Nina Jäckle

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(10)
(6)
(2)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Stillhalten

Bei diesen Partnern bestellen:

Warten

Bei diesen Partnern bestellen:

Der lange Atem: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Der lange Atem

Bei diesen Partnern bestellen:

Zielinski

Bei diesen Partnern bestellen:

Sevilla

Bei diesen Partnern bestellen:

Nai oder was wie so ist

Bei diesen Partnern bestellen:

Gleich nebenan

Bei diesen Partnern bestellen:

Noll

Bei diesen Partnern bestellen:

Es gibt solche

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sprachlich wunderschön

    Stillhalten

    Alexandra_Luchs

    07. October 2017 um 14:23 Rezension zu "Stillhalten" von Nina Jäckle

    Lange habe ich kein Buch mehr gelesen, dass mich sprachlich so überzeugt hat wie “Stillhalten” von Nina Jäckle. Es ist ein Buch, welches erzählt wird durch die ebenso farbigen wie melancholischen Gedanken einer einzelnen Frau, die schon so viel durchlebt hat. Tamara Danischewski war 1933 eine junge, aufstrebende Tänzerin, stand für den Maler Otto Dix Modell und träumte von einem wilden, bunten Leben. Der aufkommende Nationalsozialismus durchbrach diese Träume, sie rettete sich in die sichere Ehe mit einem unzufriedenen, ...

    Mehr
    • 2
  • Eine wunderbare Idee für ein wunderbares Buch

    Warten

    WinfriedStanzick

    17. October 2014 um 13:48 Rezension zu "Warten" von Nina Jäckle

      Man nehme eine alte, schon 2002 in dem Debütband „Es gibt solche“ von Nina Jäckle erschienene Erzählung und gebe sie einer jungen Künstlerin zur Illustration.   Herausgekommen ist ein weiteres Buchjuwel des noch jungen Mannheimer Kunstanstifter Verlags. Darin wird leise und sparsam, von allen Überflüssigem befreit, die Geschichte eines Mannes erzählt, der, nachdem ich seine Geliebte verlassen hat, seine Wohnung nicht mehr verlässt, und der das Warten und Horchen zu seiner neuen Existenz macht.   Durch die eindrucksvollen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sevilla" von Nina Jäckle

    Sevilla

    Daphne1962

    27. July 2012 um 19:46 Rezension zu "Sevilla" von Nina Jäckle

    Sie flüchtet nach Sevilla mit einem Koffer voller Geld. Beute aus einem Raub. Sie mietet eine Wohnung und wartet. Er will nachkommen. Sie soll ihn nicht suchen, er würde kommen. Sie hat alles hinter sich gelassen, Familie, Freunde, ihr Land, die Stadt. Die Tage verstreichen, die Warterei zermürbt, anfangs zählt sie noch, dann verliert sie sich in Beobachtungen. Sie spricht die Sprache nicht, lernt immer ein Wort. Diese Worte fließen hin und wieder in den den Text mit ein. Irgendwann will sie gar nicht mehr, das er kommt. Möchte ...

    Mehr
  • Rezension zu "Zielinski" von Nina Jäckle

    Zielinski

    ilsebi

    23. March 2011 um 23:41 Rezension zu "Zielinski" von Nina Jäckle

    Dieser Roman mit der poetischen Erzählkraft Nina Jäckles ist ein Seelenkrimi, den nicht nur Frauen lesen sollten. Vielleicht gerade deshalb, weil 'Mann' selten so viel Phantasie entwickelt/entwickeln kann wie 'Frau'. Ein Leseerlebnis das lange nachwirkt...

  • Rezension zu "Sevilla" von Nina Jäckle

    Sevilla

    Clari

    14. April 2010 um 15:42 Rezension zu "Sevilla" von Nina Jäckle

    Namenlos und einsam.......... Eine namenlose Frau geht durch die Gassen Sevillas. Sie denkt nach und spricht mit sich selbst. Sie ist fremd hier, kennt niemanden und auch nicht die Sprache. Sie wartet, wartet auf einen fernen Geliebten. Er hat sie voraus geschickt mit sehr viel Geld. Woher stammt das Geld? Hat er einen Raub begangen, hat sie ihm geholfen? Sie fühlt sich beziehungslos und allein in der Stadt,--und sie wartet. Die Zeit verschwimmt, die Tage verrinnen, und sie bleibt allein. In sehr kurzen und knappen Sätzen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Noll" von Nina Jäckle

    Noll

    giulianna

    07. January 2008 um 22:27 Rezension zu "Noll" von Nina Jäckle

    ihr eigener Stil beeindruckt in jedem ihrer Bücher gleichermaßen

  • Rezension zu "Gleich nebenan" von Nina Jäckle

    Gleich nebenan

    giulianna

    07. January 2008 um 22:27 Rezension zu "Gleich nebenan" von Nina Jäckle

    das wichtigste bei Nina Jäckle ist immer wieder die Sprache. man muss ihre Bücher lesen um das zu verstehen. ihr Stil wird einem nicht entgehen.

  • Rezension zu "Es gibt solche" von Nina Jäckle

    Es gibt solche

    giulianna

    07. January 2008 um 22:24 Rezension zu "Es gibt solche" von Nina Jäckle

    mein liebstes Buch von Nina Jäckle.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks