Nina Kay

 4,8 Sterne bei 130 Bewertungen
Autor* von All The Fucks We Give, Some Say We Won't und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nina Kay (©Lukas Diekmann)

Lebenslauf von Nina Kay

Nina Kay lebt in Bielefeld, wo sie zunächst ihr Studium der Lingustik und Literaturwissenschaft absolviert hat, um sich danach ganz dem Schreiben von Geschichten im Bereich Romance und NewAdult zu widmen. Eine Geschichte denkt sie sich nicht aus, sie erzählt einfach nur, was ihre Figuren ihr zeigen - zumindest ist sie fest davon überzeugt, denn anders wäre es ja völlig unrealistisch.  Wenn sie nicht schreibt, hört sie leidenschaftlich gern Musik, zeichnet oder lässt sich von anderen Geschichten in Bild, Ton und auf Papier inspirieren.

Alle Bücher von Nina Kay

Cover des Buches All The Fucks We Give (ISBN: 9783740763992)

All The Fucks We Give

 (45)
Erschienen am 28.02.2020
Cover des Buches Some Say We Won't (ISBN: 9783752611700)

Some Say We Won't

 (26)
Erschienen am 30.10.2020
Cover des Buches Baby, Don't You Cry (ISBN: 9783753405810)

Baby, Don't You Cry

 (18)
Erschienen am 05.07.2021
Cover des Buches All The Nights We Stay (ISBN: 9783751903066)

All The Nights We Stay

 (15)
Erschienen am 17.11.2021
Cover des Buches As I Leave (ISBN: 9783756241378)

As I Leave

 (13)
Erschienen am 30.07.2022
Cover des Buches Mercy Me (ISBN: 9783746799537)

Mercy Me

 (13)
Erschienen am 04.01.2019

Neue Rezensionen zu Nina Kay

Cover des Buches As I Leave (ISBN: 9783756241378)
S

Rezension zu "As I Leave" von Nina Kay

Emotional und atemberaubend
Soulbooks_forevervor einem Tag

Intensiv, atemberaubend emotional, wundervoll, leise. Mit diesen Worten möchte ich meine Rezension beginnen, denn sie sagen mehr über diese Geschichte aus, als ich je könnte.

Mein erstes Buch von Nina Kay und es ist an Intensität kaum zu überbieten. So ruhig und leise, wie die Geschichte von Jean und Elia ist, so laut und eindrucksvoll ist sie doch in meinem Herzen.

Beide Protagonisten haben ein Schicksal, das mir den Atem raubte, beide leben irgendwie damit und haben ihren Weg gefunden, damit umzugehen. Ob er so richtig ist, sei mal dahingestellt. Da das Schicksal aber immer dann nochmal zuschlägt, wenn man nicht damit rechnet, kommt es zu einer Begegnung der beiden. Zwei Welten scheinen aufeinander zu prallen und es ist Elia, der vorsichtig hinter Jeans Fassade blickt und sieht, dass da etwas ist, was geheilt werden muss. Und es ist Jean, der eben auch das bei Elia bemerkt, auch wenn er erstmal in seiner Panik gefangen ist.

Dieses Buch, Ninas Schreibstil, diese Art, eine Geschichte in Worte zu fassen, beeindruckt mich nachhaltig und lässt mich nach Worten suchen, um irgendwie angemessen zu beschrieben, was ich fühle. Es ist ein Buch, das man in Ruhe liest, mit Zeit, um all die Emotionen in sich aufnehmen zu können. Es ist ein Buch, wo so viel Wichtiges gesagt wird und das auf unendlich sensible Weise. Es ist ein Buch, das mich sprachlos und dankbar zurücklässt. Und nicht nur das. Es lässt mich auch glücklich zurück. Glücklich, dass ich es gelesen habe.

Ich kann also nur sagen: tausend Dank für diese Geschichte, liebe Nina, tausend Dank für unendliche Emotionen und ein Buch, das ich nicht wieder vergessen werde.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches As I Leave (ISBN: 9783756241378)
Levi-Elliotts avatar

Rezension zu "As I Leave" von Nina Kay

Ein Buch der leisen, zarten Töne, das ganz tief unter die Haut geht ...
Levi-Elliottvor 3 Monaten

Ein Buch der leisen, zarten Töne, das ganz tief unter die Haut geht. 

Schon beim Lesen habe ich mich oft hilflos gefragt, was ich zu diesem Buch sagen könnte. Nichts erscheint mir gut genug, passend genug, wird dem gerecht. Es gibt einfach zu viel zu fühlen. Und das ist genau der Zauber, der Ninas Büchern innewohnt. Nicht nur diesem. Allen. Deshalb liebe ich ihre Geschichten. Sie lassen mich wortlos und doch bis zum Rand angefüllt zurück. Das ist schwer zu beschreiben. 

Jean und Elia sind herzzerreißend wundervoll. Sie beweisen unglaublichen Mut und erkennen ihre eigene Stärke kaum. Ihre Geschichte erfordert viel Aufmerksamkeit und die sollte sie auch bekommen. Nehmt euch Ruhe beim Lesen. Spürt nach, wenn ihr könnt.

Herzensempfehlung von mir.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches All The Fucks We Give (ISBN: 9783740763992)
Kaylames avatar

Rezension zu "All The Fucks We Give" von Nina Kay

Schöne Geschichte, schwieriger Schreibstil!
Kaylamevor 3 Monaten

Die Geschichte gehört zu einem meiner Lieblingsbüchern, allerdings finde ich den Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig. 

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Seid ihr queer-Leser? Wollt ihr queer lesen? Dann könnt ihr jetzt ein signiertes Exemplar von "All The Fucks We Give" gewinnen.

Beantwortet einfach die Frage und ihr seid im Lostopf.

Viel Glück und bleibt bunt!

Hey ihr Lieben!

Ich begrüße euch herzlich zu meiner Buchverlosung. Mein queerer Roman "All The Fucks We Give" bricht nicht nur mit männlichen Genderstereotypen, sondern fokussiert sich zudem nur auf die (erste) Liebe, auf Akzeptanz, menschliche Schwächen, Verlust, Trauer und Erwachsen werden. Es war mir wichtig, nicht das Anderssein zu zelebrieren, sondern das Feuerwerk der Verliebtheit - denn wenn wir ganz ehrlich sind, geht es doch nur darum. 

Ich bin gespannt auf eure Antworten!

117 BeiträgeVerlosung beendet
Ellysetta_Rains avatar
Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor 3 Jahren

Hallo zusammen,

der Klappentext verspricht eine tiefgründige und zum Nachdenken anregende Geschichte.


Zur Frage:
Leider beginnt die Vorstellung vom "starken Mann" ja schon in der Kindheit, mit Sprüchen wie "Indianer kennen keinen Schmerz", "Nur Mädchen weinen", etc., so dass viele Männer auch aufgrund der Gesellschaft und der (noch) vorherrschenden Rollenbilder unter Druck geraten.

Es tut sich immer mehr in unserer Gesellschaft, aber es ist noch ein weiter Weg, bis weltweit jede/r diese alten Rollenbilder und Geschlechterklischees hinter sich lässt.

Ich bin schon sehr gespannt und würde Julien und Sasha sehr gerne auf ihrem Weg begleiten wollen und hüpfe deswegen frohen Mutes für ein signiertes 💖 Buch in den Lostopf :)

Sollte mir die Glücksfee hold sein, ist eine Rezension auf bis zu 15 Seiten (Amazon, Lovelybooks, Lesejury, Thalia, Wasliestdu?, ...), je nachdem wo das Buch gelistet ist, selbstverständlich.

Liebe Grüße

Nina Kay - Mercy Me


Autoren oder Titel-CoverÜber das Buch:


Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie Joel den Himmel auf Erden versprechen, als er zu ihr in den Wagen steigt. Das Bild, das sie von sich zeichnet, katapultiert ihn, den Sohn mexikanischer Einwanderer, direkt in die schöne neue Welt des amerikanischen Vorstadtlebens. Doch Fay ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Die Zuflucht, die sie in Joels vernarbten Armen und seinen Geschichten von Geistern und Königinnen findet, droht unter dem Gewicht der Lügen, mit denen sie ihn umspinnt, zu zerbrechen. Schließlich muss Joel sich entscheiden: Zwischen Fay, die in seinen schwarzen Augen nichts anderes als ihren Traummann sehen will, und seinen Erinnerungen an das, was damals geschehen ist ...


Wir von Edel Elements vergeben 20 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 15. April 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung! 


Herzlichst, Euer Elements-Team
88 BeiträgeVerlosung beendet
sunshinestatues avatar
Letzter Beitrag von  sunshinestatuevor 5 Jahren
Wenn dir die Geschichte nicht zusagt, musst du sie nicht lesen :) Das wäre ja fatal, seine Zeit darauf zu verwenden, Dinge zu lesen, die man nicht lesen möchte. Ich bin da auch nicht böse oder so! Manchmal passt es eben einfach nicht, du bist mir oder jemand anderem nichts schuldig :)

Zusätzliche Informationen

Nina Kay wurde am 15. August 1989 in Bielefeld geboren.

Nina Kay im Netz:

Community-Statistik

in 148 Bibliotheken

auf 55 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 11 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks