

    hoonili

    05. October 2014 um 11:53
  • Geheimniskrämerei auf hohen Nivau

    Im Schatten der Lady Cumberland

    thora01

    03. October 2014 um 18:37

    Inhalt/Klappentext: Die unbekannte Friseurin Lara bekommt von einem Unbekannten Blumen und Tickets nach London geschenkt. Der Kunde entpuppt sich als der junge Lord Daniel Cumberland von Somerset. Wird Lara die Reise in die unbekannte Welt antreten oder ist ihre Angst zu groß? Die 14-jährige Emma und ihr Zwillingsbruder Henry kommen viele Jahre zuvor aus Amerika mit dem Schiff nach England. Im Herrenhaus von Somerset bekommen beide eine Anstellung. Doch schon bald spürt Emma, dass eine ungeheure Spannung unter den Angestellten herrscht, und schon bald erfährt sie mehr über die Geheimnisse des herrschaftlichen Anwesens.gbuu7 Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich fand die Einteilung der Kapitel sehr interessant. Es wird abwechselnd die Vergangenheit und die Gegenwart beleuchtet. Am Anfang habe ich mir etwas schwer getan die Zusammen- hänge zu verstehen. Aber je weiter ich gelesen habe desto schlüssiger wurde die Geschichte. Die Charaktere der Darsteller wurden sehr gut ausge-arbeitet. Einige Teile sind sehr märchenhaft geschrieben. Das Cover ist sehr neutral. Es spiegelt nur die Landschaft wieder in dem Handlung spielt. Leider konnte ich keinen direkte Verbindung zur Handlung ziehen.

    Mehr
  • Im Schatten der Lady Cumberland von Nina Hutzfeldt

    Im Schatten der Lady Cumberland

    madamecurie

    Buchcover:Die unbekannte Friseurin Lara bekommt von einem Unbekannten Blumen und Tickets nach London geschenkt. Der Kunde entpuppt sich als der junge Lord Daniel Cumberland von Somerset. Wird Lara die Reise in die unbekannte Welt antreten oder ist ihre Angst zu groß? Die 14-jährige Emma und ihr Zwillingsbruder Henry kommen viele Jahre zuvor aus Amerika mit dem Schiff nach England. Im Herrenhaus von Somerset bekommen beide eine Anstellung. Doch schon bald spürt Emma, dass eine ungeheure Spannung unter den Angestellten herrscht, und schon bald erfährt sie mehr über die Geheimnisse des herrschaftlichen Anwesens. Im Buch spielt die Geschichte im Jahre 1956 mit den Zwillingsgeschwistern Emma und Henry und in der heutigen Zeit 2012 mit Daniel und Schwester Carlene und Lara.Es ist ein spannendes Buch  um eine Familiengeschichte die so spannend geschrieben ist,das man weiterlesen mußte, bis man am Ende das ganze Geheimnis um die Familie erfahren hatte.Also ihr müßt schon selber lesen, es ist einfach super.

    Mehr
    • 4

    Lavazza

    18. September 2014 um 06:29
  • Familiengeheimnisse in England

    Im Schatten der Lady Cumberland

    schafswolke

    15. September 2014 um 10:16

    England 1956: Die 14jährigen Zwillinge Emma und Henry reisen von Amerika nach England. Dort suchen sie Arbeit und beide finden eine Anstellung auf dem Gut der Cumberlands. 2012: Die Flensburgerin Lara arbeitet als Friseurin. Eines Tage taucht im Geschäft der junge Lord Daniel auf, der sie nach England einlädt. Obwohl Lara Daniel kaum kennt, nimmt sie die Einladung an. In England wird Lara schnell und freundlich aufgenommen, aber irgend etwas kommt ihr in der Familie merkwürdig vor. Gibt es hier etwa ein Familiengeheimnis? Die Geschichte spielt abwechselnd in verschiedenen Zeitebenen, mir gefällt sowas immer sehr gut. Die Wechsel fand ich hier auch sehr ausgewogen. Das Buch ist eher eine leichte Lektüre, es liest sich flüssig weg und man kommt auch sehr schnell in die Geschichte rein. Die Geschichtsstränge in der Vergangenheit haben mir besser gefallen, als die in der Gegenwart. Dafür fand ich einige Handlungen von Lara und Daniel zu unrealistisch und vieles ging mir zu schnell. Leider fehlte mir hier auch etwas mehr Tiefe und die Nähe zu den Figuren. Ganz anders erging es mir in der Vergangenheit, da gefielen mir die Figuren viel besser. Ich war neugierig, warum es Emma und Henry nach England verschlagen hat, was sie vorhaben und wie sich die ganze Geschichte zusammenfügt. Dieser Teil war für mich viel stimmiger, auch die Figuren waren interessanter beschrieben und ich konnte sie mir viel besser vorstellen. Der Schluss ist für mein Empfinden wiederum etwas zu abrupt, der hätte gerne etwas "runder" sein können. Für die Geschichte um Emma und Henry vergebe ich 4 Sterne. Aber für die gesamte Geschichte gibt es dann "nur" 3 Sterne von mir.

