Nina Kay

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Nina Kay

Lebenslauf von Nina Kay

Nina Kay wurde 1989 in Bielefeld geboren und wuchs in Ostwestfalen-Lippe auf. Nach dem Besuch der Freien Waldorfschule in Detmold studierte sie Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld und ist dort aktuell im fachwissenschaftlichen Master für Literaturwissenschaft eingeschrieben. Sie schreibt seit ihrem 14. Lebensjahr Geschichten im Genre des Jugendbuches und dem New Adult-Bereich, in denen sie sich sozialen Brennpunkten,  Emotionen und den Tiefen der menschlichen Psyche widmet.
Derzeit lebt sie in Bielefeld und widmet sich neben dem Schreiben ihrer Leidenschaft für Musik, Reportagen und sämtlichem künstlerischen In- und Output.    

Alle Bücher von Nina Kay

Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

Mercy Me: Frag nicht nach Schuld

 (11)
Erschienen am 05.04.2018

Neue Rezensionen zu Nina Kay

Neu
Tintensports avatar

Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

Wesentlich mehr als bloß New Adult - dies ist Belletristik auf schriftstellerisch hohem Niveau
Tintensportvor 6 Monaten

Ich war selten so faziniert vom Stil einer - scheinbar `nur´ - New-Adult-Autorin!

Hier wird das Eigentliche mit nur wenigen, fast kargen Worten und scheinbar schlichten, doch bezeichnenden Dialogen mitgeteilt - jenseits aller Klischees und Plattheiten des Genres. Man fühlt sich an die Prosa der Großen der literarischen englischen Schullektüren aus der Jugendzeit erinnert ...
...... nur mit dem Unterschied, dass man/frau hier noch die nötige Herzschmerz-Spannung dazu bekommt, die das Ganze zu einem Lesevergnügen (statt Pflichtprogramm) macht.

Diese Autorin lese ich nicht zum letzten Mal! Meine absolute Empfehlung für alle Freunde des Tintensports!

Kommentieren0
3
Teilen
M

Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

Tolles Buch über Liebe und Leid
Mieze11vor 6 Monaten

Der Debüt Roman von Nina Kay hat mich überzeugt und mitgerissen.
Alleine der Titel und das Buchcover haben mich in ihren Bann gezogen und etwas spannendes und *anderes* vermuten lassen.
Ich wurde nicht enttäuscht.

Klapptext: 
Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie Joel den Himmel auf Erden versprechen, als er zu ihr in den Wagen steigt. Das Bild, das sie von sich zeichnet, katapultiert ihn, den Sohn mexikanischer Einwanderer, direkt in die schöne neue Welt des amerikanischen Vorstadtlebens. Doch Fay ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Die Zuflucht, die sie in Joels vernarbten Armen und seinen Geschichten von Geistern und Königinnen findet, droht unter dem Gewicht der Lügen, mit denen sie ihn umspinnt, zu zerbrechen. Schließlich muss Joel sich entscheiden: Zwischen Fay, die in seinen schwarzen Augen nichts anderes als ihren Traummann sehen will, und seinen Erinnerungen an das, was damals geschehen ist ...

Absolut naivlos, direkt und emotional wird die Geschicht der zwei Protagonisten dargestellt. Von Wut, Trauer, Emotionen und Drama über tollen Schreibstil, Einfühlungsvermögen und Tiefgründigkeit.
Diese New-Adult Roman hat mich in seinen Bann gezogen und überzeugt.
Absolute Leseempfehlung meinerseits. 

Kommentieren0
2
Teilen
Ellysetta_Rains avatar

Rezension zu "Mercy Me: Frag nicht nach Schuld" von Nina Kay

Der Traum von einem besseren Leben – Geschichte mit viel Herz (-schmerz)
Ellysetta_Rainvor 6 Monaten

Inhalt (vom Klappentext übernommen):
Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie Joel den Himmel auf Erden versprechen, als er zu ihr in den Wagen steigt. Das Bild, das sie von sich zeichnet, katapultiert ihn, den Sohn mexikanischer Einwanderer, direkt in die schöne neue Welt des amerikanischen Vorstadtlebens. Doch Fay ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Die Zuflucht, die sie in Joels vernarbten Armen und seinen Geschichten von Geistern und Königinnen findet, droht unter dem Gewicht der Lügen, mit denen sie ihn umspinnt, zu zerbrechen. Schließlich muss Joel sich entscheiden: Zwischen Fay, die in seinen schwarzen Augen nichts anderes als ihren Traummann sehen will, und seinen Erinnerungen an das, was damals geschehen ist...

