Nina Kay

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(2)
(0)
(0)
(0)
Nina Kay

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Nina Kay
  • Wesentlich mehr als bloß New Adult - dies ist Belletristik auf schriftstellerisch hohem Niveau

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    Tintensport

    20. June 2018 um 13:15 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Ich war selten so faziniert vom Stil einer - scheinbar `nur´ - New-Adult-Autorin! Hier wird das Eigentliche mit nur wenigen, fast kargen Worten und scheinbar schlichten, doch bezeichnenden Dialogen mitgeteilt - jenseits aller Klischees und Plattheiten des Genres. Man fühlt sich an die Prosa der Großen der literarischen englischen Schullektüren aus der Jugendzeit erinnert ... ...... nur mit dem Unterschied, dass man/frau hier noch die nötige Herzschmerz-Spannung dazu bekommt, die das Ganze zu einem Lesevergnügen (statt ...

    Mehr
  • Tolles Buch über Liebe und Leid

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    Mieze11

    06. June 2018 um 09:46 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Der Debüt Roman von Nina Kay hat mich überzeugt und mitgerissen. Alleine der Titel und das Buchcover haben mich in ihren Bann gezogen und etwas spannendes und *anderes* vermuten lassen. Ich wurde nicht enttäuscht. Klapptext:  Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    Edel_Elements

    zu Buchtitel "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Nina Kay - Mercy Me Über das Buch:Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie Joel den Himmel auf Erden versprechen, als er zu ihr in den Wagen steigt. Das Bild, das sie von sich zeichnet, katapultiert ihn, den Sohn mexikanischer Einwanderer, direkt in die schöne neue Welt ...

    Mehr
    • 89
  • Der Traum von einem besseren Leben – Geschichte mit viel Herz (-schmerz)

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    Ellysetta_Rain

    25. May 2018 um 14:07 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Inhalt (vom Klappentext übernommen):Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie Joel den Himmel auf Erden versprechen, als er zu ihr in den Wagen steigt. Das Bild, das sie von sich zeichnet, katapultiert ihn, den Sohn mexikanischer Einwanderer, direkt in die schöne neue ...

    Mehr
  • Mercy Me: Frag nicht nach Schuld von Nina Kay

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    Regenpfuetze

    23. May 2018 um 11:40 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Das Cover finde ich persönlich wunderschön und passend zur Geschichte. Schön bearbeiteter Hintergrund und sehr schöne Kombination von Schriftarten.  Der Schreibstil der Autorin ist wohl einer der besten Schreibstile, die ich jemals gelesen habe. Sie schreibt extrem detailliert, benutzt sehr treffende Vergleiche und Metaphern und schreibt generell sehr bildhaft und beschreibend. Die Gefühle der Protagonisten werden gut nachvollziehbar geschildert, sodass man sich sehr gut in sie hineinversetzen kann. In den ersten paar Seiten ...

    Mehr
  • Die Prinzessin und der Stumme - eine bewegende Geschichte

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    stepko

    06. May 2018 um 22:05 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    „Mercy Me“ von Nina Kay erzählt von Joel und Fay. Joel wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen und trifft in LA an einer Tankstelle auf Fay, die auf dem Heimweg von einem enttäuschenden Ausflug mit ihrem Vater ist. Er beschließt mit Fay in deren Heimatstadt Sacramento zu fahren. Schnell verlieren sich die beiden in einem Strudel aus Geschichten, Lügen, dem Kampf des Überlebens im täglichen Alltag und mit Dämonen aus der Vergangenheit. Ob sie sich gemeinsam aus diesem Leid bringenden Sog befreien können? Als ich das Buch in die ...

    Mehr
  • Sehr tiefgehend und besonders.

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    antaris_mk6

    28. April 2018 um 12:38 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Die Handlung geht einem sehr nah und ist einfach besonders. Das Buch ist unheimlich spannend und aufregend. Ich bin froh das ich es lesen durfte. Ich empfehle es unbedingt weiter, es ist einfach so detailreich und durchdacht.

  • Überraschend gut

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    winniehex

    25. April 2018 um 23:05 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie Joel den Himmel auf Erden versprechen, als er zu ihr in den Wagen steigt. Das Bild, das sie von sich zeichnet, katapultiert ihn, den Sohn mexikanischer Einwanderer, direkt in die schöne neue Welt des amerikanischen Vorstadtlebens. ...

    Mehr
  • Berührend

    Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

    pura-bella

    24. April 2018 um 11:31 Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

    Dies ist ein ganz besonderes Buch. Es ist auf gleiche Weise verstörend wie berührend, man fühlt sehr mit den noch sehr jungen Protagonisten mit. Das Buch hat mich sehr mitgenommen und aufgewühlt, es ist nicht in erster Linie ein Liebesroman, es ist mehr ein Drama das einem total unter die Haut geht.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.