    Mehr
  • Unterhaltsames Buch über eine Geschichte in zwei verschiedenen Zeiten

    Im Schatten der Lady Cumberland

    LutinGanda

    09. September 2014 um 15:32

    Meinung: Ich war wirklich neugierig auf dieses Buch, denn "Die Seelen der Indianer" hat mir ja richtig gut gefallen. Das Cover lässt darauf schließen wie die Gegend in der das Anwesen der Familie Cumberland steht ungefähr aussieht. Es fängt damit an, dass eine junge Frau namens Maria sich auf den Weg macht, sich für einen Job zu bewerben. Sie stammt von den Indianern ab und traut leider dem falschen Mann. Darum geht es im Prolog. Und da gab es schon den ersten Punkt, der mir eigentlich richtig gut gefiel. Denn es gibt diese Situation in der Maria darauf wartet, sich bewerben zu können. Und es sind noch andere Bewerber da, die Maria mit ihren Blicken total nervös machen. Und da dachte ich so: "Das bin ich!" Es war haargenau so, wie es mir auch immer geht, wenn ich irgendwo herumsitze oder so. Das hat mir schon mal super gefallen. Obwohl es mir dann natürlich nicht gefallen hat, was mit Maria passierte. Aber das hat mir schon mal ein positives Gefühl gegeben, denn ich habe mich sofort in ihr wiedererkannt. Zumindest in dieser Situation. Danach macht man einen Zeitsprung, man lernt Lara kennen. Lara ist eine junge Frau, die als Friseurin arbeitet und dadurch auf den jungen Lord Daniel Cumberland trifft. Die Geschichte spielt teilweise bei Lara im Jahre 2012 und bei Emma in den Jahren 1950 - 1960 (die genauen Zahlen sind mir nicht mehr im Kopf). Emma und ihr kleiner Bruder kommen zum Hause Cumberland und hoffen auf eine bleibe für die Nacht. Allerdings bekommen sie dort einen Job und es wird spannend, denn die Angestellten sind nicht wirklich sympathisch (zumindest die jungen weiblichen) und auch der junge Oscar Cumberland scheint ein Auge auf Emma geworfen zu haben, das macht natürlich alles viel komplizierter. Für mich gab es in der Geschichte noch ein ganz klares Manko: Daniel. Vorsicht Spoiler! Beispiel: Er kennt Lara vielleicht zwei Tage und sagt ihr schon, dass er sie liebt. Natürlich hat da jeder eine andere Meinung, aber in dieser Rezension ist ja meine eigene Meinung gefragt. Für mich war Daniel viel zu schnell in viel zu vielen Dingen. Ich bin einfach nicht der Mensch, der auf dieses schnelle so steht. Ich brauch da Zeit und bin absolut keine Mensch, dem dieses Geklammer so gefällt. Und das war einfach viel zu viel und hat mich auch tierisch genervt. Spoiler Ende! Wobei die verliebte Lara total süß war, wie so eine kleine Vierzehnjährige, total niedlich irgendwie. Aber dafür ging mir Daniel wirklich tierisch auf die Nerven. Das Buch war deswegen aber nicht schlecht. Teilweise bin ich praktisch in eine Art Schockstarre verfallen, vor allem wenn es um Henry und Emma ging. Da habe ich teilweise meinen Kopf auf den Tisch gelegt und mich gefragt, wieso sie das getan haben. Wobei ich mir darüber gar kein Urteil erlauben möchte, ich war nur einfach unglaublich geschockt. Doch Emma war wirklich richtig toll und tat mir dafür aber auch richtig leid. Denn durch den jungen Lord Cumberland war sie wirklich in Bedrängnis und das tat mir einfach richtig leid. Auch ihre Kolleginnen waren nicht so wunderbar und obwohl Emma nie etwas falsch gemacht hat, gerät sie immer wieder in schlechte Situationen, die den Neid der anderen nur noch schüren. Und dann kommen die ganz gemeinen Sachen: die Cliffhanger. Denn wenn es am Kapitelende spannend wird und man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht, dann gibt es diesen Zeitsprung zwischen Emma und Lara. Und dann hab ich mich immer geärgert, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit der jeweils anderen weitergeht. Emmas Geschichte hat mich immer brennend interessiert, wobei ich bei Lara immer einen kleinen Dämpfer drin hatte. Denn ich hatte absolut keine Lust, schon wieder mit Daniel Zeit zuverbringen. Ich mochte Lara, aber Daniel nun mal nicht. Aber als es um den Springteufel ging, konnte ich mich nicht mehr einkriegen vor Lachen. Ich weiß nicht warum, aber ich fand es so lustig. Das musste ich jetzt einfach loswerden, denn das fand ich echt witzig irgendwie. Leider war Daniel nicht der einzige Kerl der mir auf den Keks ging. Denn auch Laras Exfreund Marcel kommt des öfteren vor. Er will Lara wieder zurück, obwohl er es war, der einfach von heut auf morgen verschwindet, Partyfotos mit irgendwelchen Weibern online stellt und sich monatelang nicht meldet. Der ging mir auch wieder so richtig auf den Keks. Argh. Was der sich alles einbildet der Kerl. Und das Lara kein Interesse mehr hat, das geht ihm natürlich nicht ins Hirn. Auch Laras Schwester Janet war nicht so die tolle Person. Aber dafür gefielen mir die Freundinnen von Lara richtig gut. Die Geschichte an sich gefiel mir sehr gut und die Entwicklung war nicht wirklich vorhersehbar. Sie hat ein paar Wendungen genommen, die mich sehr überraschten. Auch die Emotionen kamen nicht zu kurz. Ich konnte oft mitfühlen, vor allem da mir Emma so ans Herz gewachen ist, aber auch Lara war eine richtig schöne Protagonistin. Mir gefiel die Geschichte gut und ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen. Jedoch gefiel es mir nicht ganz so gut wie "Die Seelen der Indianer". Charaktere: Lara: Eine junge Friseurin, die es im Leben leider nicht immer so leicht hatte. Ihre Mutter ist 'ne Trinkerin und so kam es irgendwann, dass sie und ihre Schwester Janet ins Heim mussten. Lara hat sich dann ein eigenes Leben aufgebaut und führt eigentlich nicht so eine gute Beziehung zu ihrer Schwester und ihrer Mutter. Während der Arbeit lernt sie dann Daniel kennen und wird von ihm prompt eingeladen, um ihn kennen zu lernen. Mir gefiel Lara richtig gut, sie wirkte teilweise ein wenig schüchtern und teilweise war sie aber auch sehr durchsetzungsfähig. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, obwohl ich ihre Entscheidungen bezüglich Daniel nicht so nachvollziehen konnte. Sie war mutig, wenn auch ein bisschen sorglos. Denn ich würde nicht einfach so diese Einladung annehmen. Ansonsten gefiel sie mir richtig gut und ich mochte ihre Art, sie hatte meistens einfach so etwas lockeres, finde ich. Vielleicht lag es aber auch an der Verliebtheit, die ich echt süß fand. Emma: Ein zuckersüßes Mädchen, dass vor Unschuld praktisch strahlt. Sie war einfach total niedlich, richtig unscheinbar und hat immer versucht alles richtig zu machen. Emma hatte eigentlich immer nur gute Absichten und trotzdem wurde ihr das, was dann geschah immer nachgetragen. Für ihre Kolleginnen war sie nicht wirklich eine Bereicherung, denn diese mochten sie mitunter einfach nicht. Aber Emma versucht das beste daraus zu machen, vor allem auch für ihren Bruder Henry. Denn sie ist praktisch so die Beschützerin von ihm, denn seit dem Vorfall mit ihrer Mutter, spricht er nicht mehr so richtig. Emma tut alles mögliche um für ihn zu sorgen und wird währenddessen in die Intrigen des Hause Cumberland verwickelt. Ich fand Emma einfach unglaublich toll, sie war so eine unschuldige und sympathische Protagonistin, die mir einfach richtig gut gefallen hat. Henry: Emmas kleiner Bruder, der mir sehr fragwürdig rüber kam. Er war "quasi" Stumm, beziehungsweise scheint er nur mit Emma geredet zu haben. Ich fand Henry diesbezüglich fragwürdig, weil er Emma praktisch für sich beanspruchte. Klar, sie sind Zwillinge, aber Henry war ein bisschen zu besitzergreifend. Wenn Emma mit dem jungen Lord Cumberland zusammen war, konnte man praktisch die Eifersucht brodeln hören. Zu Henry hatte ich keinen wirklichen Bezug, denn er kam mir wirklich ein bisschen merkwürdig, fast psychopathisch rüber. Ich weiß nicht wirklich, was ich von ihm halten soll, ich wusste einfach nicht, in welchem Bezug wir zueinander standen. Zitate: "Ob ich nun zwei Tage oder sechs, sieben Jahre mit einem Mann zusammen bin. Eine Garantie gibt es nie. Ich kann den Mann zwei Wochen kennen und ihn heiraten und mein Leben mit ihm verbringen oder schon seit zehn Jahren eine Beziehung führen, heiraten und wenige Monate später die Scheidung einreichen." Lara zu Marcel und Janet Fazit: Ein schönes Buch, welches mich gut unterhalten hat und dessen Geschichte mich sehr interessierte. Die weiblichen Charaktere sind sehr toll gewesen, die männlichen gefielen mir weniger. Aber trotz allem konnte mich dieses Buch überzeugen und mich emotional mitnehmen. Kritikpunkte sind wirklich die Männer, die mir die Leselust etwas gemildert haben. Zudem gibt es einen ganz kleinen Punkt Abzug, da mir das Buch "Die Seelen der Indianer" der Autorin einfach etwas besser gefiel. Daher gibt es 4/5 Schmetterlinge.

    Mehr
  • Familiengeheimnisse

    Im Schatten der Lady Cumberland

    buecherwurm1310

    02. September 2014 um 09:47

    In Amerika nimmt 1941 Anthony die junge Lakota Maria in seinem Wagen mit. Lara, die in Flensburg lebt und sich gerade von ihrem Freund Marcel getrennt hat, nimmt die Einladung von Daniel nach England an, obwohl er ihr unbekannt ist. 1956 tauchen in Somerset auf dem Gut der Cumberlands Zwillinge auf. Sie sind 14 Jahre alt und suchen Arbeit. Diese drei Handlungsstränge werden abwechselnd beschrieben und mit der Zeit entwickelt sich daraus eine geheimnisvolle Familiengeschichte. Lara hat es in ihrer Kindheit nicht leicht gehabt, trotzdem hat sie sich zu einer sympathischen jungen Frau entwickelt, die ihren Beruf als Friseurin mag. Daniel hat eine sorglose Jugend hinter sich und ist ein wenig leichtlebig, was seiner Familie weniger zusagt. Emma und Henry, die Zwillinge, haben es auch nicht leicht gehabt. Das hat sie zusammengeschweißt. Der Wohnsitz der Cumberlands in Somerset ist ziemlich geheimnisvoll, was Laras Neugier weckt. Nicht alles in dieser Geschichte ist für mich nachvollziehbar. Trotzdem ist das Buch interessant. Der Schreibstil ist flüssig und unverhoffte Wendungen machen die Geschichte spannend. Am Schluss ging mir dann aber alles etwas zu schnell. Eine gut zu lesende Lektüre.

    Mehr
  • Interessante Familiengeschichte

    Im Schatten der Lady Cumberland

    mabuerele

    30. August 2014 um 16:39

    Amerika 1941: Maria, eine junge Lakota, sucht Arbeit. Doch die weißen Bewerber lachen sie aus. Anthony nimmt sich ihrer an und will sie ins Reservat zurückbringen. Flensburg 2012: Lara arbeitet als Friseuse. Ihr Freund Marcel hat sich gerade von ihr getrennt. Da erscheinen im Friseursalon zwei junge Engländer. Einer von ihnen ist Lord Daniel Cumberland. Landgut Somerset 1956: Im Hause von Lord Leo melden sich zwei 14jährige Kinder. Emma und Henry sind aus Amerika gekommen. Sie suchen eine Unterkunft und Arbeit. Beides wird ihnen gewährt. Die Autorin hat eine interessante Familiengeschichte über drei Generationen geschrieben. Die Erzählung wechselt dabei zwischen den Jahren 1956 und 2012. Die Protagonisten sind gut charakterisiert. In der Gegenwart sind dies Lara und Daniel. Lara ist in schwierigen Familienverhältnissen aufgewachsen. Sie steht nun auf eigenen Füßen und sieht ihre Mutter nur selten. Daniel dagegen hat eine liebevolle Familie. Um Geld muss er sich keine sorgen machen. Allerdings fehlt seinen Leben bisher der Sinn. Mit schnell wechselnden Freundinnen von Party zu Party zu jetten, kann es wohl nicht sein. In der Vergangenheit steht Emma im Mittelpunkt. Sie fühlt sich für ihren Zwillingsbruder Henry verantwortlich und hofft, nichts Falsches zu tun. Die Geschichte lässt sich zügig lesen. Dabei hat mich der Teil in der Vergangenheit mehr gefesselt als die Gegenwart. Das Haus in Somerset steckte voller Geheimnisse. Das Verhältnis der Dienstboten zueinander war gespannt. Bedrückend waren Emmas Erinnerungen an ihr Leben in Amerika. In der Gegenwart werden die Erzählstränge in Somerset zusammengeführt. Die charakterliche Entwicklung der Protagonisten wird damit verständlich. Allerdings ist nicht Handlung für mich nachvollziehbar. Manches ging mir zu schnell. Der Sprachstil des Buches ist gelungen. Detailgenaue Beschreibung der Landschaft, ausgefeilte Dialoge und die Ausbalancierung der Gefühle werden in ansprechenden und treffenden Bildern wiedergegeben. Die breite Skala der Emotionen von Freude bis Hass, Vertrauen bis Verrat findet sich in der Geschichte wieder. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend geschrieben und beinhaltete einige überraschende Wendungen.