Meinung:
Der sehr bildhafte, poetische, fesselnde und sarkastische Schreibstil liest sich nach kurzer Eingewöhnungszeit sehr flüssig. Ich hatte durch die sehr bildhafte Sprache und die verwendeten Metaphern die Szenen förmlich vor Augen. Das Buch ist aus der dritten Erzählperspektive von Fay und Joel geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann, aber eher etwas distanzierter. Dies ist vor allem bei Joel der Fall, der mit sich und seiner Vergangenheit zu kämpfen hat und auch vor Selbstverletzungen nicht zurückschreckt.
Das Buch entwickelt eine absolute Sogwirkung, denn immer wieder gibt es neue Informationen und Wendungen, so dass man nicht aufhören kann weiterzulesen.

Dieser New-Adult-Roman ist sehr authentisch, berührend, emotional und herzzerreißend. Beide Protagonisten haben es nicht leicht im Leben gehabt. Nach und nach fallen das Lügenkonstrukt von Fay und die schweigsame, zerstörte Maske von Joel zusammen. Die beiden zerbrochenen Seelen finden sehr langsam zueinander und man merkt, die beiden brauchen sich. Man fühlt, kämpft und leidet mit ihnen und stellt sich immer wieder die Frage, werden die beiden es schaffen, werden sie ihr Happy End bekommen oder wird ihnen das Leben wieder übel mitspielen?
Sehr gelungen und authentisch fand ich die Weiterentwicklung der Charaktere, die auch mit Rückschlagen verbunden und dadurch einfach noch ehrlicher und realistischer war.
Ein mehr als gelungener berührender und emotionaler New-Adult-Roman mit authentischen Charakteren, der mich auf eine emotionale Achterbahn mitgenommen hat. Wenn ich könnte würde ich mehr als 5 Sterne vergeben!

Fazit:
Ein berührender, emotionaler und sehr bewegender Roman über zwei zerbrochene und verlorene Seelen, die sich im Laufe der Geschichte authentisch weiterentwickeln. Es geht um Liebe, Hoffnung, Familie und für sich selbst einzustehen. Für alle die eine tragische, düstere und emotionale Liebesgeschichte erleben möchten bzw. Fans von New-Adult-Büchern, die noch mehr Tiefgang haben möchten eine absolute Leseempfehlung! 

Kommentieren0
58
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Edel_Elementss avatar

Nina Kay - Mercy Me


Autoren oder Titel-CoverÜber das Buch:


Als Joel aus dem Gefängnis entlassen wird, schwört er sich, sein altes Leben endgültig hinter sich zu lassen. Er ist auf alles vorbereitet, nur nicht auf Fay, die er an einer Tankstelle zwischen Los Angeles und Sacramento trifft. Fay ist schön, ihr Lächeln strahlend und ihre Augen sind so blau, dass sie Joel den Himmel auf Erden versprechen, als er zu ihr in den Wagen steigt. Das Bild, das sie von sich zeichnet, katapultiert ihn, den Sohn mexikanischer Einwanderer, direkt in die schöne neue Welt des amerikanischen Vorstadtlebens. Doch Fay ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Die Zuflucht, die sie in Joels vernarbten Armen und seinen Geschichten von Geistern und Königinnen findet, droht unter dem Gewicht der Lügen, mit denen sie ihn umspinnt, zu zerbrechen. Schließlich muss Joel sich entscheiden: Zwischen Fay, die in seinen schwarzen Augen nichts anderes als ihren Traummann sehen will, und seinen Erinnerungen an das, was damals geschehen ist ...


Wir von Edel Elements vergeben 20 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 15. April 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung! 


Herzlichst, Euer Elements-Team
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Nina Kay wurde am 15. August 1989 geboren.

Nina Kay im Netz:

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks