Nina Janich Werbesprache

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Werbesprache“ von Nina Janich

Ob Anzeigen, Fernsehen oder Internet _ Werbung ist ein beliebtes Forschungsobjekt der germanistischen Sprachwissenschaft, und die Werbesprache wird gerne als Thema für Seminar- und Magisterarbeiten gewählt. Das vorliegende Studienbuch stellt einerseits die werbewissenschaftlichen Grundlagen bereit, die auch für sprachwissenschaftliche Analysen unerlässliche Rahmendaten abgeben. Zum anderen wird in die unterschiedlichen linguistischen Fragestellungen eingeführt, unter denen Werbung untersucht werden kann. Methodische Hinweise, Wissens- und Diskussionsfragen sowie Anregungen zu bisher nicht untersuchten Aspekten machen dieses Arbeitsbuch zur geeigneten Seminargrundlage. Die 5. Auflage des bewährten Studienbuches wurde komplett überarbeitet, die Werbe-Beispiele und Aufgaben erneuert sowie die Bibliographie aktualisiert. Zwei neue Kapitel führen ein in die Themenbereiche Werbegeschichte und neue Werbeformen, wobei insbesondere die Internetwerbung gebührende Berücksichtigung findet.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Werbesprache" von Nina Janich

    Werbesprache
    Sophia!

    Sophia!

    15. August 2011 um 02:30

    „Werbung ist inzwischen in unserer Gesellschaft ein Phänomen, das nicht nur als Kulisse ... überall präsent ist und beim Medienkonsum zwangsläufig mitrezipiert wird ..., sondern das auch immer mehr Kult- und Kunststatus und damit ausdrückliche Aufmerksamkeit erhält.“ _ Diese Tatsache sollte Grund genug sein, sich mit dem Thema Werbesprache näher zu befassen. Nina Janich liefert mit ihrem Werk eine umfassende Einführung in diese Sonderform der Kommunikation. Dabei geht sie detailliert auf einzelne Bereiche ein und grenzt die für Werbung charakteristischen grammatikalischen Merkmale vom herkömmlichen Sprachgebrauch ab. _ In einem ersten Schritt werden verschiedene Definitionen von Werbung, hier bezogen auf wirtschaftliche Unternehmen, einander gegenübergestellt und verglichen. Die Autorin stellt zusätzlich die unterschiedlichen Arten der Werbung genauer vor und erläutert außerdem mögliche Erscheinungen von Marken. Sie erklärt ihren Lesern, wie ein Unternehmen gezielt Aufmerksamkeit auf ein Produkt lenken kann und nennt in diesem Zusammenhang günstige Elemente nach W.D. Scott: Eindeutigkeit, Eindringlichkeit, Ungewöhnlichkeit/Kontrast, Verständlichkeit und Valenz. Des weiteren erhalten die Leser Einblicke in wesentliche Werbeziele und einzelne Strategien, wie etwa der Slogan, der den Konsumenten explizit anspricht. Einzigartige Elemente der inszenierten Kommunikation werden ebenso vorgestellt, wie eine Reflektion zum Thema Werbung und Manipulation. Hier versucht Janich zu erklären, dass Werbung keine marktwirtschaftliche Aufklärung zu ihrem Ziel erklärt, sondern vielmehr eine Möglichkeit zur Umsatzsteigerung bezweckt. Denn neben der rein informativen Werbestrategie gibt es ebenfalls eine emotionale. _ Das Buch ist übersichtlich gestaltet und didaktisch wertvoll. Denn es geht nicht nur um eine theoretische Vermittlung von Wissen, sondern auch um die praktische Anwendung, die in vielen Übungsaufgaben am Ende eines jeweiligen Kapitels trainiert werden darf. Somit erhalten gerade Studenten eine optimale Prüfungsvorbereitung und wichtige Hintergründe, die sich ebenfalls zur Vorbereitung eines Seminars eignen oder für eine wissenschaftliche Arbeit gewinnbringend genutzt werden können. Die Lektüre kann sowohl im Hauptstudium als auch im Grundstudium wichtige Informationen liefern. Komplexere Zusammenhänge sind graphisch hervorgehoben oder in einer Illustration zum besseren Verständnis visualisiert. Auch die zahlreichen Abbildungen konkreter Werbeanzeigen tragen zu einem besseren Verständnis bei. Ausführliche Literaturangaben am Ende des Buches verweisen auf weitere Forschungsgebiete. _ Fazit: Ein empfehlenswertes Werk für Studenten und jeden, der sich für Kommunikation im Bereich der Werbung interessiert. Sicherlich ist dieses Buch ebenfalls wunderbar geeignet, um Angestellten im Bereich des Marketing vertiefende Informationen ihres Gebiets zu vermitteln oder die eigene Leistung in einer Werbeagentur oder im Bereich der Werbung zu optimieren.

    Mehr