    Mehr
  • Familienroman um ein düsteres Geheimnis

    Im Schatten der Lady Cumberland

    Sunrise11

    24. August 2014 um 22:01

    Die Geschichte führt den Leser an die Küste Englands. Eine junge Liebe stößt auf ein altes und tragisches Geheimnis, dass ihr beider Leben unweigerlich beeinflusst.  Die zwei Handlungsstränge spielen zum einen in der Gegenwart und in der Vergangenheit vor ca. 60 Jahren. Beide Handlungen führen am Ende wieder zusammen.  Flensburg/England – Somerset 2012 Lara ist Friseurin und hat mit ihrer Schwester Janet eine schwere Kindheit erlebt, denn ihre Mutter war alkoholkrank und sie kamen in ein Kinderheim. Von ihrem Job kann sie sich nur eine kleine und heruntergekommene Wohnung leisten und sie trauert noch ihrem Ex-Freund Marcel hinterher. Doch eines Tages kommt ein junger gutaussehender Mann in den Salon und lässt sich von ihr die Haare schneiden. Einen Tag später hat sie von ihm ein Flugticket nach London in der Hand und einen Brief, in dem er ihr die Liebe auf den ersten Blick gesteht. Lara ist zwar fassungslos, freut sich aber riesig und fliegt nach London. Dort erleben beide ein tolles Wochenende und Lara ist traurig, als das Wochenende zu Ende ist, denn sie hat sich in Daniel verliebt. Plötzlich stirbt ihre Mutter unerwartet und Daniel holt sie zu sich nach England auf den Wohnsitz seiner Großeltern um dort ein wenig Abstand von der Trauer zu bekommen. Aber dort ist alles so merkwürdig und Laras Neugier nach einem ungelüfteten Geheimnis ist geweckt. England - Somerset 1956  Die Zwillinge, Emma und Henry, beide 14-jährige Waisen, kommen mit dem Schiff aus Amerika nach England, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Ihre Mutter, eine Lakota aus dem Indianerreservat, wurde vor ihren Augen erschossen. Sie landen an dem Wohnsitz Somerset von Lord Cumberland. Dort nimmt man sie auf und bietet ihnen eine Stelle als Putzhilfe und Gärtner an und dazu noch ein Dach über dem Kopf. Emma ist sehr hübsch und flink und findet schnell Zugang zu den anderen Menschen. Lord und Lady Cumberland haben einen Sohn Oscar, der auch gleich Gefallen an Emma findet. Beide freunden sich an und Oscar gesteht ihr bald seine Liebe. Sie fühlt sich geschmeichelt aber sie hat auch Gefühle für ihren Bruder Henry, die mehr als nur geschwisterlich sind. Nach kurzer Zeit bietet ihr Lord Cumberland einen Deal an, in dem sie Oscar heiratet und dafür ein regelmäßiges Taschengeld bekommt. Die beiden heiraten und bald darauf ist Emma schwanger, aber trotzdem steht Henry immer zwischen ihnen, bis es zu einem schlimmen Unfall kommt, der für alle spürbare Folgen hat.  Der Roman führt den Leser in die Grafschaft Englands mit den herrschaftlichen Wohnsitzen. Auch merkt man die unterschiedlichen Klassengesellschaften, die nur schwer zu überbrücken sind. Emma, eine von den Hauptprotagonisten schafft den Übergang in die bessere Gesellschaft, aber zu welchem Opfer? Mir haben die landschaftlichen Beschreibungen der Handlungsorte sehr gut gefallen. Einige Darstellungen der Protagonisten waren gut ausgearbeitet, bei einigen anderen fehlte mir etwas mehr Tiefe. Die Geschichte lässt sich flüssig und mit Spannung lesen. Überraschenderweise sind die Abläufe nicht wirklich vorhersehbar, was ich sehr positiv für den Roman finde. Ich muss jedoch gestehen, dass mir zum Ende hin die Geschichte zu düster und unheimlich wird. Auch hat mir das abrupte Ende nicht so zugesagt. Einige offene Fragen sind geblieben und einen schönen Abschluss habe ich vermisst. Ich kann daher leider nur 3 Sterne für diesen Roman vergeben.

    Mehr
  • Familiengeheimnisse

    Im Schatten der Lady Cumberland

    YvetteH

    Inhalt/Klappentext: Die unbekannte Friseurin Lara bekommt von einem Unbekannten Blumen und Tickets nach London geschenkt. Der Kunde entpuppt sich als der junge Lord Daniel Cumberland von Somerset. Wird Lara die Reise in die unbekannte Welt antreten oder ist ihre Angst zu groß? Die 14-jährige Emma und ihr Zwillingsbruder Henry kommen viele Jahre zuvor aus Amerika mit dem Schiff nach England. Im Herrenhaus von Somerset bekommen beide eine Anstellung. Doch schon bald spürt Emma, dass eine ungeheure Spannung unter den Angestellten herrscht, und schon bald erfährt sie mehr über die Geheimnisse des herrschaftlichen Anwesens. Meine Meinung: In diesem Buch gibt es viele Geheimnisse zu ergründen. Nina Hutzfeld schaffte es mich mit jedem Kapitel so zu fesseln, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Durch die Verknüpfung der Familiengeschichte von damals und heute wurde vieles sehr schlüssig und durch den flüssigen Schreibstil auch nie langweilig. Am Ende war die Geschichte zwar abgeschlossen, ließ aber auch noch Raum für die eigene Fantasie und zum Nachdenken. Mein Fazit: Wer Familiengeschichten mit Geheimnissen mag, kommt um dieses Buch nicht herum. Das buch ist ein wahres Lesevergnügen und bekommt von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung. Danke für diese tolle, geheimnisvolle Geschichte. Daumen hoch und 5 verdiente Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Die Cumberlands damals und heute

    Im Schatten der Lady Cumberland

    Marion22

    21. July 2014 um 10:23

    Die unbekannte Friseurin Lara bekommt von einem Unbekannten Blumen und Tickets nach London geschenkt. Der Kunde entpuppt sich als der junge Lord Daniel Cumberland von Somerset. Wird Lara die Reise in die unbekannte Welt antreten oder ist ihre Angst zu groß? Die 14-jährige Emma und ihr Zwillingsbruder Henry kommen viele Jahre zuvor aus Amerika mit dem Schiff nach England. Im Herrenhaus von Somerset bekommen beide eine Anstellung. Doch schon bald spürt Emma, dass eine ungeheure Spannung unter den Angestellten herrscht, und schon bald erfährt sie mehr über die Geheimnisse des herrschaftlichen Anwesens. So lautet der Klappentext. Erzählt wird hier die Geschichte von Lara, die 2012 den Schritt in etwas Neues und Ungewisses wagt. Da sie noch immer an der Trennung von ihrem Ex leidet, nimmt sie die Reise zum Anlass sich abzulenken. Schon bald bemerkt sie jedoch, dass es in der Familie der Cumberlands Geheimnisse geben muss. Lara versucht hinter die Fassade der Cumberland zu blicken und kommt dabei einem tragischen Familiengeheimnis auf die Spur. Der zweite Erzählstrang handelt von Emma und Henry, die 1956 bei den Cumberlands eine Anstellung finden. Emma arbeitet als Dienstmädchen und ihr Zwillingsbruder als Gärtner. Die Geschwister sind durch ein schockierendes Erlebnis noch intensiver als es normale Zwillingspärchen schon sind mit einander verbunden. Sie geben sich gegenseitig Halt. Emma muss sich mit vielen Hindernissen, Intrigen und Schwierigkeiten in ihrem weiteren Leben auseinandersetzen, die tragisch und erschütternd sind. Die Geschichte liest sich flüssig und sehr interessant. Gerade die Erzählweise von heute und damals lies mich immer weiter lesen. Interessante Cliffhänger am Ende eines Kapitels verleiteten mich immer mehr von Lara und Emma erfahren zu wollen. So war das Buch sehr schnell durchgelesen. Mir hat diese Familiengeschichte sehr gut gefallen. Die Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart war wunderbar und lies bei mir keine Fragen mehr offen. Ein Roman der zu empfehlen ist.

    Mehr
  • Ein großes Familiengeheimnis wartet darauf gelüftet zu werden

    Im Schatten der Lady Cumberland

    mimimaus01

    15. July 2014 um 19:57

    Dieses Buch ist etwas Besonderes. Einerseits spielt es in der Vergangenheit, und dann wiederum in der Gegenwart. Zunächst werden uns Emma und Henry, zwei Vierzehnjährige aus Amerika, vorgestellt. Sie sind allein mit dem Schiff nach England gekommen, um hier ein besseres Leben zu haben. Und sie erscheinen am Herrenhaus der hoch angesehenen Familie Cumberland in Somerset, und bitten um Hilfe. Beide werden aufgenommen. Emma bekommt eine Stelle als Putzhilfe, und Henry wird dem Gärtner zugeteilt. Doch vieles ist komisch in diesem großen Haus. Es gibt viele Gerüchte, und Tuscheleien, und auch die Lady und der Lord wirken auf Emma komisch. In der Gegenwart sind wir in Flensburg, bei Lara, die vor fünf Monaten von Marcel verlassen wurde. Er wollte über die Beziehung nachdenken, und nahm sich die Auszeit. Lara ist noch nicht über diesen Verlust hinweg. Lara arbeitet als Friseurin im Haarsalon von Frau Schnick. Eines Tages schneidet sie einem gut aussehenden jungen Mann die Haare. Sie bekommt von ihm ein Trinkgeld in Höhe von 34 Euro. Lara ist verwundert über diese Art und Weise, doch es alles noch anders kommen. Lara wird von Daniel, so der Name des edlen Trinkgeldspenders, für ein langes Wochenende nach London eingeladen, wo sie dessen Familie kennen lernt. Die Familie Cumberland. Bereits an diesem Wochenende gesteht Daniel ihr seine Liebe. Doch ist Lara dafür bereit? Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Durch den Wechsel von Vergangenheit zu Gegenwart kommt immer etwas frischer Wind hinein. Es gibt auch für mich, den Leser, viele Rätsel und Geheimnisse herauszufinden. Puzzleteil für Puzzleteil gilt es miteinander zu verschmelzen. Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite gemocht. Es ist keine anstrengende Literatur. Aber sie ist unterhaltsam, und spannend.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Im Schatten der Lady Cumberland" von Nina Hutzfeldt

    Im Schatten der Lady Cumberland

    resa82

    Hallo ihr lieben, Heute haben wir 3 E-Books für euch. Die Autorin Nina Hutzfeldt stellt uns 3x1 E-Book vom ihrem neuen Buch „Im Schatten der Lady Cumberland“ für Euch zu Verfügung. Dafür möchten wir uns erst mal  bei Nina Hutzfeldt ganz herzlich bedanken . Bis zum 14.7.2014 um 23:59 könnt ihr noch teilnehmen. Ausgelost wird am nächsten Tag und die Gewinner werden auf unserem Blog bekannt gegeben. Wie Gewinner müssen uns dann innerhalb von 3 tagen ihre E-Mail-Adresse zusenden, damit wir sie an die Autorin weiter geben können. Ihr könnt sie auch gerne gleich mit Posten. Wenn innerhalb von 3 tagen nicht alle E-Mail-Adresse da sind wird nachgelost. Das Einzige was ihr tun müsst ist uns eine kleine Frage zu beantworten und die Antwort in die Kommentarbox Posten.  http://resas-welt.blogspot.de/2014/07/e-book-verlogung-im-schatten-der-lady.html Wer ist Euer Lieblings Autor/Autorin? Und warum????  Viel Spaß          

    Mehr
    • 2
  • Die Geschichte der Familie Cumberland

    Im Schatten der Lady Cumberland

    hoonili

    03. July 2014 um 08:50

    Lara ist seit kurzem wieder Single, hängt aber noch sehr an ihrem Exfreund Marcel. Die beiden waren eigentlich das perfekte Paar dachte sie, bis er eine Auszeit wollte und ihm die Beziehung zu eng wurde. So versucht Lara sich nun mit ihrem Job abzulenken. Sie arbeitet im Friseursalon und die Arbeit macht ihr viel Spaß. Als dort ein junger Engländer von ihr die Haare geschnitten haben möchte, findet sie das hohe Trinkgeld zwar kurios, aber macht sich keine Gedanken. Doch dies soll erst der Anfang sein... Der Engländer ist tatsächlich der bekannte Lord Daniel Cumberland, welcher oft in der Presse ist. Er lädt Lara zu sich nach London ein, wo die beiden ein aufregendes Wochenende miteinander verbringen. Laras Gefühlswelt ist komplett durcheinander, sie hängt doch an Marcel und nun hat Daniel ihr schon seine Liebe gestanden! Wird sie sich tatsächlich in in verlieben? In den 50er Jahren finden Emma und ihr Zwillingsbruder Henry bei einer Familie in Somerset Unterschlupf. Die beiden sind aus Amerika übergesiedelt und haben ihre Mutter verloren. Sie können in dem Herrenhaus einige Arbeiten übernehmen und werden dafür bezahlt. Doch es gibt große Spannungen zwischen den Mitarbeitern des Herrenhauses und auch die Lady und der Lord haben ein großes Geheimnis. Emma fühlt sich immer unwohler in dem Haus. Werden die beiden dort bleiben können? Und was hat es mit der toten Tochter der Lady auf sich? Viele Rätsel und Geheimnisse, die der Leser mit großer Spannung heraus finden wird. Die Autorin schafft es, an jedem Ende des Kapitels so sehr zu fesseln, dass man einfach weiterlesen muss. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen und bin von der Geschichte mehr als begeistert. Man kann im Anschluß vor allem über das Buch nachdenken und trotz Auflösung eingene Gedanken dazu machen. Die Schreibweise ist sehr flüssig und die Kapitel genau in der richtigen Länge. Das wunderschöne Cover zieht den Leser direkt in den Bann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks